Abflammgerät

Schmal und nicht sonderlich groß, aber dafür ziemlich feurig unterwegs! Die Rede ist von Unkrautvernichtern in jeglicher Form und Größe. Beikraut kann ziemlich lästig sein. Dennoch soll das Unkraut sauber und umweltfreundlich beseitigt werden. Im Gegensatz zu chemischen Substanzen ist ein Abflammgerät das perfekte Mittel, um ungewollten Unkraut aus dem Weg zu gehen.

Mit unserem großen Abflammgerät Test 2019 wollen wir dir dabei helfen, die richtige Entscheidung beim Einkauf zu treffen. Damit du schnell das richtige Abflammgerät für dich findest, haben wir dir einige Produkte vorgestellt und sie miteinander verglichen. Mit Gegenüberstellungen und wichtigen Informationen zum Thema Abflammgeräte, soll dir der Ratgeber dabei helfen, die Kaufentscheidung so einfach wie möglich zu machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Abflammgerät ist eines der umweltfreundlichsten Möglichkeiten um Unkraut zu beseitigen. Mit chemischen Substanzen schadest du deiner Umgebung.
  • Du kannst zwischen drei Arten von Abflammgeräten auswählen. Mit Gaskartusche, mit Propangas und elektronisch betrieben. Für welches du dich aber entscheidest bleibt dir überlassen.
  • Sicherheit ist beim Kauf eines Abflammgerätes das A und O! Informiere dich gut und achte darauf, dass das Gerät eine Sicherheit mit sich bringt.

Abflammgerät Test: Favoriten der Redaktion

Das beste elektrische Abflammgerät

Der Unkrautbrenner von Royal Gardineer ist ein Multifunktionsgerät. Es kann für das Verbrennen von Unkraut verwendet werden oder auch zum Anzünden eines Holzkohlegrills. Das Gerät besitzt zwei Hitzestufen, welche bis zu 600 Grad erreichen können. Durch den ergonomischen Griff ist die Anwendung kinderleicht.

Kunden sind vom schnellen Zusammenbauen des Gerätes begeistert. Die Lieferung wurde ebenfalls zügig durchgeführt. Dieses Abflammgerät kann mit verschiedenen Gasbrennern mithalten und überzeugt in der Anwendung.

Der beste Gasbrenner als Abflammgerät

Angebot

Das Abflammgerät von CFH besitzt einen Brenner mit einem Durchmesser von 60 mm. Der Handgriff sowie der Brenner sind abschraubbar. Unkraut zwischen Teer und Pflastersteinen sind kein Problem für das Abflammgerät.

Käufer sind begeistert von der Leistung des Gerätes. Durch die leichte Anwendung gibt es keine Rücken-, Knie- sowie Armschmerzen mehr. Begeistert sind Kunden auch von dem Umweltschutz, der das Gerät mit sich bringt.

Das beste Abflammgerät mit Gaskartusche

Der Unkrautvernichter von GLORIA enthält einen integrierten Zündmechanismus, eine Piezo-Zündung, im Griffbereich. Die Flamme des Gerätes kann bis zu 1000 Grad erreichen. Das Abflammgerät kann nicht nur Unkraut vernichten, sondern auch Grillkohlen und Kaminholz entzünden.

Kunden sind von dem Versprechen der Leistung positiv überrascht. Das Gerät ist sehr stabil und bringt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis mit sich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Abflammgerät kaufst

Was ist ein Abflammgerät?

Seit 1852 gab es die Abflammtechnik welche anfangs mit Petroleum oder Benzin verwendet worden ist. 1984 fanden Abflammgeräte mit Flüssiggas auf Farmen in Baumwoll-, Mais- und Zuckerrohrkulturen ihren Gebrauch.

In der Regel werden Geräte wie Dachdecker-Brenner oder Gasbrenner zum Abflammen eingesetzt. Unerwünschtes Unkraut wird mit einem Gasbrenner vernichtet.

Die Abflammgeräte besitzen eine Gaskartusche und einen längeren „Hals“, aus dem das offene Feuer kommt. Neuere Geräte besitzen meist eine Piezo-Zündung welche das Anzünden des Gerätes mit einem Feuerzeug verhindert.

Der Begriff „abflammen“ wird häufig in der Landwirtschaft und im Garten verwendet. Dies ist ein thermisches Verfahren, welches zur Unkrautvernichtung eingesetzt wird.

Abflammgerät-1

Mit einem Abflammgerät beseitigst du das Unkraut, ohne die Umwelt zu beschädigen. Chemische Substanzen kommen in diesem Prozess nicht vor.
(Quelle: unsplash.com / Evan Dennis)

Wie funktioniert ein Abflammgerät?

Das Unkraut wird mit Abflammgeräten erhitzt, welche bis zu 70 Grad erreichen können. Während dem Erhitzen stauen sich Eiweiße in den Pflanzenzellen auf. Durch eine schnelle Erhöhung der Temperatur auf 110 Grad platzen die Wände der Pflanzenzelle.

Die Wände enthalten in den Zellen eine Flüssigkeit, welche austritt und das Beikraut vertrocknet. Nach dem Prozess wird der abgeflammte Untergrund aufgekehrt, um übergebliebene Reste der Pflanzen zu beseitigen.

Wofür eignet sich eigentlich ein Abflammgerät?

Wie wir oben schon erwähnt haben, eignet sich ein Abflammgerät um überflüssiges Unkraut von Pflastersteinen und Wegen zu entfernen.

Das besondere dabei ist, dass der Prozess ganz ohne chemische Substanzen stattfindet und dein Boden somit nicht verpestet wird. Biobauern schwören auf diese Technik und setzten ein Abflammgerät statt Herbiziden, welches ein chemisches Mittel zur Unkrautbekämpfung ist, ein.

foco

Wusstest du, dass Pflanzen selbst kleinste Temperaturschwankungen wahrnehmen können? Biologen fanden heraus, dass das in den Zellen gepackte Erbgut sich bei steigender Temperatur entfaltet.

Im Prinzip wird deine Pflanze nicht verbrannt, wobei das Beikraut mit dem Abflammgerät auf eine sehr hohe Temperatur erhitzt wird, sich die in den Pflanzen enthaltene Flüssigkeit ausdehnt und die Zellen über einen Zeitraum von nur einer Sekunde zum Aufplatzen bringt.

Danach kannst du deine Pflanzenreste einfach zur Seite kehren und der Prozess ist erledigt.

Abflammgerät-2

Bei einem Gasbrenner als Abflammgerät kann es passieren, dass du Insekten unter der Erde verletzen könntest. Trotzdem arbeitest du ganz ohne chemische Substanzen.
(Quelle: unsplash.com / Mikhail Vasilyev)

Wo kann ich ein Abflammgerät kaufen?

Für jeden gibt es die richtige Möglichkeit ein Abflammgerät zu erwerben. Viele Bauhäuser wie zum Beispiel OBI, HORNBACH oder Lagerhaus bieten sowohl online als auch Vorort verschiedene Geräte an.

Aber auch der Online-Anbieter Amazon hat eine Auswahl an Abflammgeräten, welche dir den Besuch im Bauhaus ersparen kann.

Schlussendlich bleibt es dir überlassen wie und wo du dein Gerät erwirbst. Erkundige dich, lasse dich beraten und recherchiere ein wenig, damit du auch das richtige Abflammgerät für dich findest.

Wie viel kostet ein Abflammgerät?

Je nachdem wie dein Gerät funktioniert, welche Features es hat, ob es elektrisch oder mit Gas betrieben wird und von welchem Hersteller du es erwirbst: all diese Faktoren spielen im Preis eine große Rolle.

Dennoch haben wir dir in der nachfolgenden Tabelle kurz und knackig zusammengefasst, wie viel denn so ein Abflammgerät von den gängigsten Herstellern kostet.

Hersteller Preis
CFH 20-50 €
Gloria 20-57 €
Rothenberger 16-20 €

Welche Alternativen gibt es zu einem Abflammgerät?

Wie wir bereits weiter oben im Text erwähnt haben sind Abflammgeräte beliebt bei Bio Bauern und schaden der Umwelt nicht. Demnach wäre eine Alternative für dich ein chemisches Produkt. Jedoch tust du der Umwelt nichts Gutes, da viele Mittel schädlich für die Außenwelt sind und für ein bisschen mehr Geld investierst du in ein gutes Produkt, welches lieb zu deiner Umgebung ist.

Trotzdem kannst du mit biologischen Mitteln wie zum Beispiel kochendem Wasser oder Salz und Essig das Unkraut vernichten.

Abflammgerät-3

Alternativ kannst du zu Salz und Essig greifen, um das Unkraut zu entfernen. Dadurch schonst du die Umwelt und musst nicht extra Mittel zur Bekämpfung erwerben.
(Quelle: unsplash.com / Jason Tuinstra)

Entscheidung: Welche Arten von Abflammgeräten gibt es und welches ist das Richtige für dich?

Im Allgemeinen ist Abflammen eine sehr nachhaltige und effektive Möglichkeit, um dich von Unkraut zu verabschieden. Mit verschiedenen Geräten kannst du auf Pflastersteinen sowie auf kleinen Wegen in deinem Garten arbeiten.

Das Beste daran ist, dass du ohne chemischen Substanzen dein Beikraut vernichtest. Dafür wird dir die Umwelt sehr dankbar sein!

Was zeichnet ein Gasbrenner als Abflammgerät aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Ein Gasbrenner als Abflammgerät arbeitet mit Propangas um das Unkraut schnell und einfach zu verbrennen sowie die Umwelt schadenfrei zu hinterlassen. Diese Art von Abflammgeräten wird in der Landwirtschaft für den Anbau von Speisekartoffeln verwendet, da somit die Stärke der Kartoffeln reguliert werden kann.

Vorteile
  • Das Flüssiggas macht das Abflammgerät mobil und flexibel
  • Das Gerät kann sowohl in der Landwirtschaft als auch bei dir zu Hause eingesetzt werden
  • Das Ergebnis nach dem Abflammen ist einheitlich, sauber und umweltfreundlicher als chemische Substanzen
Nachteile
  • Ein Risiko besteht im Umgang mit Propangasflaschen
  • Bei der Verbrennung von Flüssiggas wird CO2 ausgestoßen
  • Während des Prozesses ist eine Verletzungsgefahr bei Insekten unter der Erde möglich

Was zeichnet ein Abflammgerät mit Gaskartusche aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Ein Abflammgerät mit Gaskartusche eignet sich perfekt für kleinere Flächen, da ein großflächiges Arbeiten aufgrund des Durchmessers der Flamme nicht möglich ist. Bei einer kleinen Menge an Unkraut kannst du zu einem Abflammgerät mit Gaskartusche greifen.

Vorteile
  • Exaktes und genaues arbeiten
  • Das kleine Gerät erreicht trotz seiner Größe eine hohe Temperatur
Nachteile
  • Eignet sich nur für kleine Flächen
  • Bei langem Gebrauch fällt der Druck ab, weswegen das Abflammen mehr Zeit in Anspruch nehmen könnte

Was zeichnet ein elektrisches Abflammgerät aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Meist bringen andere Abflammgeräte viel Zusatzbehör mit sich, aber ein elektrisch betriebenes Gerät nicht. Da das Gerät elektrisch betrieben wird, musst du darauf schauen, dass du dich in der Nähe einer Steckdose befindest, um arbeiten zu können. Diese Art von Abflammgerät kann bei Wind benutzt werden.

Vorteile
  • Leichtes und sicheres Gerät in der Anwendung
  • Kann bei Wind benutzt werden
Nachteile
  • Du brauchst eine Steckdose in der Nähe
  • Aufgrund des Kabels bist du in der Bearbeitung deines Unkrauts eingeschränkt

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Abflammgeräte vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Abflammgeräten entscheiden kannst. Um dir die Kaufentscheidung leichter zu gestalten, kannst du dich durch unsere Kaufkriterien lesen und dir eine eigene Meinung darüber bilden. In diesem Absatz erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Mit dieser Aufzählung von Kriterien kannst du Abflammgeräte miteinander vergleichen und dich somit leichter entscheiden:

Piezo-Zündung

Oftmals muss ein Abflammgerät mit einem Feuerzeug oder einem Streichholz angezündet werden, was auch gefährlich sein könnte. Hier kommt die Piezo-Zündung ins Spiel. Durch einen einfachen Knopfdruck kannst du die Zündung auslösen und somit die Flamme entfachen.

Viel mehr Sicherheit und ein geringeres Verletzungsrisiko sind somit gegeben. Dennoch solltest du darauf achten, dass du den Knopf für die Zündung nicht beschädigst, da ein Zünder selten zu reparieren ist.

Sicherheit

Wie du bereits gelesen hast, hast du bei einer Piezo-Zündung mehr Sicherheit als bei anderen Modellen. Um Sicherheit beim Arbeiten zu gewährleisten, solltest du auch nicht zögern mehr Geld in dein Gerät zu investieren. Aufgrund der hohen Temperatur ist das Risiko sich zu verletzen sehr groß. Elektrische Geräte bieten dir mehr Sicherheit.

Preis

Der Kauf eines Abflammgerätes bringt auch Zusatzkosten mit sich. Ein elektrischer Unkrautvernichter kann auf Dauer Stromkosten verursachen, welche andere Geräte nicht mit sich bringen. Dennoch musst du für ein Abflammgerät mit Gaskartuschen die richtigen Gaskartuschen erwerben, welche zusätzlich Geld kosten.

Wie du merkst bringt jede Art von Abflammgerät Zusatzkosten mit sich. Dennoch solltest du dein Geld richtig investieren und auf deine Sicherheit achten!

Hier haben wir die Kaufkriterien in einer Tabelle nochmal zusammengefasst:

Kaufkriterium Zusammenfassung
Piezo-Zündung Falls du ein geringeres Sicherheitsrisiko bei deinem Abflammgerät haben willst wird dir die Piezo-Zündung zu Gute kommen, durch einen Knopfdruck wird die Flamme entfacht und du musst das Feuer nicht selbst anzünden
Sicherheit Die Sicherheit ist das Wichtigste beim Kauf dieser Geräte, Zögere nicht tiefer in den Geldbeutel zu greifen, um ein qualitativ hochwertigeres Gerät zu erwerben
Preis Auch hier musst du bei jeder Art von Abflammgerät mit Zusatzkosten rechnen, dennoch wirst du bei einer guten Investition längerfristig glücklich sein

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Abflammgeräte

In diesem Teil, der Trivia, werden wir dir erklären wie du richtig mit einem Abflammgerät umgehst:

  1. Gasflasche oder Gaskartusche anschließen
  2. Gas anzünden
  3. Unkraut bekämpfen

Gasflasche/Kartusche anschließen

Zuerst schließt du das Abflammgerät mit der Gaskartusche oder -flasche an. Bei kleinen Geräten wird die Gaskartusche direkt angeschlossen und bei größeren Geräten wird zuerst der Gasschlauch an den Druckregler angebracht.

Falls dein Abflammgerät keinen Druckminderer mit sich bringt benötigst du einen Regler an der Gasflasche, damit die Gaszufuhr reguliert wird. Nach dem Anschließen solltest du die Dichtigkeit überprüfen und darauf achten, dass kein Gas an ungewollten Stellen austritt.

Gas anzünden

Nicht jedes Gerät wird gleich angezunden. Bei den Abflammgeräten mit einer Piezo-Zündung wird das Gas durch einen Knopfdruck automatisch entfacht. Geräte die keine automatische Zündung enthalten müssen mit Vorsicht mit einem Feuerzeug oder Streichholz angezündet werden.

Dafür muss der Gashahn der Flasche aufgedreht werden und der Regler für das Abflammgerät auf die niedrigste Stufe gestellt sein. Der Regler wird erst dann höher gestellt, wenn kein Gas auf der kleinsten Stufe entzündet.

Unkraut vernichten

Nachdem das Gas zu brennen begonnen hat, kannst du damit beginnen dein Unkraut zu vernichten. Falls du Beikraut zwischen Pflastersteinen hast, musst du das Gerät einfach nur über die zu behandelnde Stelle führen und das Unkraut ist schneller vebrannt als du denkst.

Ebenfalls fassen wir dir nochmal zusammen, wieso du dich für ein Abflammgerät entscheiden solltest:

  1. Schnell und effektiv
  2. Lieb zur Umwelt
  3. Nicht giftig
  4. Biologisch
  5. Körperschonend

Grundsätzlich kannst du mit der Abflammtechnik rein gar nichts falsch machen. Du schonst die Umwelt, arbeitest nicht mit chemischen Materialien, schonst deinen Rücken und deine Knie, kannst schnell und sauber arbeiten und deine Außenwelt wird dir dafür sehr dankbar sein.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article192020727/Ohne-Gift-Unkraut-loswerden-Unkrautbrenner-schonen-Ruecken-und-Umwelt.html

[2] https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/unkrautbrenner-richtig-verwenden-35671

[3] https://taspo.de/gartenmarkt/prototyp-selbstfahrendes-abflammgeraet/

Bildquelle: Nyrkov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Anne ist Landschaftsgärtnerin und verbringt auch einen großen Teil ihrer Freizeit im heimischen Garten. Sie hat ein Auge fürs Detail und hat bisher jeden Garten wieder auf Vordermann gebracht.