Zuletzt aktualisiert: 31. Mai 2022

Unsere Vorgehensweise

29Analysierte Produkte

56Stunden investiert

34Studien recherchiert

242Kommentare gesammelt

Eine Grundwasserpumpe ist eine Pumpe, die Grundwasser fördert. Sie kann zum Pumpen von Wasser aus Brunnen, Quellen und anderen Grund- oder Oberflächenwasserquellen eingesetzt werden. Der Begriff “Grundwasser” bezieht sich auf die unterirdische Schicht von gesättigtem Boden unter den Landmassen der Erde, wo sie auf Gesteinsformationen trifft, die porös genug sind, dass Flüssigkeit (und manchmal auch Gas) unter dem Druck, der durch die Schwerkraft auf das Gewicht der darüber liegenden Felsen und Sedimente entsteht, durch sie hindurchfließen kann. Dieser Bereich wird auch als Grundwasserleiter bezeichnet, wenn diese Zone mit einer ausreichenden Menge an durchlässigem Material wie Kies, Sand oder Schluff gefüllt ist, so dass sich erhebliche Mengen frei zwischen den Porenräumen und der angrenzenden Umgebung bewegen können, und zwar mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, die vom hydraulischen Gefälle abhängen, d. h. davon, wie schnell sich ein Teil im Vergleich zu einem anderen Teil als Reaktion auf eine treibende Kraft wie das Pumpen bewegt.




Grundwasserpumpe: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Grundwasserpumpen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Grundwasserpumpen. Die erste ist eine Tauchpumpe, die unterhalb des Wasserspiegels sitzt und das Wasser direkt durch ihr Ansaugrohr ansaugt. Die zweite Art von Grundwasserpumpe ist ein Ejektor- oder Brunnensystem, das mit Hilfe von Luftdruck Wasser in oberirdische Rohre ansaugt, wo es für Bewässerungszwecke oder andere Zwecke verwendet werden kann.

Es gibt mehrere Faktoren, die eine gute Grundwasserpumpe ausmachen. Der wichtigste ist die Fähigkeit der Pumpe, Wasser von einem Ort zum anderen zu befördern. Das bedeutet, dass sie über genügend Leistung verfügen und in der Lage sein muss, jede Last zu bewältigen, die du ihr auferlegst, sei es in Form von Druck oder Volumen (Gallonen pro Minute). Ein weiterer Faktor ist die Langlebigkeit der Pumpe. Wenn dein Brunnen zum Beispiel hartes Wasser hat, brauchst du eine langlebige Pumpe, weil sie wahrscheinlich stärker abgenutzt wird als bei weichem Wasser. Außerdem solltest du eine Pumpe wählen, die sich leicht installieren lässt, damit du nach dem Installationstag so schnell wie möglich mit dem Pumpen beginnen kannst.

Wer sollte eine Grundwasserpumpe benutzen?

Jeder, der einen Brunnen hat und Wasser daraus pumpen möchte. Dazu gehören Landwirte, Viehzüchter, Hausbesitzer mit privaten Brunnen und alle anderen, die sauberes Trinkwasser benötigen.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Grundwasserpumpe kaufen?

Das wichtigste Kriterium beim Kauf einer Grundwasserpumpe ist ihre Leistungsfähigkeit. Die Leistung der Pumpe sollte gleichbleibend sein und sie muss das leisten können, wofür du sie brauchst. Du musst auch auf ihre Langlebigkeit achten, vor allem wenn du vorhast, deine Grundwasserpumpe regelmäßig oder häufig zu benutzen. Es wäre auch hilfreich, wenn du einen Brunnenpumpenservice findest, der erschwingliche Preise anbietet, damit der Austausch einer kaputten Pumpe auf lange Sicht nicht zu viel Geld kostet.

Du solltest auf die Leistung der Pumpe achten. Im Allgemeinen ist eine höhere PS-Zahl besser, da so mehr Wasser auf einmal und mit weniger Energieverbrauch gepumpt werden kann. Es kommt auch darauf an, wofür du deine Grundwasserpumpe brauchst. Wenn du große Mengen Wasser transportieren musst, ist ein leistungsstarkes Modell am besten geeignet, während ein kleineres Modell ausreicht, wenn du nur kleine Mengen brauchst.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Grundwasserpumpe?

Vorteile

Die Vorteile einer Grundwasserpumpe sind, dass sie in Gebieten eingesetzt werden kann, in denen es keinen Zugang zu Strom gibt. Sie benötigen auch keine externe Stromquelle und die Pumpe selbst muss nicht gewartet oder repariert werden, da sie für einen langfristigen Einsatz konzipiert wurde.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Grundwasserpumpe ist, dass sie zum Betrieb Strom benötigt. Wenn der Strom ausfällt, hast du kein Wasser, bis die Versorgung wiederhergestellt ist. Außerdem können Probleme mit dem Brunnen oder dem Leitungssystem, wie z. B. Lecks und Verstopfungen in den Leitungen, die vom Boden bis in dein Haus führen, zu Sach- und Gesundheitsschäden führen.

Kaufberatung: Was du zum Thema Grundwasserpumpe wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Stanley
  • T.I.P.
  • Gardena

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Grundwasserpumpe-Produkt in unserem Test kostet rund 48 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 289 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Grundwasserpumpe-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Einhell, welches bis heute insgesamt 5592-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Einhell mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte