Strassenbesen
Zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

18Analysierte Produkte
40Stunden investiert
7Studien recherchiert
80Kommentare gesammelt
Ein Straßenbesen ist ein gutes Hilfsmittel, um deine Flächen rund ums Haus frei von Laub und Dreck zu halten. Sei es die Einfahrt, der Gehweg oder die Terrasse, die du regelmäßig kehrst, der Straßenbesen ist dafür immer schnell zur Hand.

In unserem großen Straßenbesen-Test 2020 wollen wir dir einen Überblick verschaffen und dir mit Empfehlungen unserer Redaktion bei deiner Entscheidung behilflich sein. Wir haben dafür für dich verschiedene Straßenbesen unter die Lupe genommen und die wichtigsten Faktoren für dich herausgesucht. Zusätzlich zeigen wir dir auch Vorteile und Nachteile, die die verschiedenen Straßenbesen mit sich bringen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Straßenbesen ermöglicht dir eine gründliche und einfache Reinigung deines Außenbereichs, ohne großen Aufwand.
  • Es gibt Straßenbesen aus einem Teil, die meisten Straßenbesen bestehen allerdings aus zwei Teilen. Dem Besenstiel und das mit Borsten bedeckte Besenteil. In der Regel erfolgt die Lieferung dabei ohne Stiel.
  • Kehrmaschinen eignen sich besonders bei großen Flächen. Sie sind die schnellere, gründlichere und allerdings auch die teurere Alternative zu einem Straßenbesen.

Straßenbesen Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround-Straßenbesen


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (29.11.20, 09:05 Uhr), Sonstige Shops (27.11.20, 05:06 Uhr)

Der Straßenbesen von Fiskars besteht aus Kunststoff, hat flexible Borsten und einen Stiel mit „QuikFit“- System. Dieser Stiel ist in den Größen 84 Zentimetern und 156 Zentimetern verfügbar, sodass er sich hervorragend mit weiteren Aufsätzen kombinieren lässt. Das schicke schwarze Design und die gebogene Form des Riegels heben den Straßenbesen von anderen deutlich ab.

Die hochwertige Besteckung aus Kunststoff ist biegsam und passt sich so ideal an die jeweiligen Oberflächen an. Daher gelingt schon mit geringem Kraftaufwand eine ausgesprochen schnelle und zufrieden stellende Reinigung. Die gute Materialqualität machen diesen Straßenbesen großflächig einsetzbar, da er es mit jeder Art von Dreck aufnimmt. 

Der beste Straßenbesen mit Combisystem

Der Straßenbesen von Gardena ist robust und zugleich mit Borsten aus Polypropylen, biegsam und bruchfest. Das Combisystem punktet durch einfaches Anbringen und festen Halt, sodass das Arbeiten mit diesem Straßenbesen wackelfrei stattfindet. Passende Stiele gibt es in klassischen Holz oder als „Ergoline“- Aluminium Stiel.

Eine Besonderheit bietet die Kratzkante oberhalb der Besensteckung. Sie dient dazu hartnäckigen Schmutz leicht zu entfernen. Dieses Modell reinigt sogar schmale Rillen effizient und ist rund ums Haus geeignet. Der Straßenbesen ist zudem mit der Gardena Produktvielfalt kombinierbar. Wird das Combisystem nicht richtig angebracht droht hier die Halterung kaputtzugehen, daher ist etwas Feingefühl gefragt.

Der Straßenbesen mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

Das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet der Straßenbesen von Kerbl. Das Schnäppchen aus Holz und Elaston-Borsten ist mit seinen Maßen (B/H/T) 42 × 7.5 × 11.4 Zentimetern sehr kompakt. Aufgrund der Materialbeschaffenheit aus Holz wiegt der Riegel mit 870 Gramm etwas mehr als die anderen Modelle.

Ob auf dem Gehweg, dem Hof oder der Terrasse – der Straßenbesen von Kerbl sorgt für ein gutes Kehrergebnis. Die Rezensionen sind hier fast ausschließlich positiv. Auf Amazon.de werden kaum Mängel genannt trotz des günstigen Preises. Die Borsten aus Elaston sind zudem ölbeständig und somit auch ideal für den Industriegebrauch verwendbar. Da der Stiel aus Holz ist, ist er jedoch nicht in der Höhe verstellbar.

Kauf- und Bewertungskriterien für Straßenbesen

Um den perfekten Straßenbesen zu finden, solltest du dir Gedanken machen, für welchen Einsatz er vorherbestimmt ist. Hier kann die Qualität ausschlaggebend für die Lebensdauer Deines Straßenbesens sein. Worauf du achten kannst, lässt sich an wenigen Kriterien beobachten.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Anhand dieser Merkmale kann sich deine eigene Präferenz herauskristallisieren und die Unterschiede einzelner Modelle messbar machen.

Borstenmaterial

Der wohl wichtigste und entscheidendste Unterschied ist anhand des Materials erkennbar. Je nach Art besteht der Besen aus Naturborsten oder Kunststoff, welche wiederum weich oder hart sein können.

Wie du hier die richtige Wahl trifft, ist abhängig von der Art des Schmutzes, die du bereinigen willst.

  • Reisstroh: Die Borsten aus Stroh können vielseitig verwendet werden. Egal ob grob, trocken oder nass – das traditionelle Material entfernt quasi jeden Schmutz.
  • Bahia: Die Pflanzenfaser ist sehr grob und robust, was für einen Einsatz bei Nässe geeignet ist.
  • Kokos: Diese Art der Pflanzenfaser lässt sich wie der Name schon verrät aus der Schale der Kokosnuss gewinnen. Sie bekämpft am besten grobe und trockene Schmutzarten.
  • Elaston: Eine Kunstbürste aus Elaston beeindruckt mit einer langen Haltbarkeit. Sie dient daher sehr gut groben Schmutz und nasse Flächen zu bereinigen.
  • Kunststoff: Borsten aus Synthetik sind oft flexibler und daher anpassungsfähig. Sie bereinigen feinen, trockenen und auch nassen Schmutz.

Die Mischung macht’s – Elaston und Bahia ergänzen sich gut und werden oft zusammen verwendet.

Stiellänge und Höhenverstellbarkeit

Die Auswahl des Stiels variiert auch nach der Höhe. Es gibt verschiedene Höhen von ca. 70 Zentimetern bis max. 160 Zentimetern. Neben dem klassischen Stiel in verschiedenen Größen gibt es auch den verstellbaren Teleskopstiel.

Manche Besen gibt es auch speziell für Kinder, diese sind dann meist kleiner und schmaler.

Der Vorteil bei der Verstellbarkeit ist in erster Linie, dass die Länge an die Größe der Person anpassbar ist. Durch einen Drehverschluss lässt sich die Höhe ohne Stufen verstellen.

Ein Bücken ist beim Kehren daher nicht notwendig. Je nach Einsatz kannst Du die Höhe individuell und rückenschonend für ein für Dich komfortables Kehren anpassen.

Verstellbare Stiele sind aus Aluminium oder Kunststoff. Stiele aus Holz sind nicht verstellbar. Wer einen Holzstiel bevorzugt kann sich entweder eine Auswahl an verschiedenen Größen anschaffen oder je nach Gebrauch verschiedene Größen vorab ausprobieren.

Kehrbreite

Die Kehrbreite kann ca. 30 Zentimeter bis ca. 60 Zentimeter aufweisen. Das Stichwort für die Wahl der Kehrbreite, ist die Größe der zu bereinigen Fläche. Für große Flächen bietet eine breite Kehrbreite schnelleres Arbeiten.

Für schmale Gänge oder Ecken ist ein schmaler Straßenbesen empfehlenswert. Besonders Reisig-Straßenbesen eignen sich durch ihre Größe dabei gut.

Wenn der Straßenbesen nur ergänzend zu einer Kehrmaschine verwendet wird, ist eine schmal Kehrbreite vollkommen ausreichend.

In den meisten Fällen ist eine Kombination bei der Vorgehensweise üblich. Zunächst wird grob und großflächig gekehrt, dann folgt die Feinarbeit. Bei großen Flächen hat man mit zunehmender Kehrbreite, abnehmende Arbeit.

Gewicht

Das Gewicht eines Straßenbesens variiert zwischen ca. 600 Gramm bis zu 2 Kilogramm. Ausschlaggebend ist neben der Größe, vor allem das Material. Während Kunststoff sehr leicht ist, ist Holz massiver und daher auch schwerer.

Ein richtiges Schwergewicht sind im Vergleich die Kehrmaschinen. Diese können zwischen 8 Kilogramm und 15 Kilogramm wiegen. Allerdings beeinträchtigt das Gewicht in diesem Fall nicht die Kehrleistung, wie bei manueller Handhabung.

Austauschbarkeit der Verschleißteile

Bei häufigem Gebrauch kann es schneller zu Verschleiß bei einem Straßenbesen kommen. Ein Straßenbesen der aus zwei Teilen und Schrauber besteht, ermöglicht einen schnellen Austausch. Sowohl bei Abnutzung der Borsten, als auch bei Schäden am Stiel.

Bei Ersatzteilen mit Gewinde am Stiel muss nur der passende Riegel gefunden werden. Kombinationsbesen mit verschiedenen Aufsätzen machen es in der Regel sehr einfach das passende Verschleißteil zu ersetzen.

Straßenbesen, bei denen der Stiel nicht von der Bürste getrennt werden können, müssen komplett ausgetauscht werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Straßenbesen kaufst

Kehren gehört selten zu den Hobbys. Ein guter Straßenbesen soll dir diese lästige Arbeit daher so angenehm wie möglich gestalten. Nachdem wir dir schon die Kriterien vorgestellt haben auf die du achten kannst, um Dreck schnell und problemlos zu beseitigen, zeigen wir dir in diesem Teil welche Fragen häufig gestellt werden.

Wir zeigen dir alles Wissenswerte für den Kauf eines Straßenbesens und worauf du achten solltest.

Was ist das Besondere an einem Straßenbesen und welche Vorteile bietet er?

Ein Straßenbesen besteht aus einem Besenstiel und einem sogenannten Riegel, also das mit Borsten bedeckte „Querstück“. Du findest verschiedene Größen und Arten an Straßenbesen. Durchschnittlich hat die Kehrbreite in der Regel ca. 40 Zentimeter und ist mit ca. 10 Zentimeter langen Borsten versehen.

Hauptsächlich dienen Straßenbesen für den Außengebrauch, wie z. B. die Straße, die Einfahrt, den Hof, den Garten oder für Treppen.

Naturborsten werden sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich gerne verwendet. Dank ihrer flexiblen Struktur sind sie sehr schonend bei der Oberflächenreinigung von Böden. (Bildquelle: Mikes Photos / Pixabay)

Während Besen für feinere Unreinheiten wie Staub und Schmutz ihren Gebrauch finden, wird der Straßenbesen auch für größere und grobe Verunreinigungen wie Laub, Stroh oder Schlamm verwendet.

Welche Arten von Straßenbesen gibt es?

Die Art des Straßenbesens wird durch das verwendete Material bestimmt. Während der Stiel aus Holz, Metall, Aluminium oder Kunststoff hergestellt sein kann, ist allerdings das Material der Borsten entscheidend.

Die Riegel können aus Tierhaar, Naturfasern bzw. Pflanzenfasern oder Kunstfasern bedeckt sein.

Hierbei handelt es sich um die ausschlaggebenden Arten:

  • Straßenbesen mit Bahia-Borsten
  • Straßenbesen mit Elastron
  • Straßenbesen aus Reisstroh
  • Straßenbesen mit Kunststoff-Borsten

Da die Unterschiede im Material sowohl im Stiel, als auch bei der Bürsten des Besens entscheidend sind, gehen wir gerne noch etwas näher darauf ein und zeigen Dir was Dafür und dagegen spricht.

Straßenbesen mit Bahia-Borsten

Die Palme aus Bahia, Brasilien liefert den Ursprung der Borsten dieser Pflanzenfaser. Von der Beschaffenheit sind die Bahia-Borsten eher grob und robust. Trotz ihrem pflanzlichem Material, sind sie auch für einen Einsatz bei Nässe geeignet.

Sowohl Innen als auch Außen finden sie ihre Verwendung. Die zwar feinen aber starken Borsten können eine besonders gute Kehrwirkung erzeugen.

Vorteile
  • Pflanzliches und robustes Material
  • Gute Kehrwirkung
  • Bei Nässe einsetzbar
  • Für Innen- und Außenbereiche

Nachteile
  • Kann groben Schmutz hinterlassen
  • Trockenheit führt zum Brechen der Borsten
  • im Vergleich zu anderen Materialien kostspieliger

Da diese Borsten zur Trockenheit neigen, sollte man sie bei Anzeichen von Brechen bewässern. Dies pflegt die Borsten und kann ihre Flexibilität wieder steigern.

Aufgrund der südamerikanischen Herkunft spiegelt sich dies auch im Preis wider. Im Vergleich zu anderen Naturfasern sind die Bahia-Borsten etwas hochpreisig.

Straßenbesen mit Elastron

Preiswert hingegen sind die Elastron-Borsten aus PVC. Sie sind äußerst stabil und geben kaum nach, daher ist mit dieser Borstenart eine gründliche Reinigung möglich.

Durch ihre Stabilität hält sie vielen Belastungen und Druck stand und auch Nässe stellt keine Schwierigkeit dar. Sogar grober und klebriger Schmutz kann mithilfe von Elastron entfernt werden.

Vorteile
  • Nassfest
  • Formstabil
  • Preiswert
  • Langlebig

Nachteile
  • Wenig umweltfreundlich
  • weniger geeignet für Feinschmutz

Die bekannte rote Kunstfaser ist durch ihre resistente Art jedoch nicht sehr umweltfreundlich.

Straßenbesen aus Reisstroh

Diese Art wird auch Ruten-Straßenbesen oder Reisig-Straßenbesen genannt. Der Straßenbesen aus Reisstroh ist die ursprünglichste Form des Besens, die bis heute Bestand hat.

Anders als die klassischen Kehrbesen, besitzt der Reisigbesen keinen mit Borsten bedeckten Riegel, sondern besteht aus einem Holzstiel, an dem das Stroh bzw. Reisig direkt befestigt wird. Zur Befestigung verwendet man Draht oder Schnüre.

Dieser traditionelle Straßenbesen ist stabil, naturbelassen und dennoch elastisch. Durch die Elastizität ist er daher für flexible Einsatzbereiche nutzbar. Speziell jedoch für glatte und ebene Böden ideal, denn grober schmutz kann auch mal im Besen stecken bleiben.

Vorteile
  • Naturfaser
  • Flexibel
  • Gut für trockene Verschmutzungen

Nachteile
  • Nicht temperaturbeständig
  • Begrenzte Haltbarkeit
  • Verliert schneller Borsten

In der Haltbarkeit ist der Strohbesen begrenzt. Borsten können durch die oft noch manuelle Befestigung leichter ausfallen.

Man kann den Rutenbesen im Innen- und Außenbereich einsetzen, aber man sollte bedenken, dass er sich am besten für geringere Einsätze eignet. Große Flächen können auf Dauer mühsam zu kehren sein.

Straßenbesen mit Kunststoff-Borsten

Die Synthetik-Fasern reagieren bei Nässe und Temperaturunterschieden unempfindlich, was gegenüber Naturborsten von Vorteil sein kann. Durch eine filigrane Struktur eignen sich Kunststoff-Borsten auch um feine Verschmutzungen einzufangen. Sie sind dank ihrer Resistenz sehr langlebig und in der Anschaffung günstig.

Vorteile
  • Nassfest
  • Formstabil, Langlebig
  • Temperaturbeständig

Nachteile
  • Wenig Umweltfreundlich

Die stabilen Straßenbesen mit Kunstborsten haben zwar eine lange Lebensdauer, dennoch sind sie nicht sehr nachhaltig und umweltfreundlich.

Für was sind Straßenbesen geeignet?

Der Straßenbesen eignet sich besonders für größere Grundstücke, einen Hof oder Garten, oder wenn man viel Bereich rund ums Haus zu pflegen hat.

Rutenbesen haben eine überraschend gute Kehrleistung. Kein Straßenbesen kommt so gut an schmale Dielen oder Ecken, um feine Verschmutzungen zu beseitigen. (Bildquelle: Eric Protzte / Unsplash)

Aber auch Terrassen, Aufgänge und Treppen können mit Straßenbesen sauber gemacht und sauber gehalten werden. Selbst kleine Zwischenräume und Ecken können mit dem richtigen Besen rein gehalten werden.

Was kostet ein Straßenbesen?

Einen herkömmlichen Straßenbesen bekommst du mit Stiel schon ab ca. 15,00 Euro. Je nach Größe und Modell können die Kosten allerdings zwischen 30,00 Euro und 50,00 Euro variieren. Durchschnittlich kostet ein qualitativ hochwertiger Riegel um die 20,00 Euro.

Hast du bereits ein Kombisystem zu Hause, lassen sich diese gegebenenfalls auch mit vorhandenen Stielen kombinieren. Andernfalls kannst du bei einem Stiel auch nochmal mit ca. 20,00 Euro rechnen. Materielle und qualitative Unterschiede spiegeln sich natürlich auch im Preis wider.

Achte in jedem Fall darauf, ob es sich beim Erwerb deines neuen Straßenbesens nur um den Riegel handelt, oder ob der Stiel inklusive ist. So ersparst du dir im Nachhinein mögliche Enttäuschungen.

Wo kann ich einen Straßenbesen kaufen?

Eine Liste Deiner Einkaufsmöglichkeiten findest du hier:

  • Obi
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Toom
  • Amazon
  • Ebay

Deine erste Anlaufstelle sind für den Kauf von Straßenbesen meistens Baumärkte, wie beispielsweise Obi, Bauhaus, Hornbach oder Toom. Du kannst aber auch im Einzelhandel oder während aktuellen Aktionen oft auch in Diskountern fündig werden. Beispiele wären hier Aldi oder Lidl.

In jedem Fall lohnt sich das Surfen im Internet für dich. Ob nun auf den entsprechenden Webseiten der Baumärkte oder bei beliebten Onlinehändlern wie Amazon oder Ebay – ein Straßenbesen ist nicht nur online erhältlich, sondern bietet zugleich eine gute Vergleichsmöglichkeit.

Welche Alternative gibt es zu einem Straßenbesen?

Wenn du kein riesiges Grundstück besitzt und der zu pflegende Außenbereich überschaubar ist, könnte alternativ auch ein Universalbesen das richtige Putzutensil für dich sein. 

Die Beschaffenheit der Verschmutzung ist hier eher nebensächlich. Er eignet sich für die meisten Kehrtätigkeiten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Empfehlenswert ist dennoch ein Blick auf das verwendete Material. Die Borsten sollten zwar stabil genug sein, um den Dreck problemlos zu beseitigen, andererseits nicht zu grob um mögliche Schäden an deinem Fußboden im Innenbereich zu vermeiden. 

Für die Entscheidung nach der Länge des Stiels kannst du dich auch bei einem Universalbesen am besten nach deiner Körpergröße oder deinem Empfinden orientieren.

Die gründlichste Reinigung wirst du mit einer Kehrmaschine erzielen. Sie ist schneller und arbeitet mit gleichem Druck und stetiger Geschwindigkeit, sodass die Oberfläche gleichermassen gereinigt wird.

Allerdings ist ein Straßenbesen oder Handkehrbesen meist dennoch zusätzlich zu verwenden, da die Maschine an schmale Ecken nicht so gut kommt.

Wie groß sind Straßenbesen in der Regel?

Wie schon erwähnt, gibt es auch bei den Stielen von Straßenbesen gewisse Unterschiede. Die Höhe variiert dabei zwischen ca. 70 Zentimetern bis max. 160 Zentimetern. Holzstiele sind wegen ihrer Materialbeschaffenheit aus einem Teil und daher in der Höhe nicht verstellbar.

Modelle mit Höhenverstellbarkeit und ergonomischer Anpassung, sind meist an deine jeweilige Körpergröße anpassbar.

Bei regelmäßigem Gebrauch können sich Borsten schnell abnutzen. Straßenbesen mit Schraubverschlüssen sind daher empfehlenswert, um passende Verschleißteile zu ersetzen. (Bildquelle: Daniel von Appen / Unsplash)

Beachte bei jedem Kauf, dass eine aufrechte Körperhaltung deine Arbeit erleichtern und auch nachhaltig unterstützen wird. Unser Tipp ist daher deinen Straßenbesen am besten einmal von der Höhe her nach deinem empfinden zu testen.

Wie lange hält sich ein Straßenbesen?

Die Lebensdauer ist meistens messbar an der Qualität Deines Straßenbesens. Harte und robuste Straßenbesen sind oft stabiler und haltbarer als weiche. Allerdings können alle Straßenbesen mal Borsten verlieren oder abbrechen.

Wie lange sich dein Straßenbesen halten wird, ist auch abhängig von Quantität der Nutzung. Wie oft und für was du ihn einsetzt, wird sich auf Kurz oder Lang auch auf die Lebensdauer auswirken.

Bewahre deinen Straßenbesen nachhaltig auf. Stelle ihn nie auf die Borsten, da diese dadurch unter ihrem Eigengewicht abknicken können. Viele Besen haben am oberen Stielende deshalb oft Aufhängeösen.

Mit einer Wandhalterung kannst du beispielsweise ein großes Stück dazu beitragen, die Lebensdauer deines Straßenbesens zu verlängern.

Fazit

Ein Straßenbesen darf in deinem Eigenheim nicht fehlen. Das Utensil wird leicht unterschätzt, ist aber vielseitig, einfach und praktisch einsetzbar. Dein Gehweg, deine Einfahrt oder deine Terasse – in Zukunft soll dein Außenbereich schnell zu säubern sein.

Wir legen dir ans Herz beim Kauf eines Straßenbesens die Kehrbreite, das Material, die Höhe und die Qualität im Blick zu behalten. Diese Kriterien können entscheidend dazu beitragen, dass du deinen Straßenbesen nachhaltig verwenden kannst. Denn nur wenn du die Unterschiede kennst, wirst du beurteilen können welches Modell am besten zu dir passt.

Bildquelle: Popov / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?