Willkommen bei unserem großen Rasensprenger Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Rasensprenger. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Rasensprenger zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Rasensprenger kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Rasensprenger, auch Sprinkler genannt, handelt es sich um eine Beregnungsanlage, die mithilfe von Druck das hindurch fließende Wasser über eine Fläche verteilt.
  • Seine Anwendungsbereiche sind die automatisierte Bewässerung in den Bereichen Landwirtschaft, Garten- und Landschaftspflege. Daher werden sie auch Regner genannt. In der Gartenpflege ist das Gerät schlicht als Rasensprenger bekannt.
  • Der Rasensprenger übernimmt die Bewässerung von beispielsweise Gärten mithilfe von Automatisierung, sodass praktisch fast kein Eingreifen nötig ist. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich maßgeblich von der Wurfweite, -länge, und -breite.

Rasensprenger Test: Das Ranking

Platz 1: GARDENA – Classic Viereckregner Polo 220

Platz 2: CLGarden – Rasensprenger RS3

Platz 3: Gesentur – Sprenger Garten Sprinkler

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Rasensprenger kaufst

Was ist ein Rasensprenger?

Ein Rasensprenger ist eine Beregnungsanlage, die wie bereits erwähnt mit Hilfe von Druck das Wasser über die Luft auf eine bestimmte Fläche verteilt.

Sinn und Zweck ist eine optimale Bewässerung von beispielsweise einem Garten, die automatisiert und somit ohne großen Aufwand realisiert wird.

Je nach Anwendungsbereich, bzw. Gartengröße gibt es mehrere Sprinkler, die sich entsprechend aufgrund ihrer Wurfweite, -länge, und -breite unterscheiden.

Rasensprenger versorgen neben dem Rasen gegebenenfalls auch Bäume, Blumen, Obst, Gemüse, usw. Die Liste lässt sich theoretisch endlos erweitern. Im Prinzip können damit jegliche Pflanzen und Bäume abgedeckt werden.

Rasensprenger werden auch in der Landwirtschaft eingesetzt umd die Saat zu bewässern. (Bildquelle: unsplash.com / philip junior mail)

Ein Sprinkler nimmt jedoch nicht nur die Arbeit ab, dank Automatisierung ist zudem eine gleichmäßige Bewässerung möglich.

Zudem lässt sich bei vielen Modellen einstellen, zu welchen Zeiten und unter welcher Dauer sowie Wassermenge die Fläche beregnet werden soll.

Wo wir der Rasensprenger eingesetzt?

Rasensprenger werden in zahlreichen Haushalten eingesetzt und dienen zur Beregnung des Gartens. Allerdings werden sich auch in einer Reihe anderer Gebiete eingesetzt.

In Golfplätzen oder Freibädern sind Sprinkler besonders beliebt, da in den meisten Fällen äußerst große Flächen abgedeckt werden müssen.

Ein Rasen von mehreren Hundert Quadratmetern ist dabei die Regel, sodass die manuelle Bewässerung viel Zeit in Anspruch nimmt und für Unternehmen kostspielig ist.

Darüber hinaus werden sie häufig in der Landwirtschaft und beim Anbau von Obst und Gemüse verwendet.

Die Pflanzen/Bäume müssen optimal wachsen können und benötigen dafür in regelmäßigen Abständen genügend Wasser, um möglichst effizient Lebensmittel wie Äpfel oder Gurken zu produzieren.

Ein weiteres Beispiel sind Fußballplätze und einige andere Sporteinrichtungen.

Der Rasen muss stets möglichst gut bewässert werden, damit dass Gras gleichmäßig und gesund wachsen kann, was unter anderem für die Bodenhaftung unabdingbar ist. Zudem ist ein grüner Rasen aus rein optischen Gründen oft ein weiterer Grund.

Entscheidung: Welche Arten von Rasensprenger gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen sechs verschiedenen Typen / Arten von Rasensprenger unterscheiden:

  • Kreisregner
  • Getrieberegner
  • Schlaghebel- bzw. Schwinghebelregner
  • Sprühregner
  • Viereckregner
  • Vielflächenregner

Worum handelt es sich bei Kreisregnern und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der Kreisregner ist ein Sprinkler, bei dem die Beregnung strahlenförmig bestimmte Kreis-Ausschnitte oder auch volle 360 Grad stattfindet.

Das Gerät ist leicht einstellbar und stellt zudem mehrere Programme zur Verfügung, die manuell eingestellt werden können.

Vorteile
  • Beregnung ist in einem 360 Grad-Radius möglich
  • Auch für Anfänger leicht bedienbar
  • Unter Bäumen auch nutzbar
  • Eine Reihe von Programme sind verfügbar
Nachteile
  • Einsatz von mehreren Geräten aufgrund doppelter Beregnung ineffizient
  • Sprinkler muss aufgrund des Rückstoßes fixiert werden

Worum handelt es sich bei Getrieberegnern und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei dieser Variante handelt es sich ebenfalls um einen Kreisregner, der strahlenförmig große Flächen beregnen kann.

Da sich das Gerät ständig nach links und rechts bewegen kann, ist eine gleichmäßige Bewässerung möglich. Damit entfällt die Gefahr, bestimmte Stellen zu vernachlässigen oder zu stark zu beregnen.

Vorteile
  • Lautstärke verhält sich äußerst gering
  • Gleichmäßige Beregnung
  • Außer dem Kopf befindet sich der Rest unter der Erde, daher optisch unauffällig
  • Getrieberegner kann sich selbstständig aus der Erde bewegen
Nachteile
  • Regelmäßige Wartung ist vorausgesetzt
  • Insbesondere Modelle mit Kunststoff sind störanfälliger

Worum handelt es sich bei Schlaghebel- bzw. Schwinghebelregnern und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Schlaghebel- bzw. Schwinghebelregner arbeiten sehr präzise und können zudem große Flächen versorgen.

Aus diesem Grund eignen sie sich hervorragend für Anwendungsbereiche, in denen große Flächen wie Fußballfelder versorgt werden müssen.

Mithilfe von Schlag- bzw. Schwinghebelregnern können große Flächen wie zum Beispiel Fußballfelder schnell und effektiv bewässert werden. (Bildquelle: pixabay.com / danielsfotowelt)

Zudem ist keine Montage notwendig, sodass sie schnell auf- und abgebaut werden können.

Vorteile
  • Gleichmäßige Beregnung
  • Aufgrund hoher Wurfreichweite für große Flächen optimiert
  • Keine Montage notwendig
  • Größte Auswahl von allen Varianten
  • Hohe Lebensdauer (Material: Metall)
Nachteile
  • Nicht für sehr kleine Flächen ausgelegt
  • Lautstärke ist überdurchschnittlich hoch

Worum handelt es sich bei Sprühregnern und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Diese Variante ist besonders für kleinere Flächen wie Privatgärten geeignet und zeichnet sich durch eine Beregnung aus, die in Form von Sprühen stattfindet.

Für diese Technik werden Düsen verwendet. Dadurch ist die Verdunstungsrate verhältnismäßig hoch.

Vorteile
  • Kann sowohl in die Erde gesteckt werden, als auch als Gestell verwendbar
  • Kleine Flächen können optimal abgedeckt werden
  • Optisch unauffällig
Nachteile
  • Nicht für große Flächen geeignet
  • Hohe Verdunstungsrate
  • Aufgrund flächenförmiger Beregnung keine Gleichmäßigkeit

Worum handelt es sich bei Viereckregnern und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der Viereckregner eignet sich für große Flächen und verteilt das Wasser auf allen vier Seiten. Zudem eignet er sich optimal für rechteckige oder quadratische Flächen.

Bei vielen Modellen können die Wurflänge, -breite und -höhe manuell eingestellt werden.

Vorteile
  • Für große und kleine Flächen geeignet
  • Wasser wird mithilfe beweglicher Drüsen verteilt
  • Verwendung von mehreren Geräten meist unproblematisch
Nachteile
  • Verwendung unter Bäumen nur eingeschränkt möglich
  • Starke Winde können die Beregnung negativ beeinflussen
  • Optisch leicht sichtbar→ kann somit den Gesamteindruck negativ beeinflussen

Worum handelt es sich bei Vielflächenregnern und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der Vielflächenregner vereinigt eine Reihe von Eigenschaften der anderen Varianten und verspricht daher eine vielfältige Nutzung. Durch elektronische Steuerung sind viele Profile umsetzbar.

Allerdings wird dabei auch ein entsprechendes technisches Verständnis vorausgesetzt.

Vorteile
  • Für große und kleine Flächen geeignet
  • Manuelle Programmierung möglich, sodass individuelle Profile umsetzbar sind
  • Gleichmäßige Beregnung
  • Modernste Technik
Nachteile
  • Technisches Grundverständnis wird vorausgesetzt
  • Modelle sind verhältnismäßig teuer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Rasensprenger vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Rasensprenger vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Rasensprenger für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Anwendungsgebiet
  • Automatisierung
  • Anschluss

Anwendungsgebiet

Ein ausschlagendes Kriterium für den richtigen Sprinkler ist das Anwendungsgebiet, daher solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Wie groß ist die zu beregnende Fläche?
  • Ist eine gleichmäßige Beregnung essenziell?
  • Was soll alles bewässert werden?

Um auf die erste Frage einzugehen, solltest du im Wissen darüber sein, ob du eine kleine oder eine große Fläche mit Wasser versorgen musst.

Kleine Flächen wie herkömmliche Haushaltsgärten kommen beispielsweise gut mit Sprühregnern aus, während Schlaghebel- bzw. Schwinghebelregner aufgrund ihrer zu hohen Wurfreichweite ungeeignet sind.

Als Nächstes kommt die Frage der gleichmäßigen Wasserverteilung.

Bei sensiblen Flächen wie der Rasen eines Golfplatzes oder eines Fußballstadions benötigst du ein Sprinkler, der eine präzise Beregnung ermöglicht.

Dafür eignen sich Kreisregner am besten. Steht die diese nicht an erster Stelle, kannst du auch ohne Bedenken auf andere Varianten deiner Wahl zugreifen.

Zuallerletzt musst du dir noch im Klaren sein, was und mit welchen Umständen du genau bewässern willst. Einige Sprinkler wie der Viereckregner funktionieren beispielsweise nicht ordnungsgemäß, wenn sie unter Bäumen platziert werden.

Der Sprühregner zum Beispiel sorgt für eine rapide Verdunstung, was bei einigen Pflanzen bei Sommertemperaturen ineffizient ist.

Automatisierung

Die Automatisierung kommt insbesondere dem Konform zugute und nimmt dir bei korrekter Einstellung viel Arbeit ab. Im Prinzip lässt sich die Technik in zwei Kategorien unterscheiden:

  • mechanische Rasensprenger
  • elektronische Rasensprenger

Mechanische Rasensprenger sind nicht so komplex aufgebaut und für den Laien daher leichter zu verstehen. Darüber hinaus zeichnen sie auch durch schnellere und unkomplizierte Reparaturen aus, sollte es zu unerwarteten Schäden kommen.

Der Vielflächen-Regner ist ein Musterbeispiel eines elektronischen Sprinklers, da er eine Vielzahl von Funktionen bietet.

Mehrere Profile können manuell erstellt werden und nach Wünschen jederzeit angepasst werden. Bei optimaler Programmierung passt er sich automatisch den Jahres- sowie Tageszeiten und an.

Allerdings gibt es auch einige der anderen Varianten, die trotz weniger Einstellungsmöglichkeiten elektronisch steuerbar sind. Zudem können sie alle ferngesteuert werden.

Der mechanische Sprinkler hingegen basiert auf ältere Technologie. Bei beispielsweise verschiedenen Jahreszeiten musst du ihn daher jedes Mal erneut einstellen.

Auch eine Fernsteuerung ist bei solchen Modellen nicht möglich. Dafür sind nicht so anfällig für Fehler und mögliche Defekte sind meistens einfacher zu beheben.

Anschluss

Jedes Gerät benötigt selbstverständlich eine Wasserquelle, damit die entsprechende Fläche bewässert werden kann. Als Verbindungsstücke werden in der Regel Schlauchsysteme angewendet.

Allerdings wird nicht jedes Produkt mit einem zugehörigen Schlauchsystem geliefert.

Solltest das nicht der Fall sein, bist du dazu gezwungen, die Schläuche separat zu kaufen. Zudem das Wissen vorausgesetzt, welches Schlauchsystem mit dem jeweiligen Produkt kompatibel ist.

Für Laien empfiehlt sich daher stets ein Modell, dass mit dem zugehörigem Schlauchsystem mitgeliefert wird.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Rasensprenger

Wo wird der Rasensprenger noch eingesetzt?

Sprinkler werden nicht nur für das Bewässern der Natur verwendet, auch in Hochsicherheitsgebäude und anderen Bauten gehören sie inzwischen zum Standard.

In der Regel werden sie an der Decke angebracht und mit einem Sensor verbunden. Nimmt dieser beispielsweise große Mengen an Rauch war, wird ein Signal zum Rauchmelder gegeben, der daraufhin Alarm schlägt.

Um das mögliche Feuer rechtzeitig einzudämmen, bzw. zu löschen, kommt der Sprinkler zum Einsatz.

Technisch gesehen sind in solchen Gebäuden stets Wasserrohre verlegt, die mit dem Sprinkler verbunden sind. Als Gesamtpaket wird daher auch der Begriff Sprinkleranlage verwendet.

Als Brandbekämpfungsmaßnahme ist so ein System inzwischen unverzichtbar geworden.

Die häufigsten Fehler in der Gartenpflege

Viele Menschen, die einen Rasensprenger verwenden, begehen immer wieder dieselben Fehler und wundern sich im Nachhinein, warum ihr Garten trotz der Beregnung nicht wie gewünscht gedeiht.

Als häufigste Fehlerursache gilt die verspätete Bewässerung der Beregnungsfläche.

Ist das Gras schon verdorrt oder charakterisiert sich durch andere Schäden, meinen eine große Zahl von Laien, den Rasen mit genügend Wasser noch retten zu können.

Was sie dabei oft vergessen ist die Tatsache, dass das Gras in diesem Stadium bereits Schäden erlitten hat, die mit Wasser allein nicht mehr behoben werden können.

Darüber hinaus verwenden viele Laien entweder zu geringe oder zu große Mengen an Wasser.

Bei zu geringer Menge kann der Rasen jedoch nicht optimal gedeihen, während zu große Mengen den Rasen und die umliegenden Pflanzen schädigen kann.

Die optimale Bewässerung hängt daher neben einer Reihe von Wetter- und Temperaturfaktoren von der Art des Bodens bzw. Erde ab.

Lehmhaltige Böden zum Beispiel speichern das Wasser über einen längeren Zeitraum, sodass sie optimal für die meisten Pflanzen geeignet sind und zudem nicht so häufig bewässert werden müssen.

Aber auch die Tageszeit kann je nach Umstände eine Schlüsselrolle spielen. Wird der Rasen erst am Mittag beregnet, während Sommertemperaturen herrschen, verdunstet nicht selten bis zu 90 % des Wassers nach kurzer Zeit.

Daher ist es ratsam, die Beregnung am Morgen durchzuführen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.rasen-experte.de/versenkbare-rasensprenger-unsichtbar-und-doch-leistungsstark/

[2| https://de.wikipedia.org/wiki/Sprinkler_(Beregnung)

[3] https://www.wallstreet-online.de/ratgeber/haus-und-immobilien/aussenbereich/thema-rasensprenger-die-verschiedenen-sprinkler

[4] https://www.sat1.de/ratgeber/wohnen-garten/gartengestaltung/gartenbewaesserung-sprenger-oder-bewaesserungscomputer-clip

Bildquelle: pexels.com / Skitterphoto

Bewerte diesen Artikel


39 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GARTENSPRING.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.