Rasenwalze

Schaust du auch manchmal Fußball und fragst dich, wie das Spielfeld gepflegt wird, damit es ebenmäßig ist und eine dichten Rasen aufweist? Mit einer Rasenwalze kannst auch du so ein schönes Ergebnis erzielen. Mit diesem Gerät kann nicht nur die Fläche geebnet werden, sondern auch Muster in den Rasen gewalzt werden. Außerdem kannst du damit Samen in den Boden drücken und verhindern, dass sie von Vögeln gefressen werden.

Mit unserem großen Rasenwalze Test 2019 wollen wir dir helfen, die für dich beste Rasenwalze zu finden. Wir haben verschiedene Arten, wie die Wasser-, Sand- und Betonfüllungen für dich miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- sowie Nachteile dazu aufgelistet. Damit wollen wir dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich gestalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Rasenwalze kann eine angesäte oder bereits gewachsene Rasenfläche gewalzt werden, um den Boden zu verdichten.
  • Somit können die angesähten Rasensamen in den Boden gedrückt oder Muster in einen fertigen Rasen gewalzt werden. Die häufigsten Füllmöglichkeiten einer Rasenwalze sind Wasser, Sand oder Beton.
  • Rasenwalzen mit einer Wasserfüllung sind leicht zu handhaben, jedoch vom Gewicht her leichter als wenn sie mit Sand gefüllt werden. Wenn die Rasenwalze aus Beton ist, ist sie zwar schwer, man kann aber auch das Gewicht nicht regulieren.

Rasenwalze Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Rasenwalze mit ergonomischen Griff

Auch diese Rasenwalze überzeugt durch ihr sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei bekommst du für vergleichsweise geringes Geld eine haltbare Rasenwalze, die ein sehr gutes Gewicht zum Walzen erreichen kann. Vor allem die große Menge an Sand, die hineingefüllt werden kann, ermöglichen dieses Gewicht.

Redaktionelle Einschätzung

Leergewicht und Walzenbreite

Das Leergewicht der Deuba Rasenwalze beträgt 12,8 Kilogramm. Damit besitzt sie genau so viel Gewicht wie das Konkurrenzprodukt von Einhell und liegt hiermit auch eher im Mittelfeld. Dafür gehört sie mit einer Walzbreite von 60 cm zu den besten Walzen für Hobbygärtner.

Der Transport außerhalb der Benutzungsfläche ist für viele Kunden besonders wichtig. Deswegen sollte man beim Kauf besonders auf das Leergewicht achten. Auch die Deuba Rasenwalze besitzt wie die von Einhell ein Gewicht von 12,8 kg ohne Füllmenge, was nicht zu den besten Werten im Vergleich zählt.

Mit einer Walzbreite von ungefähr 60 cm ist sie aber einer der besten ihrer Art. Damit ist sie zum Einen für kleinere Flächen geeignet, kann aber aufgrund der höheren Breite auch auf großen Flächen gut benutzt werden. Trotzdem macht es auf größeren Flächen mehr Sinn, motorisierte Walzen zu verwenden, damit du dir einen großen Kraftaufwand ersparst.

Schmutzabstreifer

Auch hier wurde ein Schmutzabstreifer montiert, der dazu dienen soll, nasse und klebrige Erde von der Rasenwalze zu entfernen. Ein V-förmiger Schmutzentferner soll bei dieser Rasenwalze verhindern, dass schwere Erdbrocken während des Walzens in die Luft geschleudert werden und gleichzeitig gewährleisten, dass die Erdoberfläche während deiner Bearbeitung möglichst gleichmäßig bearbeitet wird.

Befüllung mit Wasser oder mit Sand

Durch das spezielle Füllloch, das sich an einer der Seiten der Walze befindet können zum Beispiel Wasser oder Sand zum Beschweren einngefüllt werden. Dabei können einerseits bis zu 48 Liter Wasser eingefüllt werden und andererseits bis zu 80 Kilogramm Sand.

Mit diesem Einfüllstutzen besitzt die Rasenwalze genauso wie die meiste Konkurrenz die Möglichkeit Wasser oder Sand in den Walzzylinder zu füllen. Damit kannst du das Gewicht jederzeit nach deinen Vorlieben verändern.

Ingesamt kannst du durch dieses Einfüllloch 48 Liter Wasser in den Behälter füllen. Mit diesem Wert sticht sie zwar nicht von ihrer Konkurrenz hervor, du kannst sie aber trotzdem optimal auf viele Flächen verwenden.

Du kannst aber auch bis zu 80 Kilogramm Sand in die Walze hineinfüllen. Damit besitzt sie im Vergleich zu anderen Rasenwalzen einen Topwert. Du solltest sie also bestens beschweren können, um damit jeglichen Boden sehr gut platt zu walzen.

Kundenbewertungen

Aktuell bewerten rund 79 % der Kundenrezensionen die Deuba Rasenwalze 101165 positiv. Dabei haben die Kunden entweder eine fünf Sterne Wertung oder eine vier Sterne Wertung abgegeben.

Sie haben dabei immer wieder folgende Punkte genannt:

  • Gute Verarbeitung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schnelle Lieferung

Der schnelle Zusammenbau, das leichte Einfüllen mit Sand oder Wasser sowie die generelle gute Verarbeitung des Produkt wurden besonders hervorgehoben. Damit schafft die Rasenwalze auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da auch der Preis in einem sehr akzeptablen Rahmen ist.

Negativ, also nur mit einem bis drei Sternen bewertet, haben sie Walze aktuell ungefähr 21 % der Kundenrezensionen.

Dabei haben sie oft folgende Punkte angemerkt:

  • Teilweise beschädigte Ware schon bei der Lieferung
  • Geräuschentstehung während der Benutzung
  • Mangelhafter Kundenservice

Einige haben darauf hingewiesen, dass die Walze nur sehr schlecht verpackt war und somit teilweise beschädigt ankam. so war zum Beispiel von einem Verbogenen Schmutzabstreifer oder einigen Dellen in der Walze die Rede.

Zudem wurde bemängelt, dass das Gerät während der Benutzung unangenehme Geräusche hervorbringt, die beispielsweise von einem klappernden Schmutzabweiser oder einem quietschende Gestänge verursacht werden.

Viele haben auch auf den mangelhaften Kudenservice hingewiesen, welcher den Kunden bei beschädigter Ware nicht unterstützt und auch keine Rücksendung möglich machen soll.

FAQ

Besitzt die Rasenwalze eine Schweißnaht auf der Oberfläche?

Ja, sie besitzt eine Schweißnaht, welche jedoch gut verschliffen ist, sodass sie beispielsweise nicht durch den Schmutzabweiser blockiert wird.

Wie groß ist der Durchmesser dieser Walze?

Der Durchmesser des Walzzylinders beträgt 33 cm.

Kann man mit dieser Walze große Unebenheiten im Boden planieren?

Nein. Dieses Gerät ist ausschließlich dafür gebaut, um Samen in die Erde zu drücken unnd sehr kleine Unebenheiten zu verbessern.

Die beste Rasenwalze aus Metall

Diese Rasenwalze von Einhell kann entweder mit Wasser oder mit Sand gefüllt werden. Sie besteht aus rot lackierten Metall und kann an der seitlich verschließbaren Öffnung befüllt werden.

Der beidseitig einstellbare Schmutzabstreifer der Gartenwalze sorgt für ein ordentliches Walzbild. Die Walze hat ein Leergewicht von 10,5 kg und ist 65 x 41 x 36 cm groß.

Die beste große Rasenwalze

Diese Rasenwalze ist etwas größer als der Durchschnitt und sie kann mit 72 kg Wasser oder mit 120 kg Sand befüllt werden. Sie hat ein Leergewicht von 13 kg und eine Arbeitsbreite von 50 cm. Die stabile Stahlkonstruktion sorgt für ein gutes Walzergebnis und ist gut manövrierbar.

Die Gartenwalze verfügt über einen einstellbarem Schmutzabweiser, welcher verhindert, dass überschüssige Erde auf der Walze kleben bleibt. Die Rasenwalze kann seitlich befüllt werden und hat eine 4-jährige Garantie.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Rasenwalze kaufst

Was ist eine Rasenwalze und wie funktioniert sie?

Eine Rasenwalze, oder auch Gartenwalze, ist ein Gerät, das du dazu verwenden kannst, um eine Bodenfläche zu planieren und/oder Saatgut in die Erde hinein zu drücken. Sie wir auch von „Greenkeepern“ im Fussball oder anderen Sportarten verwendet, um eine ebene Spielfläche zu gewährleisten. Du kannst sie entweder durch Muskelkraft schieben oder ziehen, du kannst aber auch durch motorisierte Nutzfahrzeuge bewegt werden.

Die Beseitigung von Unebenheiten im Boden und die Planierung von Saatgut soll dazu dienen, den Boden nach der Aussaat zu komprimieren und zu verhindern, dass beispielsweise die Saat durch Vögel abgefressen wird. Du kannst eine Rasenwalze aber auch dazu benutzen, einen Rasen zu verschönern, indem du verschiedene Muster in den Boden einarbeitest.

Damit du bei der Arbeit ein höherer Anpressdruck erzeugen kannst, gibt es neben Rasenwalzen aus Beton auch einige, die mit Wasser oder Sand befüllt werden können. So kannst du auf unterschiedliche Weise das Gewicht erhöhen oder verringern.

Wo kann man eine Rasenwalze kaufen?

Rasenwalzen kannst du, zusammen mit bestimmten Zubehör, vor allem im Fachhandel, also zum Beispiel in Baumärkten erwerben. Dort kannst du online bestellen oder dir direkt in der Filiale zusätzlich eine kompetente Beratung vom Fachmann geben lassen.

Oft wird das Produkt aber auch über Online-Marktplätze verkauft, wobei viele Produkte auch gebraucht und damit meist kostengünstiger angeboten werden. Wenn du aber ein Freund von neuen Produkten bist, dann kannst du eine Rasenwalze auch direkt beim Hersteller kaufen.

Laut unserer Recherchen werden im Internet die meisten Rasenwalzen in Deutschland zur Zeit über folgende Shops verkauft:

Fachhandel Hersteller Online-Versandhäuser
Obi Othmerding Amazon
Hornbach Wolf Ebay
Conrad AL-KO Idealo
Hagebau Einhell Mercateo
Bauhaus Deuba
Toom Varo

Die in der Tabelle angegebenen Hersteller sind nur eine Auswahl der Redaktion. Rasenwalzen können aber noch bei zahllosen anderen Marken erworben werden.

foco

Wusstest du, dass man eine Rasenwalze auch einfach mieten kann?

Wenn du die Rasenwalze nicht unbedingt kaufen möchtest, kannst du sie bei verschiedenen Anbietern auch einfach mieten.

Alle Rasenwalzen, die wir dir auf dieser Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich zuschlagen kannst, wenn du eine Rasenwalzen gefunden hast, die zu dir passt und deinen Anforderungen gerecht wird.

Wie viel wiegt eine Rasenwalze?

Das Leergewicht von einer Rasenwalze, also das Gewicht ohne die Füllung, kann bis zu 13 Kilogramm betragen. Jedoch kannst du die meisten Rasenwalzen mit Wasser, Sand oder auch Beton befüllen, sodass sie insgesamt ein deutlich höheres Gewicht erreichen.

In der Kategorie Gewicht unterscheidet sich eine Rasenwalze von Gerät zu Gerät. Normalerweise kann eine befüllte Rasenwalze von circa 50 kg bis hin zu 120 kg wiegen. Dabei ist sie entweder von Anfang an mit Beton gefüllt oder du befüllst sie im Nachhinein mit Sand oder mit Wasser, wobei Sand dabei oft im wahrsten Sinne des Wortes eine „gewichtigere“ Rolle spielt.

Wohingegen du bei einer mit Beton gefüllten Rasenwalze das Gewicht nicht nach Belieben variieren kannst, so kannst du bei einer Befüllung mit Sand oder mit Wasser immer darauf achten, wie stark der Boden komprimiert werden soll oder wie viel Anstrengung du selbst in die Arbeit hineinstecken möchtest.

Was kostet eine Rasenwalze?

Generell denken viele, dass es sich bei so unkomplizierten Produkten um eine niedrige Preisklasse handelt. Jedoch gibt es auch bei Rasenwalzen erhebliche Preisunterschiede. Diese kann man jedoch nicht auf einen bestimmten Grund zurückführen und man kann sie auch nicht in Preisklassen einteilen.

So beginnen billige Rasenwalzen oft bei ungefähr 20-30 € pro Stück. Weiter aufwärts gibt es dann zu fast jeder Preiskategorie eine Rasenwalze zu kaufen, wobei die teuersten Geräte, die für den Hobbygärtner geeignet sind, bis ungefähr 100 € kosten.

Natürlich gibt es auch entsprechende Rasenwalzen, welche deutlich mehr als 100 € kosten. Diese sind aber entweder Profigeräte, die beispielsweise von Greenkeepern benutzt werden, oder es gibt auch motorisierte Rasenwalzen beziehungsweise Geräte, die von einem Fahrzeug geschleppt werden können und oft von Bauern benutzt werden.

Mit welcher Befüllung und welchem Zubehör sollte ich meine Rasenwalze kaufen?

Generell gibt es drei verscheidene Arten, wie du deine Rasenwalze befüllen kannst, um noch mehr Gewicht zu erreichen:

  • Beton
  • Wasser
  • Sand

Wenn du deine Rasenwalze mit Beton füllst hast du zwar eine sehr stabile und schwere Konstruktion, allerdings kannst du dabei das Gewicht nicht beliebig ändern, falls dies nötig wird.

Anders verhält es sich bei der Verwendung mit Wasser oder Sand. Hier kannst du jeder Zeit regulieren, mit welchem Gewicht du arbeiten möchtest, wobei dies bei Wasser deutlich leichter zu bewerkstelligen ist als bei Sand. Dafür wird die Rasenwalze mit einer Sandfüllung aber deutlich schwerer als mit Wasser.

Ein kleiner Tipp, wenn du das maximale Gewicht deiner Rasenwalze hervorbringen möchtest: Befülle den Behälter der Rasenwalze bis ganz oben mit Sand. Danach füllst du es noch so gut es geht mit Wasser auf.

Da nasser Sand deutlich schwerer ist als trockener Sand, kann man hier noch ein wenig mehr Gewicht erzeugen. Allerdings bekommst du dann das Problem, dass du dieses Wasser-Sand-Gemisch nur schwer wieder aus deinem Gerät herausbekommst.

Als Zubehör zu einer Rasenwalze gibt es beispielsweise die Möglichkeit Spikes oder kleine Nägel zu kaufen. Diese sind meist mit einem Metallgestänge, dem sogenannten Aerator, um die Walze herum montierbar. Dies soll dazu dienen, dass der Boden während dem Planieren „gelüftet“ wird. Oft werden Rasenwalzen aber schon mit diesen montierten Spikes verkauft.

Durch das Befüllen mit Sand und Wasser, wird das maximale Gewicht erreicht. (Foto: Roman Milert / 123RF.com)

Entscheidung: Welche Arten von Rasenwalzen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Rasenwalzen unterscheiden:

  • Rasenwalze für Sandfüllung
  • Rasenwalze für Wasserfüllung
  • Rasenwalze für Betonfüllung

Abhängig davon wo dein Einsatzort ist und auf welche Eigenschaften du am meisten Wert legst, eignet sich ein anderer Typ mehr für dich.

Sebastian SchlägerBlogger

Besonders wichtig ist bei Rasenwalzen die Qualität der Walze selbst, aber auch die Befestigung des Griffes an der Rolle. Immerhin sind die Walzen zum Teil sehr schwer und müssen daher einiges an Belastung aushalten.

Zusätzlich solltest du die Walze bequem schieben können, was nur durch eine ausreichende Höhe des Gestänges möglich ist. Beim Kauf sollte man deshalb darauf achten, dass je nach Körpergröße auch die Höhe des Griffs bequem ist. Idealerweise ist die Länge verstellbar.

(Quelle: garten.schule)

Wir möchten dir im Folgenden Abschnitt helfen herauszufinden, welche Art von Rasenwalze sich am besten für dich eignet. Dazu stellen wir dir die drei oben genannten Arten von Rasenwalzen vor und stellen übersichtlich dar, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Wie funktioniert eine Rasenwalze für Sandfüllung und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Die meisten Angebote an Rasenwalzen eignen sich für eine Befüllung mit Sand. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Preisklassen. Da man das Gewicht durch die Füllmenge selber regulieren kann, eignet sich dieses Modell besonders für den Hobbygärtner. Man muss lediglich Sand beschaffen (im Baumarkt für ca. 2-12€) und die Rasenwalze durch die seitliche Öffnung mittels eines Trichters befüllen.

Vorteile
  • Gewicht individuell regelbar
  • Schwerer als Wasserfüllung
Nachteile
  • Befüllung nur mit Trichter
  • Sand kostet extra
  • Leichter als Betonfüllung

Die Befüllung mit Sand ist einfacher als mit Beton, jedoch schwieriger als mit Wasser. Man kann zwar auf einen Trichter verzichten, aber dann spart man sich nicht mehr die Aufräumarbeit nach der Befüllung durch heruntergefallenen Sand auf dem Boden. Auch die Entleerung ist etwas kompliziert aber nicht unlösbar.

Nichtsdestotrotz ist diese Variante die am meisten gewählte, da sie durch die Allrounder Eigenschaften sowohl für den Privatgebrauch als auch im Profigartenbau geeignet ist.

Wie funktioniert eine Rasenwalze für Wasserfüllung und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Es gibt auch viele Rasenwalzen, die für eine Wasserfüllung vorgesehen sind, da sie meist baugleich mit denen für Sand sind. Das Anwendungsgebiet richtet sich hier fast ausschließlich an den Hobbygärtner, da die Vorteile sich nur auf kleineren Flächen bewähren. Die Rasenwalze sollte gegen Rost beschichtet sein. Sie lässt sich bequem mit einem Gartenschlauch befüllen.

Vorteile
  • Gewicht individuell regelbar
  • Wasser ist frei verfügbar
  • Unkomplizierte Befüllung und Entleerung
Nachteile
  • Leichter als Sand- und Betonfüllung
  • Füllung muss vor Kälteperiode geleert werden

Auch die Entleerung ist hier am unkompliziertesten zu bewältigen und bei Kälteperioden sogar notwendig, um Schäden an der Rasenwalze zu vermeiden. Da Wasser leichter als Sand und Beton ist eignet sich dieses Modell nicht für raue Böden. Sollte man im Notfall doch mal die Gewichtsgrenze ausreizen wollen, kann man Sand und Wasser mischen für ein maximales Gesamtgewicht.

Wie funktioniert eine Rasenwalze für Betonfüllung und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ist man im Profigartenbau tätig und sucht nach einer Rasenwalze, wird man am ehesten mit einem Modell für Betonfüllung glücklich. Durch das höchste Gewicht der drei Arten, ist es bestens geeignet für große und raue Flächen. Idealerweise bietet sich auch die Kombination mit einer Zugmaschine durch eine Anhängervorrichtung an, denn die Handhabung leidet stark durch das enorme Gewicht der Betonfüllung.

Vorteile
  • Schwerer als Sand- und Wasserfüllung
  • Meist mit Anhängervorrichtung
  • Für große Flächen geeignet
Nachteile
  • Handhabung erschwert
  • Befüllung aufwändig und langwierig
  • Beton kostet extra

Der Preis für den Beton variiert nach Hersteller und liegt durchschnittlich bei 80-100€ je m³ – was einer Ladung Sand ähnelt. Dafür ist die Befüllung mit Beton wesentlich zeitaufwändiger, da nicht nur der Füllvorgang an sich, sondern auch noch die Aushärtungszeit hinzukommt. Durch den Luftmangel dauert dies überdurchschnittlich lange und beinhaltet ein Risiko der Unwucht falls sich Lücken während des Befüllens bilden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Rasenwalzen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Rasenwalzen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gerät für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Leergewicht
  • Walzenbreite
  • Schmutzabstreifer
  • Befüllmöglichkeit mit Wasser oder Sand
  • Menge der Wasserbefüllung
  • Menge der Sandbefüllung

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Garten mit grünem Rasen

Bei der Wahl der richtigen Rasenwalze gilt es einige Kriterien zu beachten. Dazu zählen das Leergewicht, die Walzenbreite, der Schmutzabstreifer, die Befüllmöglichkeiten sowie die Befüllmengen. (Foto: Katarzyna Bialasiewicz / 123RF.com)

Leergewicht

Das Leergewicht einer Rasenwalze ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gestaltet. Wobei du zwischen Rasenwalzen, die von Hand gezogen werden und Rasenwalzen, die zum Beispiel durch einen Traktor oder ähnliches gezogen werden, unterscheiden kannst.

Erstere haben meist ein geringeres Gewicht von circa 5 – 15 kg. Letztere haben ein deutlich höheres Gewicht, da sie meist größer sind und nicht von Hand bewegt werden müssen.

Achte darauf, dass du über genügend Kraft verfügst, um eine Rasenwalze, die per Hand betrieben wird, zu bewegen.

Walzenbreite

Auch in dieser Kategorie kann man zwischen Rasenwalzen zum Bewegen per Muskelkraft und Rasenwalzen, die mit Fahrzeugen bewegt werden, unterscheiden. Die zuerst genannten haben ungefähr eine Walzbreite zwischen 40 cm und 70 cm.

Diejenigen, die durch Fahrzeuge geschleppt werden, besitzen sehr oft ein Walzbreite von weit über einem Meter, da sie vorrangig dazu benutzt werden, um beispielsweise riesige Rasenflächen zu bewalzen oder ein großes Feld zu planieren.

Schmutzabstreifer

Diese Funktionalität soll besonders angenehm auf den Benutzer wirken. Der Schmutzabstreifer sitzt meistens ca 1 cm über dem Walzylinder und ist an dem Führunngsgestänge festgemacht. Er soll dazu dienen, sehr feuchte, klebrige oder lehmige Erde, die oft an der Walze hängen bleibt, abzustreifen.

Somit wird verhindert, dass durch die hängen gebliebenen Erdbrocken der Boden ungleichmäßig gewalzt wird. Obwohl die meisten Walzen einen solchen Abstreifer besitzen, solltest du beim Kauf trotzdem darauf achten, dass dein gewüschtes Produkt diesen besitzt.

Befüllmöglichkeit mit Wasser oder mit Sand

Zwar gibt es auch Rasenwalzen, die komplett aus Beton gebaut sind, aber viele Hersteller bauen ihr Produkt so, dass ein Hohlraum innerhalb des Walzzylinders entsteht. Mit Hilfe einer wieder verschließbaren Öffnung an den Seiten der Walze kannst du etwas ins Innere befüllen, um das Gewicht zu erhöhen.

Dieser Hohlraum hat den Vorteil, dass er das Leergewicht der Rasenwalze deutlich verringert und, dass entweder Wasser oder Sand hineingefüllt werden können. Das besitzt die positive Eigenschaft, dass das Gewicht der Rasenwalze jederzeit reguliert werden kann.

Falls du vorhattest, dir eine Rasenwalze aus Beton zuzulegen, weil du dachtest, dass dir dann der Füllprozess erspart bleibt, entscheide dich doch lieber für eine Rasenwalze mit Hohlraum, da das Gerät somit nicht permanent unhandlich und schwer ist.

Menge der Wasserbefüllung

Bei der Rasenwalze kannst du zur Gewichtsvergrößerung zum Einen beispielsweise Wasser in den bereits genannten Hohlraum füllen. Dieses besitzt den Vorteil, dass es jederzeit zugänglich und auch kostengünstiger in der Anschaffung ist.

Zudem lässt es sich für dich schneller und angenehmer bewerkstelligen, das Wasser mit einem Schlauch durch die Öffnung in den Behälter zu bekommen. Auch bei der Entsorgung bereitet es dir keine Schwierigkeiten.

Menge der Sandbefüllung

Auf der anderen Seite kannst du aber auch Sand als Füllmöglichkeit verwenden. Der große Vorteil dabei ist vor allem, dass es deutlich schwerer ist als Wasser. Zudem kannst du auch mit Sand das Gewicht sehr gut regulieren und die Walze kann somit noch besser von dir benutzt werden. Allerdings ist Sand bei der Anschaffung deutlich aufwendiger als Wasser und auch die Entsorgung gestaltet sich schwieriger.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Rasenwalze

Gibt es auch motorisierte Rasenwalzen?

Ja, es gibt auch motorisierte Rasenwalzen, welche du vor allem dafür benutzen kannst, um deutlich größere Flächen zu bearbeiten. Dabei sind die Walzen entweder in einer Maschine verbaut oder sie werden von einer Nutzmaschine gezogen.

Für viele Landschaftsgärtner oder auch für Greenkeeper, die eine sehr große Rasenfläche zu pflegen haben, macht es so gut wie keinen Sinn eine Kilo schwere Rasenwalze mit eigener Kraft über den Rasen zu bewegen. Hier kommen die motorisierten Rasenwalzen ins Spiel. Denn diese erleichtern die Arbeit damit um ein Vielfaches und ermöglichen, dass der Rasen optimal gepflegt wird.

Es gibt aber auch die Art von Rasenwalzen, welche als einfacher Anhänger dienen. Das bedeutet, dass beispielsweise ein Landschaftsbauer an sein Nutzfahrzeug eine solche Walze anhängt, um damit eine unebene Fläche zu planieren oder Saatgut in den Boden zu drücken.

Gibt es Alternativen zu Rasenwalzen?

Viele möchten bei der Pflege ihres Rasens nicht unbedingt auf eine Rasenwalze zurückgreifen, weil diese teilweise viel zu teuer ist, man sich eine Menge Arbeit ersparen will oder einfach weil eine große Rasenwalze auf einer kleinen Rasenfläche keinen Sinn macht. In diesem Fall gibt es einige Alternativen, auf die man zurückgreifen kann:

  • Planieren mit den Schuhen
  • Begradigen mit Brettern unter den Schuhen
  • Pattdrücken mit der Schaufel

Natürlich gibt es bei einer großen Bearbeitungsfläche so gut wie keine Alternativen zu Rasenwalzen. Dabei kannst du aber häufiger die motorisierte Variante verwenden, um unnötig großen Kraftaufwand zu vermeiden.

Wenn du jedoch nur eine kleine Fläche planieren möchtest, kannst du dies zum Beispiel auch mit den Schuhen machen. Hier solltest du mit relativ flachen Schuhen die Saat in den Boden hineindrücken.

Da sich das eigene Körpergewicht auf die Schuhfläche verteilt, kannst du so viel Druck erzeugen. Allerdings entstehen damit im Boden schnell sehr viele Dellen und Unebenheiten, wodurch du dies eher nur im Notfall benutzen solltest.

Du kannst dir selbst aber auch flache, glatte Bretter unter die Füße schnallen. Dies hat in gewisser Maßen den selben Effekt wie mit den Schuhen nur, dass das Körpergewicht auf eine größere Fläche verteilt und somit gleichmäßiger platt gedrückt wird.

Letztere Variante kannst du zwar benutzen, ist aber auch eher nur für den Notfall und für sehr kleine Flächen gedacht. Denn du kannst versuchen die Saat vorsichtig mit der Schaufel in die Erde zu drücken.

Jedoch wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen, da die Oberfläche einer Schaufel bekanntlich nicht sehr groß ist. Zusätzlich kann das aufgrund der gebückten Haltung im längeren Zeitraum sehr anstrengend für deinen Körper sein.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.gartengemeinschaft.de/gartengeraete/gartenwalze.htm

[2] https://diepresse.com/home/zeitgeschichte/5230260/Wie-eine-Rasenwalze-das-Tennis-nach-Wimbledon-brachte

[3] http://www.helpster.de/rasenwalze-richtig-verwenden_44488

[4] http://www.gartenjournal.net/rasen-walzen

Bildquelle: pixabay.com / MabelAmber

Warum kannst du mir vertrauen?

Petra Freeh
Petra Freeh

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,47 von 5
4.47 34