Willkommen bei unserem großen Motorsense Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Motorsensen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Motorsense zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Motorsense kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Motorsensen werden zur Arbeit in Gärten und Wiesen genutzt. Sie werden vor allem an Stellen eingesetzt, die von gewöhnlichen Mähgeräten nicht erreicht werden können.
  • Motorsensen gibt es sowohl mit Benzin- als auch mit Elektromotor. Die Leistung unterscheidet sich teilweise erheblich.
  • Benzinsensen können höhere Leistungen erzielen. Dahingegen sind elektrische Motorsensen deutlich leiser in ihrem Betrieb.

Motorsense Test: Das Ranking

Platz 1: BLACK+DECKER STC1840

Bei dem BLACK+DECKER STC1840 handelt es sich um ein leistungsstarkes Gartengerät. Diese leichte Akkusense überzeugt durch eine lange Betriebszeit und gehört zu den Topmodellen im kabellosen, elektrischen Bereich.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Der BLACK+DECKER STC1840 ist ein Rasentrimmer, dessen Elektromotor durch einen Akku mit Strom versorgt wird. Dadurch kommt es zu einer Kombination einzelner Vorteile von gewöhnlichen elektronischen und Benzinsensen.

Im Gegensatz zu normalen Elektrosensen benötigt diese Sense kein Stromkabel. Der Nutzer muss also kein Verlängerungskabel hinter sich herziehen und kann das Gerät unabhängig vom lokalen Stromnetz betreiben. Somit ergibt sich ein größerer Aktionsradius als bei elektrischen Trimmern und Sensen.

Ein weiterer Vorteil ist die Arbeitslautstärke des Geräts. Der Hersteller gibt einen Schallleistungspegel von 92 dB an. Damit ist diese Maschine circa 20 dB leiser als eine gewöhnliche Benzinsense. Somit eignet sich die Sense vor allem zum Einsatz in dicht bebauten Gebieten und Ruhezonen, denn die Anwohner werden weniger stark durch Lärm belästigt.

Akku

Die BLACK+DECKER STC1840 Motorsense wird von einem 18 Volt Akku mit Strom versorgt. Diese leistungsstarke Stromquelle verfügt über eine elektrische Ladung von 4,0 Ah.

Hierbei handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku. Dieser hat den Vorteil, dass er oftmals wieder aufladbar ist ohne Leistungsverlust und sich bei Standzeiten nicht selbst entlädt. Das Produkt kann, je nach Einsatzgebiet, in zwei unterschiedlichen Einstellungen verwendet werden. Zum einen gibt es den ECO Modus, in dem der Akku möglichst lange halten soll. Dies geht mit einer verminderten Rotationsgeschwindigkeit einher. Zum anderen gibt es den Turbo Modus, der sich beim Schneiden von dichteren und dickeren Pflanzen empfiehlt. Für den ECO Modus gibt der Hersteller eine Laufzeit von einer Stunde an.

Dies ist ein guter Wert, da längeres Arbeiten somit kein Problem darstellt. Man ist also nicht unbedingt auf einen zweiten Akku angewiesen ist. Und das Gerät eignet sich dennoch zur Arbeit in mittelgroßen Gärten. Für die Ladezeit des Akkus sind laut Hersteller zwei Stunden einzuplanen.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich, wenn man noch andere Akkugeräte von BLACK+DECKER besitzt. Denn die Akkus aller 18 Volt Geräte sind miteinander kompatibel und austauschbar. Auch wenn dies nur für eine kleine Gruppe an Kunden vorteilhaft ist, ist es durchaus positiv zu bewerten.

Gewicht

Die BLACK+DECKER STC1840 kommt auf ein Gewicht von nur 2,9 kg.

Mit diesem Wert zählt es zu den leichten Sensen. Im Gegensatz zu den Benzinsensen ist hier eine große Gewichtsersparnis möglich. Dies wirkt sich positiv auf das Arbeiten mit dem Gerät aus. Denn der Körper wird weniger beansprucht. Somit ist diese Sense auch für Rentner geeignet, die im hohen Alter ihren Garten noch selbst pflegen wollen.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Dieses Gerät schneidet die Pflanzen mit einer sich selbst verlängernden Nylonspule. Auf diese Motorsense kannst du jedoch kein anderes Schneidewerkzeug aufgespannen.

Die Nylonspule ist im Lieferumfang enthalten. Somit steht einem Beginn der Arbeit am Tag des Kaufs nichts im Wege. Ebenso werden der leistungsstarke Akku und das dazugehörige Ladegerät gleich mitgeliefert. Zum Kaufpreis kommen also keine versteckten Nebenkosten dazu.

Ein Tragegurt gehört nicht zum Lieferumfang und ist im Hinblick auf das geringe Gewicht des Geräts auch nicht unbedingt notwendig.

Kundenbewertungen
Die BLACK+DECKER STC1840 wird von stolzen 95% der Rezensenten im Internet positiv bewertet. Dabei gibt es überwältigend viele Bewertungen mit vollen fünf Punkten.

Die Kunden loben dabei immer wieder folgende Punkte:

  • Hohe Akkulaufzeit
  • Zwei Drehzahlmodi
  • Integriertes Abstandsrad
  • Teleskopstiel

Die BLACK+DECKER STC1840 Akkusense überzeugt die Kunden durch ihre Laufzeit. Hier zahlt es sich aus, dass der Hersteller einen leistungsstarken Akku mitliefert. Im sparsameren Modus ist eine Arbeitszeit von ungefähr 60 Minuten möglich. Im zweiten, höher drehenden Modus, geben die Kunden an, dass sie circa 40 Minuten mit dem Gerät arbeiten konnten.

Wobei wir fließend zum zweiten Punkt kommen: Die zwei Arbeitsmodi. Denn die Kunden sehen die manuell mögliche Veränderung der Drehzahl positiv an. Im ECO Modus ist ein gewöhnliches Trimmen von Gras ohne Probleme möglich. Die Turbo Einstellung kommt bei den meisten Anwendern zum Einsatz, wenn es sich beim Schnittgut um etwas dickere Pflanzen handelt oder der Bewuchs dichter ist.

Darüber hinaus trägt auch das integrierte Abstandsrad zur positiven Bewertung bei. Dieses ermöglicht die Sense an Wänden oder anderen Gegenständen entlang zu fahren, ohne dass der Nylonfaden sie berührt. Dadurch wird ein unnötiger Verschleiß des Fadens verhindert.

Du kannst den Teleskopstiel dieses Geräts um mehr als 30 cm verstellen. Damit kannst du das Gerät an deine individuelle Körpergröße anpassen und angenehm arbeiten.

Negativ bewertet wurde die BLACK+DECKER STC1840 von 5% der Kunden.

Ein Kritikpunkt hier ist die Auslieferung von beschädigter Ware. Denn das Gerät ging dem Kunden schon nach einigen Einsätzen kaputt.

“FAQ”
Wie lange ist die Betriebszeit?

Die Betriebszeit beträgt im ECO Modus circa eine Stunde.

Wie lange ist die Ladedauer?

Der Hersteller gibt eine Ladedauer von zwei Stunden an.

Wie wird der Schneidfaden nachgestellt?

Das Gerät verfügt über einen automatischen Fadenvorschub.

Platz 2: FUXTEC FX-MS152

Bei der FUXTEC FX-MS152 handelt es sich um eine leistungsstarke Motorsense. Allerdings gibt es bei diesem Gerät einige Probleme mit der Kundenzufriedenheit und die Firma gibt keine Garantie auf ihre Produkte.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei der FUXTEC FX-MS152 handelt es sich um ein Motorsense mit Benzinantrieb. Der Zweitakt Motor dieses Geräts wird mit einem Benzin-Öl-Gemisch betrieben.

Der Hersteller gibt hier ein optimales Mischverhältnis von 40:1 vor. Es müssen also 40 Teile Benzin mit einem Teil Zweitaktöl gemischt werden, um einen nachhaltigen Betrieb des Motors sicher zu stellen. Eine Besonderheit des Geräts ist der Easy Starter. Beim Ziehen an der Startschnur wird eine integrierte Feder vorgespannt. Diese löst die Spannung dann schlagartig und soll den Motor so einfach starten lassen.

Wie bei Benzinsensen üblich, hat auch dieses Produkt eine relativ hohe Betriebslautstärke. Der Hersteller gibt für den Schallleistungspegel einen Wert von 114 dB an. Damit ist diese Sense ebenso laut wie vergleichbare Geräte. Beim Arbeiten wird das Tragen eines Gehörschutzes dringend empfohlen, um Schädigungen des Ohrs vorzubeugen.

Motorleistung / Hubraum / Tankinhalt

Der 52 ccm große Motor der FUXTEC FX-MS152 setzt eine Leistung von 2,2 kW frei. Damit eignet sich das Gerät hervorragend zum Freischneiden dicht bewachsener Flächen und überwucherter Wiesen.

Im Bezug auf den Hubraum ist dieses Gerät in der Spitzenklasse der hier getesteten Sensen einzuordnen. Auch im Hinblick auf die Leistung nimmt es einen der Topplätze ein. Der Freischneider ist vor allem auch darauf konzipiert, sich durch dichten Bewuchs zu kämpfen. Auch das Schneiden von dünnen Gehölzen stellt für diese Sense mit dem entsprechenden Aufsatz kein Problem dar.

Im Hinblick auf die Leistung und den Hubraum ist nicht verwunderlich, dass FUXTEC das Gerät mit einem großzügigem Tank ausstattet. Das 1,2 Liter große Behältnis versorgt den Motor auch für längere Arbeitseinsätze mit Sprit. Somit müssen weniger Pausen zum Tanken eingelegt werden und man kann seine Aufgaben ohne viele Unterbrechungen erreichen.

Gewicht

In den Angaben des Herstellers wird für die FX-MS152 ein Gewicht von 4,9 kg genannt.

Dies ist als Leergewicht zu verstehen. Zuzüglich des Tankinhalts und eines Schneidewerkzeugs kommt die Sense auf eine Gesamtmasse von circa 6 kg. Dies kann als Wert im oberen Mittelfeld im Vergleich der Benzinsensen angesehen werden. Wenn man allerdings die Leistung des Geräts berücksichtigt, handelt es sich um eine Spitzenposition. Viele andere Produkte mit vergleichbarer Stärke bringen einige Kilogramm mehr auf die Waage. Somit ist ein verhältnismäßig schonendes Arbeiten möglich.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Die FUXTEC FX-MS152 kann sowohl mit einer doppelfadigen Nylonspule, als auch mit einem 3-Zahn Mähmesser betrieben werden. Somit ist der Einsatzbereich relativ breit gefächert.

Diese beiden Schneidewerkzeuge sind auch im Lieferumfang enthalten. Dies ist im Anbetracht des Preises durchaus positiv zu bewerten. Außerdem werden auch noch andere Zubehörteile mitgeliefert. So erhält der Käufer einen Tragegurt für ein ergonomisches Arbeiten, einen Mischbehälter für das Anfertigen des Kraftstoffmix und ein kleines Werkzeugset zur Montage und Wartung der Maschine.

Kundenbewertungen
Der FUXTEC FX-MS152 Freischneider wird von knapp 60% der Rezensenten positiv bewertet. Hierbei treten vor allem Topbewertungen mit fünf Sternen auf.

Die Kunden loben besonders:

  • Hohe Leistung
  • Einfache Montage
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Kunden sind von dem 2,2 kW starken Motor überzeugt. Er erfüllt ihrer Meinung nach seinen Dienst und stellt genügend Power zur Verfügung, um auch dichten Bewuchs frei zu schneiden. Das Gerät kann man also im Garten nutzen, seine eigentlichen Arbeitsbereich sind jedoch Wiesen und zugewachsene Flächen.

Der Zusammenbau des Freischneiders funktioniert bei den meisten Kunden ohne Probleme, so dass zwischen dem Erhalt der Sense und dem ersten Testen keine große Zeit vergehen muss. Hier sei noch einmal darauf hingewiesen, dass FUXTEC Montagewerkzeug mitliefert.

Speziell von dem gutem Preis-Leistungsverhältnis sind viele Käufer begeistert. Bei einem Preis im unteren dreistelligen Bereich, haben sich viele Kunden zwar nicht allzu viel von dem Gerät erhofft. Allerdings wurden ihre Erwartungen übertroffen und es hat sich als gutes Einsteigermodell erwiesen.

Jedoch haben immerhin auch 30% der Käufer das Gerät negativ bewertet. Es treten auch relativ viele Benotungen des Produkts mit der schlechtesten Note auf.

Dabei fallen einige wiederkehrende Kritikpunkte auf:

  • Schlechte Verarbeitung
  • Kurzlebiger Motor
  • Schlechter Kundenservice

Einige Nutzer haben kritisiert, dass bestimmte Teile ihrer Sense nicht ordnungsgemäß verarbeitet waren. Dies hat unter anderem die Benzinschläuche betroffen, was ein großes Sicherheitsrisiko darstellen kann.

Daneben beklagen sich viele Kunden, dass der Motor immer wieder ausgeht. In diesem Zusammenhang wird immer wieder der schlecht eingestellte Vergaser erwähnt, der sich zum Leid vieler Rezensenten entwickelt hat.

Auch wenn dieser letzte Punkt die Sense nicht direkt betrifft, wollen wir ihn hier doch erwähnen. Eine erhebliche Anzahl der Käufer hat sehr schlechte Erfahrungen mit dem Kundenservice der Firma FUXTEC gemacht. Hinweise auf Mängel und Defekte wurden von Seiten der Firma ignoriert oder als selbst verschuldet abgetan. Potenzielle Käufer sollten dies wissen. Wichtig ist außerdem, dass die Firma keine Garantie auf ihre Produkte vergibt.

“FAQ”
Wie lange ist die Garantiezeit?

Die Firma FUXTEC gibt keine Garantie auf ihre Produkte, sondern nur eine Gewährleistung.

Welchem Kraftstoff muss man tanken?

Der Zweitakt Motor arbeitet am besten mit einem Benzin-Öl-Gemisch im Verhältnis 40:1.

Sind mehrere Schneidewerkzeuge im Lieferumfang enthalten?

Ja. Es werden eine Spule für einen Nylonfaden und ein 3-Zahn Mähmesser mitgeliefert.

Platz 3: AL-KO BC 4535 II-S Premium

Bei der AL-KO BC 4535 II-S Premium handelt es sich um eine leistungsstarke Sense von einem renommierten Hersteller. Das Gerät eignet sich auch zum Entfernen von dichterem Bewuchs und dünnen Hölzern.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Die AL-KO BC 4535 II-S Premium ist eine Sense mit Verbrennungsmotor. Hierbei handelt es sich um einen Zweitakt Motor. Deshalb muss dieser mit einem speziellen Kraftstoffmix betrieben werden.

Der Hersteller gibt ein optimales Mischverhältnis von 50:1 an. Auf 50 Teile Benzin muss also ein Teil Zweitakt Mischöl kommen, um ein nachhaltiges Betreiben des Motors zu gewährleisten. Das Gerät verfügt über eine manuelle Kraftstoffpumpe, die ein einfacheres Starten ermöglichen soll.

Da es sich hier um eine Benzinsense handelt, ist sie relativ laut in ihrem Betrieb. Der Hersteller gibt einen Schallleistungspegel von 113 dB an. Hierbei handelt es sich um einen Standardwert für Zweitakt Sensen. Aufgrund der Betriebslautstärke sollte das Gerät nur mit einem Gehörschutz genutzt werden und eignet sich nur bedingt für den Einsatz in dicht bebauten Gebieten.

Motorleistung / Hubraum / Tankvolumen

Der Motor der AL-KO BC 4535 II-S Premium hat einen Hubraum von 42,7 ccm. Dabei wird eine Leistung von 1,1 kW freigesetzt. Dadurch kann dieses Gerät sowohl zum Trimmen als zum Freischneiden zugewachsener Flächen genutzt werden.

Mit dieser Leistung ist das Gerät im Mittelfeld der Benzinsensen einzuordnen. Im Bezug auf den Hubraum ist das Produkt im oberen Bereich angesiedelt. Es gibt viele vergleichbare Geräte, die mit weitaus weniger Hubraum arbeiten. Somit steht dem Anwender ein kraftvoller Motor zur Verfügung, der für diese Motorsense spricht.

Der Tankinhalt ist mit 1,1 Litern durchaus großzügig bemessen. Somit ist es möglich relativ lange zu Arbeiten ohne eine Tankpause einzulegen. Dies zahlt sich vor allem beim Freischneiden größerer Flächen aus, da der Arbeitsfluss nicht unterbrochen werden muss.

Gewicht

Allerdings hat der große Tank beim Gewicht des Geräts einen erheblichen Einfluss. Denn AL-KO gibt hier einen Wert von 8,7 kg an.

Hier muss jedoch beachtet werden, dass dies als Leergewicht gemeint ist. Zuzüglich des Schneidewerkzeugs und voll betankt, kommt die Maschine auf knappe 10 kg. Damit ist sie eine der schwerersten hier getesteten Sensen. Das hohe Gewicht macht sich beim Arbeiten schnell bemerkbar. Deshalb kann ihr Einsatz besonders bei zierlichen, aber auch bei durchschnittlichen Personen schnell zu Ermüdung führen.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Die AL-KO BC 4535 II-S Premium Sense kann sowohl mit einem Doppelfaden als auch mit einem 3-Zahn Metallmesser betrieben werden. Somit ist sie auch für das Zurückschneiden stärkerer Pflanzen und dichten Bewuchses geeignet.

Diese beiden Schneidewerkzeuge sind im Lieferumfang enthalten und müssen nicht erst zusätzlich erworben werden. Die Spule kann, wenn der Nylonfaden aufgebraucht ist, wieder befüllt werden. Hierfür eignet sich 2,5 mm Nylonfaden. Zusätzlich ist der Maschine auch ein Tragegurt beigelegt. Dieser ist im Hinblick auf das hohe Gewicht unbedingt nötig für ein zufriedenstellendes und schonendes Arbeiten.

Kundenbewertungen
Die AL-KO BC 4535 II-S Premium Sense wird von 78% der Kunden positiv bewertet. Es gibt viele Bewertungen mit der Bestnote und auch einige mit vier Sternen.

Die Rezensenten gehen hierbei auf folgenden Punkte ein:

  • Einfache Montage
  • Gute Leistung
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Stiel des Geräts kann in der Mitte zerlegt werden. Die Montage ist einfach mit einem Schraubenschlüssel auszuführen. Durch diese Bauweise hat die Maschine den Vorteil, dass sich der Transport im zerlegten Zustand als relativ einfach erweist. Dies ist sehr nützlich, wenn die Sense im Auto zur Arbeitsstelle transportiert werden muss.

Die AL-KO BC 4535 II-S Premium hat viele Käufer aufgrund ihrer Leistung überzeugt. Mit dem Gerät und dem Messeraufsatz lassen sich auch dicht bewachsene Wiesen freischneiden. Auch dünne Gehölze stellen kein Problem dar.

Obwohl es durchaus billigere Benzinsensen auf dem Markt gibt, wird das Preis-Leistungsverhältnis von vielen Rezensenten als positiv angesehen. Man erhält eine ordentliche und leistungsstarke Sense für einen überschaubaren Preis.

Eine negative Bewertung erhielt das Gerät von 18% der Kunden. Dabei halten sich Bewertungen mit zwei Sternen und die schlechtest mögliche mit nur einem Stern die Waage.

Dabei fallen einige sich wiederholende Kritikpunkte auf:

  • Falsches Mischbehältnis wird mitgeliefert
  • Schlechter Tragegurt
  • Hohes Gewicht

Die Kunden berichten davon, dass der Hersteller ein falsches Mischbehältnis ausliefert. Dieses soll eigentlich dabei helfen den 50:1 Kraftstoffmix herzustellen, verfügt aber nur über Markierung für 25:1 und 30:1 Mischverhältnisse.

Darüber hinaus kritisieren die Nutzer immer wieder den Tragegurt. Er hat sich für viele Anwender als sehr unbequem herausgestellt. Daneben beklagen Anwender mit einer Körpergröße um die 1,65 m, dass der Gurt nicht auf sie einstellbar sei.

Ein bekannter negativer Punkt an diesem Gerät ist sein hohes Gewicht. Mit den 10 kg Arbeitsgewicht können – vor allem bei schlechter Einstellung des Gurts – schnell Rückenschmerzen auftreten und das Arbeiten mit dieser Maschine erschweren.

“FAQ”
Mit welchem Kraftstoff soll die Sense betankt werden?

Der Zweitakt Motor ist auf ein Benzin-Öl-Gemisch im Verhältnis 50:1 ausgelegt.

Welche Schneidewerkzeuge sind im Lieferumfang enthalten?

Es sind ein Spule für einen Nylonfaden und ein 3-Zahn Mähmesser enthalten.

Welches Gewicht hat die Sense?

Die BC 4535 II-S Premium kommt auf ein Arbeitsgewicht von circa 10 kg.

Platz 4: Rotfuchs BC52

Bei der Rotfuchs BC52 handelt es sich um eine leistungsstarke Benzinsense. Mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis konnte sie viele Kunden überzeugen.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei der Rotfuchs BC52 handelt es sich um eine Benzinsense. Der Motor arbeitet mit zwei Takten und muss deshalb mit einem speziellen Kraftstoffmix betankt werden.

Der Hersteller gibt für dieses Modell ein optimales Mischverhältnis von 25:1. Das heißt, dass man die Maschine mit einem Gemisch aus 25 Teilen Benzin und einem Teil Zweitaktöl tanken sollte, um einen ordnungsgemäßen Betrieb sicher zu stellen. Damit verbraucht diese Sense im Vergleich mit anderen Geräten relativ viel Öl. Dies hat aber nicht unbedingt etwas mit der Qualität des Motors zu tun, sondern sollte nur aus ökonomischer Sicht beachtet werden.

Leider sind keine genauen Werte über die Betriebslautstärke des Geräts auffindbar. Allerdings kann hier davon ausgegangen werden, dass sich der Schallleistungspegel des Produkts etwa im Bereich zwischen 110 dB und 115 dB bewegt. Denn dies ist der Durchschnittswert der anderen hier getesteten Zweitaktsensen.

Motorleistung / Hubraum / Tankvolumen

Der Motor der Rotfuchs BC52 verfügt über einen Hubraum von 52 ccm. Es wird eine Leistung von 2,2 kW freigesetzt. Damit dürfte sich das Gerät für eine Vielzahl an Aufgaben eignen.

Im Vergleich gehört das Gerät im Bezug auf den Hubraum zu den größten der hier getesteten Maschinen. Das gleiche gilt, wenn man die Leistung der BC52 betrachtet. Somit wird hier ein leistungsstarker Freischneider angeboten, der auch anspruchsvollen Aufgaben, wie dem Freischneiden überwucherter Flächen, gewachsen sein sollte.

Das Volumen des Tanks gibt der Hersteller mit 1,025 Litern an. Dies ist ein solider Wert im Mittelfeld unseres Vergleichs. Im Hinblick auf die Größe und Power des Motors gibt es allerdings Konkurrenzprodukte, die über mehr Tankvolumen verfügen. Die entscheidende Variable ist hier der Verbrauch des Motors. Jedoch konnten wir leider keine genaueren Angaben darüber finden.

Gewicht

In der Produktbeschreibung wird ein Gewicht von circa 7 kg angegeben.

Damit ist das reine Gewicht der Sense gemeint. Wenn man nun das Arbeitsgewicht wissen will, muss man noch den Tank und ein Schneidewerkzeug berücksichtigen. Deshalb kann man hier noch circa ein Kilogramm dazu addieren. Mit diesem Richtwert von 8 kgist das dennoch ein gutes Ergebnis im Anbetracht der Dimension des Motors. Somit sind auch längere Einsatzphasen weniger anstrengend, wenn der Tragegurt richtig angepasst wurde und auf eine gesunde Arbeitshaltung geachtet wird.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Die Rotfuchs BC52 Motorsense kann sowohl mit einer Doppelfadenspule als auch mit einem 3-Zahn Mähmesser betrieben werden.

Beide Schneidewerkzeuge sind im Lieferumfang dieses Freischneiders enthalten. Daneben stellt der Hersteller dem Kunden noch einige Zubehörteile zur Verfügung. Dazu zählt ein verstellbarer Tragegurt. Dieser ermöglicht ein schonendes Arbeiten mit dem Produkt.

Und ebenso ein Mischbehältnis zur manuelle Anfertigung des benötigten Kraftstoffmix. Damit sind die wichtigsten Dinge im Lieferumfang enthalten, um mit dem Gerät arbeiten zu können. Wünschenswert wäre hier eventuell noch ein kleiner Werkzeugsatz zur Wartung der Maschine.

Kundenbewertungen
Knapp 70% der Rezensenten bewerten den Rotfuchs BC52 Freischneider positiv. Hierbei gibt es relativ viele Bewertungen mit der Bestnote von fünf Sternen.

Es werden immer wieder folgende Punkte gelobt:

  • Gute Leistung
  • Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Springt gut an

Die Kunden sind von der Leistung des Geräts begeistert. Besonders mit dem Messeraufsatz lässt sich dichter Bewuchs ohne Probleme freischneiden und auch dünne Gehölze können leicht entfernt werden. Der Motor muss nicht ständig mit Vollgas arbeiten, sondern bringt auch schon vorher eine respektable Leistung hervor.

Daneben zeichnet sich die Rotfuchs BC52 durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Das Produkt wird von vielen als gute Alternative für Produkte der Oberklasse angesehen. Diese kosten oftmals mehr als das Doppelte und sind in der Leistung laut den Rezensenten nicht viel überzeugender als dieses Modell.

Zuletzt wird immer wieder genannt, dass der Motor leicht anspringt. Dies ist nicht abhängig von der Betriebstemperatur und hat bei den Testern meist schon nach wenigen Zügen an der Winde funktioniert. Hier zahlt sich auch die manuelle Ansaugpumpe aus.

Von circa 21% wird das Gerät allerdings als negativ bewertet. Hier ist darauf zu achten, dass es auch relativ viele Bewertungen mit der schlechtesten Note gibt.

Ein Problem, das bei vielen Käufern für Verärgerung und Verwirrung sorgte, war, dass der Choke falsch beschriftet war. Somit wurden beim Starten einige Probleme ausgelöst und technisch weniger versierte Kunden verzweifelten daran.

Daneben berichten die Rezensenten immer wieder über Probleme mit dem Benzinfilter. Dieser verstopfte und sorgte dafür, dass das Gerät nicht mehr lief. Diesen Freischneider sollte man wahrscheinlich nur Kunden empfehlen, die sich mit einem Motor auskennen und kleinere Reparaturen und Wartungsarbeiten durchführen können.

“FAQ”
Welchen Kraftstoff benötigt der Motor?

Für den Zweitakt Motor wird ein Benzin-Öl-Gemisch im Verhältnis 25:1 empfohlen.

Welche Schneidewerkzeuge sind im Lieferumfang enthalten?

Es werden eine Fadenspule und ein 3-Zahn Mähmesser mitgeliefert.

Platz 5: McCulloch B 26 PS

Die McCulloch B 26 PS ist eine guter Trimmer für einen relativ geringen Preis. Die Nummer 26 in der Produktbezeichnung bezieht sich nicht auf die Leistung, sondern auf den Hubraum des verbauten Motors.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Ein Zweitakt Benzinmotor sorgt für den Antrieb der McCulloch B 26 PS Motorsense. Deshalb muss dieses Gerät mit einem Kraftstoffmix aus Benzin und speziellem Zweitaktöl betankt werden.

Der Hersteller gibt an, dass das optimale Mischverhältnis für diesen Motor bei 40:1 liegt. Auf 40 Teile Benzin muss also 1 Teil Zweitaktöl kommen, damit der nachhaltige Betrieb des Motors gewährleistet ist. Das Gerät verfügt außerdem über einen Stoppschalter, der ein einfaches Abstellen des Motors ermöglicht.

Wie bei allen Benzinsensen üblich, ist die McCulloch B 26 PS relativ laut in ihrem Betrieb. Der Hersteller gibt einen Schallleistungspegel von 112 dB an. Das Gerät sollte deshalb nur mit einem Gehörschutz betrieben werden.

Motorleistung / Hubraum / Tankvolumen

Der 26,2 ccm große Motor der McCulloch B 26 PS hat eine Leistung von 0,75 kW. Dies ermöglicht problemlos das Trimmen von Gräsern.

Diese Leistung ist ein geringer Wert für Sensen. Allerdings ist er in Anbetracht des Preises und der Konzeption des Geräts als Einstiegsmodell zufrieden stellend. McCulloch wirbt sogar mit einer optimalen Freisetzung der Leistung. Dies ist allerdings schwer nachprüfbar. Der Motor mit 26,2 ccm Hubraum spielt ebenfalls in der unteren Klasse der hier getesteten Sensen. Dies ist allerdings nicht unbedingt als Nachteil anzusehen, denn er zeichnet sich durch seine Sparsamkeit aus.

Deshalb ist das Tankvolumen im Vergleich mit anderen Sensen mit 0,55 Litern auch relativ gering. Bei längeren und anspruchsvolleren Arbeiten wirst du als Nutzer aber nicht davor verschont bleiben eventuell eine Tankpause mehr einzulegen als bei Geräten mit größeren Tanks.

Gewicht

In den Angaben des Herstellers wird für die MCCulloch B 26 PS ein Gewicht von 5,4 kg verzeichnet. Dieses Gewicht ist ohne Schneidewerkzeug gemessen und auch ohne den Tankinhalt.

Deshalb ist ein komplettes Arbeitsgewicht von circa 6 kg zu veranschlagen. Hier macht sich im Vergleich mit anderen Sensen auch das geringe Tankvolumen bemerkbar. Mit diesem Gewicht zählt die Maschine zu den leichteren Benzinsensen. Das macht sie benutzerfreundlicher, da sie bei der Arbeit weniger schwer auf den Körper drückt. Rückenschmerzen und Verspannungen nach dem Einsatz dieser Sense werden damit bei korrekter Handhabung unwahrscheinlicher.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Diese Motorsense von McCulloch kann sowohl mit einer Fadenspule mit zwei schneidenden Enden als auch mit einem vierzahnigem Grasmesser betrieben werden. Damit ist sie für viele Einsatzbereiche geeignet.

Beide Schneidewerkzeuge gehören zum Lieferumfang. Dies ist positiv zu bewerten und spricht für den Hersteller. Darüber hinaus wird ebenso ein Tragegurt zur Verfügung gestellt, der ein ergonomisches Arbeiten mit dem Gerät ermöglicht.

Neben den Schneidewerkzeugen, die mitgeliefert werden, sind noch ein Hack- und ein Hochentastervorsatz beim Hersteller erwerbbar. Somit zeichnet sich das Gerät durch seine Multifunktionalität aus, falls dies vom Benutzer gewünscht ist.

Kundenbewertungen
Die McCulloch B 26 PS wird momentan von 84% der Rezensenten positiv bewertet. Hauptsächlich wird hier die Bestnote vergeben und vereinzelt auch vier Sterne.

Bei den Bewertungen wird besonders hervorgehoben:

  • Geringer Preis
  • Sparsamer Verbrauch
  • Gute Verarbeitung
  • Geringes Gewicht

Die Kunden sind mit ihrem gekauften Produkt zufrieden. Hierbei sind keine großen Unterschiede erkennbar zwischen der Einsatzdauer. Sowohl Kunden, die die Sense selten einsetzen, als auch solche, bei denen sie mehrmals im Monat läuft, sind von der Qualität überzeugt.

Diese Gerät kann sich laut den Kritikern im Internet durchaus mit vergleichbaren Produkten namenhafter Hersteller messen. Somit ist es eine günstiges Einstiegsgerät, bei dem man nicht viel falsch machen kann. Es sei hier darauf verwiesen, dass McCulloch zur Husqvarna Gruppe gehört.

Eine negative Bewertungen von zwei Sternen wurde aktuell von 8% der Rezensenten abgegeben. Es ist zu beachten, dass zur Zeit keine einzige Einschätzung mit nur einem Stern vorliegt.

Hierbei treten als Kritikpunkte auf:

  • Der Support von Seiten der Firma war nicht kooperationsbereit
  • Kleine Montagefehler
  • Schlechter Tragegurt

Die genannten Montagefehler konnten von den Kunden jedoch oft selbst gelöst werden, da es sich meist um nicht richtig angezogene Schrauben handelte. Im Bezug auf die Verarbeitung des Tragegurts ist in dieser Preiskategorie nicht unbedingt mit herausragender Qualität zu rechnen.<

“FAQ”
Mit welchem Kraftstoff muss die Maschine betankt werden?

Es handelt sich um einen Zweitakt Motor. Das optimale Mischverhältnis zwischen Benzin und Öl liegt hier bei 40:1.

Sind mehrere Schneidewerkzeuge im Lieferumfang enthalten?

Ja. Es werden eine Spule für einen Nylonfaden und ein Grasmesser mitgeliefert.

Hat der Produktname etwas mit der Leistung zu tun?

Nein. Auch wenn das PS in der Bezeichnung etwas in die Irre führen kann, hat die Maschine eine Leistung von 0,75 kW.

Platz 6: DEMON OG2

Bei dem DEMON OG2 handelt es sich um einen äußerst leistungsstarken Freischneider. Allerdings kommt das Gerät unserer Redaktion etwas dubios vor, da es schwierig ist, weitere Informationen über den Hersteller zu finden und die Bewertungen polarisieren.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei der DEMON OG2 handelt es sich um eine Motorsense mit Verbrennungsmotor. Dieser ist als Zweitakter gestaltet und muss deshalb mit einem Kraftstoffmix betankt werden.

Der Hersteller gibt hier ein optimales Mischverhältnis von 25:1 vor. Das bedeutet, dass auf 25 Teile Benzin ein Teil Zweitaktöl kommen sollte, um den nachhaltigen Betrieb des Motors sicher zu stellen. Im Vergleich mit anderen Zweitakt Sensen benötigt diese relativ viel Öl. Die meisten der anderen hier getesteten Sense laufen mit Mischungen von 40:1 oder 50:1. Daraus kann allerdings kein direkter Schluss über die Qualität des Motors gezogen werden.

Leider ist über diesen Hersteller so gut wie nichts im Internet auffindbar. Deshalb kann auch keine genaue Angabe zur Betriebslautstärke getroffen werden. Allerdings kann aus Erfahrungswerten mit anderen Zweitakt Sensen darauf geschlossen werden, dass der Schallleistungspegel wahrscheinlich bei circa 110 dB liegt. Unabhängig von der genauen Angabe sollte man bei der Arbeit jedoch immer einen Gehörschutz tragen.

Motorleistung / Hubraum / Tankvolumen

Die DEMON OG2 verfügt über einen Hubraum von 52 ccm. Dabei setzt sie eine überraschend hohe Leistung von 3,8 kW frei. Mit dieser Power dürften auch sehr anspruchsvolle Aufgaben kein Problem darstellen.

Im Bezug auf den Hubraum gehört dieses Gerät zu den größten der hier verglichenen Produkte. Das Gleiche gilt, wenn man die Leistung betrachtet. Rein auf die nominelle Werte bezogen, spielt das Gerät in einer Klasse mit den großen Profigeräten sehr renommierter Hersteller. Deren Geräte sind allerdings um ein vielfaches teurer als das hier analysierte Produkt.

Der Hersteller gibt das Volumen des Tanks mit 1,2 Litern an. Damit ist der Tank relativ großzügig bemessen. Dies verwundert bei der angegebenen Leistung allerdings auch nicht wirklich. Zuverlässige Verbrauchswerte wären hier sehr interessant, sind allerdings nicht zu finden.

Gewicht

Der Hersteller gibt ein Gewicht von 7,9 kg für die DEMON OG2 an.

Dies ist jedoch als Leergewicht und ohne Schneidewerkzeug zu verstehen. Somit kommt man ungefähr auf ein endgültiges Arbeitsgewicht von etwas mehr als 9 kg. Dieser Wert ist in Anbetracht der Größe des Motors durchaus vertretbar. Es gibt im unseren Test kleinere und schwächere Sensen, die etwas mehr Masse auf die Waage bringen.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Die DEMON OG2 kann sowohl mit einem Nylon Doppelfaden-Schneidkopf als auch mit einem 3-Zahn Metallmesser betrieben werden.

Beide Schneidewerkzeuge sind im Lieferumfang des Freischneiders enthalten. Es ist sogar noch eine Ersatzspule beigefügt. Allerdings ergibt sich aus der Leistung, dass wohl eher das Messer das Werkzeug der Wahl ist, da die Maschine für anspruchsvolle Arbeiten ausgelegt ist.

Neben den Schneidewerkzeugen ist der Lieferumfang sehr umfangreich. Wie bei den meisten Sensen gehört hier ein Tragegurt für leichteres Arbeiten zur Grundausstattung. Ebenso ein Mischbehältnis zur manuellen Herstellung des Kraftstoffmix und ein Satz Werkzeug zur Montage und Wartung der Sense. Außerdem ist dem Gerät noch ein Schutzhelm beigefügt, der das Gesicht bei der Arbeit vor umher fliegenden Pflanzenteilen und anderen gefährlichen Objekten schützen soll. Bei anderen Herstellern muss ein solcher Gesichtsschutz extra erworben werden.

Kundenbewertungen
Der DEMON OG2 Freischneider wird von rund 64% der Rezensenten positiv eingeschätzt. Bewertungen mit vier und fünf Sternen halten sich hier mehr oder weniger die Waage.

Die Kunden benennen dabei immer wieder positiv:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfache Montage
  • Gute Leistung

Im Hinblick auf die Leistung läuft dieses Gerät außer Konkurrenz. Für einen sehr niedrigen dreistelligen Preis erhält der Kunde ein starkes Gerät. Wenn man sich nach ähnlichen Produkten umschaut, wird man eigentlich nur bei Premiumherstellern fündig. Deren Geräte kosten allerdings auch ein Vielfaches dieses Produkts. Somit stellt dieses Gerät einen absoluten Sonderfall dar.

Die Montage der Sense ist einfach auszuführen. Die Maschine ist schon zum Großteil fertig bei der Lieferung und es müssen nur einige wenige Handgriffe selbst getätigt werden. Damit können auch handwerklich weniger begabten Laien den Freischneider zusammen bauen.

Wie schon erwähnt, ist die Leistung des Geräts herausragend. Die Rezensenten bestätigen, dass ich diese Power auch im Praxistest bemerkbar macht. Das Entfernen von kleinen Gehölzen stellt für die DEMON OG2 kein Problem dar.

Das Gerät wird allerdings auch von 36% der Rezensenten negativ bewertet.

Hierbei fällt als großer Kritikpunkt auf, dass die Bedienungsanleitung nicht auf deutsch beigelegt war. Es war nur eine polnische verfügbar, die viele Nutzer verständlicherweise vor große Probleme stellte. Daneben wird der Support von Seiten der Firma als äußerst mangelhaft beschrieben.

“FAQ”
Mit welchem Kraftstoff arbeitet der Motor?

Der Zweitakt Motor sollte mit einem Benzin-Öl-Gemisch im Verhältnis 25:1 betankt werden.

Sind mehrere Schneidewerkzeuge im Lieferumfang enthalten?

Ja. Es werden sowohl die Spule für einen Nylonfaden als auch ein 3-Zahn Metallmesser mitgeliefert.

Platz 7: Einhell GH-BC 43 AS

Bei der Einhell GH-BC 43 AS handelt es sich um eine Benzinsense. Sie kann als der große Bruder der ebenfalls hier vorgestellten Einhell GH-BC 25 AS angesehen werden.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei der Einhell GH-BC 43 AS handelt es sich um eine Sense mit Verbrennungsmotor. Dieser ist als Zweitakter gebaut und muss deshalb mit einem Kraftstoffmix betankt werden.

Das vom Hersteller empfohlene Mischverhältnis liegt bei 40:1. Es sollten also 40 Teile Benzin mit einem Teil Zweitaktöl gemischt werden, um einen optimalen Betrieb des Motors zu ermöglichen. Außerdem soll sich der Motor laut Hersteller leicht starten lassen.

Dafür sorgen eine manuelle Kraftstoffpumpe und der Auto Choke. Dies bedeutet, dass der Choke nach dem Starten nicht wieder manuell in die normale Stellung gebracht werden muss. Denn dies geschieht automatische, wenn man Gas gibt.

Wie alle Benzinsenen, ist auch die Einhell GH-BC 43 AS relativ laut im Betrieb. Der Hersteller gibt hier einen Schallleistungspegel von 114 dB an. Bei der Anwendung ist es deshalb empfehlenswert, einen Gehörschutz zu tragen.

Motorleistung / Hubraum / Tankvolumen

Die Einhell GH-BC 43 AS hat einen Hubraum von 42,7 ccm. Damit setzt sie eine Leistung von 1,25 kW frei. Mit dieser Leistung sollte das Schneiden von dichterem Bewuchs kein Problem für das Gerät darstellen.

Im Hinblick auf den Hubraum ordnen wir diesen Freischneider im Mittelfeld unseres Vergleichs ein. Die Leistung liegt etwas über dem Durchschnitt und ist durchaus als positiv zu bewerten. Die Werte versprechen ein gutes Arbeitspensum für die Maschine, auch bei anspruchsvolleren Aufgaben.

Der Tankinhalt dieser Sense ist mit 1,0 Litern gut bemessen. Damit gehört sie zu den Maschinen mit größeren Tanks. Dies sollte sich vor allem bei längeren Arbeitseinsätzen auszahlen, da so weniger Unterbrechungen zum Nachfüllen des Tanks eingelegt werden müssen.

Gewicht

Der Hersteller gibt das Gewicht der GH-BC 43 AS mit 8,6 kg an.

Hierbei ist allerdings zu beachten, dass es sich um das Leergewicht handelt. Bei vollem Tank und mit Schneidewerkzeug kann ein Arbeitsgewicht von circa 9,5 kg veranschlagt werden. Damit zählt dieser Freischneider zu den schwereren seiner Art. In Anbetracht der Leistung, ist dies allerdings ein vertretbarer Wert. Dennoch kann diese Masse den Arbeitsprozess negativ beeinflussen. Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass relativ schnell Ermüdungserscheinungen vom Tragen auftreten können.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Die Maschine kann mit einer Doppelfaden Nylonspule oder einem 3-Zahn Mähmesser betrieben werden. Damit eignet sie sich für eine Vielzahl an Anwendungsaufgaben.

Der Hersteller gibt dem Kunden diese beiden Schneidewerkzeuge kostenfrei mit an die Hand. Zusätzlich sind noch weitere Zubehörteile im Lieferumfang enthalten. Dazu zählt ein Tragegurt, der für das zufrieden stellende Arbeiten mit dem Freischneider notwendig ist.

Ebenso ist ein Mischbehältnis beigefügt, mit dem der gewünschte Kraftstoffmix hergestellt werden kann. Außerdem liefert der Hersteller dem Kunden noch die für die Montage und Wartung notwendigen Werkzeuge. Es ist – bis auf den Kraftstoff – also alles dabei, was man für den Betrieb des Geräts benötigt.

Kundenbewertungen
Knapp 70% der Rezensenten im Internet bewerten die Einhell GH-BC 43 AS positiv. Hierbei halten sich die Bestnote und und eine Bewertung mit vier Sternen mehr oder weniger die Waage.

Dabei wird immer wieder positiv hervorgehoben:

  • Einfache Montage
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Motor springt einfach an

Die Montage der Sense beschränkt sich auf das Zusammensetzen des teilbaren Stiels und das Anbringen einiger Schrauben. Dies ist einfach durchführbar und auch in der Betriebsanleitung gut geschildert. Somit stellt die Montage auch kein Problem für handwerklich weniger begabte Nutzer und Laien dar.

Daneben loben die Kritiker das Preis-Leistungsverhältnis. Die Sense ist für einen Preis im unteren dreistelligen Bereich erwerbbar und bietet für dieses Geld einiges an Leistung. Mit den verschiedenen Schneidaufsätzen sind eigentlich alle Anwendungsbereiche des Hobbygärtners abgedeckt. Wichtig ist auch, dass diese Anforderungen zufrieden stellend und schnell erledigt werden können.

Viele Kunden sind außerdem von dem Motor begeistert, da dieser schnell anspringt. Auch im kalten Zustand gelingt dies nach dem Anpumpen von Treibstoff und einigen Ziehdurchgängen normalerweise ohne Probleme.

Von circa 21% der Käufer erhält dieses Gerät eine negative Bewertung. Es kommt auch einige Male zur Vergabe der schlechtesten Note.

Hierbei fällt als wiederkehrender Kritikpunkt die Qualität der Fadenspule auf. Bei einigen Kunden kam es nach kurzer Anwendungszeit zu einem Totalausfall der Spule, da sie auseinander brach.

Außerdem wurden traten bei einigen Käufern schon nach kurzer Betriebszeit Motordefekte auf. Dies ist ärgerlich und erklärt die schlechten Bewertungen.

“FAQ”
Welcher Kraftstoff ist der richtige?

Da es sich um einen Zweitakt Motor handelt, muss ein Benzin-Öl-Gemisch getankt werden. Das empfohlene Mischverhältnis beträgt 40:1.

Wie lange ist die Laufzeit der Garantie?

Die Garantie beträgt 2 Jahre, kann allerdings um ein Jahr verlängert werden.

Werden mehrere Schneidewerkzeuge mitgeliefert?

Ja. Der Lieferumfang umfasst eine Spule und ein Metallmesser.

Platz 8: BLACK+DECKER GLC1823L20

Der BLACK+DECKER GLC1823L20 ist ein sehr leichter Rasentrimmer mit Akkubetrieb, der sich vor allem für kleine und mittlere Gärten eignet. Einige Zusatzfunktionen, wie ein Teleskopstiel und die Funktion Kantenschneiden, erklären seine Beliebtheit.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei der BLACK+DECKER GLC1823L20 handelt es sich um eine Rasentrimmer, der mit einem Akku betrieben wird. Somit werden die Vorteile von elektrischen Sensen und solchen mit Benzinmotor miteinander kombiniert.

Ebenso wie Geräte mit Benzinmotor verfügt diese Sense über kein lästiges Kabel. Somit ist der Anwender bei der Arbeit nicht gezwungen eine Verlängerung hinter sich her zuziehen und ist in seinem Aktionsradius nicht eingeschränkt.

Darüber hinaus ist dieser Trimmer deutlich leiser in seinem Betrieb. Der Hersteller gibt einen Schallleistungspegel von 93 dB an. Somit ist das Gerät rund 20 dB leiser als eine durchschnittliche Benzinsense. Deshalb eignet es sich vor allem für den Einsatz in dicht bebauten Gebieten.

Akku

Der BLACK+DECKER GLC1823L20 Trimmer wird von einem 18 Volt Akku mit Energie versorgt. Dieser Akku verfügt über eine elektrische Ladung von 2,0 Ah (Amperestunden).

Es handelt sich um einen Lithium-Ionen-Akku. Diese Bauart hat die Vorteile, dass sie lange haltbar ist und sich nicht selbst entlädt. Ein Vergleich der Leistung mit Benzinsensen ist wenig aussagekräftig. Aber der Hersteller gibt an, dass mit einer Akkuladung bis zu 1950 Meter Gras geschnitten werden können.

Bei einer Schnittbreite von 23 cm, kommt man hier auf eine Fläche von über 400 qm. Wobei man allerdings beachten sollte, dass dies nur theoretische Werte sind, die nicht mit der praktischen Anwendung übereinstimmen müssen. Eventuell ist der Wert der Laufzeit aussagekräftiger. Hier macht BLACK+DECKER eine Angabe von circa 33 Minuten.

Da dieses Gerät zur Nachpflege des Gartens und zum Trimmen von schwer erreichbaren Rändern konzipiert wurde, sind das gute Werte. Die meisten Anwender sollten also die angedachte Arbeit in ihrem Garten mit einer Akkuladung erledigen können. Die Ladezeit des Akkus ist mit drei Stunden veranschlagt.

Ein potenzieller Vorteil, der sich aus dem Kauf ergeben könnte, ist, dass der Akku mit anderen BLACK+DECKER Geräten kompatibel ist. Somit kannst du diesen Akku auch in anderen 18 V Maschinen dieses Herstellers einsetzen.

Gewicht

Der BLACK+DECKER GLC1823L20 Rasentrimmer ist mit nur 2,4 kg ein wahres Leichtgewicht.

Somit ist ein den Körper schonendes Arbeiten möglich. Im Vergleich mit Benzinsensen wird hier einiges an Gewicht eingespart, da weder der Verbrennungsmotor noch der Tank notwendig sind. Somit fällt das Arbeiten mit diesem Rasentrimmer sehr leicht und ist wenig ermüdend.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Dieser Rasentrimmer von BLACK+DECKER verfügt über eine Spule für einen Nylonfaden. Da das Gerät als Trimmer konzipiert ist, kann man das Schneidewerkzeug nicht austauschen.

Die Spule verfügt, wie bei den meisten Geräten üblich, über eine automatische Fadenverlängerung. Deshalb muss der Arbeitsprozess nicht unterbrochen werden, wenn die Enden des Fadens reißen. Positiv zu bewerten ist, dass sowohl ein Akku als auch ein Ladegerät im Lieferumfang enthalten sind. Auf den Käufer kommen also keine versteckten Kosten zu, die den Kauf im Nachhinein verteuern.

Kundenbewertungen
Der BLACK+DECKER GLC1823L20 wird von 87% der Rezensenten positiv bewertet. Hierbei gibt es besonderes viele Topbewertungen mit fünf Sternen, vereinzelt auch solche mit vier Sternen.

Die Käufer werden vor allem überzeugt von:

  • Teleskopstiel
  • Akkulaufzeit
  • Geringes Gewicht

Der Stiel dieses Rasentrimmers kann in seiner Länge um bis zu 20 cm verstellt werden. Dadurch wird ein Anpassen des Geräts an die eigene Körpergröße ermöglicht. Somit kann der Nutzer in einer angenehmen Körperhaltung arbeiten und passt das Gerät an sich an und nicht umgekehrt, wie bei anderen Trimmern und Sensen.

Daneben hat auch die Akkulaufzeit viele der Kunden zufrieden gestellt. Sie stimmte meist mit den Angaben des Händlers überein oder übertraf sie noch. Deshalb ist der BLACK+DECKER GLC1823L20 vor allem für kleine und mittelgroße Gartengrundstücke geeignet.

Ebenso bewerten viele Rezensenten das geringe Gewicht des Rasentrimmers positiv. Das Arbeiten ist sehr angenehm und wenig ermüdend. Besonders viele Frauen loben das geringe Gewicht und auch Rentner, die ihren Garten auch im hohen Alter noch pflegen wollen, sind begeistert.

Eine negative Bewerung zu diesem Gerät von BLACK+DECKER wurde von 9% der Rezensenten abgegeben. Dies ist ein sehr guter Wert und spricht für diesen Trimmer.

Einigen Kunden kritisieren hier die Mähleistung des Geräts. Denn es braucht bei größeren Gewächsen mehrere Versuche, bis es diese schneidet. Allerdings ist zu beachten, dass das Gerät zum Trimmen des Rasens designt wurde. Deshalb ist dieser Trimmer auf dünnes Schnittgut ausgelegt. Das Schneiden dickerer Pflanzen entspricht also nicht seinem Verwendungszweck.

“FAQ”
Wie lange ist die Betriebszeit?

Der Hersteller gibt eine Laufzeit von 33 Minuten an.

Wie lange ist die Ladezeit des Akkus?

Die Ladezeit beträgt circa drei Stunden.

Ist der Akku im Lieferumfang enthalten?

Ja. Sowohl der Akku als auch ein Ladegerät werden mitgeliefert.

Wird der Faden automatisch nachgestellt?

Ja. Das Gerät verfügt über eine automatische Fadennachführung.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Motorsense kaufst

Wer nutzt Motorsensen in welchem Umfeld?

Die motorbetriebenen Sensen werden sowohl von Hobbygärtnern als auch von professionellen Gärtnern genutzt. Die Anwendungsgebiete sind dabei so verschieden wie die Nutzer. Oftmals kommen Freischneider dort zum Einsatz, wo man mit dem Mäher nicht hinkommt.

Motorsense-Gärtner-Wald

Motorsensen kommen überwiegend im Sommer zum EInsatz. Ob nun Zuhause im Garten oder draußen Im Wald, Motorsensen helfen dabei, kleinste Reste an Gras zu entfehrnen, insbesondere dort, wo der Mäher nicht hinkommt. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass man einen Führerschein braucht, sobald man das Gerät außerhalb des eigenen Grundstückes benutzen möchte. (Foto: olandsfokus / 123RF)

Einerseits werden kleine und meist leistungsschwächere Rasentrimmer dazu eingesetzt, die Ränder des Rasens zu schneiden. Jeder (Hobby-)Gärtner sieht sich mit dem Problem konfrontiert, dass einige Stellen mit dem Rasenmäher nicht erreicht werden.

Typisch hierfür sind an Mauern liegende Rasengrenzen oder Bereiche um Bäume herum. Für diese Arbeit eignen sich vor allem Rasentrimmer mit Netzbetrieb oder Akku.

Daneben werden Motorsensen zur Pflege von Wiesen und Rasenflächen eingesetzt. Sie kommen besonders dann zum Einsatz, wenn die Pflanzen schon relativ hoch gewachsen sind. Herkömmliche Rasenmäher tun sich bei solchen Arbeiten schwer.

Sensen dahingegen sind genau dafür ausgelegt. Die Nutzergruppe ist hier wieder breit gefächert. Bei dieser Arbeit kommen meistens Akkusensen und Freischneider mit Benzinmotor zum Einsatz.

Außerdem werden Freischneider beim Einsatz in unwegsamen Gelände geschätzt. Gärtner und Landschaftspfleger nutzen Motorsensen bei der Arbeit in Gräben oder Steilhängen. Also auch wieder dort, wo ein herkömmlicher Rasenmäher an seine Grenzen stößt.

Das Schnittgut kann hierbei sowohl Gräser, als auch Sträucher und dünne Hölzer umfassen. Allerdings muss im letzten Fall auf Schneidwerkzeuge aus Metall anstelle eines Nylonfadens umgestellt werden.

Wie funktionieren Motorsensen?

Motorsensen funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Der Motor treibt ein Schneidwerkzeug im Kopf der Sense an. Dieses kürzt das Schnittgut im Freischnittverfahren.

Freischnittverfahren bedeutet, dass das Schnittgut ohne Gegenschneide abgetrennt wird. Es wird also nur durch die schnelle Rotationsbewegung des Schneidwerkzeugs gekürzt. Als Schneidmittel können verschiedene Werkzeuge eingesetzt werden. Zum einen werden oft Nylonfäden verwendet.

Diese Fäden eignen sich vor allem zum Nachschneiden von Gras und ähnlichen Pflanzen. Für die Arbeit mit dickeren Gewächsen werden Dickichtmesser aus Metall eingesetzt.

Bei einigen Motorsensen können sogar Kreissägeblätter eingespannt werden. Mit deren Hilfe bearbeiten Garten- und Waldarbeiter das Unterholz oder dickere Pflanzen mit einem Durchmesser von bis zu 7 cm.

Welche Leistung sollte eine Motorsense haben?

Es ist schwierig, diese Frage allgemein gültig zu beantworten. Die optimale Leistung deiner Motorsense hängt maßgeblich von dem Einsatzbereich ab. Da Motortrimmer mit Netzbetrieb vor allem für kleine Schönheitsarbeiten im Garten ausgelegt sind, benötigen sie keine große Leistung. Die Leistung der Motoren dieser Geräte bewegt sich oftmals um den Bereich von 500 W.

Die Leistung bei Akkusensen anzugeben ist dahingegen schon schwieriger. Es werden verschiedene Akkus eingesetzt und nominell wird eher geringere Leistungen erzielt. Die Hersteller geben hier selten Leistungszahlen an. Bei Nachrechnungen der Redaktion, haben wir für die meisten der Trimmer Werte zwischen 0,1 kWh und 0,2 kWh ermittelt. Allerdings besitzen diese Angaben relativ wenig Aussagekraft.

Bei den Benzinsensen dahingegen ist eine Einteilung einfacher. Denn bei schwächeren und auch billigeren Motorsensen für leichte Anforderungen kann eine Leistung von ungefähr 1 PS (0,75 kW) ausreichend sein. Allerdings solltest du auf eine höhere Leistung achten, wenn du das Produkt stark beanspruchst. Profigeräte verfügen über bis zu 4 PS (2,94 kW) starke Motoren und bieten sich für anspruchsvolle Arbeiten an.

Wie viel kosten Motorsensen?

Je nach deinen Ansprüchen an die Sensen kommen unterschiedliche Kosten auf dich zu. Einstiegsmodelle gibt es schon ab circa 20 Euro. Wenn du allerdings viele Anforderungen an das Gerät stellst, sind hohe dreistellige Preise keine Seltenheit. Der Preis der Geräte hängt vor allem von der Antriebsart und der Leistung ab.

Die günstigsten Modelle auf dem Markt sind meistens Rasentrimmer, die mit Netzspannung betrieben werden. Hier gibt es eine große Auswahl an Einstiegsmodellen, deren Preis ungefähr zwischen 20 Euro und 100 Euro liegt. Dieses Einstiegssegment ist stark umkämpft. Deshalb erhält der Käufer hier nicht nur unbekannte Marken, sondern auch namenhafte Hersteller versuchen hier Marktanteile zu erzielen.

Im Bereich zwischen 100 Euro und 400 Euro finden sich viele verschiedene Modelle. Es werden neben Elektro- und Akkusensen auch solche mit Benzinantrieb angeboten. Die meisten der Sensen in diesem Preissegment sind für gewöhnliche Anwender ausreichend. Wenn du deine Motorsense also nicht im Dauerbetrieb einsetzen musst und keine Profiansprüche an das Gerät stellst, könntest du hier etwas passendes finden.

Im Bereich über 400 Euro liegen vor allem die Motorsensen der Marktführer. Du kannst hier mit hoher Qualität rechnen, womit die Preise gerechtfertigt sein können. Die Geräte bieten sich sowohl für Hobbygärtner, als auch teilweise schon für Personen an, die sie beruflich benötigen.

Bei den teuersten Freischneidern handelt es sich meist um leistungsfähige Geräte, die hohen Belastungen standhalten sollen. Sie werden von Garten- und Waldarbeitern geschätzt, die die Geräte lange Zeit am Stück einsetzen und stark beanspruchen. Diese Werkzeuge können mit Kosten von mehr als 1000 Euro zu Buche schlagen.

Es treten große Unterschiede bei den Preisen für Motorsensen auf. Diese werden auch durch die Einsatzmöglichkeiten der Geräte bedingt.

Kann ich eine Motorsense auch mieten?

Du kannst dir deine passende Motorsense auch mieten. Viele Baumärkte und ähnliche Anbieter haben auch Rasentrimmer und Freischneider in ihren Verleihsortiment.

Allerdings musst du die jeweiligen Preise beachten. Diese betragen oftmals circa 50 Euro pro Tag. Wenn du die Sense nur äußerst selten brauchst, kann es sinnvoll sein, ein Produkt zu leihen. Benötigst du dieses Gartengerät allerdings regelmäßiger, kann es für dich letztendlich billiger sein, dir eine Motorsense anzuschaffen.

Motorsense-Rasen

Motorsensen lassen sich wie viele andere Geräte im Baumarkt für kleines Geld mieten. Während ein gutes verlässliches Gerät relatv teuer ist, sollte man bei selteren Nutzung ein Ausleihen in Erwägung gezogen werden. (Foto: fotofritz / 123RF)

Entscheidung: Welche Arten von Motorsensen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Arten von Motorsensen unterscheiden:

  • Motorsensen mit Verbrennungsmotor
  • Motorsensen mit Netzbetrieb
  • Motorsensen mit Akku

Bei Motorsensen mit Elektromotor gibt es wiederum zwei verschiedene Varianten. Zum einen gibt es Maschinen, die nur im Netzbetrieb laufen. Zum anderen gibt es Motorsensen, die mit einem Akku betrieben werden.

Die Frage nach der optimalen Motorsense für dich, muss differenziert betrachtet werden. Je nach deinem Einsatzbereich und deinen Anforderungen könnten die verschiedenen Arten ihre jeweiligen Vorteile ausspielen. Deshalb wollen wir dir dabei helfen, die Motorsense zu finden, die deinen Anforderungen am meisten entspricht.

Hierfür stellen wir zuerst die unterschiedlichen Arten von Motorsensen detailliert vor. Wir präsentieren dir außerdem die Vor- und Nachteile eines jeden Typs.

Neben den zwei Antriebsarten gibt es noch eine weitere nominelle Unterscheidung. Motorsensen wird als Überbegriff verwendet. Leistungsschwächere Geräte können auch als Motor- oder Rasentrimmer bezeichnet werden. Bei den leistungsstarken Modellen dahingegen hat sich die Bezeichnung Freischneider eingebürgert.

Wie arbeitet eine Motorsense mit Verbrennungsmotor und worin liegen ihre Stärken und Schwächen?

Motorsensen mit Verbrennungsmotor werden mit einem Benzinmotor betrieben. Der Motor sitzt am oberen Griffende. Somit dient er als Ausgleichsgewicht und ermöglicht ein ergonomisches Arbeiten.

Motorsensen mit Benzinmotor zählen zu den leistungsfähigsten Bauarten. Die stärksten Ausführungen haben Motoren mit Leistungen von 4 PS. Eine so hohe Leistung ist vor allem dann gewünscht, wenn kleines Gehölz oder dichtes Gestrüpp entfernt werden soll. Allerdings gibt es auch Benzinsensen, die eine geringere Leistung haben und somit meist auch weniger Kraftstoff verbrauchen.

Aufgrund der verschiedenen Ausführung der Motoren, gibt es Benzintrimmer für alle Einsatzbereiche. Sie werden sowohl für die Nachpflege des heimischen Gartens, als auch beim Freischneiden von Waldstücken eingesetzt. Du kannst also exakt nach deinen Anforderungen die passende Benzinsense auswählen.

Vorteile
  • Hohe Leistung
  • Große Produktpalette
  • Überall einsetzbar
Nachteile
  • Hoher Geräuschpegel
  • Eher gehobene Preisklasse
  • Relativ schwer
  • CO2-Emissionen

Da sie mit einem Verbrennungsmotor angetrieben werden, können Benzinsensen überall eingesetzt werden. Du bist also nicht auf ein ausgebautes Stromnetz angewiesen. Ebenso wenig musst du dich mit leeren Akkus herum ärgern. Mit einem ausreichenden Vorrat an Kraftstoff steht auch einem ganzen Arbeitstag mit dem Freischneider nichts im Wege.

Jedoch solltest du beachten, dass Benzinsensen mehr Lärm verursachen als ihre elektrisch betriebenen Pendants. Obwohl es sich um relativ kleine Motoren handelt, sind Schalldruckpegel von circa 110 dB der Normalfall.

Aufgrund ihrer breiten Einsatzmöglichkeiten sind Motorsensen mit Verbrennungsmotor eher in der oberen Preisklasse anzusiedeln. Es gibt allerdings auch relativ günstige Modelle, die schon ab 100 Euro erhältlich sind. Durch die Konstruktion mit Benzinmotor sind diese Motorsensen relativ schwer.

Zusätzlich dazu kommt noch das Gewicht des Kraftstoffs. Deshalb sind Benzinsensen teilweise doppelt so schwer wie elektrisch betriebene Produkte. Leistungsstarke Freischneider erreichen Gewichte von bis zu zehn Kilogramm.

Wie arbeitet ein Rasentrimmer mit Netzbetrieb und worin liegen seine Stärken und Schwächen?

Diese Motorsensen werden von einem Elektromotor angetrieben und sie verfügen über einen Stecker, der mit dem normalen Stromnetz verbunden wird. Mit einem Verlängerungskabel kann der Aktionsradius dieser Werkzeuge auf den gesamten Garten ausgeweitet werden.

Der große Vorteil der Elektrosensen besteht darin, dass sie keine Emissionen erzeugen. Die sauberen elektrischen Motoren lassen dich bei der Arbeit das frisch geschnittene Gras riechen. Ebenso behindert keine Abgaswolke dein Sichtfeld auf das vollendetes Tagwerk. Darüber hinaus sind Elektrosensen auch leiser im Betrieb als solche mit Benzinmotor. Deshalb werden sie vor allem in auf Ruhe bedachten Gegenden – wie Schrebergärten oder Kurparks – gerne eingesetzt.

Im Normalfall sind Motorsensen mit Netzbetrieb die günstigsten Modelle auf dem Markt. Einstiegsmodelle gibt es schon ab circa 60 Euro. Damit sind es erschwingliche Werkzeuge für jedermann. Wenn du schwer zugängliche Stellen deines Rasens nach schneiden willst, bist du mit einem Rasentrimmer mit Netzbetrieb gut beraten.

Vorteile
  • Keine Abgase
  • Leise
  • Preiswert
Nachteile
  • Verlängerungskabel notwendig
  • Relativ geringe Leistung
  • Eingeschränkter Einsatzbereich

Bei einem Preisvergleich musst du allerdings darauf achten, dass du neben der Sense mit Netzbetrieb auch ein Verlängerungskabel benötigst. Ansonsten sind diese Geräte sinnlos, da sie nur über ein sehr kurzes integriertes Kabel verfügen. Wenn du noch kein Verlängerungskabel besitzt, kann dessen Anschaffung im Hinblick auf den Gesamtpreis stark ins Gewicht fallen.

Die Rasentrimmer mit Netzbetrieb bieten meistens nur eine relativ geringe Leistung. Sie beträgt oftmals weniger als 1 kW. Das Entfernen von dichtem Gestrüpp zählt deshalb nicht zu den Einsatzbereichen dieser Sensen. Sie sind auf relativ leicht Arbeiten im heimischen Garten ausgelegt, verrichten diese aber dafür zuverlässig.

Der große Nachteil dieser Motortrimmer liegt in dem eingeschränkten Einsatzbereich. Da sie über das Stromnetz betrieben werden, werden sie vornehmlich im heimischen Garten benutzt. Bei Arbeitseinsätzen auf Feldern oder Wiesen müsste ein Aggregat mitgeführt werden – oder eben auf eine Motorsense mit anderer Antriebsart zurückgegriffen werden.

Wie arbeiten Motorsensen mit Akku-Betrieb und worin liegen ihre Stärken und Schwächen?

Die zweite Art von elektrischen Sensen wird mit einem Akku betrieben. Die meisten der Modelle verfügen über einen austauschbaren Akku. Somit ermöglichen sie auch längeres Arbeiten, sofern ein Wechselakku vorhanden ist. Durch den Akkubetrieb vereinigen sie einige Vorteile von Netzbetrieb- und Benzinsensen in sich.

Diese Motorsensen sind durch den Akkubetrieb, ebenso wie Benzinsensen, überall einsetzbar und zwar unabhängig vom Stromnetz. Neben dem heimischen Garten können also auch Obstwiesen und andere Flächen schnell von hohem Gras befreit werden.

Ebenso wie bei elektrischen Sensen mit Netzbetrieb ist der Betrieb von Akkusensen relativ leise. In dicht bebauten Gebieten und Einrichtungen wie Kurparks oder ähnlichem kann so besonders auf Anwohner und Nutzer Rücksicht genommen werden.

Viele der Akkutrimmer sind im Vergleich zu Benzinsensen sehr leicht. Das Gewicht ohne Akku beträgt oftmals nur zwischen 2 und 3 kg. Somit ist der Einsatz dieser Werkzeuge schonend für den Körper. Schmerzen, die aus der Arbeit mit den Geräten resultieren, sind damit weniger wahrscheinlich.

Vorteile
  • Überall einsetzbar
  • Leise
  • Geringes Gewicht
Nachteile
  • Geringe Laufzeit
  • Relativ geringe Leistung
  • Relativ teuer

Allerdings haben die Akkusensen einen großen Nachteil: Ihre Akkulaufzeit. Bei den meisten Modellen hält der Akku weniger als eine Stunde, teilweise auch nur eine halbe. Dies kann ausreichen, wenn nur die Ränder des Rasens nach geschnitten werden müssen. Jedoch ist so eine kurze Arbeitszeit beim Mähen von Wiesen nicht befriedigend. Eine Option wäre die Verwendung mehrerer Akkus. Allerdings ist dies wieder mit einem höheren finanziellen Aufwand  für deren Anschaffung verbunden.

Daneben erzeugen die Akkus eine relativ geringe Leistung. Wenn sich diese Motortrimmer mit Benzinsensen messen, ziehen sie in der Regel den Kürzeren. Das Entfernen von dichtem Gestrüpp oder kleinen Hölzern stellt diese Modelle vor große Herausforderungen.

Ebenso solltest du darauf achten, dass Akkusensen in der Anschaffung relativ teuer sind im Vergleich zu Sensen mit Netzbetrieb. Bei günstigeren Modellen ist außerdem teilweise kein Akku im Lieferumfang enthalten. Hier gilt es genau in die Produktbeschreibung zu schauen und sich nicht von dem niedrigen Preis blenden zu lassen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Motorsensen vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt wollen wir dir einige Faktoren erläutern, anhand derer du Motorsensen miteinander vergleichen und bewerten kannst. Dadurch soll dir eine Hilfestellung bei deiner Kaufentscheidung gegeben werden, damit du ein passendes Gerät finden kannst.

Es handelt sich dabei um folgenden Kriterien:

  • Antriebsart
  • Lautstärke
  • Motorleistung
  • Akku
  • Gewicht
  • Hubraum
  • Tankvolumen
  • Schneidausrüstung
  • Lieferumfang

Diese werden in den folgenden Absätzen vorgestellt. Somit kannst du dich über die einzelnen Faktoren weitergehend informieren und erhältst Richtwerte für gute Geräte und Erklärungen.

Antriebsart

Eine der wichtigsten Entscheidungen beim Kauf einer Motorsense, ist die der geeignetsten Antriebsart. Es gibt Motorsensen mit Verbrennungsmotor, mit Akku und solche, die über das Stromnetz mit Energie versorgt werden.

Welcher Antrieb sich am besten für dich eignet, hängt maßgeblich von deinem Einsatzbereich ab. Zur Bearbeitung von großen Rasenflächen und Wiesen bieten sich in vielen Fällen Benzinsensen an. Sie haben den Vorteil, dass sie nicht auf das Stromnetz angewiesen sind.

Darüber hinaus können sie mit ausreichend Kraftstoff sehr lange betrieben werden. In den meisten Fällen handelt es sich um Zweitaktmotoren. Weshalb Gemisch in jeweils unterschiedlichen Verhältnissen getankt werden muss.

Allerdings können zur Nachpflege des heimischen Rasens Motortrimmer mit Akku- oder Netzbetrieb durchaus ausreichend sein. Daneben erzeugen diese beiden Arten keine CO2-Emissionen und sind deshalb tendenziell umweltfreundlicher. Beide Bauarten haben darüber hinaus noch den Vorteil, dass sie sehr leise in ihrem Betrieb sind.

Lautstärke

Ein Punkt, der eng mit der Antriebsart verbunden ist, ist die Lautstärke. Im Groben und Ganzen kannst du dich an dieser Einteilung orientieren: Benzinsensen sind am lautesten und Akkusensen am geräuschärmsten.

Die Lautstärke der Geräte kann entscheidend beim Kauf sein. Vor allem dann, wenn es sich bei den Einsatzgebieten der Motorsense um dicht bebaute Gebiete handelt. Außerdem ist der Geräuschpegel für den Anwender auch ein wichtiger Punkt, da das Gehör weniger belastet wird. Allerdings solltest du beim Arbeiten mit Motorsensen und Freischneidern immer einen Gehörschutz tragen.

Elektrische Motorsensen sind um bis zu 20 dB leiser als die Geräte mit Verbrennungsmotor.

Motorleistung

Bei Motorsensen heißt mehr zwar nicht unbedingt besser, dennoch ist die Leistung ein wichtiger Punkt bei der Auswahl des passenden Produkts. Um möglichst ökonomisch arbeiten zu können, solltest du dein Arbeitsgerät deinen Aufgaben anpassen.

Die meisten der hier vorgestellten Benzinsensen setzen eine Leistung von circa 0,5 kW bis 1 kW frei. Allerdings haben wir auch stärkere Freischneider in unserer Produktvorstellung, die über mehr als 2 kW Leistung verfügen. Mit dieser Leistung und dem passenden Schneidewerkzeug lässt sich auch dichtes Gestrüpp problemlos entfernen.

Sei dir jedoch bewusst, dass es wenig sinnvoll ist, solche starken Geräte zur Nachpflege von Rasenstücken zu verwenden. Bei derartigen Aufgaben sind im Normalfall Rasentrimmer mit 0,5 kW oder Akkusensen, die auf nominelle Werte von 0,1 kWh oder weniger kommen, ausreichend.

hecht-elektro-motorsense

Die Wattzahl deines Gerätes bestimmt im Großteil, wie stark dein Gerät in der Leistung ist.

Akku

Falls du mit dem Gedanken spielst, dir eine Akkusense zu kaufen, solltest du diesen Punkt genau lesen. Denn die Qualität des Akkus und dessen Verbindung mit dem Gerät hat maßgeblich Einfluss darauf, ob du mit der Sense zufrieden sein wirst oder nicht.

Einer der Punkte, auf die du zuerst schauen solltest, ist, ob der Akku im Lieferumfang der Sense enthalten ist. Denn wenn du ihn noch zusätzlich kaufen musst, kommen hier versteckte Kosten auf dich zu. Dadurch kann das vermeintliche Schnäppchen entschieden teurer werden.

Die hier vorgestellten Akkusensen arbeiten mit einem 18 Volt Akku. Diese Akkus sind dir vielleicht aus anderen Werkzeugen, wie beispielsweise Akkuschraubern, bekannt.

Tatsächlich ist es bei den hier vorgestellten Produkten von Makita und BLACK+DECKER möglich, die Akkus in Geräten der gleichen Akkuklasse zu verwenden. Wenn du also schon über Geräte einer dieser Marken verfügst, könnte die Anschaffung eines Trimmers aus dem gleichen Hause sinnvoll sein.

Bei den hier vorgestellten Motorsensen sind die Akkus auch in andere Produkte des jeweiligen Herstellers einsetzbar.

Gewicht

Da es sich bei den Motorsensen um Arbeitsgeräte handelt, kommt dem Gewicht eine entscheidende Rolle zu. Besonders beim Schneiden von großen Wiesen ist die Ergonomie der Handhabung äußerst wichtig.

Ein Kilogramm mehr oder weniger kann den Unterschied zwischen einer zufriedenstellenden Arbeit und Kreuzschmerzen darstellen. Denn wenn du lange mit dem Gerät arbeitest, merkst du sofort, ob bei dessen Konstruktion ausreichend auf die Ergonomie geachtet worden ist.

Der Großteil unserer Rasentrimmer wiegt circa 3 kg. Auch wenn diese Geräte keinen Doppelhandgriff haben, kannst du aufgrund des geringen Gewichts gut mit ihnen arbeiten.

Die meisten der hier vorgestellten Freischneider wiegen zwischen 6 kg und 7 kg. Mit einem Tragegurt, der richtig auf den Anwender eingestellt ist, kann so auch längere Zeit ohne Probleme gearbeitet werden.

Allerdings musst du darauf achten, dass bei den meisten Benzinsensen die Gewichtsangabe ohne Schneidwerkzeug und Kraftstoff erfolgt. Du kannst also noch knapp 1 kg zum angegebenen Gewicht dazu addieren.

Hubraum

Dies ist selbstverständlich wieder ein Punkt, der nur die Benzinsensen betrifft. Da es sich bei diesen aber um die am meisten verkauften Geräte handelt, wird er hier dennoch behandelt.

Wie bei der Leistung kann man hier nicht unbedingt sagen, dass größer auch besser ist. Viele der von uns vorgestellten Sensen haben Motoren mit 52 ccm Hubraum. Allerdings sind auch kleinere Ausführungen in unserer Produktpräsentation vorhanden.

Tankvolumen

Das Volumen des Tanks, mit dem die Benzingeräte versehen sind, steht meist im Zusammenhang zur Leistung. Tendenziell kann gesagt werden, dass Geräte mit höherer Leistung auch über einen größeren Tank verfügen.

Allerdings ist dies keine Gesetzmäßigkeit. Die meisten der hier vorgestellten Freischneider und Trimmer verfügen über ein Tankvolumen von circa einem Liter. Einige der kleineren Geräte jedoch auch nur über 0,7 Liter.

Ein möglichst großes Tankvolumen ist vor allem dann wünschenswert, wenn du große Flächen bearbeiten willst, ohne ständig eine Tankpause einlegen zu müssen. Allerdings solltest du im Hinterkopf behalten, dass die Tanks von den Hersteller bewusst klein gehalten werden. Somit wird Gewicht gespart und das Arbeiten mit den Geräten beansprucht den Körper weniger.

Schneidausrüstung

Ein wichtiger Punkt ist, was für ein Schneidwerkzeug an der Motorsense montiert ist und ob es ausgetauscht werden kann. Denn dies beeinflusst den Einsatzbereich des Geräts in entscheidender Weise.

Die einfachsten Rasentrimmer verfügen meist nur über eine rotierende Spule mit einem Nylonfaden. Dieser ist zwar vielseitig einsetzbar, stößt aber bei dichtem Bewuchs an seine Grenzen. Allerdings kann die Spule bei vielen dieser Produkte nicht gewechselt werden.

Bei den besseren Modellen kann dies gemacht werden. Es kann beispielsweise ein Dickichtmesser auf das Gerät montiert werden. Dadurch wird der Einsatzbereich vergrößert und das Schneiden von Gestrüpp wird maßgeblich erleichtert.

Wenn du nur deinen Rasen nachpflegen willst, ist ein Nylonfaden ausreichend. Wenn du allerdings auch Wiesen und Hecken freischneiden musst, solltest du darauf achten, dass das Schneidewerkzeug der Motorsense wechselbar ist.

Bei vielen Motorsensen kann der Schneideaufsatz gewechselt werden. Somit ist der Einsatzbereich dieser Geräte vielfältiger.

Lieferumfang

Ein wichtiger Punkt kommt noch zum Abschluss: Wenn du dir eine Sense kaufen willst, achte darauf, was im Lieferumfang enthalten ist. Manche Sensen werden mit einem umfangreichen Satz an zusätzlichen Werkzeugen und Zubehör geliefert.

Wenn du nicht auf den Lieferumfang achtest, können sich einige Schnäppchen doch als ziemlich teuer erweisen. Einige Akkusensen werden beispeilsweise ohne Akku ausgeliefert, der dann noch separat erworben werden muss.

Einige Dinge sollten auf jeden Fall bei deiner Sense dabei sein. Dazu zählt mindestens ein Schneidewerkzeug, in den meisten Fällen der Nylonfaden. Dies ist wichtig, damit die Sense bestenfalls direkt eingesetzt werden kann.

Darüber hinaus kann im Lieferumfang folgendes enthalten sein:

  • Tragegurt
  • Zweites Schneidewerkzeug, beispielsweise ein Messer
  • Schutzausrüstung
  • Mischbehälter

Auch wenn es hier große Unterschiede zwischen den Herstellern gibt und die Art der Sense dabei ebenfalls eine Rolle spielt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Motorsensen

Wann wurde die Motorsense erfunden?

Die Motorsense wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfunden und hat seitdem die Arbeit im Garten und auf Wiesen ungemein vereinfacht. Danach wurden die motorbetriebenen Freischneider technisch verbessert und bis heute fortlaufend weiterentwickelt.

Eine wesentliche Bedingung für die Entwicklung der Motorsense war die Erfindung des Zweitaktmotors. Diese Motoren konnte in einer kleinen Bauweise zum Antrieb der Sensen genutzt werden. Zuerst gab es also Benzinsensen. Die elektrischen Varianten sind neuere Entwicklungen.

Welches ist das beste Schneidewerkzeug?

Eine exakte Beantwortung dieser Frage stellt sich als schwierig heraus. Denn das optimale Schneidwerkzeug hängt maßgeblich von dem gewählten Einsatzbereich ab.

Bei der Nachpflege im heimischen Garten ist ein Nylonfaden das beste Schneidewerkzeug. Ebenso beim Schneiden von Wiesen bewährt sich der biegsame Kunststoff. Allerdings nur in dem Fall, dass es sich bei den Pflanzen, die gekürzt werden sollen, um Gräser handelt.

Wenn die Pflanzen starker sind oder auch dünne Gehölze umfassen, eignet sich ein Kreissägeblatt oder ein sogenanntes Dickichtmesser. Mit diesen Werkzeugen können dichte Wiesen mit viel Gestrüpp geschnitten werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.vis.bayern.de/produktsicherheit/produktgruppen/garten_camping/fadenmaeher.htm


[2] http://www.werkzeuginfos.de/sense-kaufen/


[3] http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/gartentechnik/motorsensen-test-152068.html

Bildquelle: Pixabay.com / susannp4

Bewerte diesen Artikel


19 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von gartenspring.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.