Willkommen bei unserem großen Schuffel Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schuffeln. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Schuffel zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Schuffel kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Schuffel kannst du Beete und Wege schnell und einfach von oberflächlichem Unkraut befreien.
  • Das Schuffeln ist vor allem für die Sommermonate zu empfehlen, wenn der Boden trocken ist. Das Unkraut braucht nach dem Schuffeln nicht aufgesammelt und entsorgt werden, sondern vertrocknet einfach an Ort und Stelle.
  • Schuffeln bekommst du in unterschiedlichen Formen und Blattbreiten. Preislich sind Modelle für jeden Geldbeutel zu haben.

Schuffel Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Schuffel in unterschiedlichen Längen

Die multi-star® Schuffel von WOLF-Garten eignet sich durch einfaches Stoßen und Ziehen optimal für die Entfernen von Unkraut. Sie ist besonders stabil, da sie aus hochwertigem, extra gehärtetem Stahl gefertigt ist. Sie ist scharf geschliffen, ihre Blattbreite misst 16 cm. 

Diese Schuffel ist laut Hersteller jeder Herausforderung gewachsen, „Made in Germany” verspricht gute Qualität und eine hohe Funktionalität. Die WOLF-Garten Schuffel wird ohne Stiel geliefert, kann aber mit allen Stielen von WOLF-Garten kombiniert werden.

Diese gibt es in unterschiedlichen Längen passend zur Körpergröße für ergonomisches und rückenschonendes Arbeiten. Der Wechsel der Geräteköpfe funktioniert ohne Schrauben einfach und schnell per “Click”.

Die beste Schuffel aus hochwertigem Stahl

Die GARDENA combistystem-Schuffel GARDEX hat eine Blattbreite von 14 cm und eignet sich hervorragend für das Schuffeln von Beeten und Wegen. Die Platte besteht aus hochwertigem Stahl, das mit Duroplast beschichtet ist, damit hat sie einen optimalen Korrosionsschutz.

Ihre Kanten sind scharf und sie besitzt eine geprägte Blattunterseite. Diese Schuffel erhalten sie ohne Stiel, sie passt jedoch auf alle GARDENA combisystem-Stiele, egal ob aus Holz, Aluminium oder Spezialstiele.

Diese sind separat erhältlich. Gardena hat ein sicheres Stecksystem entwickelt; die Schuffel wird einfach am Stiel eingesteckt und festgeschraubt. Das ermöglicht wackelfreies, sicheres und komfortables Arbeiten.

Die beste Schuffel für enge Zwischenräume

Die Schuffel von Fiskars eignet sich durch ihre spezielle Form zum Unkrautjäten an und hinter Stängeln und in engen Zwischenräumen. Ihre Klinge ist für leichtes Einstechen und ausgezeichnete Bodenbearbeitung an drei Seiten geschärft, man kann mit ihr in verschiedenen Winkeln arbeiten.

Das Stahlblatt ist mit dem QuikFit Handgriff ausgestattet und mit allen QuikFit Stielen verbindbar. Diese Schuffel ist laut Hersteller mit dem Siegel „Sicherheit Geprüft“ ausgezeichnet. 

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Schuffel kaufst

Was ist eine Schuffel und für wen ist sie geeignet?

Eine Schuffel ist ein altes Gartenwerkzeug, das momentan einen neuen Aufschwung erlebt. Sie besteht aus einem flach liegenden Metallblatt, in der Regel aus Stahl, das an den Kanten geschliffen ist und einem Stiel.

Dieser ist in einem Winkel von etwa 150 Grad an die Metallplatte angebracht. Um in einer aufrechten Haltung zu Schuffeln ist ein langer Stiel zu empfehlen, es gibt aber auch Varianten mit kurzem Stiel, sogenannte Handschuffeln.

Die Schuffel ist ein altes Gartengerät, das sich wieder zunehmender Beliebtheit erfreut (Bildquelle: pixabay.com/HOerwin56)

Die Schuffel, auch Stieger genannt, eignet sich für jeden, der oberflächliches Unkraut von Beeten oder von Wegen entfernen möchte.

Sie ist besonders für die Sommermonate zu empfehlen, wenn es heiß und der Boden trocken ist und viel Unkraut wächst. Die Anwendung einmal in der Woche lässt deine Beete und Wege immer ordentlich aussehen.

Wie geht Schuffeln bzw. wie wende ich eine Schuffel richtig an?

Um das Unkraut mit einer Schuffel zu entfernen wird das Metallblatt dicht unter der trockenen Erdoberfläche entlang geschoben bzw. hin und her bewegt; so werden die Wurzeln der Unkrautpflanze durchtrennt.

Der Vorteil ist, es wird dabei keine Erde aus dem Beet getragen. Der oberirdische Pflanzenteile kann einfach liegen gelassen werden, er vertrocknen dann in der Sonne. Durch die Form der Schuffel kommst du gezielt zwischen die Bepflanzung ohne sie zu beschädigen.

Wie einfach das Schuffeln geht siehst du in diesem Video:

Was kostet eine Schuffel?

Schuffeln sind bereits für 5 Euro zu bekommen, können aber auch mehr als 70 Euro kosten. Die Preise sind zum einen abhängig von der Materialhärte der Metallplatte und dem Material des Stiels, zum anderen ist ausschlaggebend, ob sie maschinell oder in Handarbeit gefertigt wurden und in welchem Land.

Marke/Hersteller Produktionsart Produktionsland
Wolf-Garten Maschinell Deutschland
Gardena Maschinell Deutschland, Tschechien
Krumpholz Handarbeit Deutschland
Sneeboer Handarbeit mit maschineller Unterstützung Niederlande
Fiskars Maschinell Deutschland, Finnland

Hochpreisige Modelle sind in der Regel Unikate, die von Hand gefertigt und/oder “Made in Germany” sind. Das verspricht eine hohe Qualität und eine lange Lebensdauer. Beispiele dafür sind Schuffeln von Krumpholz oder Sneeboer & Zn.

In der folgenden Tabelle geben wir dir einen Überblick über führende Hersteller von Gartenwerkzeugen, die Art der Produktion und das Produktionsland.

Wo kann ich eine Schuffel kaufen?

Schuffeln oder Stieger kannst du in deinem Gartencenter oder Baumarkt vor Ort oder Online bekommen. Teilweise auch in Supermarktketten. Im Folgenden haben wir dir einige Verkaufsstellen aufgelistet:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Dehner
  • toom
  • obi
  • Hornbach
  • real

Was gibt es für Alternativen zur Schuffel?

Möchtest du dir keine Schuffel zulegen, gibt es zwei Alternativen, die ähnlich arbeiten wie eine Schuffel: der Bügeljäter und die Pendelhacke. Diese werden wir dir hier vorstellen.

Bügeljäter

Der Bügeljäter ist eine Mischung aus Schuffel und Hacke. Er besteht, wie die Schuffel, aus einem Stiel und einer Metallplatte, in der Regel aus Stahl. Zwischen diesen befinden sich zwei geschwungene Metallteile, die Stil und Platte schräg zueinander verbinden.

Die Stahlplatte wird durch den Boden gezogen um die Erde aufzulockern und das Unkraut von der Wurzel zu trennen. Du kannst die oberirdischen Pflanzenteile zum Trocknen liegen lassen. Besonders geeignet ist der Bügeljäter bei verfestigten, schweren Böden und holzigem Unkraut, er ist aber auch für „weicheres“ Unkraut zu empfehlen.

Pendelhacke

Mit der Pendelhacke kannst du deinen Boden lockern und die Wurzeln des Unkrauts abtrennen. Wie bei der Schuffel werden die oberirdischen Pflanzenteile zum Vertrocknen liegen gelassen.

Die Pendelhacke besteht aus einer Art rechteckigem Metallring mit abgerundeten Ecken und mit zwei geschliffene Kanten sowie einem Stiel. Dazwischen befindet sich ein bewegliches Gelenk. Das ermöglicht das Arbeiten in verschiedenen Winkeln und in zwei Richtungen, vorwärts und rückwärts.

https://www.youtube.com/watch?v=B063PClS7po

Entscheidung: Welche Arten von Schuffeln gibt es und welches ist die richtige für dich?

Wenn du dir eine Schuffel zulegen möchtest, kannst du dich grob zwischen drei Alternativen bei der Form des Stahlblattes entscheiden:

  • Schuffel mit rechteckigem Blatt
  • Schuffel mit herzförmigem Blatt
  • Schuffel mit rundem Blatt

Was zeichnet eine Schuffel mit rechteckigem Stahlblatt aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die Schuffel mit rechteckigem Stahlblatt gibt es sowohl mit geraden als auch mit leicht gerundeten Kanten. Teilweise sind auch Schuffeln in Rautenform zu finden.

Vorteile
  • Gut für größere Flächen und bei lockerer Bepflanzung
  •  Aufrechtes, rückenschonendes Arbeiten möglich
  •  Einfache Handhabung
Nachteile
  • Bedingt geeignet für enge Bepflanzung
  • Nicht ideal für Ecken

Es gibt sie als Handschuffel, also mit kurzem Stiel, oder mit langem Stil für aufrechtes, rückenschonendes Arbeiten. Bei allen Varianten ist die Handhabung einfach und effektiv. Die rechteckige Schuffel ist gut geeignet für größere Flächen und bei lockerer, nicht zu enger Bepflanzung.

Was zeichnet eine Schuffel mit herzförmigem Stahlblatt aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Bei der Herz Schuffel hat die Stahlplatte eine Herzform. Auch sie ist als Handschuffel oder mit langem Stil für aufrechtes und rückenschonendes Arbeiten zu haben. Sie ist durch die kleinere Platte etwas flexibler als die rechteckige Schuffel, du kommst besser in Ecken und durch dichte Bepflanzung.

Vorteile
  • Flexibel
  • Gut für Ecken und enge Bepflanzung
  •  Aufrechtes, rückenschonendes Arbeiten möglich
Nachteile
  • Geringe Auswahl
  • Längere Arbeitsdauer bei großen Flächen

Für größere Flächen ist sie weniger empfehlenswert, da du mit der spitz zulaufenden Platte länger brauchst. Bei herzförmigen Schuffeln ist zu beachten, dass du weit weniger Auswahl hast als bei der rechteckigen Alternative.

Was zeichnet eine Schuffel mit rundem Stahlblatt, eine sogenannte Gartendisk aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die Gartendisk ist eine Weiterentwicklung der Schuffel. Sie ist recht teuer und nach unseren Informationen momentan nur von einem Hersteller erhältlich. Sie funktioniert wie eine Schuffel, ist aber kreisrund und ermöglicht dadurch das Arbeiten in alle Richtungen.

Vorteile
  • Flexibles arbeiten in alle Richtungen
  •  Für enge Räume und dichte Bepflanzung geeignet
  •  Aufrechtes, rückenschonendes Arbeiten möglich
Nachteile
  • Teuer
  •  Längere Arbeitsdauer bei großen Flächen

Sie kann also nicht nur vor- und rückwärts, sondern auch seitwärts geschoben werden. Die Gartendisk kann auf engstem raum genutzt werden und eignet sich neben der Unkrautentfernung auch zum Säubern von Rasenkanten und zur Reinigung von Fugen. Sie ist sowohl als Handgerät als auch mit langem Stil oder als halbkreisförmige Variante erhältlich.

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du Schuffeln/Stieger vergleichen und bewerten

Eine Schuffel ist nicht gleich eine Schuffel. Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, haben wir dir folgende Kaufkriterien herausgesucht, über welche du vor dem Kauf gründlich informieren solltest:

  • Stiellänge
  • Form
  • Größe bzw. Blattbreite

Stiellänge

Die optimale Stiellänge für eine Schuffel wird mit etwa 150 cm angegeben. Allerdings ist zu beachten, dass für aufrechtes, rückenschonendes Arbeit die optimale Stiellänge immer von der Körpergröße des Nutzers abhängt. Viele Hersteller bieten deshalb unterschiedlich lange Stiele an. Auch Handgeräte, also Schuffeln mit kurzem Stiel sind zu bekommen.

Eine Schuffel mit langem Stiel ist in jedem Fall einem Handgerät vorzuziehen, da es das Arbeiten in der aufrechten Haltung gewährleistet.

Form

Wie bereits im Entscheidungsteil erörtert, gibt es Schuffeln in unterschiedlichen Formen. Diese sind

  • rechteckig, mit geraden oder gerundeten Kanten
  • herzförmig
  • kreisrund oder halbrund.

Vereinzelt sind abweichende oder leicht abgeänderte Formen zu finden. Überlege vor dem Kauf genau welche Form für deinen Garten bzw. für deine Bedürfnisse passt.

Größe bzw. Blattbreite

Bei der Größe und Blattbreite ist die Form mit entscheidend. Bei der herzförmigen, der kreisrunden und der halbrunden Schuffel gibt es so gut wie keine Größenunterschiede, die meisten Händler machen keine Angaben.

Blattform Größe/Blattbreite
Rechteckig 10 – 18 cm
Herzförmig 12 cm
Kreisrund/Halbrund 7 cm Durchmesser/Keine Angaben

Für die herzförmige Schuffel haben unsere Recherchen lediglich die Angabe von 12 cm ergeben, für die Kreisrunde einen Durchmesser von 7 cm. Die rechteckigen Variante hingegen gibt es in unterschiedlichen Größen, man spricht hier von der Blattbreite. Die gängigsten Breiten sind 14 cm und 16 cm, du findest aber auch kleinere und etwas größere Maße.

Stiel fest oder abnehmbar

Es gibt Schuffeln mit festem Stiel und welche, bei denen du den Stiel abnehmen und für ein passendes anderes Gartengerät verwenden kannst. Du kannst den Stiel dann einfach aufstecken und er wird durch ein Clicksystem oder durch festschrauben fixiert.

Der Vorteil von diesen Stecksystemen ist, dass sie besser zu verstauen sind, da sie weniger Platz benötigen. Außerdem kannst du Geld sparen und jederzeit passende Werkzeugteile zu deinem Stiel dazu kaufen.

Wichtig ist dass der Stiel für die Arbeit fest und stabil montiert werden kann. Nur so ist gefahrloses Arbeiten möglich. Dies ist bei fest montierten Stielen bereits gegeben.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um die Schuffel

Wie und wie oft muss ich meine Schuffel reinigen?

Deine Schuffel solltest du nach jedem Gebrauch von der Erde befreien und von Zeit zu Zeit mit Wasser und einer Bürste reinigen. Spätestens nach der Gartensaison empfiehlt es sich die Schuffel gründlich zu reinigen. Das machst du ebenfalls mit Wasser und einer Bürste. Reinigst du deine Schuffel regelmäßig, bleibt sie dir länger erhalten.

Die Reinigung der Gartengeräte sorgt für eine längere Haltbarkeit (Bildquelle: pixabay.com/Ben_Kerckx)

Um das Blatt der Schuffel vor Rost zu schützen, haben die Bauern früher nach jeder Benutzung der Schuffel das Blatt in gefettetes Butterbrotpapier gewickelt. Sie versprachen sich dadurch eine längere Haltbarkeit.[/su_note]

Wird die Schuffel auf Kies oder Stein stumpf?

Da eine Schuffel nicht nur das Entfernen von Unkraut auf Beeten, sondern auch auf Wegen gedacht ist, dürfte Kies oder Stein der Kante nichts anhaben. Allerdings ist Vorsicht geboten.

Je nach Material und Verarbeitung kann die Klinge beim Einsatz auf steinigen Wegen schon etwas abstumpfen bzw. schneller stumpf werden, insbesondere bei sehr günstigen Modellen.

Bei sehr hochwertig gefertigten, gehärteten und damit sehr stabilen Stahlplatten, ist dies nicht der Fall. Es heißt sogar Kies hätte eine schleifende, schärfende Wirkung auf die Kanten. Grundsätzlich müssen die Kanten von Schuffeln nicht extrem scharf sein damit sie gut funktionieren.

Muss ich meine Schuffel regelmäßig nachschärfen und wenn ja wie?

Wenn die Schuffel neu bei dir ankommt ist sie in der Regel so präpariert, dass sie direkt einsatzbereit ist. Extrem scharfkantig geschliffen muss sie gar nicht sein. Gute Geräte brauchst du auch nicht nachschleifen, sie schleifen sich von selbst so wie sie sein sollen.

Hast du dich für ein günstigeres Modell aus „weicherem“ Stahl entschieden, bei dem die Klinge mit der Zeit abstumpft, kannst du sie selbst etwas schleifen. Das geht recht einfach mit einem Schleifstein für Gartenwerkzeug.

Dabei reicht es aus nur die Unebenheiten herauszuschleifen. Du hast auch die Möglichkeit sie von einem Fachmann nachschleifen lassen. Beachte, dass beim Schleifen möglicherweise eine verhärtende oder schützende Schicht verletzt wird.

Informiere dich bitte beim Hersteller darüber, ob deine Schuffel nachgeschliffen werden darf, bevor du den Schleifstein ansetzt. Wichtiger als das Schleifen ist das Reinigen und gegebenenfalls entrosten.

Im folgenden Video wird dir gezeigt wie du deine Gartengeräte, gegebenenfalls auch die Schuffel, nach der Gartensaison reinigst, schleifst und pflegst.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.ndr.de/ratgeber/garten

[2] https://www.oekotest.de/bauen-wohnen/Ratgeber-Gartengeraete

[3] https://www.youtube.com/watch

Bildquelle: unsplash.com / Neslihan Gunaydin

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Redaktion
Die Redaktion von GARTENSPRING.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Bewerte diesen Artikel


36 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
5 36