Willkommen bei unserem großen Poolleiter Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Poolleitern. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Poolleiter zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Poolleiter kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Poolleiter ist wichtig um dir einen guten und vor allem sicheren Ein- und Ausstieg aus dem Pool zu gewährleisten. Es gibt verschiedene Arten von Poolleitern. Du kannst zwischen Hochbecken- oder Einbauleitern wählen. Dies richtet sich hauptsächlich danach, welche Art von Pool du dir anschaffen möchtest bzw. schon in deinem Garten steht.
  • Materialien spielen bei deiner Wahl der für dich passenden Poolleiter eine große Rolle. Möchtest du eine leichte Poolleiter, so ist eine Kunststoffleiter bestens geeignet. Soll deine neue Poolleiter eher stabil und widerstandsfähig sein, dann ist eine Stahl- oder Edelstahl-Poolleiter die bessere Wahl.
  • Neben dem Material ist auch Sicherheit ein wichtiger Punkt beim Kauf einer neuen Poolleiter. Wenn du die höchstmögliche Sicherheit möchtest und insbesondere Kinder oft dein Schwimmbecken nutzen, dann solltest du eher nach sogenannten Sicherheits-Poolleitern Ausschau halten.

Poolleiter Test: Das Ranking

Platz 1: Intex 28076 Sicherheitsleiter für Pools

Die Intex Sicherheitsleiter hat 3 Stufen und einem Sitzbrett. Diese bestehen aus widerstandsfähigem rutschfestem Kunststoff. Das Stahlrohrgestänge besteht aus ummantelten Stahl.

Die Poolleiter lässt sich kinderleicht montieren, bietet dir ausreichend Stabilität für Hochpools und hält bis zu 136 kg pro Stufe Belastung aus. Diese Poolleiter ist aufgrund ihrer Sicherheitseigenschaften auch uneingeschränkt für Kinder geeignet.

Platz 2: COSTWAY Poolleiter

Die COSTWAY Anlegeleiter ist bestens geeignet für in die Erde eingelassene Pools. Die 3-stufige Poolleiter kannst du durch Kunststoffbolzen fest in Beton montieren.

Die Sicherheitsleiter besteht aus aus hochwertigem und hochglanzpoliertem Edelstahl und ist somit robust, korrosionsbeständig und langlebig. Die Stufen bieten dir durch eine rutschfeste Oberfläche zusätzliche Sicherheit beim Ein- und Ausstieg.

Platz 3: Eichenwald Poolleiter aus Edelstahl

Die Eichenwald Poolleiter ist ideal für teilweise eingelassene Poolbecken geeignet. Die Stufen und das Sitzbrett sind auch hochwertigem rutschfesten Kunststoff gefertigt.

Das polierte Edelstahlgestänge ist robust, korrosionsbeständig und wird dir lange Freude bereiten. Der Aufbau ist einfach und schnell. So steht deinem Badespaß nichts im Wege.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Poolleiter kaufst

Eignet sich eine Poolleiter für jeden Swimming-Pool?

Eine Poolleiter sollte grundsätzlich an keinem Pool fehlen. Sie unterstützt dich beim Ein- und Ausstieg und bietet dir zusätzliche Sicherheit. Zudem wird durch eine Poolleiter dein Swimmingpool sauber gehalten, da du nicht direkt vom Rasen oder der Poolumrandung in den Pool einsteigst und ein Fußbecken davor platzieren kannst.

Pool

Um sicher in deinen Pool hinein und auch wieder hinaus zu gelangen, benötigst du eine Poolleiter. (BIldquelle: pexels.com / Pixabay)

Jede Poolleiter ist nicht für jeden Pool geeignet. Deshalb solltest du vorher nachschauen, welche Leiter für dich interessant ist. Es gibt Hochbeckenleitern und Einbau-Schwimmbeckenleitern.

Eine Leiter für Hochbecken ist für dich geeignet, wenn dein Pool auf dem Boden steht oder nur teilweise in den Boden eingelassen ist. Durch die typische Form wie eine Klappleiter ist ein sicherer Ein- und Ausstieg in deinen Pool garantiert.

Eine Einbau-Schwimmbadleiter ist für dich interessant, wenn dein Pool komplett in den Boden eingelassen ist. Die Leiter wird dann einfach am Beckenrand in den Pool eingehangen. Die richtige Befestigung ist durch verschiede Methoden möglich.

So kannst du z. B. die Griffe einbetonieren oder die gesamte Leiter im Schwimmbeckenrand verschrauben. Dadurch wird die Poolleiter am Umkippen gehindert und dem sicheren Ein- und Ausstieg steht nichts im Wege.

In welcher Größe sollte ich eine Poolleiter kaufen?

Die meisten im Handel erhältlichen Schwimmbad-Leitern haben gleiche Größen, die sich nach der Anzahl der Stufen richten. Es gibt folgende gängige Höhen:

  • 76 cm
  • 91 cm
  • 107 cm
  • 120 cm

Je tiefer dein Pool ist, desto mehr Stufen muss deine Poolleiter entsprechend haben. Miss deshalb zunächst die Tiefe deines Pools und beachte zusätzlich bei teilweise eingelassenen Pools die Poolbeckenkante. Mit diesem ermittelten Wert kannst du ganz einfach die für dich benötigte Stufenanzahl deiner neuen Leiter und letztlich die passende Größe bestimmen.

Was kostet eine Poolleiter?

Je nach Ausstattung und Qualität variieren die Preise sehr stark. Es gibt günstige Einsteiger-Modelle schon ab 70 Euro.  Das Material, die Höhe, aber auch die Art der Pool-Leiter beeinflusst hierbei insbesondere den Preis. Die Modelle aus einem Kunststoff-Stahl-Mix sind meist etwas preiswerter als reine Edelstahl-Pollleitern.

Variante Preis
einfache Stahl-Poolleiter ab 70 Euro
Edelstahl-Poolleiter mit Kunststoff ab 100 Euro
reine Edelstahl-Poolleiter ab 200 Euro

Wo kann ich eine Poolleiter kaufen?

Poolleitern kannst du fast überall kaufen. Du findest Sie in Bau- und Gartenmärkten. In den Sommermonaten haben auch Supermärkte diese im Angebot. Außerdem findet du diese in zahlreichen Online-Shops zum Kauf.

Du solltest dich aber vorher genau über den Artikel informieren und dich vor Ort mit einzelnen Modellen vertraut machen. So bekommst du sicher auch ein Gefühl dafür, welche Schwimmbad-Leiter für dich am ehesten in Frage kommt.

Welche Alternative gibt es zu einer Poolleiter?

Die Alternative zur Poolleiter ist eine Pooltreppe. Solltest du einen komplett eingelassenen Betonpool planen, dann sollte diese Art des Ein- und Ausstiegs deine erste Wahl sein. Es gibt Pooltreppen in unterschiedlichen Varianten.

Ob du nun eine runde Römertreppe favorisierst oder lieber eine breite Treppe, die sich über die gesamte Seite deines Pools erstreckt. Dabei sind dir kaum Grenzen gesetzt. Ein zusätzlich angebrachter Handlauf kann dir dabei den Ein- und Ausstieg stark erleichtern.

Die Pooltreppe gibt es nicht nur in der Massivbauvariante sondern auch als fertige Pooltreppe aus Kunststoff oder Metall. Diese sieht so ähnlich aus wie eine Poolleiter. Ihr klarer Vorteil sind die deutlich breiteren Stufen.

Diese bieten dir mehr Halt und Sicherheit über die breitere Auftrittsfläche. Deshalb ist sie insbesondere für ältere Menschen oder auch Kinder geeignet. Ein großer Nachteil ist wiederum der beträchtlich höhere Platzverbrauch. Durch die breiteren Stufen ragt die Treppe viel mehr in den Pool hinein. So bleibt dir letztlich weniger Platz im kühlen Nass.

Entscheidung: Welche Arten von Poolleitern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Poolleitern:

  • Stahl-Poolleiter
  • Edelstahl-Poolleiter
  • Sicherheits-Poolleiter

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, die für dich am besten geeignete Poolleiter zu finden.

Was zeichnet eine einfache Stahl-Poolleiter aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine einfache Stahl-Poolleiter besteht meist aus pulverbeschichteten Stahlrohren und Kunststoff-Stufen. Diese Materialien sind korrosionsbeständig, widerstandsfähig und bieten dir deshalb Langlebigkeit. Zudem sind diese im Vergleich recht günstig und deshalb für dich geeignet, wenn das Budget nicht allzu hoch ist.

Vorteile
  • geringer Kaufpreis
  • hoher Komfort
  • sehr widerstandsfähig und langlebig
Nachteile
  • starke Qualitätsunterschiede
  • bei Beschädigung der Pulverbeschichtung kann es zu Totalschaden kommen

Ein großer Nachteil ist jedoch die Pulverbeschichtung. Sollte diese durch Kratzer beschädigt sein, so kann es zu Korrosion führen. Wenn du dies erst recht spät bemerkst, dann kann es dazu führen, dass die Poolleiter unbrauchbar wird.

Was zeichnet eine Edelstahl-Poolleiter aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Edelstahl-Leiter gibt es meist in zwei Ausführungen. Einerseits die Pool-Leiter aus reinem Edelstahl und andererseits die Poolleiter aus einem Edelstahl-Kunstoff-Mix.

Poolleitern aus reinem Edelstahl sind robust, korrosionsbeständig und werden dir lange Freude bereiten. Zudem bieten diese eine sehr hohe Stabilität und besitzen eine große Belastbarkeit. Ein Nachteil ist der höhere Preis, der durch die Langlebigkeit aber eher nebensächlich ist.

Vorteile
  • sehr widerstandsfähig und langlebig
  • pflegeleicht und stabil
Nachteile
  • höherer Kaufpreis
  • Edelstahlqualität sehr variierend

Auch die Pool-Leitern aus Edelstahl und Kunststoff sind robust, korrosionsbeständig und werden dir lange Freude bereiten. Die Kunststoff-Stufen bieten aber nicht eine gleich hohe Stabilität und Belastbarkeit wie die einer reinen Edelstahl-Poolleiter.

Was zeichnet eine Sicherheits-Poolleiter aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Sicherheits-Poolleiter kann aus den oben genannten Materialien Stahl, Edelstahl oder einem (Edel-)Stahl-Kunstoff-Mix bestehen. Dementsprechend gelten zur Qualität auch die vorher genannten Merkmale.

Vorteile
  • enorme Sicherheit
  • hoher Komfort
  • sehr widerstandsfähig und langlebig
Nachteile
  • Qualitätsunterschiede variieren stark
  • hoher Preis

Eine Sicherheitsleiter ist für dich genau das Richtige, wenn du einen enorm hohen Wert auf Sicherheit legst. Die Sicherheits-Poolleiter zeichnet sich durch das Plus an Sicherheits-Extras aus.

In der folgenden Tabelle findet du die Sicherheitsmerkmale und was sich hinter diesen Merkmalen verbirgt:

Merkmal Beschreibung
Sicherheitsstufen Die Stufen der Außenseite der Leiter lassen sich abnehmen und hindern so Kinder daran, unbeaufsichtigt in den Pool zu gelangen.
verstärkte Stabilität Durch zusätzliche Stabilität ist die Poolleiter insbesondere für Kinder geeignet, da eine Beanspruchung auch durch Tollen oder seitliche Stöße nicht dazu führt, dass die Poolleiter umgestoßen wird.

Eine Sicherheits-Pool-Leiter ist somit genau das Richtige für dich, wenn Kinder oft deinen Pool benutzen und du für mehr Sicherheit sorgen möchtest. Insbesondere die Möglichkeit die Stufen abzuklappen oder abzunehmen kann lebensrettend sein.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Poolleitern vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Poolleitern gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Material
  • Gewicht
  • Größe

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Material

Poolleitern findest du grundlegend aus 3 verschiedenen Materialien. Diese stellen wir dir Folgend nochmal kurz vor.

Materialvariante Merkmal
Poolleiter aus Kunststoff sehr leicht und sehr widerstandsfähig
Poolleiter aus Stahl widerstandsfähig und stabil
Poolleiter aus Edelstahl sehr widerstandsfähig und äußerst stabil

Kunststoff

Kunststoff ist das Leichtgewicht unter den vorgestellten Materialen. Es bietet dir eine hohe Stabilität und ist sehr widerstandsfähig und trotzdem gut zu handhaben. Wenn du deine Poolleiter oft bewegen musst, dann ist eine Leiter aus Kunststoff sehr zu empfehlen.

Ein Nachteil ist aber meist die Stabilität. Diese ist ohne Zweifel gegeben, aber eine Poolleiter aus Stahl oder Edelstahl besitzt dennoch eine höhere Stabilität.

Vorteile
  • widerstandsfähig und pflegeleicht
  • geringes Gewicht
  • geringer Preis
Nachteile
  • nicht so stabil wie Metall
  • kann sich verfärben

Stahl

Stahl ist stabiler als Kunststoff. Eine Poolleiter aus Stahl ist langlebig und sehr widerstandsfähig. Die meisten Poolleitern aus Stahl sind pulverbeschichtet und haben Kunststoffstufen. So ist das Gewicht deutlich geringer. Die Pulverbeschichtung hat aber auch den Nachteil, dass diese sich lösen kann oder durch Kratzer beschädigt wird.

Vorteile
  • widerstandsfähig und pflegeleicht
  • hohe Stabilität
  • geringerer Preis als Edelstahl
Nachteile
  • bei beschädigter Pulverbeschichtung besteht erhöhte Korrosionsgefahr
  • höherer Preis als Kunststoff

Kommt der Stahl längere Zeit mit dem Wasser in Kontakt, so kann es zu Korrosion führen. Dadurch wird deine Poolleiter bei spät bemerkten Korrosionsschäden schnell unbrauchbar und muss entsorgt werden. Deshalb kontrolliere öfter die Leiter des Pools auf Schäden.

Edelstahl

Edelstahl ist von Natur aus rostfrei und stark korrosionsbeständig. Es gibt bei Edelstahl zwei Varianten von Poolleitern. Einerseits die reine Edelstahl-Poolleiter und andererseits eine Poolleiter aus Edelstahl mit Stufen aus Kunststoff.

Vorteile
  • sehr widerstandsfähig und langlebig
  • pflegeleicht und stabil
  • hält verschiedenen Wasserzusätzen stand
Nachteile
  • hohes Gewicht
  • teurer als andere Materialien

Die Edelstahl-Poolleiter ist die stabilste Form. Sie ist aber auch die teuerste Variante der Poolleitern. Wenn du das nötige Budget für eine Edelstahl-Poolleiter hat, dann sollte diese Materialvariante deine erste Wahl sein.

Gewicht

Grundlegend verbleibt die Poolleiter die meiste Zeit im Pool. Je nach Aufbau, wie z. B. ein Poolverdeck oder eine Plane, kann es aber vorkommen, dass du die Poolleiter öfter aus dem Wasser nehmen musst. Deshalb solltest du dir genau überlegen, ob du eher ein leichtes Modell oder ein schweres Modell auswählst.

In folgender Tabelle haben wir dir kurz die einzelnen Poolleiter-Varianten und ihre Gewichte zusammengefasst.

Poolleiter-Variante Gewicht
Poolleiter aus Kunststoff sehr leicht
Poolleiter aus Stahl-Kunstoff-Mix leicht
Poolleiter aus Stahl schwer
Poolleiter aus Edelstahl-Kunststoff-Mix leicht
Poolleiter aus Edelstahl schwer

Sicherheit

Die Sicherheit ist der wohl wichtigste Faktor. Insbesondere wenn Kinder oft in den Pool gehen wollen. Jede Poolleiter hat dabei Vor- und Nachteile beim Thema Sicherheit. Diese möchten wir dir folgend kurz vorstellen.

Sicherheits-Poolleiter

Diese Variante stellt die sicherste und einzige Wahl dar, wenn du Kinder im Haushalt hast oder des Öfteren Kinder in deinem Pool sind. Die Sicherheit-Poolleiter verfügt über besondere Sicherheitsmerkmale, die dich und deine kleinen und großen Poolgäste zusätzlich schützen.

So hat jede Sicherheits-Poolleiter eine besonders hohe Stabilität oder abnehmbare bzw. umklappbare Stufen, die ein ungewolltes Betreten deines Pools besonders durch kleine Badegäste verhindern sollen.

Leider ist der Begriff Sicherheits-Poolleiter nicht hinreichend geschützt. Deshalb lies dir vorher genau die Beschreibung durch, vergleiche und teste eine Poolleiter am besten vor Ort, um die Sicherheit zu gewährleisten.

klassische Poolleiter

Die klassische Poolleiter reicht normalerweise auch vollkommen aus, um sicher in und aus dem Pool zu gelangen. Alle Leitern für den Pool müssen vorher getestet werden. Dennoch ist bei diesen nicht die größtmögliche Sicherheit garantiert.

Deshalb solltest du auch hier immer vorher genau prüfen, ob die von dir ausgewählte Poolleiter deinen Sicherheitsvorstellungen entspricht.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Poolleiter

Wie pflege ich die Poolleiter richtig?

Die Poolleiter benötigt keine spezielle und zeitintensive Pflege. Du solltest sie nur ab und zu von Schmutz befreien. Zudem ist es wichtig, dass du deine Leiter, insofern möglich, aus dem Pool nimmst, wenn du diesen eine Zeit lang nicht benutzt. Dies gilt insbesondere für Poolleitern aus Stahl.

Zudem solltest du über den Winter ohnehin den Pool leer machen und die Leiter an einem trockenen Lagerort verstauen, um diese vor der Witterung insbesondere in den Wintermonaten zu schützen. So hast du garantiert lange Freude an deiner Poolleiter.

Du musst natürlich nicht die fest im Beckenrand montierte Poolleiter aus Edelstahl abmontieren. Auch eine Edelstahl-Poolleiter für Hochbecken kann über den Winter draußen verbleiben. Diese halten auch der Witterung im Winter statt.

Die montierbaren Poolleitern weisen meist auch sehr hohe Qualität auf und sind dementsprechend auch sehr stark witterungsbeständig. Trotzdem solltest du diese mindestens einmal jährlich mit einem handelsüblichen Edelstahlreiniger reinigen.

Was muss ich beachten, wenn ich Chlor verwende?

Chlor ist eine Chemikalie, die in der richtigen Konzentration dazu führt, dass das Wasser deines Pools hygienisch „rein“ und zudem frei von Algen bleibt. Durch die korrekte Chlorung des Poolwassers sollten grundlegend keine Probleme auftreten.

Die meisten Poolleitern vertragen sich mit Chlorwasser. Die geringsten Probleme hat meistens die Kunststoff-Leiter. Diese ist sehr widerstandsfähig und kann sogar in Salzwasserpools verwendet werden. Doch bei zu hohem Chlorgehalt kann diese auch porös werden.

Edelstahl- und Stahl-Poolleitern sind ebenfalls resistent gegenüber Chlorwasser, aber auch hier ist die Konzentration bzw. der Chlorgehalt ausschlaggebend. Stahlleitern sind dafür gänzlich ungeeignet für Salzwasserbecken.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schwimmbecken

[2] https://www.poolexperte.com/wissen/pool-leiter-montieren.html

Bildquelle: pexels.com / Pixabay

Bewerte diesen Artikel


51 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GARTENSPRING.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.