Willkommen bei unserem großen Marderfallen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Marderfallen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfaßung der Kundenrezensionen im Netz hinzugeführt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfach machen und dir dabei helfen, die für dich beste Marderfalle zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch intereßante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Marderfalle kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Totfallen sind im Normalfall verboten und auch Lebenfallen brauchen fast überall eine spezielle Genehmigung.
  • Marder sind sehr misstrauische Tiere. Deswegen solltest du den Marder erst an die Falle gewöhnen und viel Geduld haben.
  • Um deinen Marder erfolgreich zu fangen, ist es wichtig, den richtigen Köder für DEINEN Marder zu finden.

Marderfallen Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Mutilfunktions Maderfalle

Witterungsbedingungen stand, sie widersteht auch den Fluchtversuchen von Mardern, Füchsen, Ottern, Biber, Katzen und Hunden. Durch die speziellen Federn, so behauptet der Hersteller, soll dein Plagegeist 3-malschneller eingefangen werden als bei Fallen.

Die Falle wird bereits vollständig montiert geliefert und einfach zu bedienen, sodass die Falle sogleich bereit ist. Durch die 4 Griffe, 2 in der und einer an den jeweiligen enden, ist die Falle einfach zu transportieren.

Die Falle hat die Masse 150, wodurch sie deinen Marder unverletzt fangen kann. Zudem wird ein Köder mitgeliefert, sodass deine Jagd schon bald von Erfolg gekrönt sein wird.

Die beste witterungsbeständige und wasserfeste Maderfalle<

Diese Marderfalle aus dem Hause Steingraf zeichnet sich durch die hochwertige Qualität und verarbeitung aus. Die europäischen Siebdruckplatten sind  Wasser- und Witterungsbeständig verleimt und halten jedem Fluchtversuch deiner Beute stand.

In Deutschland gefertigt, lässt sich diese Falle mit etwas Übung einfach selber scharf stellen.

Die beste Maderfalle aus Stahldraht

Die Falle des Herstellers 123jagd ist aus verzinktem Stahldraht gefertigt. Einzig der Boden ist aus einer Siebdruckplatte, da Marder nur ungern auf Gitter laufen. Um zu verhindern, dass die Falle vorzeitig auslöst, löst der Mechanismus erst ab einem Gewissen Gewicht aus.

Daher bedarf der Fang möglicherweise etwas mehr Geduld. Der Auslösmechanismus ist einfach zu handhaben und das Material ist sauber verarbeitet.  Die Falle ist in verschiedenen Grössen erhältlich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Marderfalle kaufst

Habe ich einen Marder?

Du hörst nachts laute Geräusche vom Dachboden und vermutest, dass ein Marder hinter dem Übeltäter steckt? Marder im Haus oder in der Garage kann erhebliche Schäden verursachen.

Marder von Natur her sehr misstrauische Tiere, daher bekommt man sie nur selten zu Gesicht. (Bildquelle:pixabay.com/422737)

Marder sind Gewohnheitstiere. Wie auch Katzen, erleichtern sich Marder auch gerne an einem designierten Kotplatz. Daher kann man oft am Kot identifizieren, ob es sich tatsächlich um einen Marder handelt.

Der Kot des Marders ist ungefähr 1 bis 2 cm dick und ca. 8 bis 10 cm lang- die Enden sind dabei verdreht. Zusätzlich kann man darin oft Überreste der letzten Mahlzeiten, wie etwa Federn oder Fruchtkerne, erkennen. Der Geruch des Kots und des Urins ist sehr unangenehm und penetrant.

Vor allem während der Paarungszeit markieren die Mardermännchen ihr Revier und verteidigen dieses auch aggressiv. Daher findet sich gerade während dieser Zeit oft Urin im Motorraum und Kabel weisen Bissspuren auf.

Ist der Gebrauch einer Marderfalle legal?

In Deutschland unterliegen Marder laut Paragraf III Absatz 1 des Bundesjagdgesetzes (BJadfG) dem Jagdrecht, da sie zum Haarwild gezählt werden.

Das heißt, dass der Marder nicht von jedem ohne Weiteres gefangen oder getötet werden darf.

Obwohl jedermann eine Marderfalle kaufen kann, so musst du ein Jagdschein besitzen, um diese auch aufstellen zu dürfen.

Für Lebendfallen kannst du dir vereinfacht auch eine Genehmigung bei deiner zuständigen Behörde einholen. In manchen Bundesländern ist zudem ein Fallensachkundenachweis benötigt, den du nach dem Besuch eines entsprechenden Kurses erhälst.

Bundesland Legal Fallensachkundenachweis nötig
Baden-Württemberg Mit Genehmigung Ja
Bayern Mit Genehmigung Ja
Berlin Mit Genehmigung k.A.
Brandenburg Mit Genehmigung Nein
Bremen Mit Genehmigung Nein
Hamburg Mit Genehmigung Ja
Hessen Mit Genehmigung Ja
Mecklenburg-Vorpommern Mit Genehmigung Nein
Nierdersachsen Mit Genehmigung Ja
Nordrhein-Westfalen Mit Genehmigung Ja
Rheinland-Pfalz Mit Genehmigung Ja
Saarland Mit Genehmigung Nein
Sachsen Mit Genehmigung Nein
Sachsen-Anhalt Mit Genehmigung Nein
Schleswig-Holstein Mit Genehmigung Ja
Thüringen Mit Genehmigung Nein

Weiterhin gilt es auch, die Schonzeit von März bis Juni einzuhalten. Während dieser Zeit solltest du das aufstellen von Marderfallen komplett vermeiden.

Obwohl jedermann eine Marderfalle kaufen kann, so musst du ein Jagdschein besitzen, um diese auch aufstellen zu dürfen. (Bildquelle: pixabay.com/Wildfaces)

Für Lebendfallen kannst du dir vereinfacht auch eine Genehmigung bei deiner zuständigen Behörde einholen. In manchen Bundesländern ist zudem ein Fallensachkundenachweis benötigt, den du nach dem Besuch eines entsprechenden Kurses erhälst.

Bundesland Legal Fallensachkundenachweis nötig
Baden-Württemberg Mit Genehmigung Ja
Bayern Mit Genehmigung Ja
Berlin Mit Genehmigung k.A.
Brandenburg Mit Genehmigung Nein
Bremen Mit Genehmigung Nein
Hamburg Mit Genehmigung Ja
Hessen Mit Genehmigung Ja
Mecklenburg-Vorpommern Mit Genehmigung Nein
Nierdersachsen Mit Genehmigung Ja
Nordrhein-Westfalen Mit Genehmigung Ja
Rheinland-Pfalz Mit Genehmigung Ja
Saarland Mit Genehmigung Nein
Sachsen Mit Genehmigung Nein
Sachsen-Anhalt Mit Genehmigung Nein
Schleswig-Holstein Mit Genehmigung Ja
Thüringen Mit Genehmigung Nein
Weiterhin gilt es auch, die Schonzeit von März bis Juni einzuhalten. Während dieser Zeit solltest du das aufstellen von Marderfallen komplett vermeiden.

Wo kann ich eine Marderfalle kaufen?

Marderfallen sind nur selten im Fachhandel auffindbar, da es sich dabei nicht wirklich um einen alltäglichen Gebrauchsgegenstand handelt.

Daher bieten sich mehrheitlich Onlineshops für den Kauf einer Marderfalle an. Bei amazon.de findest du diesbezüglich eine große Auswahl von jeglichsten Herstellern und in allen verschiedenen Varianten.

Auch auf den Webseiten deines bevorzugten Bau- oder Fachmarktest kannst du womöglich einige Marderfallen finden.

Vor dem Kauf solltest du aber unbeding unsere Kriterien für den Vergleich und die Auswahl gut durchlesen, damit du dabei nicht den Überblick verlierst.

Welche Alternativen zur Marderfalle gibt es?

Marderfallen sind relativ groß und sperrig, daher eignen Sie sich nicht für alle Arten der Marderplagen. Gerade wenn dein Marder an deinem Auto oder deinem Dachboden herumknabbert, ist eine Marderfalle suboptimal.

Aber keine Sorge, auch für die Fälle gibt es Alternativen! Auf dem Markt gibt es davon im Überfluss. Allerdings solltest du von Elektroschock-Methoden und Ähnlichem die Finger lassen, da diese nicht sehr tiergerecht sind.

Eine bessere Möglichkeit bietet zum Beispiel eine Ultraschall-Marderschreck. Denn Marder haben ein extrem feines Gehör. Der Ultraschallsender sendet daher in Abständen Töne im 20-kHz Bereich aus, welche für den Menschen unhörbar sind und schreckt so Marder und andere Tiere ab.

https://www.youtube.com/watch?v=Qui65OQviLQ

Entscheidungsteil: Welche Arten von Marderfallen gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Generell gibt es 2 Verschiedene Arten von Marderfallen:

  • Durchlauffallen
  • Kastenfallen

Der Unterschied zwischen den zwei Typen ist vorallem die Anzahl der Klappen.

Was zeichnet eine Durchlauffalle aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Die Durchlauffalle zeichnet sich dadurch aus, dass sie an beiden Enden offen ist. Dadurch nimmt der Marder sie nicht direkt als wahr, wie es bei einer Kastenfalle der sein kann.

Vorteile
  • Marder nimmt Falle nicht als Gefahr wahr
  • Robust und langlebig
Nachteile
  • Höhere Verletzungsgefahr für den Marder
  • Weniger Bissschutz

In der befindet sich ein kleines Tablet auf dem der Köder angebracht wird und der mit dem Auslöser für die Klappen verbunden ist.

Die Durchlauffalle gibt es aus solidem Holz oder Gitter, wobei Gitter aber oft bevorzugt wird in der Produktion. Wenn du mehr über die Vor- und Nachteile der beiden Ausführungen wissen willst, dann lies einfach weiter.

Was zeichnet eine Kastenfalle aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Die Kastenfalle ist, wie der Name bereits verrät, ein einfacher Kasten, in den das Tier mit einem Köder hineingelockt wird. Sobald das Tier darin ist, schnappt die Klappe zu und der Marder sitzt wörtlich in der Falle.

Vorteile
  • Weniger Verletzungsgefahr für Mensch und Tier
  • Robust und langlebig
Nachteile
  • Kleinere Auswahl
  • Schwer
  • Köder nur schwer ersichtlich
  • Misstrauen der Marder

Die Kastenfalle ist meist aus Siebdrucksperrplatten, was die Falle schwerer für den Transport macht. Allerdings schützt dich das solide Material auch besser vor den Bissen des Marders.
Da Marder allerdings sehr schlau und lernfähig sind, misstrauen sie einem geschlossenen Raum gerne, was das Fangen etwas schwerer gestalten könnte.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Marderfallen vergleichen und bewerten

In den nachfolgenden Zeilen zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du dich zwischen den zahlreichen Marderfallen entscheiden kannst.

Die Merkmale, welche dir beim Vergleich der Marderfallen helfen können, umfassen:

  • Maße
  • Material
  • Verarbeitung
  • Aufstellung
  • Tierschonung

Nachfolgend werden wir dir erklären, auf was du bei den einzelnen Kriterien achten musst.

Maße

Beim Kauf deiner Marderfalle solltest du auf jeden Fall auf die Größe der Falle achten. Von der Schnauze bis zur Schwanzspitze können Marder bis zu 80 cm lang werden. Da die Falle den Marder möglichst unbeschadet werden sollte, wird eine Länge< von mindestens einem Meter empfohlenDamit gehst du sicher, dass die zuschnappende Klappe den Marder verletzt.

Material

Ob deine Falle aus soliden Platten oder aus Drahtgitter bestehen soll, entscheidest letztenendes du. Beide Optionen haben gewisse Vorteile und Nachteile.

Da eine Gitterfalle offener ist, ist auch der Köder besser ersichtlich für den Marder. Weiterhin scheuen es die Tiere aufgrund dessen auch weniger, die Falle zu betreten.

Dazu kommt auch, dass die Drahtgitterfallen oft erheblich leichter sind, was den Transport, wenn du das Tier erst einmal gefangen hast, erheblich erleichtern kann. (Bildquelle: pixababy.com/MichaelGaida)

Auf der anderen Seite besteht durch das Gitter auch eine größere Gefahr, dass sich der Marder selber verletzt oder dass er dich beißt. Zudem mögen es Marder nicht gerne, auf dem Gitter zu laufen. Das heißt du musst den Boden mit einer Platte, oder Laub oder etwas Ähnlichem, auskleiden.

Die Falle aus einem soliden Material ist hingegen logischerweise auch schwerer. Aber dafür bist du und deine Finger gut vor den Bissen des Marders geschützt. Wenn due Platten sauber verarbeitet sind, besteht auch weniger Gefahr, dass sich der Marder selber verletzten kann.

Allerdings begegnen Marder den dunklen Kusten in der Regel mit etwas mehr Misstrauen, weswegen man den Marder erst daran gewöhnen sollte.

Verarbeitung

Die meisten Marderfallen werden bereits fertig montiert geliefert. Allerdings ist es wichtig, dass, egal ob Holz oder Draht, das Material sauber verarbeitet ist. Achte dabei vor allem darauf, dass es möglichst keine scharfen Kanten oder Herausstehende Holzsplitter hat, woran sich der Marder eventuell verletzen könnte.

Weiterhin ist es auch wichtig, darauf zu achten, dass die Falle sauber auslöst. Wenn die Falle zu früh auslöst, dann verschrickst du den Marder, worhaufhin dieser sich der Falle nur noch sehr ungern nähern wird.

Aufstellung

Dies bezieht sich ebenso auf den auslös- Mechanismus. Die Falle sollte einfach scharf zu machen sein. Gewisse Fallen benötigen praktisch zwei Personen um diese Aufgabe zu erfüllen. Das ist nicht nur unpraktisch, aber hinterlässt du auch einen menschlichen Geruch, der den Marder misstrauisch machen kann.

Tierschonung

Obwohl dieses Kriterium mittlerweilen von den meisten Fallenherstellern gross geschrieben wird, ist es doch wichtig, nocheinmal sicher zu gehen, in wie fern sie dies umsetzten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Marderfallen

Wo stelle ich meine Marderfalle am besten auf?

Um Erfolg bei dem Einfangen zu haben, ist es wichtig, dass die Falle möglichst nahe an dem Marderrevier aufgestellt wird.

Beachte dabei allerdings, dass es sich um einen ruhigen, ungestörten Ort handelt. Vermeide Orte mit Lichtsensoren und viel Geräuschen.

Marder sind zu dem sehr lernfähig, das heißt, wenn die Falle einmal erfolglos zuschnappt, sinken deine Chancen den Marder erfolgreich einzufangen erheblich. Daher solltest du den Marder am besten zuersan die Falle gewöhnen. Dazu kannst du die Marderfalle einige Tage geschlossen an Ort und Stelle lassen und die Köder herumlegen.

Weiterhin ist es möglicherweise hilfreich, wenn du die Falle von Außen tarnst. Wenn du allerdings nicht so weit gehen möchtest, solltest du zumindest den Boden der Marderfalle mit Gras oder Laub tarnen.

Welche Köder eignen sich für die Marderfalle?

Der Erfolg deiner Marderfalle hängt nicht zuletzt auch von dem Köder ab, den du dafür verwendest.

Obwohl Marder Allesfresser sind, so haben die individuellen Marder ebenfalls ihre eigenen Präferenzen.

Das heißt, es kann sein, dass du verschiedene Köder versuchen musst, bis du einen findest, der deinem Marder genügend schmeckt.

Ein oft und gern verwendeter Köder sind rohe Eier. Dabei sollte das Ei weiß sein. Damit der Geruch sich besser ausbreiten kann, kannst du ein geöffnetes Ei neben ein geschlossenes legen.

Auch Trockenfrüchte und Nüsse werden von Mardern gerne verzehrt, besonders wenn diese noch ganz leicht mit Honig verrührt sind. Marder mögen zudem auch ganz gerne etwas Fleisch oder Fisch naschen. Allerdings sollte das Fleisch relativ frisch sein, da Marder Aas eher meiden.

Süsse Köder Herzhafte Köder
Rosinen ein weisses, rohes Ei
Backplaumen mit Honigüberzug Nüsse
Getrocknete Feigen Frisches, rohes Fleisch
Anderes Trockenobst Katzenfutter
(Quelle: Vergleich.org)

Wenn nicht davon Wirkung zeigt, kannst du natürlich auch auf ein gekauftest Marder-Lockmittel zurückgreifen. Diese beinhalten, unter anderem, tierische Drüsensekrete, was die Marder besonders anziehend finden sollen. Damit kannst du übrigens auch toll eine Fährte zu der Falle hin legen, um deine Erfolgschancen weiter zu erhöhen.

Was tun wenn man einen Marder gefangen hat?

Wenn du die Marderfalle aufgestellt hast, solltest du sie oft kontrollieren. Gewisse Bundesländer verlangen das gesetzlich, aber selbst wenn bei dir keine Vorschrift ist, solltest du es nicht vernachlässigen. Da Marder nachtaktive Tiere sind, solltest du die Falle mindestens am Morgen kontrollieren.

Für den Marder kann der Stress der Falle lebensgefährlich sein und schließlich willst du dem kleinen Tier nicht wehtun

Hat deine Falle deinen Plagegeist erfolgreich gefangen, so solltest du versuchen, den Marder zu beruhigen. Dafür solltest du ihm etwas Futter geben und, falls du ihn nicht gleich in sein neues Heim transportierst, Wasser für ihn bereitstellen.

Sei dabei aber sehr vorsichtig, denn Normale Arbeitshandschuhe schützen nicht vor Marderbissen!
Das Revier dies Marders ist relativ groß, weshalb empfohlen wird, den Marder mindestens 60 km von der Fangstelleauszusetzen. Am besten kontaktierst du dafür dein lokales Forstamt. Diese Wissen was zu tun ist, und auch, wo der Marder ungestört einziehen kann.

Bist du den Marder erst einmal los, solltest du dein Haus oder Garten mardersicher machen. Das kannst du durch abschreckende Duftstoffe

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_60793746/marder-im-haus-wie-sie-steinmarder-vertreiben.html

[2] https://www.wiener-tierschutzverein.org/de/rund-ums-tier/wildtiere/marder/

[3] https://www.welt.de/wissenschaft/article166197024/Wie-Marder-Hausbesitzer-in-den-Wahnsinn-treiben.html

[4] https://www.marder-vertreiben.com/marderfalle-koeder-so-locken-sie-den-marder-an/

Bildquelle: unsplash.com/Zdeněk Macháček

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Redaktion
Die Redaktion von GARTENSPRING.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
4 21