Regenfasspumpe-1
Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

17Stunden investiert

3Studien recherchiert

67Kommentare gesammelt

Die Gartenspritze ist ein essenzielles Tool bei der Gartenarbeit und darf somit in keinem Haushalt, mit fleißigen Gartenarbeitern fehlen.Dieses Tool erleichtert das gleichmäßige Verteilen von Wasser oder anderen Hilfsstoffen für Pflanzen. Es besteht aus einem Behälter, einem Schlauch und einer Sprühlanze.

In unserem Gartenspritzen Test 2021 erläutern wir dir welche Unterschiede es bei Gartenspritzen gibt und auf welche Punkte du beim Kauf achten solltest. Hier erfährt du Details über verschiedene Kaufkriterien, verschiedene Arten von Gartenspritzen und wir beantworten häufig gestellte Fragen. Nach dem Lesen wirst du bestens über Gartenspritzen informiert sein.




Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt manuelle oder elektrische Gartenspritzen. Bei den manuellen wird per Handpumpe Durck aufgebaut. Eine elektrische Gartenspritze funktioniert meistens mit einem Akku, Batterien oder Motor.
  • Da die Gartenspritze auf dem Rücken getragen wird während der Arbeit, sollte auf das Gewicht geachtet werden. Geräte die bereits ohne eingefüllte Flüssigkeit ein hohes Eigengewicht haben, sind um einiges unangenehmer bei längerer Arbeitsdauer.
  • Wenn es um die Reichweite des Sprühens geht, muss die Sprühlanze und die Sprühspitze genauer betrachtet werden. Diese zwei Teile der Gartenspritze geben die Art und Weise wie die Flüssigkeit versprüht wird an.

Gartenspritze Test: Favoriten der Redaktion

Es gibt verschiedene Gartenspritz-Modelle die für verschiedene Bereiche mehr geeignet sind als andere. Diese Unterscheidungen können sehr groß, teils aber auch in kleinen Unterschieden liegen.

Die beste Gartenspritze für Blumen

Die Gloria Prima 5 39 TE Gartenspritze ist besonders für den Einsatz an Blumen, Rosen und Sträuchern gedacht.Das Gerät hat einen Kunststoff Behälter der 5 Liter fasst. Der maximale Druck ist 3 bar. Sein Eigengewicht umfasst nur 10 g

Durch das sehr leichte Gewicht ist das Modell sehr angenehm im Einsatz. Durch die leichte versprühung durch den Sprühkopf werden auch sehr zarte Pflanzen nicht geschädigt. Das Modell ist daher für Blumen Beete oder Rosen Stauden perfekt geeignet.

Die beste Gartenspritze für den Einsatz von Chemikalien

Die Nanoprotec Gartenspritze ist besonders gut wenn es um das Arbeiten mit Chemikalien geht. Das Gerät hat einen Behälter aus Polyethylen der 5 Liter umfasst. Der maximale Druck ist 3 bar und das Gewicht liegt bei 1,25 kg.

Das Gerät verschaft eine höhere Sicherheit beim Einfüllen von Chmeikalischen Substanzen durch eine extra große Öffnung von 50 mm. Auch ist der Behälter dafür ausgerichtet starke Chemikalien sicher zu verwahren.

Die beste weitläufige Gartenspritze

Die Gloria Comfort Gartenspritze ist einzigartig durch ihre große Reichweite. Das Gerät hat einen Behälter aus Kunststoff der 5 Liter tragen kann. Der maximale Druck liegt bei 3 bar. Er besitzt einen Spiralschlauch der 2,5 m misst und dadurch auch an gewinkelte Stellen reichen kann.

Durch diesen langen Schlauch kann das Gerät auch abgestellt werden und nur mit dem Schlauch gearbleitet werden. Zusätzlich hat die Gartenspritze einen externen Kompressor womit der Druck automatisch aufgebaut werden kann und das manuelle Pumpen somit wegfällt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Gartenspritzen

Im folgenden Abschnitt werden die wichtigsten Unterscheidungspunkte von Gartenspritzen aufgelistet. Vor dem Kauf solltest du dich unbedingt mit diesen Punkten auseinandersetzen.

Schlauch / Sprühlanze

Der Schlauch und die Sprühlanze der Gartenspritze sind Entscheidend darüber wie effizient du mit dem Modell arbeiten kannst. Hier macht es natürlich einen Unterschied ob man als Hobbygärtner für den eigenen Garten kauft oder als professioneller Gärtner für ein größeres Areal.

Demnach solltest du dir zuerst im klaren darüber sein wofür du das Gerät benützten wirst und dir dan das entsprechende Modell dafür finden.

Der Schlauch der Gartenspritze unterscheidet sich vor allem durch die Länge. Je länger dieser ist, desto besser lassen sich damit auch schwierige Stellen gut erreichen. Die Sprühlanze ist dan für das Verteilen der Flüssigkeit zuständig. Diese kann sich unterscheiden in der Form in der Länge oder auch im Material.

So haben einige Sprühlanzen eine Kopfform die eher weitflächig verteilt und andere eine die besser zum gezielten Verteilen ist. Ist die Lanze länger ist sie besser für die Bodenarbeit wobei eine kürzere besser für die Arbeit beispielsweise an Stauden ist.

Wasserdruck

Einer der wohl wichtigsten Punkte die bei einer Gartenspritze zu beachten ist, ist der Wasserdruck den diese aufbauen kann.Um ohne weiteres gut mit dem Gerät arbeiten zu können, ist es sehr wichtig das dieses einen entsprechenden Wasserdruck hat.

Zwar wird der Wasserdruck von Gerät zu Gerät verschieden aufgebaut, allerdings haben alle Geräte einen Höchstdruck der nicht überstiegen werden kann. Dieser Druck wird in „bar“ oder in „MPa“ angegeben. Der Höchstwert für Gartenspritzen liegt in etwa bei 4 bar.

Desto mehr bar er aufbauen kann desto härter ist der Wasserstrahl. Wiederum ist zu bedenken wie viel Wasserdruck man für sein Vorhaben benötigt. So wird der Hobbygärtner in seinen kleinen Garten einen nicht zu starken Wasserdruck brauchen wie man ihn auf einem größeren Feld bräuchte.

Ist ein allzu starker Wasserdruck nicht notwendig solltest du auch zu einem mit weniger greifen. Dadurch sparst du dir unnötige Energie verschwendung und Schaden an zärtlicheren Pflanzen denen der Wasserstrahl zu stark sein könnte.

Fassungsvermögen

Da die Gartenspritze nur einen Behälter zu befüllen hat, ist die Frage wie viel dieser umfassen kann sehr wichtig.

Es sollte auf jeden Fall genug umfassen damit du ungestört eine Zeit lang durch arbeiten kannst, ohne ihn alle 5 Minuten wieder auffüllen zu müssen. Dennoch sollte der Behälter auch nicht zu groß sein da dieser meist auf dem Rücken getragen werden muss.

Eine kleine Gartenspritze hat in der Regel ein Fassungsvermögen von 5 Litern. Wobei das Maximum einer Gartenspritze, die man auf dem Rücken trägt, um die 15 Liter beträgt.

Antrieb

Es gibt verschiedene Antriebsarten für Gartenspritzen. Die klassischen Gartenspritzen werden per Handpumpe angetrieben. Dadurch wird dann der Wasserdruck aufzubauen mit dem man den gewünschten Bereich bearbeiten kann.

Neben dem manuellen Antrieb gibt es aber auch verschiedenste elektrische Antriebsarten. So gibt es auch Gartenspritzen die mit einem Akku oder einem Motor angetrieben werden. Diese Varianten sind natürlich in der Praxis weniger aufwendig können aber auch zu einem höheren Gewicht beitragen.

Vor allem bei Gartenspritzen die für längere Zeit auf dem Rücken getragen werden sind diese sehr beliebt. Durch den elektronischen Antrieb sparst du dir das Abnehmen des Geräts vom Rücken und den manuellen Aufwand des Pumpens.

Wenn es um das Gewicht geht, ist das Material der Gartenspritze von großer Bedeutung! Eine Gartenspritze aus Kunststoff ist bei weitem nicht so schwer wie eine Gartenspritze aus Metall. Zusätzlich sind der Antrieb und die Fassungsmenge ausschlaggebend für das Gewicht.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Gartenspritze kaufst

In diesem Teil gehen wir auf häufig gestellte Fragen vor dem Kauf einer Gartenspritze ein. Auf was solltest du achten?

Was ist das Besondere an einer Gartenspritze und welche Vorteile bietet sie?

Eine Gartenspritze ist insofern besonders da sie speziell auf die Arbeit im Garten ausgerichtet ist. Durch das Design ist das Bewässern von Pflanzen oder auch das Bespritzen von Hilfsmittel auf große Flächen schön gleichmäßig möglich.

gartenspritze-test

Wer seinen Garten liebt, sollte ihn mit den richtigen Mitteln pflegen. (Bildquelle: Aniston Grace / Unsplash)

Auch ist der Wasserdruck der versprüht wird so angepasst so, dass er auch zierlichere Pflanzen nicht schädigt. Ein Druck Sprüher der beispielsweise auch im Haus oder zum Säubern des Autos verwendet wird, währe viel zu stark für die Pflanzen und würde sie eher zerstörren als pflegen.

Welche Arten von Gartenspritzen gibt es?

Gartenspritzen lassen sich in zwei verschiedene Arten einteilen. Zunächst die manuelle Gartenspritze und dann die elektrische Gartenspritze.

Manuelle Gartenspritze

Die klassische manuelle Gartenspritze wird mittels einer Handpumpe benutzt. Deshalb ist für diese Modelle kein Strom notwendig.

Vorteile
  • Keine elektrischen Defekte
  • Kein Strom notwendig
  • Billiger
Nachteile
  • Kraftaufwand
  • Nicht für Ältere geeignet

Eine manuelle Pumpe ist genauso funktionstüchtig wie ein elektrisches Modell. Allerdings muss ein gewisser Kraftaufwand dafür aufgebracht werden. Für Leute die sich möglichst nicht körperlich anstrengen sollten oder die nur wenig Ausdauer haben ist die manuelle Gartenspritze nicht optimal.

Elektrische Gartenspritze

Die elektrische Gartenspritze wird per Akku, Batterie oder Motor angetrieben. Somit fällt das manuelle pumpen weg und die Gartenspritze kann ohne unterbrechungen eingesetzt werden.

Vorteile
  • Keine unterbrechungen da man nicht pumpen muss
  • Kein Kraftaufwand nötig
  • Durchgehend gleicher Wasserdruck
Nachteile
  • Strom notwendig
  • Mehr Gewicht
  • Elektische Defekte möglich

Bei einer elektrischen Gartenspritze fällt der Kraftaufwand des manuellen Pumpens weg. Jedoch haben die Geräte in der Regel mahr Gewicht.

Für wen sind Gartenspritzen geeignet?

Gartenspritzen sind für Jederman geeignet der Wert auf einen gut gepflegten Garten legt. Es gibt verschiedene Ausführungen die von Amateuren bis hin zu Profis alles abdecken. Eine Gartenspritze erleichtert die Gartenarbeit da sie ein gleichmäßiges Verteilen auf den Boden oder die Pflanzen erlaubt.

gartenspritze-test

Gib deinem Garten was er braucht um in seinen Farben zu erstrahlen. (Bildquelle: Savannah Rohleder / Unsplash)

Sie wird eingesetzt um Pflanzen zu gießen aber auch um sie mit Hiflsmittel zum gesünderen wachsen oder mit Anti Insekten Mittel zu bespritzen. Insofern kann jeder Haushalt mit einem Garten von einer Gartenspritze profitieren.

Was kostet eine Gartenspritze?

Der Preis einer Gartenspritze hängt hauptsächlich von der Größe, dem Material und dem Volumen des Drucksprühes ab.

Typ Preis
manuelle Gartenspritze 15 – 100 €
elektrische Gartenspritze 90 – 200 €

Eine Gartenspritze ist also in einer sehr breitgefächerten Preisklasse zu erwerben. Allerdings wirst du meist nicht mehr als circa 200 Euro zahlen müssen.

Wo kann ich eine Gartenspritze kaufen?

Eine gute Gartenspritze ist über verschiedene Plattformen erhältlich.

  • ebay.de
  • amazon.de
  • hornbach.de
  • meingartenversand.de
  • stihl.de

Welche Alternativen gibt es zu einer Gartenspritze?

Willst du dir keine Gartenspritze kaufen gibt es auch noch andere Geräte, die an dessen Stelle eingesetzt werden können. Begrenzt sich der Einsatzbereich auf eine überschaubare Fläche, kann natürlich auch ein einfacher Gartenschlauch die Arbeit verrichten. Hier gibt es eine große Auswahl an Gartenschläuchen.

Je nach Wunsch gibt es unterschiedliche Längen der Schläuche als auch verschiedene Kopfteile. Um besser bewässern zu können, gibt es verschiedene Kopfteile die du dir zusätzlich kaufen kannst und am Schlauch montieren kannst. Somit kannst du zum Beispiel gezielter oder auch weitflächiger arbeiten.

Bei dem herkömmlichen Gartnschlauch ist jedoch zu bedenken, dass nur Wasser und keine anderen Flüssigkeiten damit gespritzt werden können. Für Anti-Bakterien Mittel oder sonstige Mittel für Pflanzen ist diese Variante also Nutzlos. Es gibt aber auch einfachere Modelle der Gartenspritze, wie die Handspritze.

Diese funktionieren elektrisch und sind eine kleinere Version der herkömmlichen Gartenspritze. Hier ist der größte Unterschied der, dass diese keinen Behälter hat und oft statt der Srühlanze eine Sprühpistole. Diese sind zwar gemütlicher zum arbeiten, allerdings haben sie dadurch auch keine sehr lange Ausdauer. Dazu kommt das durch die Sprühpistole die Bodenarbeit erschwert wird.

Welche verschiedenen Einstellungsvarianten gibt es?

Die Gartenspritze kann sehr vielfältig eingesetzt werden dank gewissen features die deren Sprühspitze mitsich bringt. Die meisten Gartenspritz Modelle haben bereits verschiedene Einstellmöglichkeiten integriert. Haben sie das nicht gibt es verschiedene Extra-Teile die du dir dazu kaufen kannst.

Diese sind auf dem Sprühkopf der Gartenspritze anzubringen. Die verschiedenen Zusatzteile können die Art wie die Flüssigkeit sich vertielt verändern. Somit kann man sehr konzentriert  oder auch weitläufig über eine größere Fläche arbeiten. Durch die verschiedenen Einstellungen kannst du den Strahl perfekt an die  anpassen.

Natürlich sind aber auch hier nicht ausnahmslos alle Geräte mit anderen Sprühspitzen kompatibel. Dies gilt es im Vorhinein zu überprüfen.

Die verschiedenen Einstellungen sind also bei den meisten Modellen adaptierbar insofern sie es nicht bereits haben. Dies macht auch die Entscheidung des Kaufes um einiges leichter da man ein auch nicht so teures Gerät noch in der Funktion steigern kann.

Fazit

Im Allgemeinen kann man sagen, dass eine Gartenspritze für Jedermann nützlich ist der gerne im Garten arbeitet. Gegebenen Umständen ist eine große Reichweite oder eine kleinere besser. Dies sollte dan Mithilfe der passenden Sprühlanze und Sprühkopf gegeb sein. Auch solltest du zuvor wissen was genau du besprühen möchtest.

Nun bist du bestens über verschiedene Kaufkriterien und die richtige Anwendung einer Gartenspritze informiert. Auch häufige Fragen haben wir dir ausführlich beantwortet. Mit ein bisschen Hilfe kann jeder Garten in seiner Farbenpracht erstrahlen.

Bildquelle: Tony Pham/unplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte