Willkommen bei unserem großen Spaten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Spaten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher zu machen und dir dabei helfen, den für dich besten Spaten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber.
Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos.
Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen,
auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Spaten kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Spaten kann zum Ein- und Ausgraben verschiedener Objekte verwendet werden. Er wird sowohl in der Gartenpflege als auch als Grabwerkzeug für Sondengänger gern verwendet.
  • Je nach Verwendungszweck eignet sich ein Feldspaten oder Klappspaten besser für dich. Der Klappspaten kann durch den Klappmechanismus ganz einfach verstaut werden.
  • Anhand der Bauart, der Blattform, der Blattbreite, der Länge und dem Gewicht können Spaten miteinander verglichen werden.

Spaten Test: Das Ranking

Platz 1: Fiskars Teleskop-Spaten

Platz 2: IDEAL Rode und Baumschulspaten

Platz 3: Fiskars Klappspaten

Das Modell des populären Gartenwerkzeug-Herstellers Fiskars ist ein teurerer Klappspaten, der sein Geld wert ist. Er ist leicht, breit, lang und trotzdem platzsparend. Außerdem setzt er hohe Maßstäbe in Sachen Stabilität.

Redaktionelle Einschätzung
Der Klappspaten von Fiskars ähnelt sehr dem CON:P Klappspaten. Er kann genauso leicht an Griff und Schaufelblatt zusammengeklappt werden, verfügt aber über keine Sägekante. Auch die Hacke-Funktion ist etwas anders als beim Konkurrenzprodukt: Anstatt eine zusätzlichen Hacke an der Rückseite zu benutzen, wird das Schaufelblatt selbst so umgeklappt, dass es zum Hacken verwendet werden kann.

Was sofort auffällt: Der Klappspaten von Fiskars kostet ein Vielfaches vom CON:P-Modell. Das liegt an seinen markanten Vorzügen: Sein Rundblatt hat mit 16cm die größte Breite in unserem Produktvergleich. Gleichfalls ist er mit einer Gebrauchslänge von 59cm besonders lang und dadurch handlicher zu bedienen. Zusammengeklappt ist er trotzdem nur knapp 4,5cm länger als der CON:P.

Auch das Material kann sich sehen lassen: Das Blatt ist aus gehärtetem Borstahl, der Stiel aus gehärtetem Aluminium. Dank eines Griffs aus robustem Kunststoff ist der Fiskars Klappspaten trotzdem angenehme 1kg leicht. Das ganz im stilechten Schwarz gehaltene Grabungswerkzeug kommt inklusive einer hochwertigen Canvas-Gürteltasche.

Kundenbewertungen
Fast alle Produktbesitzer bewerten den Fiskars Klappspaten mit ganzen fünf Sternen. Eine bessere Bewertung hat kein Spaten in unserem Produktvergleich.

Folgende positive Eigenschaften des Produkts werden besonders häufig betont:

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Sehr stabil
  • Lange Haltbarkeit
  • Kommt gegen Wurzeln und Steine an
  • Leicht und handlich
  • Schnelle und sichere Montage
  • Hochqualitative Tasche

Aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung hat der Fiskars Klappspaten dort Erfolg, wo andere Grabungswerkzeuge seines Typs versagen. Laut einigen Rezensenten sei er sogar ähnlich belastbar wie ein großer Spaten.

Bisher gibt es keine negativen Bewertungen zum Fiskars Klappspaten.

“FAQ”
Benötige ich zusätzliches Werkzeug (z.B. Imbusschlüssel) für den Zusammenbau des Fiskars Klappspaten?

Nein. Der Spaten ist fertig montiert und kann per Hand und ohne weitere Hilfsmittel kinderleicht aus- und zusammengeklappt werden.

Platz 4: Silverline spitzer Mini-Rundspaten

Kleiner Preis, starke Schaufel! Der spitze Mini-Rundspaten von Silverline begeistert mit seiner hohen Widerstandsfähigkeit trotz geringem Gewicht.

Redaktionelle Einschätzung
Das spitz zulaufende Rundblatt des Mini-Spatens von Silverline hat eine übliche Breite von 15cm und ist mit einem Antirutsch-Trittblech für die Arbeit in harten Böden ausgestattet. Kaum zu glauben ist das geringe Gewicht des Werkzeugs: Einige Kunden haben selbst nachgewogen und sprechen von nicht mehr als 400g! Damit ist dieser Feldspaten der leichteste in unserem Produktvergleich, sogar leichter als die bewerteten Klappspaten.

Diese Besonderheit ist vor allem auf die verarbeiteten Materialien zurückzuführen. So besteht das Schaufelblatt aus Stahlblech, der 70cm lange, rückenschonende Stiel ist aus einfachem Holz und der handliche Griff wurde aus schlichtem Plastik gefertigt. Darüber hinaus besticht der Silverline Mini-Rundspaten mit einem äußerst geringen Preis, der mit so manchem Klappspaten mithalten kann.

Kundenbewertungen
Ganze 94% der Produktbesitzer bewerten den Silverline Mini-Rundspaten positiv und vergeben fast ausschließlich fünf Sterne.

Sie loben vor allem folgende Vorzüge des Werkzeugs:

  • Hohe Stabilität
  • Sehr handlich
  • Praktische Spitze am Schaufelblatt
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das spitz zulaufende Schaufelblatt dringt mit Leichtigkeit in den Boden ein und ist daher ideal für das Ausheben enger, präziser Schächte. Das überraschend stabile Stahlblech überstehe sogar das gelegentliche Aufschlagen auf Steine und Wurzeln ohne Schäden.

Lediglich drei negative Bewertungen existieren bisher zum Silverline Mini-Rundspaten.

Der Vollständigkeit halber sollen die darin erwähnten Kritikpunkte hier kurz aufgeführt werden:

  • Rostanfälliges Spatenblatt
  • Wenig belastbar

Das Blatt der Schaufel ist aus Stahlblech und deshalb rostanfällig. Zwar wurde es mit einem schwarzen Schutzlack versehen, dieser kann durch häufiges Graben jedoch schnell abgerieben werden. Aus diesem Grund macht es Sinn, das Schaufelblatt nach jeder Verwendung zu reinigen und mit Rostschutzmittel oder Öl zu behandeln, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Schadensfälle wie gelöste Spinte zwischen Blatt, Stiel und Griff sowie gebrochene Schaufelblätter können dagegen wohl auf vereinzelte Mängelexemplare zurückgeführt werden.

Platz 5: CON:P Klappspaten

Den extrem platzsparenden Multifunktions-Klappspaten von CON:P gibt es für einen unschlagbaren Preis. Man sollte für das Geld aber keine Bundeswehr-Qualität erwarten. Für Grabungen in weichen Böden und Sand ist er dafür bestens geeignet.

Redaktionelle Einschätzung
CON:P Klappspaten wird inklusive einer Gürteltasche in Grün geliefert, welche das Gerät gegen Kratzer schützt und die Verteilung von Dreck in deinem Rucksack verhindert. In der Tasche befindet sich das auf geradezu winzige 20cm zusammengeklappte und daher äußerst platzsparende Werkzeug, das am Blatt und am Griff zu einer ordentlichen Gesamtlänge von 48cm entfaltet werden kann.

Mit einem gerade einmal 12cm breiten, runden Spatenblatt aus 1,5mm Stahlblech bietet er zwar nur wenig Arbeitsfläche, ist dafür mit seinen 820g Gewicht besonders leicht. Der breite Dreiecksgriff ermöglicht eine komfortable Handhabung und das griffbereite Mitführen am Koppel. Die brauchbare Trittkante dient der Entlastung der Handgelenke bei längeren Grabungen.

Darüber hinaus kommt das Modell von CON:P mit zwei praktischen Zusatzfunktionen: Eine Kante des Schaufelblatts dient als Säge, und wenn du es in einem 90-Grad-Winkel umklappst, kannst du die an der Rückseite angebrachte Hacke für die Auflockerung härterer Böden und Beseitigung von Wurzeln verwenden.

Kundenbewertungen
Im Internet bewerten rund 55% der Produktbesitzer den CON:P Klappspaten positiv, davon ein Großteil sogar mit fünf Sternen.

Sie heben besonders folgende Faktoren als ausschlaggeben für ihre Bewertung hervor:

  • Perfekt für lockere Böden und Sand geeignet
  • Sehr klein und leicht
  • Große Platzersparnis
  • Sehr geringer Preis
  • Robuste Textiltasche

Als Vertreter der Art Klappspaten ist das Modell von CON:P tendenziell eher für Grabungen im weicheren Untergrund gedacht, was vor Antritt eines Sondengangs unbedingt beachtet werden sollte. Der Winzling lässt sich ideal in jedem Gepäck verstauen oder auch einfach am Gürtel tragen und lässt somit noch Platz für ein zweites Grabungswerkzeug.

Mit ca. 37% negativen Rezensionen, die meisten davon mit nur einem Stern, fällt die Bewertung des CON:P Klappspatens eher durchwachsen aus.

Die Kritiker beanstanden vor allem folgende Punkte:

  • Geringe Belastbarkeit
  • Weiches Material für harte Böden ungeeignet
  • Gewinde am Spatenblatt aufgrund der anliegenden Spitzhacke umständlich

Die schlechten Bewertungen scheinen vor allem davon herzurühren, dass sich die entsprechenden Käufer einen stabilen Allround-Spaten von Bundeswehr-Qualität erhofft haben, was für diesen geringen Preis natürlich eine Fehleinschätzung darstellt.

So kann es bei unsachgemäßer Handhabung und zu hoher Belastung passieren, dass das Spatenblatt verbiegt oder die Scharniere brechen, was bei einem handelsüblichen Klappspaten mit seinen deutlichen Vorzügen ein kalkuliertes Risiko darstellt.

“FAQ”
Wie mache ich meinen CON:P Klappspaten einsatzbereit?

Der Spaten verfügt über zwei Scharniere. Der ausgeklappte Griff wird über eine Feststellschraube montiert, das Spatenblatt wird wiederum mittels eines handlichen Gewindes festgemacht.

Platz 6: Peddinghaus Micro Schaufel

Eine ordentliche Schaufel im Mikro-Format – nicht mehr und nicht weniger bietet das gut verarbeitete Werkzeug von Peddinghaus. Ihre hohe Stabilität und ideale Ergonomie erlauben effektives Arbeiten in jeder Bodenbeschaffenheit.

Redaktionelle Einschätzung
Das 15cm breite, gehärtete und klarlackierte Rundblatt mit praktischer Trittkante ist auch für härtere Böden ideal geeignet.

Es sitzt auf einem 70 cm langen Glasfaserstiel, dessen standardmäßige Länge ein rückenschonendes Arbeiten auch in Bereichen mit wenig Platz ermöglicht. Der sogenannte 2-Komponenten-Griff lässt sich leichter handhaben als einfache Stielgriffe, wodurch du deine Kraft beim Graben ideal einsetzen kannst.

Mit 1,2kg Gewicht ist die Peddinghaus Micro Schaufel schwerer als jeder Klappspaten. Dies erlaubt Rückschlüsse auf bessere Produktionsmaterialien, die ihr eine höhere Stabilität verleihen. Natürlich besitzt dieses pragmatische Werkzeug vom Typ Feldspaten keine besonderen Zusatzfunktionen.

Kundenbewertungen
Fast alle der zu 84% positiven Rezensionen bewerten die Peddinghaus Micro Schaufel mit ganzen fünf Sternen.

Sie heben folgende Aspekte besonders hervor:

  • Hohe Stabilität
  • Solide Verbindung zwischen Stiel und Blatt
  • Weicher, rutschfester Griff
  • Ideales Verhältnis zwischen Stiellänge und Schaufelschwerpunkt

Vom widerspenstigen Kies bis hin zum weichen Lehmboden hält die Schaufel nahezu jedem Untergrund stand und macht dabei immer einen soliden Eindruck. Der Griff ist rutschfest beschichtet, verbessert somit den Verwendungskomfort und verringert gleichzeitig die Verletzungsgefahr.

12% der Produktbesitzer bewerten die Peddinghaus Micro Schaufel wiederum negativ.

Sie beanstanden folgende Punkte:

  • Optisch unschöner Stiel
  • Wenig belastbares Schaufelblatt

Der aus Glasfaser bestehende, gelbe Stiel verleihe der Schaufel laut einigen Rezensenten das Aussehen eines Billigprodukts aus einer „Grabbelkiste“ im Supermarkt. In Bezug auf Stabilität halte sie aber, was sie verspricht. Schadensfälle wie gerissene Schaufelblätter können womöglich auf vereinzelte Mängelexemplare zurückgeführt werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Spaten kaufst

Was für Arten von Spaten und Schaufeln gibt es und wofür eignen sie sich?

Es gibt viele verschiedene Typen und Formen von Spaten. Für die Gartenarbeit musst du darauf achten, dass die Größe des Blattes auf dein Ziel ausgerichtet ist. Beim Blumen pflanzen reicht ein kleiner handlicher Spaten, willst du den Rasen umgraben, brauchst du ein anderes Modell.

Ebenso muss das Gewicht zur Aufgabe passen. Wenn du einen Spaten transportieren willst, kommt es ebenfalls zum Tragen. Der Stil kann unterschiedliche Materialien haben, das Blatt ist im Normalfall aus Metall.

Was ist ein Feldspaten und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Stabil, aber platzraubend – der Feldspaten. Ein Feldspaten ist eine zusammengefügte Einheit aus Blatt, Stiel (aus Holz oder Metall) und Griff. Aufgrund seiner festen Montage ist er besonders stabil und eignet sich daher vor allem für harte Böden und tiefe Grabungen. Sein Nachteil besteht darin, dass er beim Transport deutlich mehr Platz einnimmt.

Was ist ein Klappspaten und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Praktisch, aber weniger stabil – der Klappspaten. Klappspaten können an einem oder zwei Scharnieren (am Spatenblatt und am Griff) eingeklappt und dadurch auf bis zu ein Drittel ihrer Gebrauchsgröße reduziert werden, um sie platzsparender verstauen und transportieren zu können.

Wie alle Werkzeuge, die aus mehreren, nicht fest montierten Teilen bestehen, neigt auch ein Klappspaten leichter dazu, zu brechen. Zwar achten die meisten Hersteller bei der Qualitätsprüfung auf die Stabilität ihrer verwendeten Materialien.

Aber auch die als besonders widerstandsfähig geltenden Modelle werden nicht für den ständigen Gebrauch in festen oder steinigen Böden empfohlen. Ein Klappspaten sollte deshalb vorrangig bei lockeren und weniger tiefen Grabungen verwendet werden.

Der Klappspaten wird am häufigsten beim Camping verwendet, da sich die Größe auf wenige Zentimeter beschränkt.

Spaten

Klappspaten eignen sich ideal zum transportieren aufgrund ihrer Größe.

Was sind andere Typen von Spaten und Schaufeln und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Abgesehen von diesen beiden Haupt-Typen gibt es noch Spaten mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften.

Je nach Verwendungszweck, der Bodenbeschaffenheit sowie der eigenen Präferenz und Körperkraft solltest du auf verschiedene Formen von Spatenblättern zurückgreifen. So gibt es beispielsweise Rundspaten als auch Spaten mit einem spitz zulaufendem Blatt für punktgenaues Graben.

Unterkategorien wie zum Beispiel Sandschaufeln (mit besonders großer Schöpffläche) und Sandscoops (mit Löchern zum Sieben nach Kleinstfunden) erleichtern das Graben am Strand und in lockeren Böden ungemein.

Daneben gibt spezialisierte Grabungswerkzeuge mit untypisch geformten und besonders scharfen Blättern (zum Durchtrennen von Wurzeln im Erdreich) und Handschutzplatten auf dem Markt, zum Beispiel vom Hersteller Black ADA. Außerdem gibt es waschechte Survival-Spaten und Kombispaten mit Zusatzfunktionen wie Sägen und Pickeln sowie Original-Grabungswerkzeuge des Militärs und der Bundeswehr.

Auch die allgemeinen Abmessungen des ausgewählten Spatens sind ein Entscheidungskriterium. Große Spaten mit einer Länger von 95cm oder mehr haben gegenüber Mini-Spaten gewisse Vorzüge, wie eine hilfreiche Trittfläche und eine deutlich größere Hebelwirkung. Solange du aber mit keinem riesigen Goldschatz in mehreren Metern Tiefe rechnest, raten wir von solch einem platzraubenden Modell ab.

Wo kann ich einen Spaten kaufen?

Am ehesten werden Spaten in der Gartenabteilung von Baumärkten um die Ecke (zum Beispiel Obi und Bauhaus) gekauft. Viele Käufer werden außerdem bei Online-Shops wie Amazon fündig.

Der Kauf in einem Fachmarkt bietet den Vorteil, dass du dir das Produkt genau ansehen kannst Außerdem kannst du den Spaten in die Hand nehmen und ein erstes Gefühl für dein neues Arbeitsgerät bekommen.

Wie viel wiegt so ein Spaten und wie lang ist er?

Spaten müssen grundsätzlich so schwer wie nötig und so stabil wie möglich sein. Fest montierte Feldspaten nehmen mehr Stauraum ein als ein Klappspaten.

Feldspaten sind durchschnittlich 70 cm lang. Klappspaten wiederum können am Blatt umgeklappt und somit von einer durchschnittlichen Länge von 50 cm auf die Hälfte reduziert werden. Die meisten Modelle beider Arten von Spaten wiegen ungefähr 1 Kilogramm und liegen damit gut in der Hand.

Das Gewicht sollte beim Kauf eher eine untergeordnete Rolle spielen. Du solltest am besten ausprobieren, mit welchem Gewicht du am besten zurechtkommst.

Spaten

Je nachdem welchen Untergrund du mit deinem Spaten bearbeiten willst, musst du mehr auf Material oder Gewicht, oder beides, setzen. (Foto: bhr2al / pixabay.com)

Was kostet ein Spaten?

Spaten sind gar nicht so teuer. Für einen Zehner kann man schon ein pragmatisches Modell erwerben.

Feldspaten bewegen sich in einem Preisrahmen von 10 bis 30 Euro. Klappspaten sind aufgrund ihrer komplexeren Verarbeitung tendenziell etwas teurer und kosten 10 bis 50 Euro. Der Preis ist davon abhängig, welche Materialien im Spatenblatt und im Stiel verarbeitet sind.

So ist ein Spaten mit einem Blatt aus gehärtetem Borstahl und Glasfaserstiel kostspieliger als eine einfache Schaufel mit einem Blatt aus Pressstahl und Holzstiel.

Kann ich meinen Spaten selbst reparieren, falls er kaputtgeht?

Ja – vorausgesetzt, du hast das notwendige handwerkliche Know-How.

In fachbezogenen Diskussionsplattformen sowie Foren stehen dir Gärtner mit Rat und Tat zur Seite. Manche Hobbybastler bauen sich ihren Spaten sogar einfach selbst. Beispielsweise kaufen sie einen Spaten im Baumarkt, schneiden das Blatt den eigenen Wünschen entsprechend zurecht und ergänzen es mit Stielen und Griffen, die ideal für ihre Bedürfnisse sind.

Entscheidung: Welche Arten von Spaten gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von Spaten unterscheiden:

  • Feldspaten
  • Klappspaten

Bei jeder Art ist der Aufbau des Spatens ein anderer, wodurch individuelle Vorteile und Nachteile entstehen. Welcher Spaten der richtige ist, hängt vor allem von der geplanten Nutzung, sowie von der Beschaffenheit der Böden ab.

Um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen und einen optimalen Spaten für dich und deine Zwecke zu finden, stellen wir im folgenden Abschnitt die beiden verschiedenen Arten von Spaten genauer vor und listen die Vorteile und Nachteile übersichtlich auf.

Wie funktioniert ein Feldspaten und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Feldspaten bestehen aus einem Griff, einem Stiel – dieser kann aus verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel Holz oder Metall bestehen – und dem Spatenblatt. Diese drei Bestandteile des Feldspatens sind fest montiert und können somit nicht auseinandergenommen werden.

Vorteile

  • Stabil
  • Für harte Böden geeignet
  • Für tiefe Grabungen geeignet

Nachteile

  • Sperrig

Durch seinen festen Aufbau ist der Feldspaten sehr stabil. Auch bei harten Böden kann er problemlos eingesetzt werden. Außerdem ist der Feldspaten hervorragend geeignet, um tiefe Löcher zu graben.

Für den Transport kann ein Feldspaten allerdings etwas sperrig sein, da die Länge nicht wie beim Klappspaten verringert werden kann. Deshalb sind Feldspaten deutlich unhandlicher als andere Spatenarten.

Wie funktioniert ein Klappspaten und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Auch Klappspaten besitzen die gleichen drei Bestandteile, wie Feldspaten. Auch sie bestehen aus einem Blatt, Stiel und Griff. Im Gegensatz zum Feldspaten ist ein Klappspaten jedoch nicht fest montiert.

Er besitzt ein oder zwei Scharniere, meist am Blatt und teilweise zusätzlich am Griff. Dadurch kann man einen Klappspaten auf die Hälfte oder sogar auf ein Drittel seiner ursprünglichen Länge zusammenklappen.

Klappspaten, die früher vor allem beim Militär eingesetzt wurden, werden heute sehr vielseitig genutzt. Besonders bei Campern sind Klappspaten beliebt, da sie sehr klein sind und somit nicht viel Platz im Zelt einnehmen. Outdoorsportler, wie beispielsweise Bergsteiger verzichten ebenfalls selten auf das handliche Gerät, das zudem noch sehr leicht ist.

Und auch für Autofahrer können Klappspaten interessant sein, da man mit ihnen problemlos Schnee oder Schlamm rund ums Auto abgetragen werden kann. Beim Graben in lockeren Böden oder wenn nicht allzu tief gegraben werden muss, ist der Klappspaten stets vollkommen ausreichend.

Vorteile

  • Platzsparend
  • Handlich
  • Vielseitig einsetzbar
  • Für lockere Böden geeignet
  • Für flache Grabungen geeignet

Nachteile

  • Weniger Stabilität
  • Nicht für feste oder steinige Böden geeignet

Diese Variante des Spatens ist deshalb besonders handlich und leicht zu transportieren, da viel Platz gespart werden kann und das Gerät durch das Zusammenklappen leichter getragen werden kann. Wenn größere Strecken zwischen den einzelnen Grabungen zurückgelegt werden müssen, ist ein Klappspaten deshalb praktischer als ein Feldspaten.

Wenn man das Blatt eines Klappspatens in einem Winkel von 90 Grad zum Stiel fixiert, kann man ihn problemlos zu einer Hacke umfunktionieren. Klappspaten können also auch vielseitig eingesetzt werden.

Durch die Möglichkeit, dass dieser zusammengeklappt werden kann, ist der Klappspaten allerdings nicht so stabil wie der Feldspaten und kann somit leichter einknicken oder zerbrechen. Für die Arbeit auf harten Böden oder für das Graben von tiefen Löchern ist der Klappspaten deshalb nicht optimal.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Spaten vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Spaten miteinander vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Werkzeug für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Art
  • Blattform und Blattbreite
  • Gesamtlänge und Gewicht
  • Zusatzfunktionen

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Art

Feldspaten sind aus einem Guss und nehmen in deinem Gepäck deshalb relativ viel Platz ein. Klappspaten können wiederum zusammengeklappt werden, um Platz zu sparen. Zudem werden sie oft mit einer Schutztasche für das Spatenblatt geliefert.

Ob du dich für die Vorzüge eines Klappspaten entscheidest, kommt ganz darauf an, wie sehr du der Stabilität und Verarbeitung des ausgewählten Modells vertraust. Schließlich geht jedes Werkzeug, dass aus veränderbaren und beweglichen Teilen besteht, leichter kaputt als eines mit unveränderlichen Einzelteilen.

Wenn du lediglich flache Grabungen in eher lockeren Böden vornehmen wirst, kannst du dir getrost einen Klappspaten zulegen. Solltest du darüber hinaus mit härteren, steinigen Böden rechnen, lohnt es sich vielleicht, die Platzersparnis auszunutzen und einen zusätzlichen Feldspaten mitzuführen.

Blattform und Blattbreite

Blattform und Blattbreite bestimmen nachhaltig die Methodik des Grabens. Breite Rundblätter zum Beispiel lassen einen großflächigeren Erdaushub zu, sind aber wegen ihrer langen Kante schwieriger in den Boden zu treiben. Spitz zulaufende Blätter erleichtern das Eindringen in die Erde, bewegen aber nur wenig Abraum auf einmal.

Garten Spaten

Spitzere Blattformen ermöglichen dir ein einfacheres Eindringen in die Erde, jedoch gleichzeitig auch weniger Aufnahmefunktion.

Gesamtlänge und Gewicht

Die Gesamtlänge deines ausgewählten Spatens hat Einfluss auf die Handhabung und den Transport. Mit kürzeren, handlichen Spaten von rund 40 bis 60 cm Länge lässt es sich auch in engen Umgebungen gut arbeiten.

Längere Spaten ab 70 cm benötigen deutlich mehr Platz, bieten dafür aber mehr Hebelwirkung. Wenn es dir einzig um die gute Verstaubarkeit deines Spatens geht, sind Klappspaten unschlagbar, denn sie lassen sich auf den Bruchteil ihres Gebrauchsgewichts zusammenfalten.

Zusatzfunktionen

Benötigst du schlicht und einfach ein funktionales Grabungswerkzeug, dann reicht ein Feldspaten für deine Zwecke völlig aus. Da aber nicht jeder Boden frei von Steinen und Wurzeln ist, verfügen Klappspaten häufig über praktische Zusatzfunktionen wie Hacke oder Säge, mit denen du diese Hindernisse aus dem Weg räumen kannst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Spaten

Von Feldspaten zum Klappspaten – Der Ursprung der Grabungswerkzeuge

Der Feldspaten diente schon in den Weltkriegen als Werkzeug und Waffe gleichermaßen. Später wurde er durch den platzsparenden Klappspaten ersetzt.

Der Feldspaten (auch Pionierschanzzeug genannt) hat seinen Namen vom Schlachtfeld. Soldaten führten ihn während Kampfhandlungen am Koppel ihrer Uniform mit und hoben damit Erdbefestigungen wie Schützenmulden, Kampfstände, Schützengräben und Schützenlöcher aus.

Darüber hinaus diente er in Grabenkriegen als schnell griffbereite Nahkampfwaffe, wofür er auch heute noch von der russischen Infanterie und Spezialeinheit verwendet wird. Der standardmäßige Feldspaten der deutschen Wehrmacht war 50cm lang und hatte ein rechteckiges Blatt.

1938 wurde der Feldspaten durch den praktischen Klappspaten ersetzt. Dieser bot einen längeren Stiel von insgesamt 70cm, war zusammengeklappt aber nicht länger als sein Vorgänger. Sein rechteckiges, multifunktionales Blatt verfügte über eine abgeschliffene Kante und eine Säge. Noch heute werden Klappspaten in veränderter und modernisierter Form bei der US Army und bei der Bundeswehr eingesetzt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.spiegel.de/panorama/spaten-sind-unverzichtbar-aber-machen-immer-wieder-probleme-a-1087200.html


[2] http://www.ndr.de/ratgeber/garten/Spaten-Garten-Labor-Test,spaten104.html

Bildnachweis: Pixabay.com / AdinaVoicu

Bewerte diesen Artikel


28 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von gartenspring.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.