Willkommen bei unserem großen Algenvernichter Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Algenvernichter. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Algenvernichter zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Algenvernichter kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Algenvernichter, auch bekannt als Algizide, ist ein Typ von Bioziden und wirken gegen Algen. Sie töten die Algen ab und bekämpfen gleichzeitig das Wachstum neuer Algen.
  • Eigentlich kann der Algenvernichter Anwendung finden, wo es Wasser gibt oder feucht ist. Z.B.  in Aquarien, in Teichen, in Schwimmbädern, in Wasserreservoirs und Brunnen und in Wassertanks.
  • Die Anwendung von Algenvernichter für Anfänger ist ganz einfach. Auf den Packungen sind normalerweise Hinweise zu finden und dann weiß man, wie viel und wie oft Algizid eingesetzt werden sollte, um das Wasser algenfrei zu halten.

Algenvernichter Test: Das Ranking

Platz 1: BAYROL Desalgin – Flüssiges Algizid

Platz 2: A.K.B. Algenentferner

Platz 3: 1L – PoolsBest® Algenverhüter extra

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Algenvernichter kaufst

Was genau ist ein Algenvernichter?

Der Algenvernichter ist ein chemisches Mittel gegen Algen, das nicht nur die vorhandenen Algen entfernt sondern auch das Wachstum neuer Algen vermeidet. Weil der Algenvernichter auch zu Insektiziden gehört, ist der auch oft als Algenzide bekannt.

Wozu braucht man Algenvernichter? Welche Anwendungsbereiche gibt es?

Es ist sicherlich nicht schön, wenn sich dein Gartenteich oder Swimmingpool grün oder sogar schwarz gefärbt hat und sumpfig ist.

Das ist von die Vermehrung der Algen verursacht und du müsstest deine Wasserbehälter gründlich reinigen, wozu du Algenvernichter brauchst.

Theoretische kann der Algenvernichter Anwendung finden, sobald es Wasser gibt. Am häufigsten werden die Algenziden in Aquarien, in Teichen und in Pools benutzt.

Außerdem werden sie auch am Bau in Fassadenanstrichen und Dämmmaterialien, in Kühltürmen oder in Antifoulinganstrichen von Schiffsrümpfen sehr oft angewendet.

Darüber hinaus sind sie auch wichtig für Terrassen, Gehwegen und Fassaden, weil Algen überall entstehen, wo es feucht ist, also nicht nur im Wasser.

Welche Wirkstoffe gibt es in Algenvernichtern?

Um Algen zu entfernen sowie ihr Wachstum einzudämmen, sind unter anderem folgende Wirkstoffe zu benutzen:

  •  Mono­linuron
  •  Hum­in­säure
  •  Pelargonsäure
  •  Methyl­metha­namin

Je nach Anwendungsbereich solltest du das passendes Produkt auswählen, z.B. sind normalerweise Produkte mit Pelargonsäure für Gartenteiche zu bevorzugen.

Wie schnell wirkt der Algenvernichter?

Mit Algenmittel werden die Algen schnell vernichtet, normalerweise werden diese nach mehreren Tagen weg. Es ist zu berücksichtigen, dass du das Anti-Algen Mittel mindestens 24 Stunden im Wasser lassen solltest.

Warum bilden sich überhaupt Algen in meinem Teich oder Pool?

Die meisten Algen in den Aquarien kennen gehören zu den niederen Wasserpflanzen, die unerwünscht sind.

Die Entstehung von Algen kann nicht völlig vermieden werden, aber die vermehrte Algenbildung ist immer ein Hinweis für ein Ungleichgewicht oder nicht optimale Bedingungen, Punkte vor allem wie nicht ideale Sonneneinstrahlung oder künstliche Beleuchtung, zu reichhaltiges Füttern, zu wenig Wasserwechsel sowie Überbesatz sind zu berücksichtigen.

Während Algen am Meer zumeist als atmosphärisch empfunden werden, trifft im eigenen Gartenteich oder sogar dem Pool meist das Gegenteil zu. (Bildquelle: pexels.com / Saad Bouzaid)

Wie viel kosten Algenvernichter?

Wir stellen hier die Preise der Anti-Algen Mittel auf amazon.de nach den Formen der Produkte zusammen, um dir einen groben Eindruck zu geben.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 240 Produkte aus der Kategorie Algenvernichter untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Grundsätzlich sind Algenvernichter, die die Algen entfernen, teurer als Algenverhüter, die diese vorbeugen.

Form Preis
Flüssig 4,20€/Liter~24,00€/Liter
Pulver 7,00€/Liter~17,03€/Liter

Wo kann ich Algenvernichter kaufen?

Wenn du dich für einen Hochteich bestimmt hast, kannst du diese

  • Online auf großen allgemeinen Handelsplattformen kaufen, z.B. auf der Webseite amazon.de und otto.de. Mit Hilfe der Webseite wie idealo.de kannst du auch Preisvergleich durchführen.
  • Online auf speziellen  Handelsplattformen kaufen, vor allem die für Pool- sowie Teichpflege wie pool-chlor-shop.de oder die für chemische Produkte wie hoefer-shop.de.
  • Online auf Homepages der Marken von Algenvernichtern kaufen, z.B. auf den Homepages wie bayrol.de, oase-teichbau.de und eheim.com.
  • In fachlichen Geschäften für Teiche oder Pools kaufen. Du kannst natürlich auch einige Hinweise von Fachleuten dort bekommen lassen.

Wie oft bzw. wie viel Algenvernichter sollte ich benutzen?

Konkrete Anwendungshinweise sind auf der Packung des jeweiligen Produktes zu finden, und du solltest diese sorgfältig durchlesen vor dem Benutzen.

Auch die Intensität des Algenbefalls ist entscheidend für die Häufigkeit und das Volumen des zu verwendenen Algenzides.

Allgemein gesagt sollte ein Liter Algenvernichter für dreißig bis vierzig Liter zu behandelndes Wasser und eine wöchentliche Anwendung ausreichen.

Gibt es Alternativen zum Algenvernichter?

Statt die Algizide zu kaufen, können sie auch durch einige Haushaltsmittel ersetzt werden.

Es ist umweltfreundlicher und günstiger: Man kann z.B. Grapefruitkernextrakt, zahnreinigenden Corega Tabs oder einige Haushaltsreiniger benutzen, aber nicht zu vergessen ist, dass du hier wieder Vorsicht mit der toxischen Wirkung der Hausmittel solltest.

Noch ein kleines Trick: Die Milch ist auch ein ganz gutes und leicht erreichbares Ersatzmittel des Algenvernichters! Im folgenden Video wird diese benutzt, um Algen zu entfernen:

Für alle Alternativ-Mittel gilt, dass du sie im Nachhinein immer mit fließendem Wasser abspülen solltest.

Entscheidung: Welche Arten von Algenvernichtern gibt es und welche ist der richtige für dich?

Je nach den Anwendungszwecken eignet sich immer ein anderes Algenzid.

Um ein passendes Produkt zu finden, solltest du zuerst  klar machen, wo du den Algenvernichter benutzt, z.B. ob in Schwimmpools, in Gartenteichen oder auf Terrassen.

Daneben ist es auch wichtig zu wissen, ob du die schon entstandenen Algen abtöten oder das Entstehen der Algen vorbeugen möchtest.

Einige am häufigsten berücksichtigte Kaufkriterien werden im folgenden Abschnitt detaillierter analysiert.

Was sind Vor- und Nachteile des Algenvernichters?

Natürlich hat der Algenvernichter Vorteile aber gleichzeitig auch unerwünschte Nebenwirkungen sowie andere Probleme.

Vorteile
  • Die Algen schnell zu vernichten
  • Wasser sowie Wasserbehälter sauber zu halten
  • Schnelle Auswirkung
  • Meistens umweltfreundlich
Nachteile
  • Chemische Produkte
  • Andere Pflanzen zu vergiften
  • Schwere Schaden zu tragen
  • Kurze Wirkungsdauer und damit häufige Einsätze

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Algenvernichter vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Algenvernichter vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Algenvernichter für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Typ
  • Form
  • Inhaltsstoffe
  • Anwendungshäufigkeit
  • Wirksamkeit und Wirkungsdauer

Typ

Es gibt verschiedene Algenvernichter für unterschiedliche Anwendungsziele, darunter sind vor allem z.B. Teichreiniger, Aquarienreiniger, Pool­r­ei­niger, Grün­be­la­g­ent­ferner sowie Algenzide für Terrassen und Fassaden zu nennen.

Und laut der Auswirkungsweise sind zu unterscheiden, ob das Algenmittel vorbeugend wirkt oder die vorhandenen Algen wieder entfernt.

Beim ersten Typ solltest du solchen Algenvernichter direkt bei der Befüllung dem Wasser beimischen, um das Auftreten der Algen zu verhindern.

Die Typen von Algen sind natürlich auch zu berücksichtigen, es gibt z.B. Algen, Grünalgen, Faldenalgen und Schwebealgen. Je nach deinem Bedarf könntest du das benötigte Produkt auswählen.

Form

Die meisten Algenvernichter sind in der Form Flüs­sig­keit oder Pulver, außerdem gibt es auch Algenzide als Tabletten.

 

Inhaltsstoffe

Neben den vorgenannten Inhaltsstoffen spielen auch solche Punkte eine Rolle bei der Auswahl: Ist das Produkt schaumfrei, chlorfrei oder biologisch abbaubar?

Hier gilt eine Daumenregel: Wenn da positive Antworten auf diese Fragen steht, dann ist dieses Produkt zu bevorziehen.

Es ist deutlich empfehlenswerter, wenn die Produkte verträglich für Pflanzen und Tiere sind.

Besonders zu erwähnen ist, dass chlorhaltige Produkte nur im Schwimmbecken verwendet werden können, nicht aber im Gartengebrauch, da diese stark oxidierend sind und daher toxisch wirken.

Mit dem Punkt „biologisch abbaubar“ wird gemeint, dass die Anti-Algen Mittel umweltfreundlich und nicht gesundheitsschädlich sein und damit kein Lebensmittel verunreinigen müssen.

Aber deswegen müssen sie immer wieder erneut eingesetzt werden, sonst werden sie ihre Wirkung verlieren.

Anwendungshäufigkeit

In den Produktbeschreibungen sind die Abwendungshäufigkeit und Dosierhinweise jedes Produktes zu finden. Diese Informationen entscheiden vor allem die Kosten sowie den Zeitaufwand, die auch deine Entscheidung beeinflussen können.

Wirksamkeit und Wirkungsdauer

Je stark die Wirksamkeit und je länger die Wirkungsdauer beträgt, desto besser ist das Produkt hinsichtlich des Abbaus oder der Verhütung der Algen, aber gleichzeitig kann es schwierigere dem Ökosystem im Wasser schaden.

Deshalb sind nicht immer die Algenzide mit stärkerer Wirksameit oder längerer Wirkungsdauer die beste Wahl.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Algenvernichter

Muss ich Algenvernichter benutzen?

Die Antwort ist JA.

Man sollte unter allen Umständen etwas gegen einen Algenbefall unternehmen, da dieser nicht selber verschwinden werden und die Algen werden sich schnell verbreiten und Schaden anrichten.

Was soll ich noch berücksichtigen beim Nutzen des Algenvernichters?

Weil die meisten Algenzide auf chemischer Basis sind, können sie schädlich für Wasserorganismen oder sogar für die menschliche Gesundheit sind.

Es ist deshalb sehr wichtig, vorm Gebrauch der Produkte stets Etikett und Produktinformationen ausführlich zu lesen und dann vorsichtig zu verwenden.

Schutzbrillen, Schutzhandschuhe und ein ruhiger Umgang sind auch notwendig.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.hausgarten.net/gartenpflege/schutz/algizide.html

[2] https://www.aquarienpflanzen-shop.de/blog/algen-im-aquarium/

[3] http://www.algenfrei.com/faq-haeufige-fragen/algenvernichter-im-teich-gegen-algen.html

Bildquelle: unsplash.com / Cristian Palmer

Bewerte diesen Artikel


33 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,36 von 5