Willkommen bei unserem großen Pumpensteuerung Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Pumpensteuerungen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Pumpensteuerung zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Pumpensteuerung kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Pumpensteuerung steuert eine Pumpe und sichert deren richtige Funktion und Leistung.
  • Pumpsteuerungen kannst du sowohl im Baumarkt, als auch im Internet bereits relativ günstig erwerben.
  • Pumpsteuerungen sind nicht universell einsetzbar, du musst sie nach Anwendungsbereich und Gerät wählen.

Pumpensteuerung Test: Das Ranking

Platz 1: T.I.P. BRIO 2000 M Elektronische Pumpensteuerung

Die T.I.P. BRIO 2000 M Elektronische Pumpensteuerung ist eine hochwertige Pumpensteuerung, die für die Verwendung in Haus und Garten ausgelegt ist und jede Art von Druckpumpe steuern kann. Sie kommt mit einem Trockenlaufschutz und einem integrierten Manometer.

Redaktionelle Einschätzung

Anwendungsbereiche / Schaltleistung

Die T.I.P. BRIO 2000 M Elektronische Pumpensteuerung ist für die Hauswasserversorgung in Haus und Garten anwendbar. Sie kann automatisch jegliche Form von Druckpumpen, d. h. Tiefbrunnenpumpen, Tauchpumpen, Gartenpumpen und Zisternenpumpen steuern.

Die T.I.P. BRIO 2000 M Elektronische Pumpensteuerung besitzt eine Schaltleistung von 1100 Watt, d. h. sie ist für Pumpen mit einer mechanischen Leistung von 1100 Watt geeignet. Wer eine Pumpe besitzt, die eine größere Leistung als 1100 Watt hat, für den ist diese Pumpensteuerung nicht geeignet.x

Trockenlaufschutz / Rückschlagventil / Benutzerfreundlichkeit / Betriebsanzeige

Ein Trockenlaufschutz hindert eine Pumpe daran, weiter zu pumpen, wenn kein Wasser mehr vorhanden ist. Bei Wassermangel schaltet sie die Pumpe aus. Ein Rückschlagventil verhindert Druckschlageffekte. Die T.I.P. BRIO 2000 M hat beides inbegriffen.

Die T.I.P. BRIO 2000 M verfügt nicht über eine LED-Betriebsanzeige, sondern besitzt lediglich nur einen Manomter, der den Druck anzeigt. Das ist nicht besonders benutzerfreundlich im Vergleich zu anderen Pumpensteurungen.

Einstellbarer Druck, Betriebsdruck und Betriebstemperatur / Anschluss und Kabellänge

Der Schaltdruck ist bei der Agora-Tec AT-DWv-10 Pumpensteuerung einstellbar und kann die Werte 1.5 – 3.5 bar annehmen. Es kann einen Betriebsdruck von 10 bar standhalten, was recht normal ist für eine Pumpensteuerung. Die Betriebstemperatur ist mit 55 °C auch im normalen Bereich.

Die T.I.P. Pumpensteuerung hat einen 1″ AG Anschluss beim Eingang und einen 1″ AG Ausgangs-Anschluss. und lange Kabellängen von 30 (Dose) und 150 cm (Stecker). Dadurch ist sie einfach anzuschließen.

Kundenbewertungen
Das Produkt unterliegt derzeit einer Bewertung von 4.0 / 5 Sternen. 77.5 % der Kunden sind positiv überzeugt von ihrem Produkt (4-5 Sterne) und 20.4 % finden das Produkt schlecht (1-2 Sterne).

Die Kunden, die das Hauswasserwerk positiv bewertet haben, führten folgende Kriterien an:

  • Funktioniert zuverlässig
  • Leicht installierbar
  • Schneller Versand

Die Pumpensteuerung macht ihre Arbeit wie sie soll und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie ist leicht zu installieren und zu handhaben. Außerdem wurde die Pumpensteuerung schnell und problemlos geliefert.

Allerdings fanden auch einige Kunden die Pumpensteuerung schlecht. Diese Käufer begründeten ihre negative Bewertung damit:

  • Schnell defekt
  • Schlechte Verarbeitung/Qualität

Die Pumpensteuerung ist schnell kaputt gegangen und war unzuverlässig. Die Verarbeitung und damit auch die Qualität des Geräts sei schlecht. Es kann natürlich sein, dass es sich hier um vereinzelte Montagsprodukte handelt.

FAQ
Soll die Pumpensteuerung vertikal oder horizontal eingebaut werden?

Beides ist in Ordnung. Es ist praktischer, das Gerät horizontal einzubauen. Das macht die Bedienung leichter.

Kann man das Gerät draußen überwintern lassen?

Zwar lässt du in der Regel das Wasser ab, aber die Gefahr besteht trotzdem, dass sich Frost bildet, der die Pumpensteuerung dann zerstören würde. Deswegen solltest du das Gerät lieber nicht draußen überwintern lassen.

Muss man die Pumpensteuerung in der Nähe der Pumpe installieren?

Jein, du musst es nicht unbedingt, aber es ist zu empfehlen, da es bei langen Strecken sonst zu Verzögerungen kommt.

Kann man die Pumpensteuerung an der Wand montieren?

Nein, die Pumpensteuerung kannst du nur an Rohren montieren. Wenn der Bereich nicht frostsicher ist, bietet es sich im Übrigen an, dass es leicht abmontierbar ist.

Platz 2: Agora-Tec AT-DWv-10 Pumpensteuerung

Die Agora-Tec AT-DWv10 ist eine hochwertige und belastbare Pumpensteuerung, die für die Verwendung in Haus und Garten ausgelegt ist und kann automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen steuern. Sie kommt mit einem Trockenlaufschutz, einem Rückschlagventil und einer LED-Betriebsanzeige, die den Umgang mit der Pumpensteuerung erleichtert.

Redaktionelle Einschätzung

Anwendungsbereiche / Schaltleistung

Die Agora-Tec AT-DWv-10 ist für die Hauswasserversorgung in Haus und Garten anwendbar. Sie kann automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen steuern. Von Hauswasserwerken und Hauswasserautomaten und anderen Pumpenarten ist leider nicht die Rede.

Die Agora-Tec Pumpensteuerung besitzt eine Schaltleistung von 1100 Watt, d. h. sie ist für Pumpen mit einer mechanischen Leistung von 1100 Watt geeignet. Wer eine Pumpe besitzt, die eine größere Leistung als 1100 Watt hat, für den ist diese Pumpensteuerung nicht geeignet.

Trockenlaufschutz / Rückschlagventil / Benutzerfreundlichkeit / Betriebsanzeige

Ein Trockenlaufschutz hindert eine Pumpe daran, weiter zu pumpen, wenn kein Wasser mehr vorhanden ist. Bei Wassermangel schaltet sie die Pumpe aus. Ein Rückschlagventil verhindert Druckschlageffekte. Die Agora-Tec AT-DWv-10 hat sowohl Trockenlaufschutz als auch Rückschlagventil inbegriffen.

Die LED-Zustandsanzeige von der Agora-Tec Pumpensteuerung signalisiert das Auschalten. Ist der Tank wieder voll, kann die Pumpensteurung durch den RESET-Schalter in den Normalbetrieb gesetzt werde

Einstellbarer Druck, Betriebsdruck und Betriebstemperatur / Anschluss und Kabellänge

Der Schaltdruck ist bei der Agora-Tec AT-DWv-10 Pumpensteuerung einstellbar und kann die Werte 1 – 3.5 bar annehmen. Es kann einen Betriebsdruck von 10 bar standhalten, was recht normal ist für eine Pumpensteuerung. Die Betriebstemperatur ist mit 55 °C auch im normalen Bereich.

Die Agora-Tec Pumpensteuerung hat einen 2 x 1″ Außengewinde Anschluss und lange Kabellängen von 20 (Dose) und 140 cm (Stecker). Dadurch ist sie einfach anzuschließen.

Kundenbewertungen
Das Produkt unterliegt derzeit einer Bewertung von 3.8 / 5 Sternen. 72 % der Kunden sind positiv überzeugt von ihrem Produkt (4-5 Sterne) und 24.5 % finden das Produkt schlecht (1-2 Sterne).

Die Kunden, die das Hauswasserwerk positiv bewertet haben, führten folgende Kriterien an:

  • Funktioniert zuverlässig
  • Leicht installierbar
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Die Pumpensteuerung macht ihre Arbeit wie sie soll und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie ist leicht zu installieren und zu handhaben.

Allerdings fanden fast ein Viertel aller Kunden die Pumpensteuerung schlecht. Diese Käufer begründeten ihre negative Bewertung damit:

  • Schnell defekt
  • Schlechter Kundenservice
  • Kabel (Dose) zu kurz

Die Pumpensteuerung ist schnel kaputt gegangen und der Kundenservice hat nicht weitergeholfen. Außerdem ist das Kabel mit der Dose etwas zu kurz. Dadurch kann die Pumpensteuerung schlecht vor Spritzwasser bewahrt werden.

FAQ
Soll die Pumpensteuerung vertikal oder horizontal eingebaut werden?

Es ist praktischer, das Gerät horizontal einzubauen. Das macht die Bedienung leichter.

Kann man das Gerät draußen überwintern lassen?

Zwar lässt du in der Regel das Wasser ab, aber die Gefahr besteht trotzdem, dass sich Frost bildet, der die Pumpensteuerung dann zerstören würde. Deswegen solltest du das Gerät lieber nicht draußen überwintern lassen.

Muss man die Pumpensteuerung in der Nähe der Pumpe installieren?

Jein, du musst es nicht unbedingt, aber es ist zu empfehlen, da es bei langen Strecken sonst zu Verzögerungen kommt.

Platz 3: AWM AM-102 Automatische Pumpensteuerung

Die AWM AM-102 Automatische Pumpensteuerung ist eine hochwertige und belastbare Pumpensteuerung, die für die Verwendung in Haus und Garten ausgelegt ist und kann automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen steuern.

Sie kommt mit einem Trockenlaufschutz, einem Rückschlagventil und einer LED-Betriebsanzeige, die den Umgang mit der Pumpensteuerung erleichtert.

Redaktionelle Einschätzung

Anwendungsbereiche / Schaltleistung

Die AWM AM-102 Pumpensteuerung ist für die Hauswasserversorgung in Haus und Garten anwendbar. Sie kann automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen steuern. Von Hauswasserwerken und Hauswasserautomaten und anderen Pumpenarten ist leider nicht die Rede.

Die AWM AM-102 Pumpensteuerung besitzt eine Schaltleistung von 1100 Watt, d. h. sie ist für Pumpen mit einer mechanischen Leistung von 1100 Watt geeignet. Wer eine Pumpe besitzt, die eine größere Leistung als 1100 Watt hat, für den ist diese Pumpensteuerung nicht geeignet.

Trockenlaufschutz / Rückschlagventil / Benutzerfreundlichkeit / Betriebsanzeige

Ein Trockenlaufschutz hindert eine Pumpe daran, weiter zu pumpen, wenn kein Wasser mehr vorhanden ist. Bei Wassermangel schaltet sie die Pumpe aus. Ein Rückschlagventil verhindert Druckschlageffekte. Die AWM AM-102 hat sowohl Trockenlaufschutz als auch Rückschlagventil inbegriffen.

Die AWM AM-102 verfügt über eine LED-Betriebsanzeige, die die Zustände „Power On“, „Failure“, „Pump On“ und „Restart“ anzeigen kann. Dass die Betriebsanzeige auf LED Basis ist, sorgt dafür, dass du eine klare Anzeige bekommst, die nicht viel Strom verschwendet.

Einstellbarer Druck, Betriebsdruck und Betriebstemperatur / Anschluss und Kabellänge

Der Schaltdruck ist bei der nicht einstellbar und beträgt 1.5 bar. Es kann einen Betriebsdruck von 10 bar standhalten, was recht normal ist für eine Pumpensteuerung. Die Betriebstemperatur ist mit 60 °C im hohen Bereich.Die AWM Pumpensteuerung hat einen 2 x 1″ Außengewinde Anschluss und lange Kabellängen von 30 (Dose) und 150 cm (Stecker). Dadurch ist sie einfach anzuschließen.

Kundenbewertungen
Das Produkt unterliegt derzeit einer Bewertung von 4.1 / 5 Sternen. 80.9 % der Kunden sind positiv überzeugt von ihrem Produkt (4-5 Sterne) und 19 % finden das Produkt schlecht (1-2 Sterne).

Die Kunden, die das Hauswasserwerk positiv bewertet haben, führten folgende Kriterien an:

  • Funktioniert zuverlässig
  • Leicht installierbar
  • Gute Verarbeitung
  • Schneller Versand

Die Pumpensteuerung macht ihre Arbeit wie sie soll und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie ist leicht zu installieren und zu handhaben. Die AWM Pumpensteuerung ist gut verarbeitet und wurde schnell und problemlos geliefert.

Allerdings fanden auch einige Kunden die Pumpensteuerung schlecht. Diese Käufer begründeten ihre negative Bewertung damit:

  • Schnell defekt
  • Schlechter Kundenservice
  • Funktioniert nur bei vertikaler Installation

Die Pumpensteuerung ist schnell kaputt gegangen und der Kundenservice war nicht hilfreich. Die Pumpensteuerung soll nur bei vertikaler Installation funktionieren. Aufgrund der recht geringen Anzahl an negativen Bewertungen kann es sein, dass es sich hier um vereinzelte Montagsprodukte handelt.

FAQ
Soll die Pumpensteuerung vertikal oder horizontal eingebaut werden?

Es ist eigentlich praktischer, das Gerät horizontal einzubauen. Das macht die Bedienung leichter. Allerdings ist einem Nutzer aufgefallen, dass das Gerät nur bei vertikaler Installation funktioniert. Dabei könnte es sich um ein Einzelfall handeln.

Kann man das Gerät draußen überwintern lassen?

Zwar lässt du in der Regel das Wasser ab, aber die Gefahr besteht trotzdem, dass sich Frost bildet, der die Pumpensteuerung dann zerstören würde. Deswegen solltest du das Gerät lieber nicht draußen überwintern lassen.

Muss man die Pumpensteuerung in der Nähe der Pumpe installieren?

Jein, du musst es nicht unbedingt, aber es ist zu empfehlen, da es bei langen Strecken sonst zu Verzögerungen kommt.

Platz 4: AWM AM-109B Automatische Pumpensteuerung

Die AWM AM-109B Pumpensteuerung wird für die Hauswasserversorgung in Haus und Garten eingesetzt und kann automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen steuern.

Sie wird zwischen dem Fördergerät, also der Pumpe, und der Entnahmestelle montiert und kommt mit Trockenlaufschutz und Rückschlagventil. Die LED-Betriebsanzeige erleichtert den Umgang mit der Pumpensteuerung.

Redaktionelle Einschätzung

Anwendungsbereiche / Schaltleistung

Die AWM AM-109B ist für die Hauswasserversorgung in Haus und Garten anwendbar. Sie kann automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen steuern. Von Hauswasserwerken und Hauswasserautomaten und anderen Pumpenarten ist leider nicht die Rede.

Die Pumpensteuerung von AWM hat eine Schaltleistung von 1100 Watt, d. h. sie ist für Pumpen mit einer mechanischen Leistung von 1100 Watt geeignet. Wer eine Pumpe besitzt, die eine größere Leistung als 1100 Watt hat, für den ist diese Pumpensteuerung nicht geeignet.

Trockenlaufschutz / Rückschlagventil / Benutzerfreundlichkeit / Betriebsanzeige

Ein Trockenlaufschutz hindert eine Pumpe daran, weiter zu pumpen, wenn kein Wasser mehr vorhanden ist. Bei Wassermangel schaltet sie die Pumpe aus. Ein Rückschlagventil verhindert Druckschlageffekte. Die AWM AM-109B hat sowohl Trockenlaufschutz als auch Rückschlagventil inbegriffen.

Die AWM AM-109B verfügt über eine LED-Betriebsanzeige, die die Zustände „Power“, „Failure“, „On“ und „Restart“ anzeigen kann. Dass die Betriebsanzeige auf LED Basis ist, sorgt dafür, dass du eine klare Anzeige bekommst, die nicht viel Strom verschwendet.

Einstellbarer Druck, Betriebsdruck und Betriebstemperatur / Anschluss und Kabellänge

Der Schaltdruck ist beim AWM AM-109B einstellbar und kann die Werte 1.5 – 3 bar annehmen. Es kann einen Betriebsdruck von 10 bar standhalten, was recht normal ist für eine Pumpensteuerung. Die Betriebstemperatur ist mit 60 °C relativ hoch.

Die AWM Pumpensteuerung hat einen 2 x 1″ Außengewinde Anschluss und lange Kabellängen von 30 (Dose) und 150 cm (Stecker). Dadurch ist sie einfach anzuschließen.

Kundenbewertungen
Das Produkt unterliegt derzeit einer Bewertung von 3.8 / 5 Sternen. 75 % der Kunden sind positiv überzeugt von ihrem Produkt (4-5 Sterne) und 25 % finden das Produkt schlecht (1 Stern). Allerdings hat dieses Produkt nur sehr wenig Bewertungen bekommen, weshalb man sich kein gutes Gesamtbild von den Bewertungen machen kann.

Die Kunden, die das Hauswasserwerk positiv bewertet haben, führten folgende Kriterien an:

  • Schneller Versand
  • Funktioniert einwandfrei
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Insgesamt wurde die Pumpensteuerung als zuverlässig beschrieben. Sie kam problemlos und schnell an und funktionierte wie erwartet. Der Großteil der Kunden fanden das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

Ein Kunde (von vier) hat eine negative Bewertung dagelassen. Dies lag an folgenden Kriterien:

  • Schnell defekt
  • Kein zuverlässiger Kundenservice

Die Pumpensteuerung ist direkt kaputt gegangen und es ist schwer, daraufhin mit dem Kundenservice in Kontakt zu kommen.

FAQ
Wie hoch ist der Ein- und Ausschaltdruk und kann der verändert werden?

Der Druckschalter regelt bis max. 10 bar. Der Ein- und Ausschaltdruck kann geregelt werden. Die Einstellung des Ausgangsdrucks kannst du mittels einer Schraube oben am Gerät einstellen. Der Arbeitsdruck hängt von der Pumpfunktion ab. Bei 20 m Nutzhöhe beträgt der Mindestdruck 3 bar,bei 25 Meter 3,5 bar.

Wie verhält sich der Druckschalter an einer Toilettenspülung?

Bei dieser Konstellation ist ein Spülkasten zu empfehlen. Ansonsten schaltet die Steuerung die Pumpe an solange Wasser gefördert wird. Eine Wasserentnahme mit gedrosselter Menge sollte vermieden werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Pumpensteuerung kaufst

Wo kommen Pumpensteuerungen zum Einsatz?

Eine optimal angepasste Pumpensteuerung sorgt für den effizienten Betrieb einer Pumpe, indem sie den Betrieb der Pumpe überwacht und kontrolliert. Standardmäßig werden heutzutage elektronische Pumpensteuerungen verwendet, da sie durch das Programmieren den Bedürfnissen des Nutzers angepasst werden können.

Sobald äußere Einflüsse bestimmen, wann die Pumpe an- oder abgeschaltet werden soll, ist ein Schaltgerät notwendig, um diese äußeren Umstände zu erfassen und die Pumpe umzuschalten. Diese Einflüsse könnten Folgendes sein:

  • Füllstand
  • Druck
  • Temperatur
  • Zeit

Die Steuerung der Pumpe in Abhängigkeit vom Füllstand kommt z. B. in einem Schacht, einem Becken oder einer Zisterne sein. Diese Behältnisse werden in der Regel entleert. Ob dazu eine oder mehrere Pumpen anspringen müssen, hängt vom jeweiligen Füllstand ab.

Bei der Gartenbewässerung wird in der Regel ein konstanter Druck benötigt. Eine Pumpensteuerung kann in dem Fall dafür sorgen, dass der Druck Aufrecht erhalten wird. Dies ist vorallem bei Tiefbrunnen wichtig, weil das Wasser dort aus einem großen Höhenunterschied gefördert wird und das geht nur bei konstantem Druck.

Eine Pumpe kann auch in Abhängigkeit von der Temperatur an- oder ausgeschaltet werden.

Auch eine zeitliche Abhängigkeit ist möglich. Mit einer Zeitschaltuhr kannst du der Pumpe exakte Intervalle vorgeben, sodass sie zu bestimmten Zeiten und für eine bestimmte Dauer arbeitet.

Wie funktioniert eine Pumpensteuerung?

Wie eine Pumpensteuerung genau funktioniert, kannst du meist auf ihrem Schaltplan erkennen. Die meisten Pumpensteuerungen verfügen über Sensoren, die den Wasserdruck, den Füllstand oder die Temperatur erfassen. Erreichen diese einen bestimmten Wert, setzen sie die Pumpe des Hauswasserwerks auf Stand-by. Die Steuerung wird an die Pumpe montiert und dient als Schnittstelle zwischen Wasserzulauf und -entnahme. Mit einer Zeitschaltuhr kann eine Pumpensteuerung auch die gegebenen Zeitintervalle erfassen.

Pumpensystem

Eine Pumpensteuerung regelt den Betrieb einer Pumpe und überwacht diesen auch. Die meisten Pumpensteuerungen tun dies über Sensoren, die zum Beispiel Füllstand, Temperatur oder Wasserdruck erfassen. (Foto: parys / 123RF.com)

Wo kann man Pumpensteuerungen kaufen?

Pumpensteuerungen kannst du sowohl im lokalen Baumarkt als auch online erwerben. Wer einer Marke treu bleiben will oder es einheitlich mag, der kann sich bei einigen Pumpenherstellern umschauen. Denn viele Hersteller, die Pumpen anbieten, bieten auch Pumpensteuerungen an. Aber auch Pumpensteuerungen von anderen Herstellern lassen sich in der Regel an die eigene Pumpe anschließen.

Auf dem Online-Markt kannst du unter folgenden Seiten ein großes Angebot finden:

  • Ebay
  • Amazon
  • Idealo

Was kostet eine Pumpensteuerung?

Die Preise für Pumpensteuerungen bewegen sich im Bereich vom 30 – 60 €. Gebraucht kann man Pumpensteuerungen auch für 10 – 20 € erwerben, z. B. auf ebay.

Es gibt eine sehr große Auswahl an verschiedensten Pumpensteuerungen. Wer es sich leicht machen möchte, sucht sich einfach eine von einem bereits bekannten Hersteller aus

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Pumpensteuerungen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Pumpensteuerungen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammenfassend handelt es sich um folgende Faktoren:

  • Anwendungsbereiche
  • Schaltleistung
  • Trockenlaufschutz und Rückschlagventil
  • Benutzerfreundlichkeit und Betriebsanzeige
  • Einstellbarer Druck, Betriebsdruck und Betriebstemperatur
  • Anschluss und Kabellänge

In den nachfolgenden Absätzen kannst du nachlesen, was es mit den folgenden Kriterien auf sich hat und wie du diese einordnen kannst.

Anwendungsbereiche

Pumpensteuerungen sind nicht universal anwendbar. Sie sind auf verschiedene Anwendungsbereiche und Geräte spezialisiert. Zum Beispiel sind bestimmte Pumpensteuerungen nur für Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchpumpen und nicht für Saugpumpen geeignet. Außerdem gibt es Pumpensteuerungen, die speziell für das Steuern der Pumpe je nach Druck, Niveau/Füllstand oder Temperatur etc. ist.

Das ist das wichtigste Kaufkriterium für dem Kauf einer passenden Pumpensteuerung und es kommt hier darauf an, was du für eine Pumpe hast und welchen Faktor für die Steuerung deiner Pumpe entscheidend ist.

Schaltleistung

Die maximale Schaltleistung gibt an, welche Leistung die zu steuerte Pumpe maximal haben darf. Vor dem Kauf einer Pumpensteuerung solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass sie für die Leistung deiner Pumpe geeignet ist. Viele herkömmliche Pumpensteuerungen weisen nur eine Schaltleistung von 1100 Watt auf und sind damit nicht für viele Hauswasserwerke oder Hauswasserautomaten geeignet, die eine höhere Leistung aufweisen.

Druckschalter steuert automatisch Tiefbrunnenpumpen, Kreiselpumpen, Tauchpumpen und wird zwischen Fördergerät und Entnahmestelle montiert. (Foto: roblan / 123RF.com)

Trockenlaufschutz und Rückschlagventil

Ein Trockenlaufschutz hindert eine Pumpe daran, weiter zu pumpen, wenn kein Wasser mehr vorhanden ist. Bei Wassermangel schaltet sie die Pumpe aus. Ein Rückschlagventil verhindert Druckschlageffekte. Bei vielen kompakten Pumpen wie z. B Hauswasserwerke und Hauswasserautomaten, sind Trockenlaufschutz und Rückschlagventil bereits enthalten, bei einfachen Pumpen wie Tiefbrunnenpumpen und Kreiselpumpen allerdings nicht.

Selbst viele Hauswasserwerke haben keinen Trockenlaufschutz. Deswegen ist es gut, bei der Pumpensteuerung einen Trockenlaufschutz und einen Rückschlagventil zu haben, da du dir das sonst einzeln dazu kaufen musst.

Benutzerfreundlichkeit und Betriebsanzeige

Da Pumpensteuerungen dazu da sind, dass du die Pumpe an deine Bedürfnisse anpassen kannst, wirst du wahrscheinlich den Betrieb der Pumpensteuerung verfolgen wollen. Einige Pumpensteuerungen haben z. B. eine LED-Betriebsanzeige, anhand du ablesen kannst, wie der Status der Pumpensteuerung ist. Dies ist besonders benutzerfreundlich und hilft dir, die Pumpensteuerung besser handhaben zu können.

Einstellbarer Druck, Betriebsdruck und Betriebstemperatur

Der Schaltdruck ist im besten Fall einstellbar. Das ist nicht bei jeder Pumpensteuerung so, aber in der Regel ist der Druck von 1,5 – 3 bar einstellbar. Der Betriebsdruck ist der Druck, den die Pumpensteuerung maximal aushalten kann. Je mehr Höhenunterschied überwunden werden muss, desto größer sollte der benötigte Druck sein.

Die meisten Pumpensteuerungen halten einen Druck von bis zu 10 bar aus. Die Betriebstemperatur ist die Temperatur, die das Medium maximal aufweisen darf. Bei einer maximalen Betriebstemperatur von 60 °C darf die gepumpte Flüssigkeit also nicht mehr als 60 °C warm sein. Die meisten Pumpensteuerungen haben eine max. Betriebstemperatur von 50 – 60 °C.

Welche Werte für dich gut sind, kommt darauf an, was du pumpen willst und woher du es pumpen willst. Das sind alles Faktoren, die ziemlich individuell sind.

Anschluss und Kabellänge

Auch diese zwei Faktoren sind ziemlich individuell. Der Anschluss muss natürlich für dich passen. Die Kabellänge des Steckers und der Dose sollten auch dem entsprechen, was du benötigst, auch wenn man Kabeln verlängern kann.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Pumpensteuerung

Wie viele Pumpen kann eine Pumpensteuerung steuern?

Das kommt auf die Pumpensteuerung drauf an. Die meisten Pumpensteuerungen sind Einzelpumpensteuerungen, sie können also nur eine Pumpe regeln. Es gibt aber auch Doppelpumpensteuerungen, diese können eine oder zwei Pumpen handhaben.

Kann eine Pumpensteuerung den Trockenlaufschutz ersetzen?

Nicht unbedingt. Eine Pumpensteuerung und ein Trockenlaufschutz sind nicht das gleiche. Viele Pumpensteuerungen kommen mit einem Trockenlaufschutz. Du kannst dir aber auch einen Trockenlaufschutz einzeln für deine Pumpe dazukaufen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] Schulz H.: Die Pumpen: Arbeitsweise, Berechnung, Konstruktion, Springer Verlag, Berlin, 1977.


[2] Vetter G.: Pumpen, Vulkan-Verlag, Essen, 1992.

Bildquelle: pixabay.com / 947051

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Christina

Veröffentlicht von Christina

Christina hat ihren Bachelor in Geschichte an der LMU München gemacht und studiert dort auch zur Zeit den Master Soziologie. Nebenbei arbeitet sie dort auch als wissenschaftliche Hilfskraft. In ihrer Freizeit schaut sie gerne Marvel-Filme und Naturdokus und liest viele Bücher. Für gartenspring.de widmet sie sich ganz neuen Themengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.