Blumenstrauß trocknen
Veröffentlicht: 26. Februar 2021

Du hast einen Blumenstrauß von einer geliebten Person bekommen und möchtest diesen gerne länger behalten? Blumen zu trocknen ist eine schöne Technik, einen Blumenstrauß oder einzelne Schnittblumen haltbar zu machen.

Da frische Blumen aber nicht ewig haltbar sind und sehr schnell verwelken, können diese mithilfe der Konservierung also dem Trocknen der Blumen, verewigt werden. Wie genau das funktioniert und welche Techniken am besten funktionieren, zeigen wir dir im folgenden Beitrag.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der ideale Ort zum Blumen trocknen sollte dunkel, trocken aber luftig sein.
  • Es gibt verschiedene Techniken der Trocknung bzw. Konservierung von Blumensträußen und Schnittblumen.
  • Blumen sollten immer kopfüber getrocknet werden, da sie so ihre Form behalten.

Blumenstrauß trocknen: Was du wissen solltest

Um einen besseren Überblick zu bekommen, haben wir die wichtigsten Fragen zum Thema Blumenstrauß trocknen beantwortet.

Welche Blumen eignen sich am besten zum Trocknen?

Im Prinzip lassen sich alle Blumen und Kräuter trocknen. Möchtest du einen Blumenstrauß trocknen, solltest du jedoch auch beachten, dass unterschiedliche Blumenarten verschiedene Trockenzeiten haben. Folgende Tabelle zeigt, welche Blumen sich besonders gut trocknen lassen und vor allem für Einsteiger leicht umsetzbar sind.

Blumen Kräuter
Rosen Salbei
Hortensien Lavendel
Stiefmütterchen Basilikum
Lampionblumen Oregano
Strohblumen Zitronenthymian

Des Weiteren sind auch Wildblumen und Wildkräuter bestens für das Trocknen geeignet. Ringelblumen, Gänseblümchen, Flockenblumen und Spitzwegerich sind nur ein paar der zahlreichen Blumen und Blätter, die ebenso verwendet werden können. (1)

Wie lange brauchen Blumen zum Trocknen?

Der Trockenprozess hängt zum einen von der Technik des Trocknens und zum anderen von der Blume selbst ab. Folgende Tabelle soll einen guten Überblick erschaffen. (2)

Technik Dauer Aufwand
Haarspray bis zu 4 Wochen niedrig
Glycerin wenige Tage hoch
Salz ca. eine Woche mittel
Backofen wenige Stunden niedrig
Pressung 2 – 4 Wochen mittel

Welcher Ort ist am besten geeignet, um Blumen zu trocknen?

Der ideale Ort für das Trocknen von Blumen sollte dunkel, trocken aber dennoch luftig sein.

Ein dunkler, trockener aber luftiger Ort, ist ideal zum Trocknen von Blumen. 

Eine Abstell- oder Vorratskammer dient hierbei als passender Ort. Der Blumenstrauß kann auch an die Vorhangsstange gehängt werden, denn die Zugluft des Fensters sorgt für einen schnelleren Verlauf des trocknens.

Im Frühling oder Sommer kann der Blumenstrauß in der Sonne aufgehängt werden. Hier ist zu beachten, dass der Strauß nicht mit direkten Sonnenstrahlen in Verbindung kommen sollte. (3)

Warum sollte ein Blumenstrauß kopfüber getrocknet werden?

Ein Blumenstrauß oder einzelne Schnittblumen sollten beim Trocknen unbedingt kopfüber gehängt werden. Aber warum ist das so? Das kopfüber hängen garantiert dem Blumenstrauß die Form und so können die Blumen während dem Trocken-Vorgang nicht abknicken. Liegt der Blumenstrauß, so können die unten liegenden Blumen zerdrückt werden oder sie verwelken bereits vor dem Trockenprozess. (4)

Blumenstrauß trocknen

Blumensträuße und einzelne Schnittblumen sollten kopfüber getrocknet werden, damit sie ihre Form beibehalten. (Bildquelle: Pedro da Silva/ Unsplash)

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Techniken, einen Blumenstrauß zu trocknen bzw. zu konservieren. Schauen wir die uns etwas genauer an.

Blumenstrauß trocknen mit Haarspray, wie funktioniert das?

Nimm den Blumenstrauß oder die einzelnen Schnittblumen aus der Vase und trockne die Stiele vorsichtig ab. Bereits verwelkte Blüten oder Blätter solltest du entfernen, da diese nicht mehr zu verwenden sind. Binde dann die Stiele der Blumen mit einem Faden zusammen, aber Achtung, binde die Stiele nicht zu eng zusammen, sonst kann der Faden in die Stängel einschneiden. Hänge den Strauß an einen geeigneten Ort auf und besprühe ihn sorgfältig mit Haarspray. In zwei bis vier Wochen ist der Blumenstrauß fertig getrocknet und du kannst ihn nun als Dekoration verwenden. (5)

Optional: Dieser Vorgang kann anstatt mit Haarspray auch mit Klarlack durchgeführt werden.

Blumenstrauß trocknen mit Glycerin, wie funktioniert das?

Eines der beliebtesten Techniken Blumensträuße zu trocknen ist das Verfahren mit Glycerin. Glycerin ist ein Zuckeralkohol und in jeder Apotheke erhältlich. Dieser kann viel Feuchtigkeit binden und scheint daher perfekt für eine Konservierung von Blumen zu sein.

Blumenstrauß trocknen

Rosen eignen sich besonders gut mit Glycerin zu trocknen, da sie dicke Stängel besitzen. (Bildquelle: Kaitlan Balsam/ Unsplash)

Für diese Variante brauchst du also nur das Glycerin, warmes Wasser und eine Vase oder Flasche um den Blumenstrauß hineinzustellen. Folgende Schritte erklären dir den Vorgang genau.

  • Die Stiele der Blumen frisch abschneiden, diese sollten aber ca. 20 cm lang sein.
  • Ein Teil des Glycerins mit zwei Teilen warmen Wassers (ca. 37 – 38 Grad) in eine Vase/ Flasche geben.
  • Der Strauß kann nun in die Glycerin-Wassermischung gestellt werden.
    Wichtig hierbei: die Blätter sollten nicht mit dem Glycerin in Verbindung kommen.
  • Während der Konservierung nehmen die Blumen das Gemisch auf.
  • Innerhalb weniger Tage erfolgt die Trocknung der Blumen.
  • Je nach Bedarf können die Stiele danach etwas gekürzt werden.
  • Vor allem Blumen mit dicken Stängeln wie Rosen oder Hortensien sind hier sehr gut geeignet. (6)

Blumenstrauß trocknen mit Salz, wie funktioniert das?

Wieder sollten die Stiele des Blumenstraußes oder der einzelnen Schnittblumen kurz mit einem Küchenpapier abgetupft werden. Alles, was du hier brauchst, ist ein verschließbarer Behälter, der mit Trockensalz gefüllt ist.

Lege die Blumen in das Salz und bedecke sie, sodass alle Blüten und Blätter überdeckt sind, aber nicht mehrere Blüten aufeinander liegen. Den Behälter gut verschlossen an einem warmen Platz stehen lassen. Nach ca. einer Woche sollten die Blumen getrocknet sein. Die Farben der Blumen bleiben bei dieser Technik besser erhalten, als bei anderen. (7)

Was sollte beim Binden des Blumenstraußes beachten werden, damit es beim Trocknen stabil bleibt?

Um einen schönen Trockenblumenstrauß zu erhalten, sollte dieser gut gebunden sein. Dabei ist zu beachten, dass er nicht zu eng gebunden ist, da sonst die Stängel der Blumen zerdrücken oder eingeschnitten werden könnten.

Am besten geeignet sind dafür naturfarbene Papierdrahte oder auch Naturbaste. Alle Stiele der einzelnen Blumen sollten ungefähr die gleiche Länge haben und können dann sorgfältig zusammengebunden werden. (8)

Wie vermeide ich Schimmelbildung beim Trocknen eines Blumenstraußes?

Folgende Tabelle zeigt dir wie du garantiert einen schönen Blumenstrauß ganz einfach selber trocknen kannst, ohne dass sich dabei Schimmel bilden kann.

Vorteile
  • Die Stiele der Blumen trocken halten
  • An einem trockenen, warmen Ort aufhängen
  • Mit einem frischen Blumenstrauß klappt es besser
Nachteile
  • Kein direktes Sonnenlicht
  • Nicht an einem kalten Ort aufhängen
  • Ein liegender Strauß kann die Form verschlechtern

Wenn du dich an die Pluspunkte hältst, wird dein nächster Trockenblumenstrauß mit Sicherheit ein Hingucker werden.

Welche Alternativen gibt es zum Blumenstrauß trocknen?

Als Alternative zum Blumenstrauß trocknen haben wir noch zwei weitere Methoden für dich, um Blumen haltbar zu machen.

Blumenstrauß trocknen

Blumen können mithilfe des Pressverfahrens eingerahmt werden und bleiben so eine schöne Dekoration an der Wand. (Bildquelle: Cary Bates/ Unsplash)

Im Backofen

Die Konservierung im Backofen dient vor allem einer schnellen Vorgangsweise. Und so geht’s: Lege die Blumen, im besten Fall nur die Blüten auf ein Blech mit Backpapier und gib sie bei 30 – 40 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 min. in den Backofen. Wenn die Blätter anfangen zu rascheln, sollte die Feuchtigkeit verschwunden sein und die Trockenblumen sind fertig. Lass die Blumen vollständig auskühlen, bevor du sie als Dekoration verwendest.

Blumenstrauß pressen

Die Pressung eines Blumenstraußes oder einzelner Schnittblumen sorgt für eine langjährige Freude, welche eingerahmt werden können. Du brauchst hierfür nur ein dickes Buch, Pergamentpapier und natürlich etwas Zeit.

Als ersten Schritt schneidest du die Blumenstängel auf ca. 2 – 3 cm ab. Gib dann zwei Stück vom Pergamentpapier in die Mitte des Buches und lege anschließend die Blumen oder Blüten hinein, sodass sie von beiden Seiten mit dem Papier bedeckt sind. Jetzt heißt es nur noch abwarten. Nach ca. 2 – 4 Wochen kannst du nachprüfen, ob die Trocknung bzw. Pressung schon vollständig erfolgt ist. Wenn nicht, lass die Blumen noch etwas länger in dem Buch. Danach kannst du die Blumen vorsichtig abziehen und ggf. in einen Rahmen geben oder andersartig verwenden. (9)

Diese zwei Methoden dienen als eine schöne Alternative zur „klassischen“ Trocknung, je nachdem wie viel Zeit investiert werden möchte.

Fazit

Es gibt unterschiedliche Techniken einen Blumenstrauß bzw. einzelne Schnittblumen zu trocknen. Egal wie du dich entscheidest, wichtig ist nur, dass der Ort des Trocknens dunkel, trocken und wenn möglich luftig ist. Die Stiele der Blumen selbst sollten zudem abgetrocknet werden bzw. trocken sein, um eine Schimmelbildung vorzubeugen.

Am schnellsten klappt es die Blumen im Backofen zu trocknen. Wer gerne etwas mehr Zeit für ein kreatives Ergebnis investieren möchte, kann Blumen und Blüten mithilfe des einfachen Buchpress-Verfahrens pressen und danach einrahmen.

Bildquelle: Nazym Jumadilova/ Unsplash

Einzelnachweise (10)

1. Gartenjournal.net: Blumen richtig trocknen – Anleitung für Einsteiger
Quelle

2. Blumeideal.de: Blumen trocknen – 3 Methoden mit Erfolgsgarantie
Quelle

3. Blumenpapa.at: Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Quelle

4. Blumenpapa.at: Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Quelle

5. Blumeideal.de: Blumen trocknen – 3 Methoden mit Erfolgsgarantie
Quelle

6. Hausgarten.net: Blumen konservieren | 7 Tipps zum Blüten haltbar machen
Quelle

7. Hausgarten.net: Blumen konservieren | 7 Tipps zum Blüten haltbar machen
Quelle

8. Blumenpapa.at: Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Quelle

9. Gartenjournal.net: Blumen richtig trocknen – Anleitung für Einsteiger
Quelle

10.

Warum kannst du mir vertrauen?

Blumen richtig trocknen – Anleitung für Einsteiger
Gartenjournal.net: Blumen richtig trocknen – Anleitung für Einsteiger
Gehe zur Quelle
Blumen trocknen – 3 Methoden mit Erfolgsgarantie
Blumeideal.de: Blumen trocknen – 3 Methoden mit Erfolgsgarantie
Gehe zur Quelle
Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Blumenpapa.at: Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Gehe zur Quelle
Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Blumenpapa.at: Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Gehe zur Quelle
Blumen trocknen – 3 Methoden mit Erfolgsgarantie
Blumeideal.de: Blumen trocknen – 3 Methoden mit Erfolgsgarantie
Gehe zur Quelle
Blumen konservieren | 7 Tipps zum Blüten haltbar machen
Hausgarten.net: Blumen konservieren | 7 Tipps zum Blüten haltbar machen
Gehe zur Quelle
Blumen konservieren | 7 Tipps zum Blüten haltbar machen
Hausgarten.net: Blumen konservieren | 7 Tipps zum Blüten haltbar machen
Gehe zur Quelle
Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Blumenpapa.at: Blumen trocknen: So trocknen Sie Schnittblumen
Gehe zur Quelle
Blumen richtig trocknen – Anleitung für Einsteiger
Gartenjournal.net: Blumen richtig trocknen – Anleitung für Einsteiger
Gehe zur Quelle
Testberichte