Willkommen bei unserem großen Fallarmmarkisen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Fallarmmarkisen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Fallarmmarkise zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Markise kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Fallarmmarkisen lassen sich besonders schnell und einfach anbringen und können weitaus günstiger als andere Markisentypen erstanden werden.
  • Es gibt die Variante der Klemmmarkise und die fest anzubringende Fallarmmarkise.
  • Klemmmarkisen eignen sich besonders gut für Mietobjekte da sie nicht angeschraubt werden müssen.

Fallarmmarkise Test: Das Ranking

Platz 1: Angerer 2307/1005 Klemmmarkise PE-Gewebe Uni, Orange

Die Angerer 2307/1005 Klemmmarkise kann ohne Bohren und Dübeln montiert werden. Das Modell ist daher optimal für Mietwohnungen geeignet. Die Einbauhöhe der Fallarmmarkise kann stufenlos verstellt werden.

Das Markisentuch besteht aus wasser- und schmutzabweisendem PE-Gewebe. Die Breite der Markise beträgt 300 cm, sie ist allerdings in diversen Größen erhältlich. Käufer schätzen vor allem den einfachen Aufbau der Markise.

Platz 2: [pro.tec] Markise Sonnenschutz Grau

Die pro.tec Sonnenschutzmarkise ist eine Fallarmmarkise aus solider Qualität und zu einem sehr guten Preis zu erhalten. Das graue Tuch besteht laut dem Verkäufer zu 100% aus Polyester und ist UV- und witterungsbeständig.

Die Montage des Produkts ist schnell und einfach erledigt. Ein- und ausgefahren wird die Markise über eine Seitenzugkette. Die 400 cm breite Markise ist in den unterschiedlichsten Größen erhältlich.

Platz 3: Angerer Klemmmarkise Style Granit, 2304/005

Die Angerer Klemmmarkise Style ist ebenfalls in vielen verschiedenen Größen erhältlich und ohne Bohren zu montieren. Der wasser- und schmutzabweisende Stoff der 400 cm breiten Markise ist bei maximal 30° C problemlos waschbar.

Das Gestell besteht aus vorverzinktem, pulverbeschichtetem Stahl. Die Fallarmmarkise wird von den Kunden immer wieder für ihre schlichte und edle Optik gelobt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Fallarmmarkise kaufst

Was ist eine Fallarmmarkise und wie funktioniert sie?

Die Fallarmmarkise (auch Ausfallmarkise genannt) gilt als eine der ältesten Markisentypen. Sie wird häufig als Schattenspender oder Sichtschutz vor Fenstern und Balkonen angebracht. Markisen können auch das unerwünschte Aufheizen von Räumen verhindern.

Die Schattenfläche einer Fallarmmarkise kann individuell eingestellt werden. (Bildquelle: unsplash.com / Henrique Félix)

Abhängig von der Länge und der Höhe der Fallarme kann der Schwenkbereich einer Ausfallmarkise zwischen 90 und 140 Grad liegen. Bestehend aus einer Tuchwelle, zwei seitlich angebrachten Universallagern, zwei Fallarmen und einem Getriebe, ist die Fallarmmarkise eine relativ einfache Konstruktion.

Fallarmmarkisen werden entweder durch ein Getriebe mit Handkurbel ausgefahren oder durch einen elektrisch betriebenen Motor.

Für wen eignet sich eine Fallarmmarkise?

Eine Fallarmmarkise eignet sich prinzipiell für jeden. Durch ihre zahlreichen Vorteile ist diese Markisenart auch heute noch im privaten wie auch im Objektbereich sehr beliebt.

Fallarmmarkisen zeichnet nicht nur ihr praktischer Nutzen als Sichtschutz, Sonnenschutz und Wärmeschutz aus. Als architektonisches Gestaltungselement verleiht eine Fallarmmarkise jedem Gebäude ein südländisches Flair.

Dank ihrer ausgestellten Arme erlaubt eine Fallarmmarkise stets die Sicht nach draußen. Von außen kann eine Markise durch die passende Farbgestaltung ein attraktives Gebäudeaccessoire darstellen.

Was kostet eine Fallarmmarkise?

Die Preisspanne bei Fallarmmarkisen liegt in etwa zwischen 40 und 200 Euro. Der Preis ist dabei sehr stark abhängig von der Größe der Markise. Elektrisch betriebene Modelle sind grundsätzlich teurer als manuell bedienbare Markisen.

Klemmmarkisen sind bereits ab 40 Euro erhältlich. Fallarmmarkisen zur fixen Montage sind mit einem Einstiegspreis von 100 Euro schon etwas teurer. Solange es dir aber erlaubt ist, eine Markise fest anzubringen, erscheint uns der höhere Preis aufgrund der erhöhten Stabilität durchaus angemessen zu sein.

Typ Preisspanne
Klemmmarkise (ohne Bohren) ca. 40-200 €
Fallarmmarkise mit Halbkassette (fixe Montage) ca. 100-200 €

Wo kann ich eine Fallarmmarkise kaufen?

Fallarmmarkisen sind sowohl im Fachhandel, als auch in Kaufhäusern und zahlreichen Online-Shops erhältlich.

Unseren Recherchen zufolge werden über folgende Online-Shops die meisten Markisen verkauft:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • hornbach.de
  • obi.de
  • toom.de
  • warema.de
  • markilux.de
  • bauhaus.de
  • leiner.de

Welche Alternativen gibt es zu einer Fallarmmarkise?

Folgende Tabelle zeigt unterschiedliche Markisetypen auf.

Typ Beschreibung
Gelenkarmmarkise Hier wird das Tuch von mindestens zwei sogenannten Gelenkarmen von der Tuchwelle weggedrückt. Die Markise kann bei dieser Konstruktion waagrecht ausgefahren werden.
Senkrechtmarkise Diese Art der Markise ist der Fallarmmarkise sehr ähnlich. Allerdings wird sie von dem Gewicht am Tuchende senkrecht nach unten gezogen.
Markisolette Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Senkrecht- und Fallarmmarkise. Das Tuch fährt zuerst senkrecht nach unten und wird dann über zwei Arme nach außen gezogen.
Seitenmarkise Dieser Markisentyp wird seitlich ausgezogen und in eine Halterung eingehakt. Sie verfügt über einen Selbsteinzugsmechanismus.

Markise Test 2019: Die besten Markisen im Vergleich

Kann ich eine Fallarmmarkise auch selber bauen?

Selbstverständlich kannst du mit dem entsprechenden Aufwand auch deine eigene Markise bauen. Die Fallarmmarkise ist für ein DIY aber eher ungeeignet.

Für ihren Bau würdest du eine ganze Menge sehr spezifischer Bauteile benötigen, was das ganze recht unattraktiv macht.

Entscheidung: Welche Arten von Fallarmmarkisen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir eine Fallarmmarkise zulegen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Klemmmarkisen (ohne Bohren)
  • Fallarmmarkisen mit Halbkassette (mit Bohren)

Die Montage und die Verwendung der zwei unterschiedlichen Fallarmmarkisen bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, in welcher Situation du dich befindest und wo du die Markise anbringen möchtest, eignet sich eine andere Art für dich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet eine Klemmmarkise aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Das größte Plus der Klemmmarkise ist der komplette Verzicht aufs Bohren. Die Markise wird, wie der Name schon sagt, einfach zwischen Boden und Decke eingeklemmt. Du musst also nicht erst deinen Vermieter um Erlaubnis fragen, wenn du eine Klemmmarkise an deinem Balkon anbringen willst.

Die schnelle und mobile Montage bedeutet aber auch, dass eine Klemmmarkise nicht jedem Sturm standhalten muss. Du solltest die Teleskopstangen daher regelmäßig nachziehen und deren Position kontrollieren.

Vorteile
  • Günstig
  • Einfache Montage
  • Kein Bohren
Nachteile
  • Instabilität
  • Nicht wetterfest
  • Häufiges Nachziehen

Die meisten Modelle sind zwar wasserabweisend, sollten aber bei Regen und Wind eingefahren werden, um allfällige Sturmschäden zu vermeiden. Klemmmarkisen sind dank ihrer einfachen Bauweise außerdem relativ günstig zu erstehen.

Was zeichnet eine Fallarmmarkise mit Halbkassette aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Diese Art der Fallarmmarkise wird fest am Gemäuer eines Gebäudes montiert und ist damit sehr viel stabiler als die Klemmmarkise. Die Montage ist fast genauso einfach wie bei der Klemmmarkise, gestaltet sich aber etwas aufwendiger und erfordert bestimmte Bauutensilien wie etwa eine Bohrmaschine.

Die Halbkassette bietet der Tuchrolle auch einen gewissen Schutz vor Wind und Wetter. Trotzdem solltest du natürlich auch sie vor einem Unwetter einfahren.

Vorteile
  • Hohe Stabilität
  • Wettergeschützt
  • Kein Nachziehen
Nachteile
  • Etwas teurer
  • Aufwendigere Montage
  • Bohren notwendig

Dank der festen Montage bleibt dir ein ständiges Nachziehen der Schrauben bei dieser Markise erspart. Allerdings ist sie damit für Mietwohnungen oft nicht geeignet, da sie bauliche Veränderungen darstellen und bei einem Umzug Probleme verursachen kann.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fallarmmarkisen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen den unterschiedlichen Fallarmmarkisen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Markisen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Größe
  • Einsatzort
  • Material
  • Einbausituation
  • Bedienung
  • Farbauswahl

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Größe

Markisen kannst du in vielen verschiedenen Standardmaßen erwerben. Viele Anbieter fertigen Fallarmmarkisen auch nach Maß an und du kannst dir mithilfe eines Konfigurators deine individuelle Markise zusammenstellen.

Eine individuell angefertigte Fallarmmarkise verleit dem Aussehen des Gebäudes ein gewisses Flair. (unsplash.com / Igor Starvok)

Wie lang und wie breit deine Markise sein soll, hängt von der zu beschattenden Fläche ab. Miss dazu einfach die Breite deines Fensters oder deines Balkons und entscheide dann, ob du eine Maßanfertigung benötigst.

Bei Fallarmmarkisen kannst du durch den Winkel die Schattenfläche bzw. den Lichteinfall bei Fenstern sehr variabel einstellen.

Einsatzort

Fallarmmarkisen können an folgenden Orten angebracht werden:

  • Loggia
  • Balkon
  • Terrasse
  • Fenster
  • Schaufenster
  • Türnische
  • Wandvorsprünge

Balkongarten – Tipps für dein Balkonparadies

Das gute Preis-Leistungsverhältnis und die einfache Montage machen die Fallarmmarkise zu einer der beliebtesten Beschattungsinstrumente, die es derzeit zu erstehen gibt. Einzig die im ausgefahrenen Zustand hervorstehenden Fallarme stellen für manche Schattensuchenden einen störenden Nachteil dar.

View this post on Instagram

HAUS V #doarchitektur #fallarmmarkisen #architektur #sonnenschutz #einfamilienhaus #weinrot

A post shared by DOA (@doa_davide.orlando.architektur) on

Material

Damit du an deiner Fallarmmarkise auch lange Freude hast, solltest du bei der Auswahl besonders großen Wert auf das verwendete Material legen.

Das Tuch sollte unbedingt wasser- und schmutzabweisend sein. Achte darauf, dass die Fallarme, die Stützen und Schrauben rostfrei sind. Am besten wählst du ein Modell aus Aluminium. Aluminium ist sowohl optisch ansprechend, als auch qualitativ hochwertig, stabil und langlebig.

Markisen müssen jegliches Wetter standhalten können und sollten auch nach einiger Zeit noch schön aussehen. (unsplash.com / Belén)

Einbausituation

Für das Anbringen von Markisen gibt es in manchen Städten gesetzliche Vorschriften, die einzuhalten sind. Beispielsweise sind grelle Farben nicht überall erlaubt. Auch deine Nachbarn sollten sich von deiner Markise nicht gestört fühlen.

Bei Markisen mit Wandmontage solltest du dir außerdem unbedingt die Erlaubnis deines Vermieters einholen. Ansonsten bietet die Klemmmarkise auch für Mietobjekte eine optimale Lösung, wie es bereits im Entscheidungsteil erwähnt wurde.

Bedienung

Bei vielen Fallarmmarkisen hast du die Wahl zwischen einer elektrisch betriebenen Markise und einer manuell betriebenen Markise. Mehr Komfort bietet mit Sicherheit die Variante mit elektrischem Motor. Dabei kannst du zwischen dem Motorantrieb auf Knopfdruck, dem Funkmotor und dem ferngesteuerten Motor wählen.

Hier musst du für dich entscheiden, wie viel dir dieser Komfort wert ist. Denn motorbetriebene Markisen sind meist recht teuer. Hast du gar keinen Stromanschluss in der Nähe, hat sich die Entscheidung ohnehin bereits erledigt.

Farbauswahl

Selbstverständlich kommt es bei der Farbauswahl deiner Markise hauptsächlich auf deinen persönlichen Geschmack und dein übriges Inventar sowie die Farbe deiner Fassade an.

Du solltest aber auch den UV-Schutz deiner Markise nicht außer Acht lassen. Helle Farben weisen einen geringeren Schutz als dunkle Farben auf.

Sehr gut geeignet für Markisen sind kühle Farben wie Grau- oder Blautöne. Sie blenden nicht und verhindern auch das Aufstauen der Hitze unter der Markise.

Auch schmutztechnisch gesehen sind dunklere Farben vorteilhaft, da auf ihnen nicht jede Verschmutzung direkt zu sehen ist. Zu dunkel sollte deine Markise allerdings auch nicht sein, da ansonsten das Licht nicht mehr durchdringen kann und dein Balkon zu sehr verdunkelt wird.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fallarmmarkisen

Wie montiere ich eine Fallarmmarkise richtig?

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist die Montage einer Fallarmmarkise alles andere als kompliziert. Du benötigst dafür im Normalfall also keinen Fachmann und kannst sie wenn nötig sogar alleine montieren.

Im Lieferumfang deiner Markise ist normalerweise eine detaillierte Montageanleitung enthalten. Arbeitest du aber trotzdem lieber mit einer Videoanleitung, haben wir hier ein passendes Video für dich herausgesucht.

Wie kann ich eine Fallarmmarkise neu bespannen?

Ist dein Markisentuch bereits stark verschmutzt oder du wünscht dir eine farbliche Veränderung, kannst du es ganz einfach selbst austauschen oder dir Unterstützung von einem Fachmann holen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://markisekaufen.webwonder-media-test.info/klemm-markise/

[2] http://www.gartengalaxie.de/markisen/klemmmarkise/

[3] https://www.markise24.de/markisenarten/

Bildquelle: unsplash.com / Igor Starvok

Bewerte diesen Artikel


29 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GARTENSPRING.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.