Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2022

Das Aztekische Süßkraut ist eine Pflanze, die in der traditionellen Medizin verwendet wurde.

Inhaltsverzeichnis




Steckbrief

Woher kommt das Aztekische Süßkraut?

Das Aztekische Süßkraut stammt aus Mexiko. Es wurde von den alten Mayas und Azteken zu medizinischen Zwecken und zum Würzen von Speisen verwendet.

Was sind die Merkmale des Aztekischen Süßkrauts?

Das Aztekische Süßkraut ist eine mehrjährige Pflanze, die in der Natur wächst. Es hat kleine, weiße Blüten und Blätter mit einem aromatischen Duft.

Wie sieht das Aztekische Süßkraut aus?

Das Aztekische Süßkraut ist eine kleine, buschige Pflanze mit dunkelgrünen Blättern und weißen Blüten. Sie wird etwa einen Meter hoch.

Wo kann man das Aztekische Süßkraut finden?

Das Aztekische Süßkraut ist im Südwesten der USA und im Norden Mexikos heimisch. Es wächst in trockenen, felsigen Gebieten in Höhenlagen von 3.000-8.500 Fuß (900-2.600 m). Die beste Erntezeit ist während der Blütezeit von April bis Juni.

Welche Arten von aztekischem Süßkraut gibt es?

Es gibt viele Arten von aztekischem Süßkraut. Die bekannteste heißt „Schokolade“ oder Kakao, der aus den Samen eines Baumes gewonnen wird, der in Mittelamerika und Mexiko wächst. Er wird zur Herstellung von Schokoriegeln und anderen Leckereien wie heißen Kakaosorten verwendet. Eine andere Art ist die Vanille, die von einer Orchideenpflanze stammt, die vor allem auf Madagaskar, aber auch anderswo auf der Welt wächst. Sie wird zum Aromatisieren von Eiscreme, Kuchen und Keksen sowie zur Herstellung von Parfüm, Lotionen und Seifen verwendet.

Ist das Aztekische Süßkraut ein Flachwurzler?

Ja, es ist ein Flachwurzler.

Es wächst in den oberen 10 cm des Bodens und muss nicht wie andere Pflanzen tief gepflanzt werden.

Welche Farbe haben die Blüten des Aztekischen Süßkrauts?

Die Blüten des Aztekischen Süßkrauts sind weiß.

Welche Farbe haben die Blätter des Aztekischen Süßkrauts?

Die Blätter des Aztekischen Süßkrauts sind grün.

Welche Form haben die Blätter des Aztekischen Süßkrauts?

Die Blätter des aztekischen Süßkrauts sind oval geformt.

Zu welcher Baumfamilie gehört das Aztekische Süßkraut?

Das Aztekische Süßkraut gehört zur Baumfamilie der Lamiaceae. Es ist ein Mitglied der Gattung Salvia und der Art azteca.

Wie hoch kann das Aztekische Süßkraut werden?

Das Aztekische Süßkraut kann bis zu 3,5 Meter hoch werden, aber wie bei den meisten Pflanzen hängt das von den Wachstumsbedingungen und der Genetik der Pflanze ab.

Was sind die Früchte des Aztekischen Süßkrauts?

Aus den Früchten des Aztekischen Süßkrauts wird ein Tee gemacht, der wegen seiner medizinischen Eigenschaften getrunken wird. Es heißt, dass diese Pflanze bei Magenproblemen helfen kann und auch bei nächtlichen Schlafstörungen.

Ist das Aztekische Süßkraut giftig?

Nein, es ist nicht giftig. Es wird in Mexiko seit Jahrhunderten als Heilkraut und zum Würzen von Speisen verwendet.

Pflanzen & Pflege

Kann man das Aztekische Süßkraut im eigenen Garten anpflanzen?

Ja, du kannst das Aztekische Süßkraut in deinem eigenen Garten anpflanzen. Es ist eine mehrjährige Pflanze und wächst Jahr für Jahr nach. Du solltest es in den meisten Gärtnereien oder Baumärkten finden können, wenn sie es dort nicht schon wachsen lassen.

Wo ist der beste Standort für Aztekisches Süßkraut im Garten?

Der beste Standort für Aztekisches Süßkraut ist in voller Sonne bis Halbschatten. Es bevorzugt einen feuchten, gut durchlässigen Boden und verträgt Trockenheit und Hitze nicht sehr gut.

Wie düngt man Aztekisches Süßkraut und welchen Dünger sollte man verwenden?

Düngen ist beim Aztekischen Süßkraut nicht nötig.

Wie pflanze ich Aztekisches Süßkraut an?

Pflanze Aztekisches Süßkraut an einem sonnigen Standort. Setze die Pflanzen in einem Abstand von 12 bis 18 Zentimetern zueinander und gieße sie regelmäßig, bis die Sämlinge etabliert sind.

Wie oft solltest du das Aztekische Süßkraut gießen?

Gieße dein Aztekisches Süßkraut, wenn der oberste Zentimeter der Erde trocken ist.

Wie kann ich das Aztekische Süßkraut umtopfen?

Das Umtopfen des Aztekischen Süßkrauts ist am besten in der warmen Jahreszeit, kann aber auch zu anderen Zeiten im Jahr erfolgen. Verwende ein Gefäß mit Entwässerungslöchern, um Wurzelfäule zu verhindern, und stelle es an einen hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Gieße sparsam, bis neues Wachstum an deiner Pflanze erscheint, und gieße dann häufiger, um den Boden während der Sommermonate feucht zu halten.

Wie bestäube ich das Aztekische Süßkraut?

Das Aztekische Süßkraut ist selbstbestäubend, du musst also nichts tun. Die Pflanze bestäubt sich selbst und produziert Früchte ohne die Hilfe von Menschen oder anderen Insekten. Wenn deine Pflanzen jedoch keine Blüten bilden, kann das daran liegen, dass sie durch zu viel Hitze oder Kälte, Wasser- oder Nährstoffmangel im Boden usw. gestresst wurden. Dieser Stress kann dazu führen, dass sie aufhören zu blühen, bis sich die Bedingungen wieder verbessern. Der Stress kann dazu führen, dass sie nicht mehr blühen, bis sich die Bedingungen wieder verbessern. In diesem Fall solltest du deine Pflanzen gut gießen (nicht zu viel Wasser) und mit einem nach Packungsanweisung verdünnten Dünger für Zimmerpflanzen füttern, bevor du wieder Wasser nachgibst.

Wie vermehrt man Aztekisches Süßkraut?

Aztekisches Süßkraut kann durch Teilung, Stecklinge oder Samen vermehrt werden. Bei der Vermehrung durch Teilung wird der Wurzelballen mit einem scharfen Messer in Abschnitte geteilt und in frische Erde umgepflanzt. Die beste Zeit dafür ist das Frühjahr oder der Herbst, aber du kannst es zu jeder Jahreszeit machen, wenn dein Klima es zulässt. Wenn du aus Samen anbauen willst, sammle die Samen, wenn sie reif (braun) sind, und säe sie sofort in Töpfe mit guter Komposterde und Unterhitze, bis die Keimung erfolgt, was innerhalb von 2-3 Wochen der Fall sein sollte.

Wie pflanze ich ein Aztekisches Süßkraut an?

Pflanze die Samen des Aztekischen Süßkrauts an einem sonnigen Standort. Setze die Pflanzen 12 bis 18 Zentimeter voneinander entfernt und gieße sie regelmäßig, bis die Sämlinge sich etabliert haben.

Welche Art von Boden sollte ich für das Aztekische Süßkraut verwenden?

Das Aztekische Süßkraut bevorzugt einen Boden, der gut durchlässig ist und eine gute Drainage hat. Außerdem bevorzugt es einen vollsonnigen Standort, kann aber auch Halbschatten vertragen.

Wann solltest du das Aztekische Süßkraut beschneiden?

Schneide dein Aztekisches Süßkraut im Frühjahr. Zu diesem Zeitpunkt ist es am effektivsten, Unkraut und unerwünschte Pflanzen rund um die Basis zu entfernen und neues Wachstum für eine gesunde Pflanze zu fördern.

Wie schneidest du das Aztekische Süßkraut?

Schneide das Aztekische Süßkraut im Frühjahr bis zum Boden zurück. Das fördert neues Wachstum und eine kompaktere Pflanze.

Welche Schädlinge können das Azteken-Süßkraut befallen?

Das Aztekische Süßkraut ist anfällig für Blattläuse, Raupen und Milben.

Welche Krankheiten kann das Aztekische Süßkraut bekommen und wie kann man sie heilen?

Aztekisches Süßkraut ist eine sehr gesunde Pflanze. Sie kann wie jede andere Pflanze Krankheiten bekommen, aber sie hat auch die Fähigkeit, sich selbst von ihnen zu heilen. Die häufigsten Krankheiten, von denen die Pflanze betroffen ist, sind Echter Mehltau und Blattflecken, die durch Pilze verursacht werden. Diese beiden Krankheiten treten in der Regel bei heißem Wetter auf, wenn die Pflanze nicht genug Wasser oder Feuchtigkeit hat, um richtig zu wachsen. Um diesen Problemen vorzubeugen, solltest du dafür sorgen, dass deine aztekischen Süßkräuter während der gesamten Wachstumsperiode (Frühjahr bis Herbst) ausreichend Licht und Feuchtigkeit erhalten. Außerdem musst du befallene Blätter sofort entfernen, damit sie sich nicht weiter auf den Rest deiner Pflanzen ausbreiten; unbehandelt können beide Pilze innerhalb weniger Wochen ganze Kulturen abtöten. Wenn du Anzeichen für einen der beiden Pilze auf deinen Azteken bemerkst, solltest du sie sofort mit einem Fungizid besprühen, bevor sie sich zu weit ausbreiten.

Muss man das Azteken-Süßkraut im Winter schützen?

Ja, du musst es vor Frost schützen. Es ist eine tropische Pflanze und verträgt keine Temperaturen unter 10 Grad Celsius (50 F). Wenn die Temperatur zu sehr sinkt, erfrieren die Blätter und sterben ab. Um dies zu verhindern, solltest du dein Azteken-Süßkraut mit einem Vlies oder einem ähnlichen Material abdecken, wenn sich kaltes Wetter ankündigt.

Wie kann man das Azteken-Süßkraut überwintern?

Du kannst das Aztekische Süßkraut überwintern, indem du es in den Boden pflanzt. Am besten pflanzt du sie an einem Ort, der vollsonnig ist und einen gut durchlässigen Boden hat. Wenn du in einem Gebiet mit kalten Wintern wohnst, müssen deine Pflanzen vor Frost geschützt werden. Um deine Pflanzen zu schützen, solltest du sie mit Mulch abdecken oder das Beet, in das sie gepflanzt wurden, vor dem Winter mit einer Art Abdeckung versehen.

Bildquelle: ellinnur / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte