Willkommen bei unserem großen Balkon Bewässerung Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Balkon Bewässerungen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Balkon Bewässerung zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Balkon Bewässerung kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich eignen sich die Tröpfchen-Bewässerung, die Tonkegel-Bewässerung, Blumenkästen mit Wasserspeicher und Autopot-Systeme als Bewässerungssysteme für deinen Balkon.
  • Die Tonkegel-Bewässerung und die Blumenkastensysteme mit Wasserspeicher sind am einfachsten zu installieren, benötigen am wenigsten Platz und sind zudem kostengünstig zu erwerben.
  • Wichtig ist die Größe des Wasserspeichers, da dieser darüber entscheidet, wie lange deine Pflanzen automatisch bewässert werden können.

Balkon Bewässerungssystem Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Balkon Bewässerungssystem mit integriertem Wasserspeicher

Das Lechuza Pflanzengefäß verfügt über einen drei bzw. fünf Liter Wasserspeicher, der bequem über einen Wasserstandsanzeiger kontrolliert werden kann. Die Pflanzeneinsätze können durch integrierte Tragegriffe bequem herausgenommen werden, sodass die Bepflanzung problemlos gewechselt werden kann.

Der Blumenkasten ist in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich. Die Farbe bleibt auch bei starker Sonneneinstrahlung erhalten und sieht somit auch nach mehreren Sommern noch aus wie neu.

Das beste Balkon Bewässerungssystem mit Zeitschaltuhr

Das city gardening Set von Gardena bewässert bis zu 36 Pflanzen über eine eingebaute Zeitschaltuhr für eine Minute am Tag. Es können sogar Pflanzen mit unterschiedlichem Wasserbedarf mit individuellen Wassermengen bewässert werden (15ml, 30ml, 60ml).

Die mitgelieferte Pumpe sorgt dafür, dass auch höher stehende Pflanzen bis zu 1,80 m mit Wasser versorgt werden können.

Die besten Balkon Bewässerungskegel

Der Blumat Falschenadapter sorgt für eine konstant dosierte Bewässerung. Bei Nutzung einer 1,5l Wasserflasche, können die Pflanzen etwa eine Woche bewässert werden.

Unschlagbar bei diesem Produkte sind die leichte Anwendbarkeit und der günstige Preis. Drei Adapter können schon ab einem Preis von 9,99€ erworben werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Bewässerungssystem für deinen Balkon kaufst

Für wen eignet sich ein Balkon Bewässerungssystem?

Ein Bewässerungssystem für den Balkon eignet sich für jeden, der seine Balkonpflanzen liebt und ausreichend pflegen, aber dafür keinen täglichen Aufwand betreiben möchte.

Täglich mit der Gießkanne über den Balkon zu laufen ist nicht für jeden etwas. Bewässerungssysteme bieten hierfür die perfekte Lösung. (Bildquelle: unsplash.com / Christian Hermann)

Wenn du zudem beruflich viel unterwegs und nicht jeden Abend in der Woche zu Hause bist, musst du dir durch ein Bewässerungssystem keine Sorgen machen, ob deine Pflanzen die Zeit ohne das tägliche Gießen überstehen.

Auch bei mehrwöchiger Abwesenheit, wie etwa durch Urlaub, sorgt ein Bewässerungssystem zuverlässig dafür, dass deine Pflanzen ausreichend mit Wasser versorgt werden.

Natürlich kann nicht jedes Bewässerungssystem für einen beliebigen Zeitraum bewässern und ist für jeden Balkon geeignet. Die Frage, welches System für deine Bedürfnisse geeignet ist, wird im Folgenden beantwortet.

Welche Rahmenbedingungen erfüllt mein Balkon?

Die Größe und die Ausstattung des Balkons, mit einem Strom- bzw. Wasseranschluss, spielt bei der Frage nach dem passenden Bewässerungssystem eine entscheidende Rolle.

Es gibt für jeden Balkon ein passendes Bewässerungssystem.

Es ist hilfreich sich vor dem Kauf mit den Gegebenheiten des Balkons auseinanderzusetzen, um so die Auswahl einzuschränken und die Entscheidung zu vereinfachen.

Einige Bewässerungssysteme benötigen einen großen Wassertank und eine Pumpe, welche auf einem eher kleinen Balkon nur schwer Platz finden würden. Hier sind Systeme, die an einem Wasseranschluss angeschlossen werden besser geeignet.

Wenn ein Stromanschluss auf dem Balkon vorhanden ist, kann ein automatisches Bewässerungssystem mit Pumpe verwendet werden.

Die Pumpe befördert das Wasser mit unterschiedlichem Druck in die Erde und kann somit auch höher stehende Pflanzen bewässern. Hier sollte  auf die Länge der mitgelieferten Schläuche geachtet werden.

Falls du weder Strom- noch Wasseranschluss auf deinem Balkon hast, ist das kein Problem. Es gibt einige Bewässerungssysteme, die weder einen Strom-, noch einen Wasseranschluss brauchen.

Wo kann ich ein Bewässerungssystem für den Balkon kaufen?

Bewässerungssysteme für den Balkon sind in jedem stationären Baumarkt, oder in diversen Onlineshops erhältlich.

Natürlich führt nicht jeder Baumarkt alle Marken und jede Art von Bewässerungssystem. Daher solltest Du dich vorher informieren, welches System wo erworben werden kann.

Hier bietet natürlich der Onlinekauf einen entscheidenden Vorteil, da unter dem gesamten Sortiment an Bewässerungssystemen ausgewählt werden kann. Du musst dich allerdings auf die Beschreibung und Produktrezensionen verlassen, da du dir das Produkt vor dem Kauf nicht angucken kannst.

Amazon führt ein breites Sortiment an Bewässerungssystemen für den Balkon. Es kann zwischen verschiedenen Arten und Marken ausgewählt werden. Zudem gibt es zu jedem System eine ausführliche Produktbeschreibung des Herstellers, einen Fragenkatalog, sowie Kundenrezensionen.

Unseren Recherchen zufolge verkaufen, die folgenden Onlineshops die meisten Bewässerungssysteme:

  • amazon.de
  • gardena.de
  • blumat.de
  • pearl.de
  • ebay.de

Was kostet ein Bewässerungssystem für den Balkon?

Bei der Frage, wie viel Geld man für ein Bewässerungssystem für den Balkon in die Hand nehmen muss, kommt es natürlich auf die individuellen Rahmenbedingungen an, da wie vorher beschrieben, nicht jedes System für jeden Balkon geeignet ist.

Die Preise können je nach Marke und Art des Bewässerungssystems stark variieren. Die genauen Eigenschaften der verschiedenen Systeme werden im nächsten Kapital behandelt.

Bewässerungssystem Preis
Tröpfchen-Bewässerung ca.10-100€
Tonkegel-Bewässerung ab ca. 10€
Blumenkasten mit Wasserspeicher ca. 10-175€
Autopot-Bewässerung ca. 20-500€

„Einfache“ Bewässerungssysteme sind bereits ab einem Preis von 10€ erhältlich. Je nachdem , wie viele Pflanzen bewässert werden sollen, kann der Preis allerdings sehr stark ansteigen.

Welche Alternativen gibt es zu einem gekauften Bewässerungssystem?

Wer nicht in den Baumarkt gehen bzw. Geld sparen will, oder Dinge einfach gerne selber in die Hand nimmt, kann ein Bewässerungssystem für den Balkon auch mit einfachen Mitteln selber bauen.

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die unserer Meinung einfachste wollen wir dir hier kurz erläutern. (Quelle: youtube.de)

Du benötigst:

  • PET Flasche (Größe je nach Bedarf der Pflanze, am einfachsten ist es mit einer 0.5l Flasche)
  • Schere oder Messer

Anleitung:

  1. Mit der Schere bzw. dem Messer werden Löcher in den Deckel der PET Flasche geschnitten. Die Größe und Anzahl der Löcher ist abhängig vom Wasserbedarf deiner Pflanze
  2. Die Flasche wir mit Wasser befüllt und kopfüber in die Pflanzenerde gestellt.
  3. Die Pflanze kann sich so je nach Bedarf selber mit Wasser versorgen

Alternativ kannst du natürlich auch eine herkömmliche Gießkanne verwenden. Auch mit einem Gartenschlauch kannst du deine Balkonpflanzen bewässern.

Entscheidung: Welche Arten von Balkon Bewässerungssystemen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet eine Tröpfchen-Bewässerung aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Tröpfchen-Bewässerung kann auf unterschiedliche Arten funktionieren.

  1. Ein Schlauchsystem wird an einen Wasseranschluss angeschlossen und ein sogenannter Tropfer reguliert die Wasserzufuhr direkt an der Wurzel der Pflanze. Hier kann also je nach Bedarf bewässert werden, wodurch kein unnötiges Wasser verwendet wird.
  2. Das System funktioniert über eine Wassertank und eine Pumpe. Hierzu wird ein Stromanschluss benötigt. An den Wassertank werden Schläuche angeschlossen, die zu den Pflanzen geleitet werden und diese mit Wasser versorgen.

Sinnvoll ist eine Tröpfchen-Bewässerung, wenn auf dem Balkon eine Vielzahl an Pflanzen Platz findet. Es muss vor der Installation bedacht werden, dass das System in jedem Fall sichtbar sein wird.

Zudem kommt es nur in Frage, wenn ein Strom- bzw. Wasseranschluss auf dem Balkon vorhanden ist.

Vorteile
  • Wassersparend
  • Bedarfsgerechte Wasserversorgung
Nachteile
  • Sichtbar
  • Strom- bzw. Wasseranschluss benötigt

Als entscheidender Vorteil ist hier zu nennen, dass die Balkonpflanzen durch die Verbindung zum Wasseranschluss, über einen langen Zeitraum automatisiert bewässert werden können.

Was zeichnet eine Tonkegel-Bewässerung aus und worin sind die Vor- und Nachteile?

Tonkegel sind wasserdurchlässig und sollen die Erde, je nach Feuchtigkeit oder Trockenheit, bedarfsgerecht bewässern. Dazu wird auf den Tonkegel eine befüllte Wasserflasche aufgedreht und in die Erde gesteckt.

Vorteile
  • Kein Strom- oder Wasseranschluss notwendig
  • Sehr einfache Installation
  • Kostengünstig
Nachteile
  • Sichtbar
  • Wasserspeicher reicht nur für ein paar Tage

Der entscheidende Vorteil der Tonkegel-Bewässerung ist, dass kein Strom- oder Wasseranschluss notwendig ist. Zudem ist es sehr kostengünstig und platzsparend und kann einfach installiert werden.

Da die Pflanzen über eine Wasserflasche bewässert werden, ist nur ein begrenzter Wasserspeicher vorhanden. Demnach können die Pflanzen nicht über mehrere Wochen bewässert werden. Nachteilig ist bei diesem Bewässerungssystem auch der optische Aspekt.

Was zeichnet einen Blumenkasten mit Wasserspeicher aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Ein Blumenkasten mit Wasserspeicher verfügt über einen doppelten Boden, der mit Wasser aufgefüllt wird. Darüber werden die Pflanzen direkt in Erde eingepflanzt.

Über Löcher im Boden über dem Wasserspeicher, können die Pflanzen über ihre Wurzeln Wasser aufnehmen. Der Wasserstand kann über einen Wasserstandsanzeiger kontrolliert werden.

Vorteile
  • Kein Strom- oder Wasseranschluss notwendig
  • Konstante Wasserversorgung, solange der Wasserspeicher gefüllt ist
  • Unauffällig und platzsparend
Nachteile
  • Nicht für kleine Pflanzen geeignet
  • Wasserspeicher reicht nur für ein paar Tage

Ein entscheidender Vorteil des Blumenkastens mit Wasserspeicher ist, dass er nicht viel Platz benötigt und nicht auf den ersten Blick sichtbar ist. Das bedeutet allerdings auch, dass eine relativ geringe Menge an Wasser gespeichert werden kann.

Die Pflanzen können maximal für ein paar Tage mit Wasser versorgt werden, bevor der Wasserspeicher wieder aufgefüllt werden muss.

Solange der Wasserspeicher befüllt ist, ist eine konstante Wasserversorgung gewährleistet. Es ist allerdings wichtig zu beachten, dass die Wurzeln der Pflanze natürlich lang genug sein müssen, um über die Löcher an das Wasser zu gelangen.

Für sehr kleine Pflanzen ist die Bewässerungsart daher nicht geeignet, zumindest solange die Wurzeln noch nicht lang genug sind.

Was zeichnet ein Autopot-System aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Ein Autopot-System besteht aus einem großen Wassertank und mehreren Blumenkästen, die über ein Schlauchsystem miteinander verbunden sind.

Die Funktionsweise der Blumenkästen ist ähnlich, wie im vorherigen Punkt beschrieben, nur dass diese immer wieder automatisch aufgefüllt werden, bis ein bestimmter Wasserstand erreicht ist.

Vorteile
  • Kein Strom- oder Wasseranschluss notwendig
  • Großer Wasserspeicher
Nachteile
  • Kosten
  • Platzaufwändig

Ein großer Vorteil des Autopot-Systems ist, dass keine Strom- oder Wasseranschluss auf dem Balkon notwendig ist.

Zudem ist ein großer Wasserspeicher vorhanden, sodass die Pflanzen über einen langen Zeitraum bewässert werden können. Im Idealfall kann der Wasserspeicher sogar über das Regenwasser wieder aufgefüllt werden.

Die Kosten für ein Autopot-System sind, je nachdem wie viele Pflanzen bewässert werden sollen, von allem vorgestellten Systemen am höchsten. Zudem wird für den Wassertank viel Platz benötigt, wodurch dieser nur auf einem entsprechend großen Balkon untergebracht werden kann.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Balkon Bewässerungssysteme vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Balkon Bewässerungssysteme vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Balkon Bewässerungssystem für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Notwendigkeit eines Strom- bzw. Wasseranschlusses
  • Installationsaufwand
  • Größe
  • Anzahl der Tage, an denen die Pflanzen bewässert werden können

Notwendigkeit eines Strom- bzw. Wasseranschlusses

Wie bereits erwähnt, ist die Wahl des Bewässerungssystems für deinen Balkon davon abhängig, ob dieser über einen Strom- bzw. Wasseranschluss verfügt oder nicht.

Falls du dich für die Tröpfchen-Bewässerung interessierst, benötigst du in jedem Fall entweder einen Strom- oder Wasseranschluss. Für die anderen von uns vorgestellten Bewässerungssysteme brauchst du keines von beiden.

Installationsaufwand

Der Installationsaufwand der meisten Bewässerungssysteme für den Balkon ist überschaubar. Einige sind aber natürlich einfacher anzubringen als andere.

Wenn du dein Bewässerungssystem mit so wenig Aufwand wie möglich auf deinem Balkon anbringen möchtest, eignet sich der Blumenkasten mit Wasserspeicher am besten.

Hier musst du lediglich den Blumenkasten kaufen und den Wassertank befüllen und schon werden deine Pflanzen automatisch mit Wasser versorgt.

Die Bewässerung mit Tonkegeln ist ebenfalls sehr einfach anzubringen. Es werden Wasserflaschen auf die Kegel gedreht, bevor diese ins Wasser gesteckt werden und schon kann die Bewässerung losgehen.

Ein wenig komplizierter anzubringen ist das Tröpfchen-Bewässerungssystem. Hier müssen zunächst Schlauchsysteme miteinander verbunden werden, bevor die Bewässerung losgehen kann. Auch hier ist der Installationssaufwand allerdings überschaubar.

Größe

Vor allem bei der Auswahl eines Bewässerungssystems für den Balkon ist der Platzaufwand ausschlaggebend.

Wie bereits erwähnt, können Bewässerungssysteme mit großen Wassertanks ggf. schwierig untergebracht werden. Die Tonkegel-Bewässerung oder der Blumenkasten mit Wasserspeicher sind hier besser geeignet, als das Autopot-System.

Anzahl Tage, an denen die Pflanzen bewässert werden können

Die Anzahl der Tage, an denen die Pflanzen durch das Bewässerungssystem automatisch bewässert werden können, ist abhängig von der Größe des Wassertanks, und natürlich dem individuellen Bedarf der Pflanze.

Solltest du deine Pflanzen während eines mehrwöchigen Urlaubs bewässern wollen, solltest du in jedem Fall zu einem Bewässerungssystem mit einem großen Wasserspeicher greifen.

Wenn du nur mal ein paar Tage unterwegs bist, oder einfach nicht jeden Abend deine Pflanzen bewässern möchtest, ist eine Tröpfchen-Bewässerung oder eine Bewässerung über den Blumenkasten für dich ausreichend.

Wir haben nachfolgend eine Übersicht für dich zusammengestellt, wie lange du deine Pflanzen mit welchen Bewässerungssystem versorgen kannst:

Bewässerungssystem Zeitraum der Bewässerung
Tröpfchen-Bewässerung ca. 3-4 Wochen
Tonkegel-Bewässerung ca. 5-7 Tage
Blumenkasten mit Wasserspeicher ca. 1-2 Wochen
Autopot-System ca. 3-4 Wochen

Hierbei handelt es sich um ungefähre Angaben. Es kommt, wie schon zuvor erwähnt, immer auf die Größe des Wasserspeichers, den Wasserbedarf der Pflanze und die Menge der Pflanzen, die bewässert werden, an.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Balkon Bewässerungssystem

Welches Bewässerungssystem eignet sich für welche Pflanze?

Grundsätzlich eignet sich jedes der vorgestellten Bewässerungssysteme für jede Pflanze. Es sind allerdings einige Besonderheiten zu beachten.

Wie bereits erwähnt können sich kleine Pflanzen, die noch keine großen Wurzeln haben, in Blumenkästen mit Wasserspeicher nicht selbständig mit Wasser versorgen.

Diese müssen daher, bis sie größer sind, noch selber gegossen werden. Hier würde sich beispielsweise eine Tonkegel-Bewässerung besser eignen.

View this post on Instagram

Spotted Nachdem ich die Hoffnung schon aufgegeben hatte, dass meine selbstgezogenen Topfpaprika-Pflanzen überhaupt noch Früchte tragen geht's auf einmal doch noch los. #spätzünder Ich bin mal gespannt ob die Zeit noch ausreicht 🌱 Im Hintergrund seht ihr meine frisch installierte Urlaubsvertretung. Da ich niemandem zumuten wollte täglich hoch aufs Sonnendeck zu marschieren um unzählige Pflanzen zu gießen, habe ich mich für ein Tröpfchen – Bewässerungssystem zur Unterstützung entschieden. Gesteuert wird es per Zeitschaltuhr. Da ich damit dennoch nicht alle Pflanzen erreicht habe und mir zwei Pumpen zu kostspielig waren arbeite ich außerdem noch mit Tonkegeln. Ich halte euch auf dem laufenden wenn es euch interessiert! #bewässerung #bewässerungssystem #sonnendeck #plantlady #pflanzenmuddi #dachgarten #dachterrasse #greenbalcony #roofgarden #balkongarten #paprika #topfpaprika #growsomethinggreen #growyourownfood #urbangardening #roofterrace @gardena.deutschland

A post shared by Nadine (@aufmeinemsonnendeck) on

Es ist auch vom individuellen Wasserbedarf der Pflanze abhängig, welches Bewässerungssystem am geeignetsten ist. Wenn du zum Beispiel für mehrere Wochen in den Urlaub fahren möchtest, und deine Pflanzen sehr viel Wasser brauchen, solltest du zu einem System mit einem großen Wasserspeicher greifen.

Kann man Dünger über den Wassertank hinzufügen?

Ja, es kann Dünger über den Wassertank hinzugefügt werden. Dabei sind einige Besonderheiten zu beachten.

Es kann Flüssigdünger, oder Dünger in Granulatform, der vor Anwendung in Wasser aufgelöst wird, verwendet werden. Es ist zwingend darauf zu achten, dass der Dünger keine Partikel enthält, da sonst die Funktion des Bewässerungssystems beeinträchtigt werden kann.

Zudem ist die richtige Menge an Dünger zu beachten. Hierfür ist die Größe und der Bedarf der Pflanzen ausschlaggebend.

Ist es für die Bewässerungssysteme egal, auf welcher Höhe meine Pflanzen positioniert sind?

Nein, nicht alle Bewässerungssysteme können höher stehende Pflanzen bewässern. Das liegt daran, dass der Druck, mit dem das Wasser befördert wird nicht ausreicht.

Höher stehende Pflanzen sehen toll aus. Allerdings können die nicht durch jeden Bewässerungssystem mit Wasser versorgt werden. (Bildquelle: unsplash.com / Duan Xiaoyu)

Beim Autopot-System werden die Pflanzen durch den Eigendruck des Wassers bewässert. Dies ist kein Problem, wenn die Pflanzen auf der gleichen Höhe oder niedriger positioniert sind, als der Wassertank. Stehen diese allerdings höher, reicht der Eigendruck des Wassers nicht aus.

Da die Tröpfchen-Bewässerung über den Strom- bzw. Wasseranschluss betrieben wird, kann hier generell höherer Druck erzeugt werden, als über einen Wassertank. Je nach Höhe der Pflanze kann die Bewässerung hier allerdings auch schwierig werden.

Wenn eine Pumpe verwendet wird, können höher stehende Pflanzen einfacher bewässert werden. Hierzu ist allerdings ein Stromanschluss zwingend notwendig. 

Alternativ kannst du einfach zur Tonkegel-Bewässerung oder dem Blumenkasten mit Wasserspeicher greifen. Hier ist es egal wo die Pflanzen stehen, da diese Systeme individuell bei jeder Pflanze angebracht werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/balkon-terrasse/blumenkaesten-mit-wasserspeicher-7986

[2] https://gartenora.de/bewaesserungssystem-balkon/

[3] https://ideen-balkon.de/automatisches-bewaesserungssystem-balkon/

[4] https://www.gartenjournal.net/bewaesserung-balkon-ohne-wasseranschluss

Bildquelle: 123rf.com / Alessandro Mascheroni

Warum kannst du mir vertrauen?

Thomas arbeitet in einem Betrieb für Landschaftsgestaltung und hat tagtäglich mit schwerem Gerät zu tun. Auch zu Hause kümmert er sich persönlich um sämtliche Arbeiten im Familiengarten und hilft auch gerne bei Freunden aus.