Ein normaler Rasenmäher ist nicht immer in der Lage alle Stellen in deinem Garten zu erreichen. Durch seine Größe ist er nicht sehr wendig und ist vor allem an Kanten und engen Ecken nicht zu gebrauchen. Bei solchen Situationen kann dir ein Rasentrimmer helfen. Durch ihn kannst du auch die kleinsten Ecken von zu hohem Rasen befreien.

In unserem Rasentrimmer Test 2019 stellen wir dir alle von uns näher getesteten Rasentrimmer vor. Diese kannst du in verschiedenen Arten unterteilen: Rasentrimmer mit Akku, mit Stromanschluss oder mit einem Benzinmotor. Jede Art hat dabei natürlich eigene Vor- und Nachteile.

Auch findest du in diesem Artikel viele Informationen zum Thema Rasentrimmer. Dazu zählen Preistabellen, die richtige Pflege und Reinigung und verschiedene Kaufkriterien, auf die du vor einem Kauf achten solltest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Rasentrimmer helfen dir beim Kantenschneiden an schwer erreichbaren Stellen.
  • Sie werden in aller Regel durch ihr Antriebssystem unterschieden. Das sind Systeme mit Akku, Stromanschluss und Benzinmotor.
  • Während Akku und elektrisch betriebene Trimmer für den Hausgebrauch eingesetzt werden, finden sich die Geräte mit Benzinmotor eher in der Profi Sparte wieder.

Rasentrimmer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Akku-Rasentrimmer mit Akku

Der Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer ist ein Gerät, das keinen Stromanschluss benötigt. Beim Trimmen ist er sehr leise und leicht in der Bedienung sowie in der Handhabung. Mit dem Messer – Schneidsystem ist er flexibel an verschiedenen Rasenkanten einsetzbar und eignet sich somit für die schnelle Arbeit auf kleinen Flächen wie einer Wiese mit ein bis zwei Bäumen.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Leistung / Lautstärke

Der Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer wird ohne Kabel betrieben. Das Arbeiten mit dem Trimmer ist sehr geräuscharm und eignet sich für dich wenn du viel Bewegungsfreiheit beim Trimmen benötigst.

Der Akku macht bei diesem Gerät den Stromanschluss überflüssig, damit du dich frei bewegen kannst und dir Kabel nicht die Arbeit erschweren. Du solltest jedoch darauf achten, dass der Akku sowie ein Ladegerät meist nicht im Lieferumfang enthalten sind. Diese müssen separat erworben werden.

Wie bei allen Geräten, die mit einem Akku betrieben werden, liegt die Laufleistung bei ca. 30-40 Minuten, ohne eine erneute Aufladung. Du kannst dich durch den nicht benötigten Stromanschluss frei bewegen und mit 87 Dezibel ist der Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer ein sehr leises Gerät.

Maße / Artikelgewicht

Mit einem Gewicht von 1,8 Kilogramm und den Abmessungen von 96 x 19 x 11 cm ist der Rasentrimmer sehr gut in der Handhabung.

Aufgrund seiner Abmessungen lässt sich der Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer in die mittlere Größenkategorie der Rasentrimmer einordnen.

Er ist jedoch mit seinen 1,8 Kilogramm ein wahres Leichtgewicht im Vergleich zu anderen akkubetriebenen Rasentrimmern.

Schneidsystem / Schnittbreite / Drehzahl

Messer als Schneidsystem erhöhen das Verhältnis Leistung zu Drehzahl sowie die Energie.

Wie bereits im Ratgeber beschrieben nutzen die meisten nicht netzbetriebenen Rasentrimmer das Messer – Schneidsystem. So auch der Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer. Allerdings sind die Messer im Vergleich zum Faden etwas anfälliger und können eher zerbrechen.

Das Messer – Schneidsystem ist im Hinblick auf Leistung und Drehzahl profitabel, da der Trimmer weniger Umdrehungsleistung benötigt als ein System mit Fadenspule. Die Schnittbreite rangiert im eher unteren Vergleichsbereich, bei 240mm, somit ist der Trimmer für eher kleinere Flächen geeignet.

Design

Ein modernes und auf leichte Handhabung bedachtes Design, sind die großen Vorzüge dieses Rasentrimmers.

Die Farbgebung des Rasentrimmers erscheint optisch sehr modern in den Farben rot, schwarz und silber. Zudem verfügt er über zwei ergonomisch geformte Griffe, welche die Führung beim Trimmen positiv beeinflussen.

Extra-Funktionen

Der Rasentrimmer besticht durch eine extra Sicherheitseinrichtung und Ersatzzubehör.

Ausgestattet ist der Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer mit einem zusätzlichen Pflanzenschutzbügel, um nebenstehende Gewächse nicht zu beschädigen.

Durch die bereits erwähnten Griffe benötigt das Gerät keinen Tragegurt . Auch eine Fadennachstellung ist nicht notwendig, da der Trimmer mit Kunststoffmessern arbeitet. Weiterhin besitzt der Rasentrimmer einen schwarzfarbenen Schutz, um Grasreste auffangen zu können. Ersatzmesser sind meist im Lieferumfang, für diesen Rasentrimmer, enthalten.

Kundenbewertungen
Rund 77% der Rezensenten bewerten den Einhell GE-CT 18 Akku Rasentrimmer positiv mit fünf oder vier Sternen. Wobei das Gerät überwiegend mit fünf Sternen bewertet wird.

Besondere positive Eigenschaften des Produkts sind dabei:

  • Die Lautstärke
  • Die Akkulaufleistung
  • Die Bedienbarkeit
  • Die leichte Austauschbarkeit der Messer
  • Die Verstellbarkeit des Griffs

Wir möchten an dieser Stelle besonders die leichte Handhabung sowie die Verstellbarkeit des Griffs hervorheben. Das Austauschen der Messer dauert bei vergleichbaren akkubetriebenen Rasentrimmern nicht länger. Die Akkulaufleistung kann je nach Nutzungsdauer sehr schwanken und somit nicht genau eingeordnet werden. Ebenso ist die Lautstärke eine der Stärken dieses Rasentrimmerstyps.

Eine ein oder zwei Sterne Bewertung geben aktuell rund 18% der Rezensenten.

Hier werden am meisten folgende Punkte beanstandet:

  • Die Schneidleistung der Messer
  • Die Messer fliegen sehr oft aus der Halterung
  • Der Akku ist nach langer Standzeit defekt

Einige Kunden kritisieren die schnelle Zerbrechlichkeit der Messer, sowie ihren schlechten Sitz in der dafür vorgesehenen Halterung. Dies kann jedoch auf Verarbeitungsfehler zurückzuführen sein. Ebenso ist eine falsche Handhabung des Geräts denkbar.

FAQ
Lässt sich der Pflanzenschutzbügel verstellen?

Ja. Der silberne Bügel ist ausziehbar.

Benötigt man für das Arbeiten mit dem Trimmer eine Schutzbrille?

Ein Schutz für die Augen und das Gesicht ist sicher immer sinnvoll. Auf Empfehlung des Herstellers solltest du zu deiner Sicherheit eine Schutzbrille beim Trimmen tragen.

Kann man den Rasentrimmer auch mit einem Fadensystem ausrüsten?

Nein, das ist nicht möglich. Der Trimmer ist für den Einsatz mit Messern gedacht.

Lassen sich damit auch Rasenkanten trimmen, die an steinigen Begrenzungen liegen?

Ja, jedoch nutzen sich die Messer dadurch schneller ab und zersplittern leichter.

Der beste Akku-Rasentrimmer ohne Akku

Bei diesem Gerät von Makita handelt es sich um eine hochwertige Akkusense. Sie ist eine der meist verkauften Sensen ihrer Antriebsart.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei der Makita DUR181Z handelt es sich um eine elektrische Motorsense. Die Stromversorgung wird mit Hilfe eines Akkus gewährleistet. Dadurch kommt es zu einer Kombination spezifischer Vorteile von elektrischen und Benzinsensen.

Da ein Akku für die Versorgung des Geräts mit Strom verwendet wird, ist der Aktionsradius erheblich größer als bei gewöhnlichen elektrischen Sensen. Darüber hinaus befreit sich der Anwender vom umständlichen Mitführen eines Verlängerungskabels.

Da es sich um eine Akkusense handelt ist der Betriebslärm relativ gering. Der Hersteller gibt hier für den Schallleistungspegel einen Wert von 88,5 dB an. Damit ist dieses Produkt mehr als 20 dB leiser als gewöhnliche Benzinsensen. Außerdem erreicht es auch im Vergleich mit anderen Akkusensen einen Spitzenplatz. Somit ist es bestens geeignet für den Einsatz in dicht bebauten Gebieten.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Diese Akkusense verwendet einen einzelnen Nylonfaden zum Schneiden der Pflanzen. Man kann kein anderes Schneidewerkzeug auf das Gerät aufspannen.

Eine Spule mit Nylonfaden befindet sich im Lieferumfang. Bei der Spule handelt es sich um ein sogenanntes Tap&Go Modell. Das bedeutet, dass die Spule bei der Anwendung auf den Boden getippt werden muss, damit sich der Faden nachstellt.

Neben der Spule befinden sich noch zusätzlich ein Schultergurt und eine Schutzbrille im Lieferumfang des Geräts. Dies sind ohne Zweifel nützliche Zubehörteile. Allerdings täuschen sie nicht über den großen Nachteil dieses Geräts hinweg.

Bei der Makita DUR181Z wird leider weder ein Akku, noch ein Ladegerät mitgeliefert.

Dies ist insofern kritisch zu sehen, da für Original Akku und Ladegerät von Makita schnell Kosten von  mehr als 100 € anfallen. Auch Akkus anderer Hersteller, die mit dem Gerät kompatibel sein sollen, sind mit Preisen im mittleren zweistelligen Bereich veranschlagt. Wenn man also noch keine Makita Akkus in seinem Besitz hat, muss dies noch zum Kaufpreis dazu addiert werden. Somit kann sich das vermeintliche Schnäppchen teurer herausstellen als erwartet.

Akku

Diese Sense wird mit 18 V Akkus betrieben. In das Gerät sind alle Akkus der 18 V Klasse von Makita einsetzbar.

Das Gerät kann – je nach Anforderung – mit 1,3 / 1,5 / 3 / 4 oder 5 Ah Akkus benutzt werden. Diese Stromspeicher sind alles Lithium-Ionen-Produkte. Sie haben den Vorteil von relativ langer Haltbarkeit, sie verlieren also auch bei vielen Ladezyklen ihre Leistung nicht und entladen sich auch bei längerer Standzeit nicht von selbst.

Der Hersteller gibt leider keine Richtwerte für die Akkulaufzeit an. Allerdings sind verschiedene Praxistest im Web auffindbar. Dabei wird beispielsweise bei den 3 Ah Modellen eine Laufzeit von circa 30 Minuten angegeben. Dies kann man sich als Richtwert merken und die anderen Akkus je nach ihrer elektrischen Ladung dazu in Beziehung setzen.

Die Kompatibilität mit allen Akkus der 18 V Klasse stellt einen potenziellen Vorteil dar. Denn wenn man bereits über andere Makita Gerät verfügt, kann sich das gemeinsame Verwenden der Akkus als sinnvoll erweisen.

Gewicht

Die Makita DUR181Z Akkusense hat ein Gewicht von 2,9 kg.

Damit ist zwar relativ leicht, bekommt hier aber keinen Topplatz im Vergleich mit anderen Akkugeräten. Im Vergleich mit Benzinsensen schneidet sie allerdings gut ab, da diese oftmals mehr als das Doppelte an Gewicht auf die Waage bringen. Das Arbeiten mit diesem Produkt geht also leicht von der Hand und beansprucht den Körper nicht zu stark.

Kundenbewertungen
Die Makita DUR181Z wird von 92% aller Rezensenten positiv bewertet. Hierbei werden vor allem Topbewertungen mit fünf Sternen abgegeben, vereinzelt auch solche mit vier Sternen.

Die Kunden sind dabei besonders überzeugt von:

  • Solide Verarbeitung
  • Neigbarer Schneidkopf
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis (wenn ein Akku bereits vorhanden ist)

Das Gerät wirkt aus der Sicht der Rezensenten sehr gut verarbeitet. Die Marke Makita hat einen sehr guten Ruf im Bezug auf Handwerksgeräte und erfüllt diesen auch mit dem DUR181Z.

Ein Pluspunkt an dem Gerät ist der neigbare Schneidkopf. Dieser kann in fünf verschiedenen Stufen arretiert werden. Somit kann man leichter und besser das Gras unter Tischen, Bänken oder ähnlichen Hindernissen trimmen.

Das Preis-Leistungsverhältnis wird von vielen Kunden als sehr gut angesehen. Dies gilt allerdings nur unter der Voraussetzung, das schon ein passender Akku vorhanden ist. Falls noch ein Akku gekauft werden muss, relativiert sich das Ganze.

Die hohe Zufriedenheit der Kunden drückt sich in der geringen Anzahl negativer Bewertungen aus. Denn nur 5% der Käufer geben dem Makita DUR181Z einen oder zwei Sterne.

Bei einigen dieser Kritiken handelt es sich um Produkte, die beschädigt ausgeliefert worden sind. Darüber hinaus kritisieren die Rezensenten teilweise die Schnittkraft des Geräts, da viele diesen Aspekt aber loben, ist dies – von einem objektiven Standpunkt aus – schwer einzuschätzen.

FAQ
Ist ein Akku im Lieferumfang enthalten?

Nein. Es wird weder ein Akku noch ein Ladegerät mitgeliefert.

Welche Akkus passen in das Gerät?

Alle Akkus der 18 V Klasse von Maktia sind mit dem Produkt kompatibel.

Ist das Gerät höhenverstellbar?

Ja. Der Griff kann um bis zu 18 cm in der Länge verstellt werden.

Der beste Elektro-Rasentrimmer mit 26 cm Schnittbreite

Der Bosch DIY ART 26 SL Elektro-Rasentrimmer zeichnet sich durch eine robuste Verarbeitungsqualität aus. Hervorzuheben ist die praktische Klick-Funktion, mit der das Gerät werkzeuglos zusammengebaut werden kann. Die Motorleistung ist mit 280 Watt etwas gering, jedoch erreicht dieser Trimmer damit immerhin eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 12.500 U/min.

Die Arbeitsbreite liegt mit 26 cm zwar im unteren Bereich, bietet aber den Vorteil, dass auch an engen und schwer zugänglichen Stellen gemäht werden kann. Interessant ist die automatische Fadenverlängerung, die nach dem Einschalten aktiviert wird.

Ansonsten verfügt dieser Elektro-Trimmer über keinen verstellbaren Schneidkopf. Hervorzuheben ist der günstige Preis, den du für ein solches Markengerät bezahlst.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Leistung / Lautstärke

Betrieben wird der Bosch DIY ART 26 SL Elektro – Rasentrimmer mit einem Netzanschluss. Wie bei den meisten anderen Elektro – Rasentrimmern, benötigst du aufgrund des relativ kurzen Netzsteckers eine Kabelverlängerung. Dabei kannst du sowohl auf ein separates Verlängerungskabel zurückgreifen als auch auf eine Kabeltrommel.

Du solltest darauf achten, dass die verwendeten Kabel für den Außenbereich geeignet sind.

Der Bosch DIY ART 26 SL ist mit einem Elektromotor mit 280 Watt ausgestattet. Betrieben wird der Motor über 240 Volt.

Für einen effizienten Rasenkantenschnitt reicht die Leistung aus. Allerdings solltest du darauf achten, dass das Gerät kein dichtes und härteres Unterholz schneiden kann. Sonst könnte der Faden reißen.

Trotz seiner hohen Umdrehungszahl ist der Bosch DIY ART 26 SL mit einem Betriebsgeräusch von 92 dB noch im angenehmen Bereich.

Maße / Artikelgewicht

Der Bosch DIY ART 26 SL kann mit seinem Eigengewicht von 1,8 kg und seinen Abmessungen von 46,5 x 22,5 x 46,5 cm als Leichtgewicht bezeichnet werden.

Andere Kontrahenten bringen hier wesentlich mehr auf die Waage. Vorteil eines solchen Leichtgewichtes ist die einfachere Handhabung.

Schneidsystem / Schnittbreite / Drehzahl

Beim Bosch DIY ART 26 SL Elektro-Rasentrimmer handelt es sich um ein Modell mit Ein Faden-Schneidtechnik. Der Schneidfaden aus Nylon hat eine Fadenstärke von 1,6 mm. Dieser Fadendurchmesser wird auch von vielen anderen Herstellern empfohlen.

Der Bosch Elektro-Rasentrimmer hat eine Arbeitsbreite von 26 cm. Positiv ist anzumerken, dass du mit der geringen Schnittbreite sehr gut zwischen den Beeten und an den Rasenkanten mähen kannst.

Eine Besonderheit ist, dass der Trimmer trotz der erwähnten geringen Motorleistung eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 12.500 U/min. erreicht.

Design

Dieses Gerät besteht zum großen Teil aus schlagfestem Kunststoff in der grünen Farbgebung und einigen Aluminium-Komponenten.

Auf eine ergonomische Handhabung wird bei diesem Rasentrimmer großer Wert gelegt. Hier ist insbesondere der ringförmige Handgriff gemeint, der auch mit den entsprechenden Bedienelementen, wie Sicherheitsknopf und Ein-Aus-Schalter ausgestattet ist. Der zweite Griff ist ein Handknauf.

Extra-Funktionen

Der Bosch DIY ART 26 SL Elektro-Rasentrimmer verfügt über eine automatische Fadenverlängerung. Eine Höhenverstellbarkeit ist jedoch nicht gegeben.

Die automatische Fadenverlängerung sorgt beim Einschalten immer dafür, dass der Faden um 8 mm nachgeschoben wird. Ein Auftippen auf den Boden ist damit nicht erforderlich.

Auf einen verstellbaren Schneidkopf, einen einstellbaren zweiten Handgriff oder auf eine Teleskopverlängerung musst du bei diesem Produkt verzichten. Ansonsten liegt dieser Trimmer sowohl für Links- als auch Rechtshänder sehr gut in der Hand.

Kundenbewertungen
85% der Rezensenten bewerten den Bosch DIY ART 26 SL Elektro – Rasentrimmer mit einer positiven Wertung. Er wird also mit vier oder fünf Sternen bewertet.

Dabei fallen vor allem folgende Eigenschaften auf:

  • Das leichte Gewicht
  • Das Preis/Leistungsverhältnis
  • Die automatische Fadenverlängerung
  • Die starke Leistung des Motors

Wir möchten an dieser Stelle das gute Preis/Leistungsverhältnis besonders loben. Für einen kleinen Garten und ein paar Unwegbarkeiten ist dieses Gerät im Vergleich zu anderen Produkten seiner Klasse eine ideale Erleichterung bei der Gartenarbeit.

Gerade einmal 10% der Rezensionen sind negativ, also mit einer ein oder zwei Sterne Wertung versehen.

Die negativen Kritikpunkte dürften subjektiv beurteilt sein. Einige Mängel des Produkts können auf Verarbeitungsfehler zurückzuführen sein. Auch eine falsche Handhabung des Geräts kann ausschlaggebend für eine negative Wertung sein.

FAQ
Hat der Bosch DIY ART 26 SL Elektro – Rasentrimmer einen Akku?

Nein, dieses Gerät wird ausschließlich mit Kabel betrieben.

Ist die Fadenspule mit im Lieferumfang enthalten?

Ja, eine Fadenspule ist dabei.

Kann man mit dem Trimmer auch hölzerne Gewächse entfernen?

Das ist eher nicht zu empfehlen. Der Nylon – Faden kann hier schnell reißen.

Der beste Elektro-Rasentrimmer mit 30 cm Schnittbreite

Der BLACK+DECKER ST5530 ist ein günstiges Einstiegsgerät. Es überzeugt durch solide Verarbeitung und herausragende Bewertungen im Internet.

Redaktionelle Einschätzung

Antriebsart / Lautstärke

Bei dem BLACK+DECKER ST5530 handelt es sich um einen elektrisch betriebenen Rasentrimmer. Das Gerät kann nur im Netzbetrieb genutzt werden und ist deshalb auf ein Stromversorgung aus der Steckdose angewiesen.

Dadurch kann diese Sense prinzipiell unbeschränkt lange verwendet werden, was ihr im Gegensatz zu einer Akkusense einen Vorteil einbringt. Allerdings solltest du dir klar sein, dass du bei der Arbeit immer ein Verlängerungskabel hinter dir her ziehen musst und dein Aktionsradius somit eingeschränkt ist. Für Anwender mit weitläufigen Gärten oder schlechter Stromversorgung kann dies einen Nachteil darstellen.

Die Sense kann relativ leise betrieben werden. Der Hersteller gibt einen Schallleistungspegel von 95 dB an. Damit ist das Gerät etwas lauter als die Akkusensen dieser Marke, aber immer noch deutlich leiser als Benzinsensen. Somit ist eignet es sich ebenso für den Einsatz in Wohngebieten und verschont die Nachbarn vor zusätzlichem Lärm.

Leistung

Der Elektromotor setzt eine Leistung von 550 Watt für den BLACK+DECKER ST5530 Rasentrimmer frei. Dadurch wird ein schnelle und einfache Pflege und Nachbehandlung des Rasens ermöglicht.

Der Motor arbeitet mit der normalen Netzspannung von 230 V und benötigt daher keinen integrierten Trafo. Die Leistung dieses Trimmers ist ein durchschnittlicher Wert. Viele andere elektrische Trimmer werden mit der gleichen Leistung angeboten. Deshalb muss dieses Gerät den Vergleich mit Produkten seiner Klasse nicht scheuen. Da dieser Trimmer auf die Nachpflege des Gartens ausgelegt ist, erscheint seine Leistung als angemessen.

Gewicht

Dieser elektrische Rasentrimmer überzeugt durch sein geringes Gewicht. Mit nur 2,5 kg ist er ein Topprodukt in diesem Vergleichssegment.

Das Arbeiten mit dem BLACK+DECKER ST5530 gestaltet sich daher einfach und schonend für den Körper. Durch die zwei Griffe kann der Anwender ihn leicht halten und kontrollieren. Ermüdungserscheinungen treten bei guter Arbeitshaltung auch nach längerer Anwendung eher selten auf. Dieses Produkt eignet sich damit besonders für Rentner, die auch im fortgeschrittenen Alter sich noch an einem gepflegten Rasen erfreuen wollen.

Schneidewerkzeuge / Lieferumfang

Der BLACK+DECKER ST5530 verfügt über eine Spule für einen Nylonfaden. Bei diesem handelt es sich um einen Einzelfaden. Aus dem Schneidekopf hängt also nur ein Faden heraus, mit dem das Gras geschnitten wird.

Die Spule ist im Lieferumfang enthalten. Da es sich bei dem Gerät um einen Trimmer handelt, verfügt es nicht über austauschbares Schneidewerkzeug. Sonstige Zubehörteile sind nicht im Lieferumfang enthalten. Dies erklärt sich vor allem dadurch, dass das Gerät ohne weitere Teile einsatzbereit ist. Somit kann es sofort nach Erhalt eingesetzt werden, sofern der Nutzer über ein Verlängerungskabel verfügt. Da dies für den Betrieb unbedingt notwendig ist, stellt dessen Vorhandsein die einzige zusätzliche Bedingung für das Arbeiten mit dem BLACK+DECKER ST5530 dar.

Kundenbewertungen
Der BLACK+DECKER ST5530 überzeugt mit hauptsächlich positiven Bewertungen im Internet. 94% der Kunden geben dem Gerät entweder die Bestnote oder vier Sterne. Wobei die Spitzenbewertungen mit fünf Sternen überwiegen.

Die Rezensenten benennen dabei vor allem folgende Punkte:

  • Geringer Preis
  • Gute Verarbeitung
  • Leistung
  • Teleskopstiel

Das Gerät ist ein absolutes Einstiegsprodukt. Dies bezieht sich allerdings nicht auf die Qualität sondern nur auf den Preis. Mit einem Preis von circa 60 € ist dieses Produkt absolut erschwinglich. Es wird kein großes Loch ins das Budget gerissen und der Rasen kann dennoch gepflegt und die Ränder sauber ausgeschnitten werden.

Viele Käufer sind von der Qualität des verarbeiteten Materials überrascht. Obwohl man für den geringen Preis nicht viel erwarten kann und das Gerät mit Discounter Produkten konkurrieren muss, wirkt die Verarbeitung hochwertig. Die mittlere Stange des Geräts ist aus Metall und sowohl das Griffstück als auch der Kopf sind aus Kunststoff. Die Kunden geben allerdings an, dass es sich hierbei um solides Hartplastik handelt, dass bei der Anwendung keine Mängel aufgewiesen hat.

Darüber hinaus loben die Rezensenten immer wieder die Leistung dieses Motortrimmers. Mit den 550 W lässt sich der Rasen ohne Probleme trimmen und die Kraft wird gleichmäßig freigesetzt. So stellt auch die Bearbeitung größerer Flächen kein Problem dar.

Obwohl der Einsatzbereich des Trimmers in der Nachpflege des Rasens liegt, haben einige Nutzer es auch für anspruchsvollere Aufgaben verwendet. Das Entfernen auch dickerer Gewächse stellte für diesen Rasentrimmer aber auch kein allzu großes Problem dar.

Wie bei vielen Geräten von BLACK+DECKER üblich, verfügt auch der ST5530 über einen ausfahrbaren Teleskopstiel. Einerseits kannst das Gerät somit an deine Körpergröße anpassen. Dadurch wird ein ergonomisches Arbeiten ermöglicht. Andererseits kannst du den Trimmer so auch einfacher verstauen.

Von den restlichen 6% der Rezensenten wurde dem ST5530 eine negative Bewertung gegeben.

Hierbei handelte es sich um Geräte, die defekt ausgeliefert worden sind. Die Käufer haben diese anschließend wieder zurück geschickt.

FAQ
Wird der Faden automatisch nachgestellt?

Ja. Das Gerät verfügt über eine automatische Fadenverlängerung.

Ist ein Verlängerungskabel im Lieferumfang enthalten?

Nein. Es wird kein Verlängerungskabel mitgeliefert.

Der beste Rasentrimmer mit abwinkelbarem Trimmerkopf

Der GARDENA Akku-Trimmer EasyCut Li-18/23R eignet sich hervorragend zum Trimmen von langen Rasenkanten und schwer zugänglichen Stellen.

Dank des 90°-Kantenschnitts können überhängende Kanten einfach getrimmt werden. Der Teleskopstiel kann individuell verstellt werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Rasentrimmer kaufst

Überlegst du dir einen Rasentrimmer zu kaufen, bist aber mit der Auswahl und den verschiedenen Angeboten etwas überfordert? Dann bist du hier genau richtig, denn wir erklären dir, auf was du beim Kauf von Rasentrimmern achten solltest.

Was ist ein Rasentrimmer?

Ein Rasentrimmer ist ein Werkzeug um Rasenkanten und schwer zugängliche Flächen, die ein Rasenmäher nicht erreicht, zu schneiden. In der Regel ist das Gerät motorisiert und wird von verschiedenen Energiequellen angetrieben.

Das Schneidsystem des Trimmers besteht aus einer Fadenspule mit Nylonfäden oder Kunststoffmessern. Er hat außerdem ein oder zwei ergonomisch geformte Griffe. So lässt sich leichtes Unkraut sowie überstehendes Gras entfernen.

Was kostet ein Rasentrimmer?

Rasentrimmer gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien. Vom Einsteigergerät für den Hobbygärtner bis zum Profigerät für professionelle Landschaftsgärtner sind Rasentrimmer im Handel erhältlich.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 240 Produkte aus der Kategorie Rasentrimmer untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Geräte mit Stromanschluss bilden mit etwa 20 Euro den Anfang und sind somit für den Hobbygärtner mit wenig Fläche und geraden Kanten eine günstige Einstiegsmöglichkeit.

Für den eher seltenen Einsatz im heimischen Garten sind die Preise gerechtfertigt. Diese Geräte können je nach Hersteller auch höherpreisig bis ca. 170 Euro ausfallen.

Bei etwa 40 Euro starten die Akku-Rasentrimmer etwas teuer. Jedoch ist auch hier eine Preisspanne bis ca. 650 Euro möglich.

Typ Preisspanne
Elektrischer Rasentrimmer Ca. 20-170 €
Rasentrimmer mit Akku Ca. 40-650 €
Rasentrimmer mit Benzinmotor Ab ca. 80-1300 €

Ein Trimmer mit Benzinmotor beginnt bei ca. 80 Euro, auch hier sind die Preisspannen sehr groß und für ein Profigerät kannst du einen drei- bis vierstelligen Betrag ausgeben.

Wo kann ich einen Rasentrimmer kaufen?

Geräte zum Rasen trimmen kannst du im Baumarkt, in Elektrofachgeschäften, im Gartencenter oder auch im Internet erstehen.

Bei speziellen Aktionen gibt es die Geräte auch im Supermarkt. Für den professionellen Einsatz werden Trimmer eher vor Ort gekauft – um sich von der Arbeitsweise und Funktionalität zu überzeugen.

Im Internet hast du die Möglichkeit, eine große Auswahl an Rasentrimmern miteinander vergleichen zu können. (Bildquelle: 123rf.com / Sergey Novikov)

Auf der anderen Seite sind die Geräte im Internet oft um ein Vielfaches günstiger und die Auswahl ist ebenfalls größer.

Unserer Recherche zufolge, gibt es Rasentrimmer in folgenden Geschäften und Online Shops:

  • Amazon
  • Ebay
  • Obi
  • Hornbach
  • Bauhaus
  • Otto
  • Hellweg
  • Globus
  • QVC
  • Hofer
  • Hagebaumarkt

Diese Aufzählung stellt nicht alle Verkaufsstellen dar, sie sind jedoch nach Recherche die meist frequentierten Shops für Rasentrimmer.

Wie benutze ich einen Rasentrimmer?

Die Handhabung gestaltet sich recht einfach, das Kabel in die Steckdose stecken, den Akku in das Gerät einlegen oder den Benzintank füllen und dann kann der Trimmer per Knopfdruck eingeschaltet werden.

Vergewissere dich vor dem Einsatz, dass die Spule oder die Messer richtig eingesetzt wurden. Das Schneidsystem des Trimmers sorgt durch die Rotationsbewegung für den passenden Rasenschnitt.

Der Trimmer hat meist eine automatische Fadennachführung, die durch Fliehkraft funktioniert.

Je höher das Gras, desto weiter sinkt die Drehzahl. Daher kannst du das Gerät kurz stoppen um die Drehzahl wieder zu erhöhen.

Ist die Benutzung einer Fadenspule oder eines Messers besser?

Die Entscheidung für Faden oder Messer lässt sich zuerst durch die Antriebsart einschränken. Beide Schneidwerkzeuge haben ihre Vorteile als auch ihre Nachteile.

Während beim elektrischen Rasentrimmer und beim Rasentrimmer mit Benzinmotor die Fadenspule mit Nylonfaden vorherrschend ist, finden sich beim Rasentrimmer mit Akku häufig die Kunststoffmesser.

Der Grund liegt hierbei in der Leistung. Die Messer benötigen weniger Umdrehungsleistung und schonen somit den Akku.

foco

Wusstest du, dass die Plastikmesser des Trimmers sich abnutzen und Plastikreste in deinem Garten landen können?

Der NDR stellte im Test fest, dass die Kunststoffmesser nach ihrer Benutzung weniger als vorher wogen, sogar bis zu einem Gramm weniger. Das zerschredderte Plastik ließ sich im Garten wiederfinden.

Hingegen benötigen die Fäden eine höhere Rotationsgeschwindigkeit um ein gutes Ergebnis liefern zu können. Die schnellere Abnutzung bei den Messern führt zu einem häufigeren Austausch und höherem Verschleiß.

Wenn die Messer auf Stein oder Holz treffen können sie schnell zersplittern. Die Nylonfäden halten länger auf der Spule, jedoch geht hier der Faden schneller zur Neige.

Kann ich einen Rasentrimmer auch ausleihen?

Ja, online und im Handel sind Geräte zum Leihen verfügbar. Einige Baumärkte bieten einen Geräte Leihservice gegen eine Gebühr an. Dort kannst du dir auch einen Rasentrimmer leihen.

Neben der Leihgebühr kann auch eine Schutzkaution hinterlegt werden, das variiert von Anbieter zu Anbieter.

Hierbei handelt es sich sowohl um Trimmer für den Hobbybereich als auch für den Profieinsatz. Wenn du also kurzfristig einen Trimmer benötigst oder nur selten die Rasenkanten säuberst, kann sich ein Leihgerät lohnen.

Gibt es Profi Rasentrimmer und was sind die Unterschiede?

Profi Rasentrimmer unterscheiden sich in der höheren Leistung, im Gewicht und ihrer meist komplizierteren Handhabung.

Während der Rasentrimmer für den Hobbygärtner meist leicht und gut in einer Hand zu führen ist, braucht der Profi mehr Körperkraft um das Gerät zu führen. Diese Trimmer schneiden nicht nur Gras, sondern können auch harte Wurzeln entfernen.

foco

Wusstest du, dass das Rasentrimmen dir einen Muskelkater geben kann?

Die meisten Rasentrimmer besitzen zwar eine Teleskopstange, jedoch müssen sich große Frauen oder Männer beim Schneiden leicht bücken, dies kann zu einem leichten Muskelkater führen. Wenn du eher untrainiert bist, solltest zunächst langsam starten und deine Arbeit nach und nach steigern. Ähnlich wie bei einem Sporttraining gehst du besser mit der Belastung um und deine Muskulatur gewöhnt sich daran.

Außerdem haben sie oft einen Pflanzenschutzbügel um nebenstehende Gewächse nicht zu beschädigen. Des Weiteren wird für ein Profi Gerät in aller Regel der Name Freischneider benutzt um die Geräte besser unterscheiden zu können.

Was ist der Unterschied zwischen einem Rasentrimmer und einer Motorsense?

Während der Rasentrimmer für den Einsatz von Rasenbeschnitt sowie leichtem Unkraut gedacht ist, wird die Motorsense für Hecken, Sträucher und grobes Unkraut – meist hölzernes Wurzelwerk – eingesetzt.

Mit einem Rasentrimmer bist du in der Lage, Feinarbeiten in deinem Garten schnell und einfach zu verrichten. (Bildquelle: 123rf.com / Pablo Hidalgo)

Zudem ist eine Motorsense größer und in aller Regel mit Bügelhandgriffen ausgerüstet. Auch die Handhabung ist wesentlich komplizierter als bei einem Rasentrimmer, da sich die Motorsense nicht einfach per Einhandknopfdruck starten lässt.

Allerdings gibt es im Internet auch gleichlautende Bezeichnungen, die einen Rasentrimmer anbieten aber diesen als Motorsense bezeichnen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Rasentrimmer?

Natürlich gibt es einige Alternativen, wenn der Rasentrimmer nichts für dich ist. Generell kannst du zu folgenden Gartengeräten greifen, um deinen Rasen, wie mit dem Rasentrimmer zu schneiden:

Alternative Beschreibung
Rasenmäher Rasenmäher sind die beliebteste Art und Weisen den Rasen zu pflegen. Sie sind einfach zu verwenden und optimal für Kleingärten.
Rasenschere Rasenscheren werden vor allem für sehr kleine Bereiche verwendet, die einen letzten Schliff benötigen. Sie kommt auch zum Einsatz wenn andere Geräte, wie der Rasentrimmer, oder Rasenmäher zu groß sind um an die Stelle zu kommen.
Motorsense Motorsensen werden ebenso, wie die Rasenschere, an Stellen eingesetzt, die mit gewöhnliche Mähgeräte nicht erreicht werden können.

Bei deiner Entscheidung solltest du auf die verschiedenen Eigenschaften der unterschiedlichen Geräte achten, um das richtige Gartengerät für dich zu finden.

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, haben wir dir in Folge die Vorteile eines Rasentrimmers im Gegensatz zu den Alternativen zusammengefasst.

Wo liegen die Vorteile eines Rasentrimmers gegenüber einem Rasenmäher, einer Rasenschere oder einer Motorsense?

Im Vergleich zum Rasenmäher erreicht der Trimmer schwer zugängliche Stellen, wie Rundungen oder Rasenkanten.

Die Rasenschere eignet sich eher für kleinere Arbeiten oder Heckenbeschnitt, da sich hier beim Trimmer die Nylonfäden oder Messer zu sehr abnutzen und brechen.

Der Vorteil des Rasentrimmers gegenüber der Rasenschere liegt in der Effizienz. Der Trimmer schafft mehr Fläche in kürzerer Zeit.

  • Rückenschonendes Arbeiten
  • Viel Bewegungsfreiheit
  • Hohe Präzision
  • Erreicht schwer zugängliche Stellen

Die Motorsense hat mit ihrer höheren Leistung einen augenscheinlichen Vorteil, jedoch ist sie in der Handhabung nur mit etwas Übung gut zu bedienen. So ist die Motorsense auch eher für größere Areale gedacht, da die Präzision bei der Motorsense im Vergleich eher grob ist.

Für die schwer erreichbaren Rasenkanten: der Rasentrimmer eignet sich ideal für Präzisionsarbeiten. (Bildquelle: 123rf.com / Anna Bizoń)

Aufgrund der vielseitigen Auswahl an Zubehör kannst du den Rasentrimmer in verschiedenen Gebieten einsetzen.

Entscheidung: Welche Arten von Rasentrimmern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Prinzipiell gibt es drei verschiedene Arten von Rasentrimmer:

  • Elektrischer Rasentrimmer
  • Rasentrimmer mit Akku
  • Rasentrimmer mit Benzinmotor

Die Funktionsweise unterscheidet sich grob in der Antriebsart, was individuelle Vorteile und Nachteile in der Arbeitsweise bedeuten kann.

Je nachdem wie großflächig oder verwinkelt deine Arbeitsfläche ist oder du Zugang zu bestimmten Energiequellen hast, kann sich die Auswahl des richtigen Rasentrimmers einschränken.

Je nachdem, ob du dich für einen elektrischen Rasentrimmer, einen Rasentrimmer mit Akku oder einen Rasentrimmer mit Benzinmotor entscheidest, ergeben sich unterschiedliche Vor- und Nachteile für dich. (Bildquelle: 123rf.com / Tatiana Karaseva)

In den folgenden Abschnitten möchten wir dir eine Hilfestellung geben um herauszufinden welcher Rasentrimmer sich für dich am besten eignet.

Daher stellen wir dir, die in der Liste genannten, Rasentrimmer vor und beschreiben die Vorteile, Nachteile sowie deren Funktionsweise und das Einsatzgebiet.

Wie funktioniert ein elektrischer Rasentrimmer und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein großer Vorteil des elektrischen Rasentrimmers ist die Ausdauer durch eine ununterbrochene Stromzufuhr und ein geringes Gewicht.

Außerdem kommt der elektrische Rasentrimmer ohne fossile Brennstoffe aus und du kannst somit deinen Rasen ökologisch nachhaltig trimmen.

Vorteile
  • Durchgehende Stromversorgung
  • Geringes Gewicht
  • Ökologisch durch den Verzicht fossiler Brennstoffe
  • Lange Ausdauer ohne Unterbrechungen beim Trimmen
Nachteile
  • Außensteckdose wird benötigt
  • Kabel am Trimmer sehr kurz
  • Erhöhtes Sicherheitsrisiko durch herumliegendes Kabel

Der elektrische Rasentrimmer ist meist mit einem Fadenkopf ausgestattet, der eine hohe Umdrehungszahl pro Minute erfordert. Durch die Rotationsbewegung wird das überstehende Gras abgeschnitten.

Aufgrund des ergonomisch geformten Griffs kann der Grastrimmer frei geführt werden. So lassen sich Rasenkanten und unzugängliche Stellen an Beeten oder Bäumen auf die gewünschte Höhe trimmen.

Gartenexperte

Viktor bezeichnet den Rasentrimmer als eine wundervolle Bereicherung. Zahlreiche Gärtner benutzen zusätzlich zu ihrem Rasenmäher einen Rasentrimmer, um das Bild eines gepflegten Gartens zu erzeugen.

Der Rasentrimmer ermöglicht durch genaue Schnittleistungen, um schwierige Flächen zu bearbeiten und auch die letzten aus der Reihe stehenden Grashalme zu beseitigen.

In Betracht zwischen festen Stromkabel, Benzin oder Akku ist sein Favorit die Stromkabelvariante. Es bietet hohe Leistung und die Reserven musst du nicht stets auffrischen. Der Nachteil des Kabels lässt sich leicht mit einer Kabeltrommel bewältigen

(Quelle: test.de)

Die fortwährende Stromzufuhr stellt sowohl einen Vorteil, als auch einen Nachteil dar. Du benötigst eine Außensteckdose und das Stromkabel am Gerät ist meist zu kurz um alle Stellen erreichen zu können.

Der elektrische Rasentrimmer ist für den eigenen kleinen Garten eher geeignet als für großflächige Gebiete, wie etwa eine Wiese. Darüber hinaus brauchst du keinen Ölwechsel oder Akkuwechsel beim elektrischen Rasentrimmer.

Wie funktioniert ein Rasentrimmer mit Akku und wo sind die Vorteile und Nachteile?

Die Bewegungsfreiheit ohne störendes Kabel ist das stärkste Argument für einen Rasentrimmer mit Akku.

Wie der elektrische Rasentrimmer, arbeitet auch der Rasentrimmer mit Akku auf der Basis eines Schneidsystems. Der Unterschied liegt hierbei in der Antriebsart sowie den Schneidwerkzeugen.

Vorteile
  • Große Bewegungsfreiheit
  • Einfaches Aufladen
  • Unabhängig von Strom oder anderen Brennstoffen
  • Sehr geräuscharm
Nachteile
  • Geringe Ausdauer
  • Leistungsfähigkeit des Akkus kann sinken
  • Höheres Gewicht

Während der elektrische Rasentrimmer meist eine Spule mit Nylonfaden beinhaltet, wird beim akkubetriebenen Trimmer auf Kunststoffmesser gesetzt. Dies ist auf die benötigte Leistung zurückzuführen.

Mit einem eingesetzten Akku hast du im Vergleich mehr Bewegungsfreiheit, jedoch haben die Messer eine kürzere Lebensdauer als der Nylonfaden.

Dafür braucht der Rasentrimmer weniger Umdrehungsleistung. Außerdem ist der Rasentrimmer mit dem im Handel erhältlichen 18 Volt – 36 Volt Akku und einer Laufleistung von ca. 30 Minuten ein Leichtgewicht.

Er ist jedoch schwerer als der elektrische Rasentrimmer. Demzufolge ist er perfekt geeignet für längere Rasenflächen oder Gehwege. Außerdem ist der Rasentrimmer mit Akku sehr leise.

Wie funktioniert ein Rasentrimmer mit Benzinmotor und was sind die Vorteile und Nachteile?

Benzinbetriebene Trimmer besitzen einen Verbrennungsmotor und sind leistungsfähiger als akku- oder strombetriebene Grastrimmer.

Wenn du einen größeren Garten hast oder kleine Sträucher beschneiden möchtest, ist ein Trimmer mit Benzinmotor dein idealer Begleiter bei der Gartenarbeit.

Vorteile
  • Sehr hohe Leistungsfähigkeit
  • Sehr hohe Bewegungsfreiheit
  • Unabhängig von Akkus oder Stromquellen
Nachteile
  • Hohes Gewicht durch den vorhandenen Tank
  • Kompliziertes Nachbefüllen
  • Sehr geräuschvoll
  • Nicht ökologisch

Ein großer Garten, eine kleine Hecke, störendes Wurzelwerk, wenn du diese Probleme kennst, erleichtert dir der Rasentrimmer mit Benzinmotor die Arbeit.

Rasentrimmer mit Benzinmotor sind schwerer als strombetriebene Trimmer.

Er ist ausgestattet mit zwei Griffen und durch den Tank etwas schwerer als strombetriebene Trimmer. Das Schneidwerk ist mit einer Fadenspule ausgerüstet und besitzt einen Tank, der mit Benzin oder Benzingemisch gefüllt wird.

Des Weiteren wird aus sicherheitstechnischen Gründen empfohlen, Schutzkleidung anzulegen sowie einen Tragegurt zu benutzen.

Trimmer mit Benzinmotoren sind aufgrund ihrer deutlich höheren Leistung für große Flächen geeignet, jedoch nicht ökologisch und sehr geräuschvoll. Bei der Arbeit mit diesen Geräten ist ein Gehörschutz unerlässlich.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Rasentrimmer vergleichen und bewerten

Um dir die Entscheidung für den Kauf eines Rasentrimmers etwas leichter zu machen, haben wir dir im Folgenden Faktoren aufgelistet und erklärt, anhand derer du die Geräte vergleichen und bewerten kannst.

  • Antriebsart
  • Maße
  • Schneidsystem
  • Leistung
  • Drehzahl
  • Weitere Kriterien

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Antriebsart

Über die Unterschiede der einzelnen Antriebsarten haben wir dich bereits weiter oben informiert, jedoch sei hier der Hinweis vermerkt, dass dies wohl das wichtigste Entscheidungskriterium für den Kauf eines Rasentrimmers ist.

Überlege dir erst einmal wie groß deine zu bearbeitende Fläche ist und ob du eher Rasen oder auch hölzerne Gewächse trimmen möchtest. So bietet sich ein netzbetriebener Rasentrimmer für kurze Laufwege, einer vorhandenen Außensteckdose und dem Trimmen von Rasenkanten an.

Bevorzugst du aber eher mehr Bewegungsfreiheit und die Unabhängigkeit von Stromquellen, kann der Akku Rasentrimmer die bessere Wahl sein.

Wenn du neben einem größeren Areal auch Sträucher oder Wurzelwerk trimmen möchtest kann der Benzin Rasentrimmer mit einer umfangreicheren Leistung am besten punkten.

Bei einem regelmäßigen Gebrauch zum Trimmen deiner Rasenkanten und unwegbaren Stellen ist in aller Regel der Akku Rasentrimmer die beste Wahl. Du solltest jedoch für spezielle Fälle auch die Alternativen mal kennengelernt haben.

Maße

Rasentrimmer gibt es in den unterschiedlichsten Größen, sie unterscheiden sich dabei auch in der Möglichkeit, verstellbare Stiele anzubieten.

In der Regel passt der Rasentrimmer in jeden Werkzeugschuppen, Garage oder anderweitige Unterstellplätze. Er nimmt somit nicht viel Platz weg.

Dabei gilt im Allgemeinen: Je größer und schwere das Gerät ist, desto größer ist die Leistung des Rasentrimmers. (Bildquelle: 123rf.com / quark)

Am wenigsten Platz nimmt der Elektro Rasentrimmer ein, denn hier werden bis auf ein eventuelles Verlängerungskabel keine weiteren Dinge benötigt, wie beim Akku Rasentrimmer das Ladegerät und der dazugehörige Akku.

Hingegen kommt der Benzin Rasentrimmer schon etwas klobiger daher, aufgrund des Benzintanks und der meist vorhandenen Zweigriff – Halterung.

Die meisten Rasentrimmer sind ca. einen Meter hoch und passen mit einer ungefähren Breite von 20-25 cm in die meisten Ecken.

Die Benzin Rasentrimmer benötigen mit einer ungefähren Höhe von 150 bis 180 cm schon etwas mehr Platz, außerdem sind diese Geräte durch den notwendigen Benzintank schwerer als ein Akku oder Elektro Rasentrimmer.

Schneidsystem

Die beiden unterschiedlichen Schneidsysteme mit Faden oder Messer haben wir dir im Ratgeber bereits erläutert, jedoch ist dies ebenfalls ein wichtiges Kriterium um dir die Kaufentscheidung erleichtern zu können.

Während die Kunststoffmesser eher für den Einsatz von weichem Gras und leichten Unkraut gedacht sind, ist der Nylonfaden wahlweise mit Ein- oder Zweifadentechnik etwas robuster und kann bei Bedarf auch hölzerne Gewächse trimmen.

Darüber hinaus gibt es Geräte mit automatischer Fadennachstellung, die ein ununterbrochenes Trimmen gewährleisten. Bei abgenutzten Messern hingen muss die Arbeit unterbrochen werden, um die Messer austauschen zu können.

Des Weiteren können die Messer, sobald sie in Berührung mit Steinplatten kommen, leichter absplittern.

Die Verlängerung des Fadens bei Rasentrimmern ohne automatische Fadennachstellung ist zwar meist etwas aufwändiger, jedoch können sie auch auf Platten und Steinkanten benutzt werden ohne sofort abzunutzen.

Schnittbreite

Wenn du mit deinem Rasentrimmer Gras mähen möchtest, arbeitest du in der Regel mit einem Faden oder Messern.

Rasentrimmer verfügen über eine unterschiedliche Schnittbreite bis zum Schutzblech, welches dich davor schützt, dich selbst zu schneiden.

Marktstudie (10/19): Mithilfe von wissenschaftlichen Methoden haben wir eine Marktstudie durchgeführt, in der wir uns 82 Produkte der Kategorie Rasentrimmer genauer angesehen haben. Wir wollen dir damit die Frage beantworten, wie die Produkteigenschaft Messerschnittbreite quer über den Markt verteilt ist. Damit kannst du besser einschätzen welcher Produkttyp für dich geeignet ist. Du kannst die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Studie hier oben in dem Graph betrachten. (Quelle: Eigene Darstellung)

Die Schnittbreite unterscheidet sich bei Akku und Elektro Rasentrimmern nicht erheblich. Wenn du zum Beispiel eine kleine Wiese mit ein paar Bäumen oder Sträuchern hast, reicht in der Regel einer dieser beiden oben genannten Geräte.

Ist deine Fläche jedoch größer bist du besser mit einem Benzin Rasentrimmer bedient, denn diese Geräte trimmen mit einem größeren Schnittkreis von ca. 300 mm.

Leistung

Rasentrimmer besitzen unterschiedliche Leistungsstärken. Je nachdem was du für Arbeiten mit dem Rasentrimmer zu erledigen hast, empfiehlt sich ein Gerät mit einer anderen Leistungsstärke.

Möchtest du mit dem Trimmer hauptsächlich Gras sowie leichtes Unkraut schneiden, kannst du einen preiswerteren Rasentrimmer mit weniger Leistungsstärke wählen.

Marktstudie (10/19): Mithilfe von wissenschaftlichen Methoden haben wir eine Marktstudie durchgeführt, in der wir uns 82 Produkte der Kategorie Rasentrimmer genauer angesehen haben. Wir wollen dir damit die Frage beantworten, wie die Produkteigenschaft Leistung quer über den Markt verteilt ist. Damit kannst du besser einschätzen welcher Produkttyp für dich geeignet ist. Du kannst die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Studie hier oben in dem Graph betrachten. (Quelle: Eigene Darstellung)

Benötigst du den Rasentrimmer aber für Arbeiten um Sträucher oder auch Wurzelwerk zu schneiden, solltest du einen leistungsstarken Rasentrimmer, wie einen benzinbetriebenen, wählen.

Ganz nach der Notwendigkeit der von dir zu verrichtenden Arbeiten, ist ein Rasentrimmer mit einer bestimmten Leistungsstärke sinnvoll.

Drehzahl

Je nach Modell gibt es unterschiedliche Drehzahlen pro Minute. Diese Werte können dir helfen die Effizienz der Geräte einzuschätzen.

Rasentrimmer mit Messern mähen meist mit weniger Umdrehungen, da die Messer im Gegensatz zum Faden größer sind und somit auch mehr Gras erfassen können.

Mit einem Rasentrimmer kann auch dein Garten super gepflegt wirken. (Bildquelle: 123rf.com / Anna Bizoń)

Rasentrimmer mit Faden erreichen eine weit größere Umdrehungszahl, um die nötige Effizienz gewährleisten zu können. Dies verbraucht auch mehr Energie, so dass dieses Schneidsystem eher bei Elektro- und Benzin – Rasentrimmern zu finden ist.

Je nach Arbeitsaufwand kannst du also entscheiden, welcher rasentrimmer mit welcher Drehzahl für dich am besten geeignet ist.

Weitere Kriterien

Lautstärke

Rasentrimmer haben einen sehr unterschiedlichen Geräuschpegel beim Trimmen. Auf dem Markt gibt es Geräte, die 100db oder mehr erreichen. Hier ist ein Gehörschutz unverzichtbar.

Der Akku Rasentrimmer ist leiser, als der benzinbetriebene Trimmer.

Während der Geräuschpegel eines Akku Rasentrimmers meist sehr leise unter 90 db arbeitet, liegt der Pegel beim Benzin Rasentrimmer meist bei ca. 95- 105 db und macht damit einen Gehörschutz notwendig, sowie das eventuelle Verständnis deiner Nachbarn.

Der Elektro – Rasentrimmer liegt hingegen im Mittelfeld bei ca. 90 db und ist somit eine gute Wahl, wenn du auf eine geräuschvolle Kulisse beim Mähen verzichten möchtest.

Reinigung / Wartung

Nach getaner Arbeit sollte der Rasentrimmer regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Je nach Modell kann dies aufwändiger oder leichter sein.

Da sich an der Unterseite in aller Regel Rasenreste festsetzen, solltest du diese zuerst entfernen.  Bewegliche Teile sprühst du mit einem Öl aus der Sprühdose ein und während der Wintermonate sollte der Akku beim Akku – Rasentrimmer in unregelmäßigen Abständen geladen werden.

Beim Benzin – Rasentrimmer solltest du darauf achten den richtigen Treibstoff zu verwenden um dem Motor nicht zu schaden. Zum Schluss solltest du nach der Arbeit, den Schutz sowie die Werkzeuge des Trimmers regelmäßig säubern.

Verwende dazu am besten einen Allzweckreiniger. Gleichzeitig kannst du somit auch überprüfen, ob das Schneidwerkzeug am Schutz noch richtig montiert ist.

Ausstattung und Zubehör

Rasentrimmer werden meist mit einer bestimmten Ausstattung sowie diversem Zubehör geliefert.

Dazu gehören in der Regel:

  • Griffe
  • Schneidwerkzeuge
  • Tragegurte

Griffe könne sich in ihrer Anzahl als auch in ihrer Form unterscheiden. Generell gilt, sie sind meist ergonomisch geformt um eine leichte Handhabung zu garantieren. Meist sind die Geräte mit Zweihandgriffen ausgestattet und lassen sich verstellen. Es gibt jedoch auch Geräte mit nicht verstellbaren Griffen.

Schneidwerkzeuge sind entweder bereits angebracht oder werden extra zum Austausch mitgeliefert.

In der Regel sind das austauschbare Kunststoffmesser zum Stecken oder Fadenköpfe mit extra Spulen, die am Rasentrimmer befestigt werden. Welches Schneidwerkzeug du benötigst hängt dann von deiner zu verrichtenden Arbeit ab.

Zudem gibt es ebenfalls Geräte an denen sich Bürsten oder Sägen, für spezielle Flächenarbeiten, befestigen lassen. Diese sind nicht immer im Lieferumfang enthalten.

Tragegurte sind normalerweise bei Benzin-Rasentrimmern aufgrund ihres Gewichts im Lieferumfang enthalten. Bei Elektro- oder Akku- Rasentrimmern sind diese meist nicht nötig, da sie in der Regel bei ca. 3-4 kg Gewicht liegen.

Zum zusätzlichen Zubehör können folgende Teile gehören:

  • Schutzbrille
  • Gehörschutz
  • Ersatzakkus
  • Ladegerät
  • Ersatzmesser
  • Ersatzspulen
  • Behälter für den Benzintank
  • Werkzeuge für die Wartung

Je nachdem, wie arbeitsintensiv und vielfältig der Einsatz deines Rasentrimmers ist, solltest du vor dem Kauf überlegen welche Ausstattung und Zubehör du benötigen wirst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Rasentrimmer

Zum Schluss möchten wir dir noch ein paar wichtige Fragen rund um das Thema Rasentrimmer und dessen Verwendung beantworten. Du erfährst, wie du deinen Rasentrimmer pflegst und reinigst, welches Zubehör es gibt und seit wann es das Gartengerät gibt.

Wie pflege und reinige ich einen Rasentrimmer?

Der Rasentrimmer ist pflegeleicht, jedoch sollte er regelmäßig von Schmutz befreit werden.

Um sicher arbeiten zu können solltest du zuerst darauf achten, dass die Stromzufuhr gekappt ist. Danach kannst du die Rasenreste unter dem Schutzkorb einfach mit einem Handbesen entfernen. Das sollte regelmäßig geschehen um die Leistung nicht zu beeinträchtigen.

Am besten machst du das nach jedem Einsatz. Äußerliche Verschmutzungen lassen sich am besten mit einem feuchten Tuch abwischen. Um die Sicherheit des Geräts zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Überprüfung der Schrauben angebracht.

Auch das Wechseln der Schneidwerkzeuge gestaltet sich unkompliziert. Die Fadenspule wird entweder durch eine komplett neue ersetzt oder durch einen neuen Nylonfaden ersetzt.

Die Investition in eine neue Fadenspule wird längerfristig teurer als ein neuer Faden. Das Ersetzen der Messer ist ebenfalls einfach. Hier wird nur das Kunststoffmesser abgeklippt und das neue Messer wieder am Aufsatz angebracht.

Welches Zubehör für Rasentrimmer gibt es und wo kann ich es kaufen?

Zubehörteile wie Ladegeräte oder Bürstenwalzen lassen sich bequem online oder auch im Handel erstehen.

Folgende Zubehörteile kannst du für den Rasentrimmer kaufen:

  • Doppelfadenspule
  • Bürstenwalze
  • Ersatzmesserset
  • Schutzaufsatz
  • Universal Freischneiderkopf
  • Ladegerät für den Akku
  • Schutzbrille
  • Gehörschutz
  • Pflanzenschutzbügel

Zubehör für Rasentrimmer gibt es im Fachhandel, im Gartengeschäft oder im Internet zu kaufen. Die Auswahl ist sehr vielfältig und reicht vom Universal-Freischneider bis zum Ersatzakku über verschiedene Schutzaufsätze sowie Schutzbekleidung.

Seit wann gibt es Rasentrimmer?

Im 17. Jahrhundert wurden die ersten Messer eingesetzt. Befestigt waren sie an langen Holzstäben.

Im 19. Jahrhundert wurde der erste Rasenmäher mit Motorisierung entwickelt.

Dies war eine Form der Sense um den Rasen für Veranstaltungen mähen zu können. Dafür reichten Schafe, die diesen Dienst vorher übernommen hatten nicht mehr aus. Mit der Motorisierung kamen im 19. Jahrhundert die ersten Rasenmäher.

Doch diese Geräte konnten den Feinschliff nicht verarbeiten und so hielt Anfang der 1980 Jahre der Rasentrimmer seinen Einzug in die Gartenwelt. Bis heute unterliegen sie einer stetigen Verbesserung in Leistung und Handhabung.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.t-online.de/heim-garten/bauen/id_78243158/studie-zur-bau-und-leistungsbeschreibung-im-bauvertrag.html

[2] https://www.locafox.de/magazin/beratung-maehroboter/

[3] https://www.gartenjournal.net/rasentrimmer-richtig-benutzen

[4] https://www.werkzeug-tipps.eu/tipps-und-tricks/10-tipps-zum-arbeiten-mit-dem-freischneider-und-rasentrimmer

Bildquelle: 123rf.com / Pablo Hidalgo

Bewerte diesen Artikel


67 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,24 von 5