Kinder Rasenmäher
Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Was gibt es schöneres, als einem Kind Freude zu bereiten? Ein wichtiger Faktor dabei ist, seinem Kind das Gefühl zu geben, dass es gebraucht wird. Deshalb sollte im Garten der Kinder-Rasenmäher nicht fehlen. Dieser sieht einem Rasenmäher sehr ähnlich, nur dass er keine echten Schneidemesser besitzt. Durch verschiedene Funktionen soll dieses Spielgerät einen echten Rasenmäher so gut wie möglich nachahmen.

Mit unserem Kinder-Rasenmäher Test 2021 möchten wir dir helfen, das passende Modell für dein Kind zu finden. Wir haben verschiedene Kinder-Rasenmäher miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- sowie Nachteile dazu aufgelistet. Außerdem beantworten wir die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen, um dir einen optimalen Überblick zu verschaffen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die meisten Kinder-Rasenmäher werden aus Kunststoff gefertigt und sind für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren geeignet. Rasenmäher mit Schneidemessern wären für Kinder nicht geeignet, da die Verletzungsgefahr zu hoch ist.
  • Rasenmäher mit vielen verschiedenen Funktionen bereiten Kindern mehr Freude, als solche mit unrealistischen Klackgeräuschen. Besonders bunte Kugeln, die die Aufnahme von Schnittgut simulieren oder laute Knatter- und Motorengeräusche erzeugen, lassen Kinderherzen höherschlagen.
  • Bei der Auswahl des Kinder-Rasenmähers solltest du darauf achten, dass dieser eine ähnliche Farbgebung und ein ähnliches Design hat wie der originale, elterliche Rasenmäher. Dadurch wirkt das Spielgerät um einiges realistischer auf die Kinder.

Kinder-Rasenmäher Test: Favoriten der Redaktion

Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Kinder-Rasenmähern, die sich in Form, Farbe und Funktion unterscheiden. Du kannst nur entscheiden, welcher Rasenmäher für dein Kind am geeignetsten ist und dessen Wünsche erfüllt, wenn du die besten Angebote kennengelernt hast. Deshalb haben wir dir nachfolgend die 3 besten Kinder-Rasenmäher herausgesucht, die dir bei deiner Auswahl unterstützen sollen.

Der beste Kinder-Rasenmäher ohne Motorengeräusch

Das Modell Androni 7131362 Green Garden, in der Größe 56 x 33 x 28 cm von der Marke Simba, ist aus Kunststoff gefertigt. Dieser Simba-Kinder-Rasenmäher hat ein Gewicht von 400 Gramm und wird montiert nach Hause geliefert. Die Altersempfehlung liegt bei 3 Jahren und ist für Mädchen und Jungen geeignet.

Im Vergleich zu vielen anderen Modellen ist der Androni-Rasenmäher sehr groß, weshalb er sich auch gut durch höheres Gras schieben lässt. Er ist sehr robust gebaut und sehr clean gehalten, bedeutet, dass er weder über eine Anlass-Schnur oder ähnliches verfügt. Jedoch sind Hebel vorhanden, die bedient werden können. Beim Bewegen des Mähers entsteht nur ein leiser Knatterton, sodass der Rasenmäher auch Indoor bewegt werden kann, ohne groß Lärm zu machen. Somit sind den Fantasien deines Kindes kaum Grenzen gesetzt.

Der beste Kinder-Rasenmäher mit Motorengeräusch

Der Bosch Rotak Rasenmäher, Modell Theo Klein 2702, hat eine Größe von 66 x 25 x 49 cm und wird für Kinder zwischen 18 Monaten und 5 Jahren empfohlen. Der Kunststoff-Mäher ist in den Farben Grün und Schwarz gehalten. Das Modell ist stabil verarbeitet und wirkt dadurch robust und langlebig. Durch das Drehen der Räder werden laute Knattergeräusche erzeugt, wodurch das Kind zum Schieben animiert wird. Der Rasenmäher ist „Made in Germany“ und deshalb aus schadstoffarmen Material gefertigt.

Das Artikelgewicht liegt bei 760 Gramm und die Zielgruppe ist nach Herstellerinformationen auf Jungen ausgerichtet. Der Kinder-Rasenmäher ist sehr ergonomisch konzipiert, sodass sich das Kind beim Schieben nicht nach vorne beugen muss. Durch seine robuste Machart sollte er selbst das Rumtoben aushalten.

Der beste Kinder-Rasenmäher mit Motorengeräusch und weiteren Funktionen

Der 633614MPX4 Gas ‘n Go Rasenmäher von Little Tikes hat eine Größe von 28,58 x 53,34 x 52,07 cm und ein Gewicht von 1,78 Kilogramm. Damit ist dieser Rasenmäher um einiges schwerer als die beiden zuvor vorgestellten Produkte. Er ist für Jungen und Mädchen zwischen 3 und 8 Jahren geeignet, da die Gefahr bestehen kann, dass enthaltene Kleinteile verschluckt werden.

Der Little Tikes Kinder-Rasenmäher bietet verschiedene Funktionen. Er besitzt einen klickenden Schlüssel, eine Schnur, die beim Ziehen Motorengeräusche ertönen lässt, einen beweglichen Gashahn sowie einen mitgelieferten Benzinkanister. Bunte Styroporkugeln, die während des Schiebens in einer durchsichtigen Kunststoffkoppel umherwirbeln, simulieren geschnittenes Gras.

Kauf- und Bewertungskriterien für Kinder-Rasenmäher

In diesem Kapitel erläutern wir dir alle wichtigen Kriterien, die es beim Kauf eines Kinder-Rasenmähers zu berücksichtigen gilt. Hier spielen 6 Bewertungskriterien eine wichtige Rolle:

Du wirst bei deinen Recherchen auf eine Vielzahl von angebotenen Kinder-Rasenmähern stoßen. Welche Marke und welches Modell für dein Kind am besten geeignet ist,  bzw. welches als Geschenk taugt, kannst du anhand der nachfolgenden Kriterien feststellen:

Größe

Wenn du einen passenden Rasenmäher für Kinder suchst, solltest du bei deiner Auswahl auf die zu deinem Kind passende Größe des Gerätes achten. Erst danach entscheidest du dich für eine Ausführung, denn die Größe spielt eine gesundheitlich relevante Rolle. Dein Kind sollte imstande sein, den Rasenmäher mühelos schieben zu können, ohne dass es sich bücken oder strecken muss.

Durchschnittlich haben Kinder-Rasenmäher eine Größe von 35 x 26 x 56 cm, wobei eine Griffhöhe am Holm von 43 cm für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren am besten geeignet ist.

Höhenverstellbarkeit

Ein wichtiges Kriterium, auf das du besonders achten solltest, wenn du einen Rasenmäher für mehrere Jahre suchst, ist die Höhenverstellbarkeit des Holms. Neben dem Vorteil, dass der Rasenmäher über viele Jahre bespielt werden und mit dem Kind mitwachsen kann, ist dies auch ein gesundheitlicher Aspekt.

Kinder-Rasenmäher sollten ergonomisch, durch einen höhenverstellbaren Holm, eingestellt werden können.

Durch die Verstellbarkeit des Holmes kann dein Kind den Rasenmäher verwenden, ohne dass du Angst haben musst, dass sein Rücken zu sehr belastet wird.

Es gibt bereits einige Modelle auf dem Markt, die höhenverstellbar sind. Durch die Höhenverstellbarkeit, gepaart mit dem Gewicht, können bereits kleine Kinder den Rasenmäher leicht schieben und bewegen, ohne eine unnatürliche Haltung einnehmen zu müssen.

Auch die Grifffläche sollte bei höhenverstellbaren Holmen so geformt sein, dass sie gut in der Hand liegt, um eine langjährige Nutzung angenehm zu gestalten.

Gewicht

Neben der Höhenverstellbarkeit des Holms, ist das Gewicht des Kinder-Rasenmähers ein weiteres Kriterium. Je nach Alter deines Kindes darf ein Rasenmäher leichter oder etwas schwerer sein. Die meisten Kinder-Rasenmäher, die aus Kunststoff gefertigt sind, haben ein Durchschnittsgewicht von 600 Gramm.

Prinzipiell sollten die Rasenmäher nicht zu leicht sein, da im unebenen Gelände und höherem Gras die etwas schwereren Modelle leichter zu fahren sind und die Gefahr des Umkippens geringer ist.

Wenn du nicht weißt, ob der ausgesuchte Rasenmäher zu schwer für dein Kind ist, solltest du zusätzlich auf die Größe der Räder achten. Durch große Räder kann der Rasenmäher ohne viel Kraft und Anstrengung leichter fortbewegt werden.

Material

Kinder-Rasenmäher, die dem Original stark ähneln, sind besonders beliebt bei den Kleinen. Viele Modelle sind deshalb aus Kunststoff gefertigt, um das Aussehen der echten Rasenmäher so originalgetreu wie möglich, zu kopieren. Der Kinder-Rasenmäher besteht aus einem Chassis mit vier Rädern, einem langen Holm zum Schieben und ist mit Knöpfen, Schnüren, abnehmbaren Behältern oder ähnlichem ausgestattet.

Eine weitere Variante sind die nostalgischen Rasenmäher aus Holz. Sie sind in der Herstellung besonders nachhaltig, stabil gebaut und vom Gewicht schwerer, als Kunststoffrasenmäher. Demgegenüber sind Kunststoff-Rasenmäher wetterbeständiger, sodass sie kaum Pflege benötigen.

Unser Tipp: Achte auf schadstofffreie Materialien. Ausländische Geräte können krebserregende Stoffe enthalten. Kaufe deshalb am besten zertifizierte Produkte aus Deutschland.

Neben der Art spielt auch die Qualität des Materials eine entscheidende Rolle. Das Material sollte hochwertig und in der Wandstärke nicht zu dünn sein. Bei schlechter Verarbeitung / Qualität kann es passieren, dass der Rasenmäher leichter Macken bekommt. Durch das Abbrechen von Kunststoffteilen entstehen scharfe Kanten, an denen sich die Kinder verletzen können. In Deutschland gefertigte Kinder-Rasenmäher werden aus schadstoffarmen Material hergestellt, sodass keine krebserregenden Stoffe enthalten sind. Bei Holzrasenmähern sollte möglichst auf umweltfreundlich behandeltes Holz geachtet werden.

Farbe

Kinder-Rasenmäher kannst du in vielen verschiedenen Farben erhalten. Sehr häufig vorkommend sind grüne Farbschattierungen.

Die Farben sollten an das Original angelehnt sein.

Daneben gibt aber auch sehr bunte Rasenmäher. Du musst dich also entscheiden, ob du einen, dem Original entsprechenden, grünen Rasenmäher oder eher einen bunten Rasenmäher kaufst. Dies sollte von den Präferenzen deines Kindes abhängig sein.

Solltest du einen Kinder-Rasenmäher in der Farbe deines eigenen Rasenmähers finden, kannst du eigentlich nichts falsch machen.

Funktionen

Die meisten Kinder-Rasenmäher funktionieren mechanisch und kommen somit ohne Batterien aus. Durch Bewegung entstehen Töne, die so realistisch wie möglich wirken sollen. Kinder ab einem gewissen Alter haben besonders viel Spaß an Rasenmähern, die akustisch wie optisch an einen echten Rasenmäher angelehnt sind.

Des Weiteren sind bei Kunststoffmodellen häufig weitere Funktionen zu finden, die die Funktionsweise eines echten Rasenmähers nachahmen. Hierbei sind zum Beispiel Zündschlüssel oder Zündschnüre, die bei Betätigung Motorengeräusche erklingen lassen oder hüpfende bunte Kugeln in einem durchsichtigen Gehäuse, die die Aufnahme von Gras simulieren, zu finden.

Geräte mit Gashähnen, Auffangkörben und abnehmbaren Benzinkanistern, sollten erst bei älteren Kindern zum Einsatz kommen, um die Verschluckungsgefahr von Kleinteilen zu verringern. Für die Kleinen gibt es Ersatzweise auch Rasenmäher, die Seifenblasen beim Schieben erzeugen.

Unser Tipp: Gerade für kleine Kinder sind Rasenmäher, die beim Schieben Seifenblasen erzeugen, besonders interessant.

Batteriebetriebene Kinder-Rasenmähern haben den Vorteil, dass Lichteffekte, besonders realistische Geräusche und Melodien verbaut werden können sind.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kinder-Rasenmäher kaufst

In diesem Kapitel möchten wir dir die am häufigsten gestellten und wichtigsten Fragen zum Thema Kinder-Rasenmäher beantworten. Danach sollten deine Fragen zum Thema Kinder-Rasenmäher beantwortet sein.

Was ist das Besondere an einem Kinder-Rasenmäher und welche Vorteile bietet er?

Kinder-Rasenmäher sind tolle Outdoor-Spielzeuge für Kinder. Neben Schaufeln, Baggern, Schubkarren und Co. kann das Kind den Rasenmäher verwenden, um die Tätigkeiten seiner Eltern oder Großeltern im Garten spielerisch zu imitieren. So lernt es schon von klein auf, welche Tätigkeiten im Garten anfallen und erhält das Gefühl, dass es den Erwachsenen von großer Hilfe ist. Neben dem Spielspaß wird die Motorik und das Laufen lernen des Kindes gefördert.

Kinder Rasenmäher-1

Neben dem Rasenmähen gibt es viele weitere Tätigkeiten, bei denen Kinder helfen können. Versuche dein Kind so oft wie möglich mit in die Gartenarbeit einzubeziehen. (Bildquelle: Yeulet/ 123rf.com)

Durch robuste Materialien und einen höhenverstellbaren Holm kann der Kinder-Rasenmäher über Jahre hinweg verwendet werden. Regen und Kälte machen dem Spielzeug nichts aus und durch mechanische Geräuscherzeugung werden auch keine Batterien benötigt.

Kinder-Rasenmäher Vorteile
Kinder-Rasenmäher
  1. wecken Interesse für die Natur
  2. wecken Interesse für die Gartenarbeit
  3. schulen die Motorik
  4. fördern die Bewegung an der frischen Luft
  5. stärken das Immunsystem

Wie du siehst, bietet ein Kinder-Rasenmäher mehr als nur Spaß; du förderst dein Kind auch spielerisch. Es lernt von alleine und das durch eigenen Antrieb.

Welche Arten von Kinder-Rasenmähern gibt es?

Du kannst generell Kinder-Rasenmäher in verschiedene Kategorien einstufen. Oben haben wir bereits Unterschiede im Material (Holz / Kunststoff) und Vielfalt der Funktionen beschrieben. Des Weiteren kannst du Kinder-Rasenmäher im Design unterschieden. Es gibt abstrakte Rasenmäher, zum Beispiel in Entenform, und realistische Rasenmäher, die dem Original sehr nahe kommen. Die Unterschiede sind leicht zu erkennen und die Vor- und Nachteile liegen auf der Hand.

Aber wie sieht es mit batteriebetriebenen und nicht-batteriebetriebenen Kinder-Rasenmähern aus? Da ist die Abgrenzung schon deutlich schwieriger. Also welche Unterschiede, neben dem deutlichen Preisunterschied, gibt es? Das möchten wir dir nachfolgend kurz erläutern.

Kinder-Rasenmäher ohne Batterie

Viele Kinder-Rasenmäher ohne Batteriebetrieb bieten bereits viele verschiedene Funktionen, die ohne Strom möglich sind. Alle mechanischen Geräusche, wie knatternde oder klackernde Motorengeräusche sind damit möglich.

Vorteile
  • es müssen keine Batterien getauscht werden
  • der Rasenmäher funktioniert immer
  • kann im Regen stehen gelassen werden
  • pflegeleicht
Nachteile
  • bietet weniger Funktionen
  • ahmt Motorengeräusche nach, die aber nicht realistisch wirken
  • für ältere Kinder ggf. uninteressanter

Der batterielose Kinder-Rasenmäher ist gerade für Eltern eine gute Wahl, die keinen großen Aufwand mit der Aufbewahrung und Pflege des Spielzeugs haben möchten.

Kinder-Rasenmäher mit Batterie

Eine weitere Art von Kinder-Rasenmähern ist die batteriebetriebene Ausführung. Diese ist aus Kunststoff gefertigt und bietet zusätzliche Funktionen, die Strom benötigen. Durch verschiedene Effekte und Geräusche wirkt die Benutzung noch realistischer.

Vorteile
  • realistischere Motorengeräusche
  • zusätzliche Funktionen wie Lichter, Melodien und Lieder möglich
  • kommen dem Original noch näher
  • sind ggf. noch interessanter für Kinder
Nachteile
  • müssen an einem trockenen Ort aufbewahrt werden
  • Batterien müssen gekauft und häufig gewechselt werden
  • ohne Batterien, keine Funktionen
  • die lauten Geräusche können Erwachsene auf Dauer stören
  • oftmals kostenintensiver

Der größte Vorteil der batteriebetriebenen Kinder-Rasenmäher ist der realistische Klang der Geräuschkulisse. Jedoch bereiten das Kaufen und Wechseln der Batterien und die sorgfältige Aufbewahrung höhere Kosten und mehr Aufwand.

Egal ob Rasenmäher mit oder ohne Batterie, die allgemeinen Vorteile eines Kinder-Rasenmähers, die wir zuvor aufgezählt haben, gelten für beide Arten.

Für wen sind Kinder-Rasenmäher geeignet?

Kinder-Rasenmäher sind meist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Das liegt vor allem daran, dass der Rasenmäher im Laufen geschoben werden muss und oftmals abnehmbare Komponenten enthält, welche verschluckt werden können. Kinder unter 18 Monaten sollten das Spielzeug nur unter Aufsicht von Erwachsenen verwenden.

Kinder Rasenmäher-2

Kleine Kinder lieben neben den typischen Rasenmäher-Imitationen solche Rasenmäher, die Seifenblasen erzeugen. Die schillernden Blubberblasen werden nicht nur deinen Kindern gefallen.
(Bildquelle: Free-Photos / pixabay.de)

Bei den Kinder-Rasenmähern gibt es verschiedene Designs, Farben und Funktionen, zwischen denen du wählen kannst. Da du dich bestenfalls für einen Rasenmäher entscheidest, der deinem eigenen ähnelt, kannst du auf die vom Hersteller angegebenen genderspezifischen Hinweise verzichten. Bei den Funktionen solltest du auf die Präferenzen deines Kindes achten und die Funktionen nach seinem Alter auswählen.

Was kostet ein Kinder-Rasenmäher?

Viele günstige Rasenmäher bekommst du schon zwischen 10 und 20 Euro. Bei diesen Modellen musst du in der Regel auf zusätzliche Funktionen verzichten. Bedeutet: Je stabiler und aufwändiger das Gerät ist, desto teurer ist es auch. Jedoch gilt, wie bei anderen Produkten auch, wenn du ein Markengerät kaufst, wird der Markenname oft mitbezahlt.

Ein weiterer Faktor ist, ob du das Spielgerät Online oder im Einzelhandel kaufst. Oftmals sind Modelle im Internet günstiger, da die Konkurrenz hier größer und die Fixkosten geringer sind. Bei batteriebetriebenen Modellen und Modellen aus Holz musst du mit einem Kaufpreis bis ca. 70 Euro rechnen. Gegebenenfalls kommen im Onlinehandel noch Versandkosten hinzu.

Kinder-Rasenmäher Preisspanne
Kinder-Rasenmäher aus Kunststoff, ohne Batterien zwischen 6 und 50 €
Kinder-Rasenmäher aus Kunststoff, mit Batterien zwischen 10 und 70 €
Kinder-Rasenmäher aus Holz zwischen 10 und 70 €

Letztendlich solltest du Wert darauf legen, dass der Kinder-Rasenmäher verletzungssicher im Umgang ist und er deinem Kind gefällt, damit ein langjähriges Spielvergnügen garantiert ist. Dadurch werden Fehlinvestitionen vermieden und das Geld ist gut investiert.

Wo kann ich einen Kinder-Rasenmäher kaufen?

Rasenmäher für Kinder gibt es sowohl im stationären Handel, wie Baumarkt oder Spielwarenläden sowie in verschiedenen Online-Shops. Im stationären Handel ist die Auswahl jedoch meist sehr gering, weshalb ein Preisvergleich erschwert wird.

Das Internet bietet die Möglichkeit, Preise und Leistungen miteinander zu vergleichen und einen, den Bedürfnissen des Kindes entsprechenden, Rasenmäher zu kaufen. Viele Online-Händler bieten zudem kostenfreien Versand an. Dadurch kannst du dir den Rasenmäher bequem und kostenlos nach Hause liefern lassen.

Unseren Recherchen zufolge hast du in diesen Online-Shops eine große und breite Auswahl an Marken und Modellen:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • mytoys.de

Alle Kinder-Rasenmäher, die wir dir oben vorgestellt haben, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops verknüpft. Sollte dir ein Kinder-Rasenmäher gefallen, kommst du direkt zu deinem gewünschten Produkt und kannst es sofort bestellen.

Wie pflegt man einen Kinder-Rasenmäher richtig?

Generell benötigt der Kinder-Rasenmäher keine intensive Zuwendung. Er sollte aber regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Dabei gibt es einige Punkte zu beachten, damit dein Kind das Spielgerät viele Jahre lang benutzen kann.

Modelle aus Kunststoff ohne Batterien kannst du mit einem feuchten Tuch säubern. Dafür benötigst du nur ein weiches Tuch, Wasser und Spülmittel. Ab und zu kannst du für eine schnelle Reinigung auch den Wasserschlauch benutzen. Wichtig ist, dass du den Rasenmäher nicht zu lange in der Sonne stehen lässt. Das kann die Farben ausbleichen und das Material spröde und brüchig werden lassen, was die Verletzungsgefahr erhöht.

Kunststoff-Rasenmäher mit Batterien sollten generell nur mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel gereinigt werden.

Durch das Abspritzen mit dem Wasserschlauch könnte die Elektronik Schaden nehmen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Batterien bei längerer Benutzungspause entnommen werden sollten, da diese auslaufen können. Die austretende Batterienflüssigkeit ist hochgiftig für Kinder und kann außerdem die Elektronik beschädigen.

Bei Modellen aus Holz sollte das Holz regelmäßig mit einem speziellen Holzreiniger und Pflegeölen eingerieben werden. Wenn der Holzschutz beschädigt ist, besteht die Gefahr von Schimmelbildung und Feuchtigkeitsaufnahme. Die Feuchtigkeit kann das Holz aufquellen lassen, wodurch es sich verzieht und die Nutzung einschränkt wird.

Bei allen Modellen ist außerdem zu beachten, dass die Räder von Schmutz und Steinen befreit werden. Vorhandene Schrauben sollten regelmäßig geprüft und ggf. nachgezogen werden. Das garantiert einen langjährigen und sicheren Spielspaß für dein Kind.

Fazit

Es gibt viele Kinder-Rasenmäher auf dem Markt. Dabei unterscheiden sie sich maßgeblich in der Anzahl der Funktionen und den Funktionen selber. Es gibt Kinder-Rasenmäher ohne Funktionen, mit Motorengeräuschen und abnehmbaren Benzinkanister und Auffangbehältern oder sogar mit Seifenblasen.

Letztendlich geht es aber darum, dass dein Kind sich während des Spielens eingebunden und wertgeschätzt fühlt, als kleiner Helfer im Garten. Die Kinder haben Spaß daran, die Eltern bei ihrer Gartenarbeit zu imitieren und zu unterstützen.

Für Jungen und Mädchen gilt, je realistischer der Kinder-Rasenmäher dem originalen Heim-Rasenmäher nachempfunden ist, desto interessanter ist er für sie. Rasenmäher ohne Batterien reichen für die Kleinsten vollkommen aus, sind pflegeleichter und preisgünstiger.

Für die Größeren sollte etwas mehr investiert werden. Wenn der Rasenmäher zusätzlich mit einem höhenverstellbaren Holm ausgestattet ist und in Deutschland produziert wurde, wirst du und dein Kind lange Freude an diesem Spielgerät haben.

Bildquelle: Stalmashonak/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte