Teichbelüfter
Zuletzt aktualisiert: 9. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

11Analysierte Produkte

22Stunden investiert

8Studien recherchiert

43Kommentare gesammelt

Wenn man zuhause im Garten einen Teich anlegt, sollte man sich auch gut um dessen Pflege kümmern. Spezielle Geräte können dir einen Teil der Arbeit abnehmen. Vor allem Teichbelüfter sind wichtig, da sie das Wasser mit genügend Sauerstoff versorgen. Besonders wenn du Fische im Teich hältst, solltest du dieses Thema nicht vernachlässigen und dich näher über Teichbelüfter informieren. Die Fische werden es dir danken!

Bei unserem großen Teichbelüfter Test 2020 haben wir mehrere Modelle miteinander verglichen, die Vor- und Nachteile herausgearbeitet und auf oft gestellte Fragen Antworten gefunden. Das sollte dir helfen herauszufinden, was es zu beachten gibt, um den optimalen Teichbelüfter für dich und deinen Teich zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Teichbelüfter versorgt deinen Teich mit Sauerstoff. Vor allem Fische, wie zum Beispiel Kois, sind darauf angewiesen, dass reichlich Sauerstoff im Wasser vorhanden ist.
  • Die Modelle bestehen immer aus einer Pumpe und aus einem oder mehreren Ausströmern, welche durch einen Schlauch miteinander verbunden sind. Die Luft wird von der Pumpe angesaugt und dann über die Ausströmer ins Wasser gesprudelt.
  • Teichbelüfter können durch Solarenergie oder durch Strom betrieben werden und weisen unterschiedliche Leistungsstärken auf. Je größer der Teich und je mehr Fische dort leben, desto eine höhere Leistung sollte der Teichbelüfter aufweisen.

Teichbelüfter Test: Favoriten der Redaktion

Der beste solarbetriebene Teichbelüfter

Der Esotec SOM Solar-Teichbelüfter liegt im unteren Preissegment. Der Ausströmer ist mit einem 2 Meter langem Schlauch mit der 12 x 7 x 4 cm großen Pumpe verbunden. Das Solarmodul ist 13 x 12 cm groß und wird mittels Erdspieß separat aufgestellt. Die Leistung der Pumpe beträgt 1,5 Wp und sie lässt maximal 120 l/h Luft in den Teich sprudeln.

Die Handhabung dieses Teichbelüfters ist sehr einfach und da auch kein Stromanschluss benötigt wird, kannst du dieses Modell überall platzieren, ohne extra ein Kabel verlegen zu müssen. Durch den Betrieb durch Sonnenenergie schonst du noch dazu Umwelt und Geldbeutel.

Der beste Teichbelüfter für kleine Teiche

Der Pontec Teichbelüfter PondoAir Set 200 liegt im unteren Preissegment. Der Teichbelüfter verfügt über eine Leistung von 4 Watt und pumpt mit 200 l/h die Luftbläschen über zwei 5 Meter lange Schläuche durch zwei Ausströmersteine in das Wasser.

Dieser Teichbelüfter eignet sich perfekt, wenn du einen kleinen bis mittelgroßen Teich mit Sauerstoff versorgen willst. Ebenfalls ist die Membranpumpe dank der Sicherheitstechnik IP 44 ideal vor Spritzwasser und anderen Verschmutzungen geschützt. Diese Teichpumpe trägt somit zu einem ausgeglichenen Klima in deinem Teich bei und versorgt Flora und Fauna mit genügend Sauerstoff.

Der beste Teichbelüfter für große Teiche

Der Aquaforte Hi-Flow V-60 Luftpumpenset Teichbelüfter liegt im höheren Preissegment. Der Energieverbrauch liegt bei 35 Watt und pumpt mit 60 l/min die Luftbläschen über 10 Luftsteine in den Teich. Der dazugehörige Luftschlauch weist eine Länge von 50 m auf.

Dieser Teichbelüfter überzeugt mit seiner hohen Leistung und dem hohen Druck, mit dem der Sauerstoff in den Teich gelangt. Ebenfalls zeichnet sich dieses Modell durch den geringen Geräuschpegel aus. Wenn du einen großen Teich mit vielen Fischen belüften möchtest, solltest du dir dieses Modell näher ansehen.

Der beste Teichbelüfter mit Filterfunktion

Der Oase 50249 Oxytex Set 1000 CWS Teichbelüfter liegt im oberen Preissegment. Das Modell vereint Belüftung und Filterfläche in einem. In einer Wassertiefe von 1m wird eine Umwälzung von 10m3/h erzielt und die Filterleistung wird um bis zu 25% erhöht.

Dieses Modell vereint zwei wichtige Funktionen miteinander, er versorgt den Teich mit Sauerstoff und hält, durch die biotechnische Faserstruktur, viel Platz für wichtige Mikroorganismen bereit. Ebenfalls passt sich der Teichbelüfter durch sein natürliches Design gut seiner Umgebung im Teich an. Da dieser Teichbelüfter gleich zwei Funktionen vereint, ist er unserer Meinung nach auf jeden Fall seinen Preis wert.

Der beste Teichbelüfter für den Koiteich

Der Pondlife Japan Belüfterring Koi Teich liegt im mittleren Preissegment. Bei einer Ringgröße von 70cm im Durchmesser und einem 2,05m langem Schlauch wird die Luft mit 100l/min bis max. 190l/min in den Teich gepumpt.

Besonders bei Koiteichen solltest du darauf achten, dass sie mit genügend Sauerstoff versorgt werden. Diese Belüftungsringe setzen auch japanische Züchter ein, um einen Sauerstoffmangel zu verhindern. Bei diesem Ring sind keine zusätzlichen Gewichte notwendig, er ist selbstsinkend und hat eine extrem feine Porung und stellt somit keine Verletzungsgefahr für Kois und andere Fische dar.

Der beste Teichbelüfter für den kleinen Geldbeutel

Der SunSun Luftpumpe 202 Teichbelüfter liegt im unteren Preissegment. Die Leistung der Pumpe beträgt 4 Watt und die Luft wird mit 1,5 l/min in den Teich gepumpt. Die vibrationsdämmenden Gummifüße verhindern zusätzlich ein Verrutschen des Teichbelüfters.

Dieses Modell ist ideal für dich, wenn du nicht viel Geld investieren möchtest und dennoch etwas die Sauerstoffversorgung in deinem Teich ankurbeln willst. Einsetzbar ist dieser Teichbelüfter im Aquarium oder in einem kleinen Teich und er überzeugt vor allem durch die geringe Lautstärke.

Kauf- und Bewertungskriterien für Teichbelüfter

Nun stellen wir dir ein paar Kriterien vor, die du besonders im Auge haben solltest, wenn du auf der Suche nach dem richtigen Teichbelüfter bist.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Leistung

Wenn du auf der Suche nach einem Teichbelüfter bist, musst du vor allem die Leistung des Geräts beachten.

Je größer der Teich, desto höher sollte die Leistung sein.

Je größer dein Teich ist und je mehr Fische, Pflanzen etc. darin leben, desto höher sollte die Pumpleistung deines Teichbelüfters sein. Generell gilt, dass die Pumpleistung, also das hineingepumpte Luftvolumen pro Stunde, ungefähr einem Viertel des Teichvolumens entsprechen soll.

Die Teichbelüfter, welche am Markt angeboten werden, weisen eine große Spanne bei der Leistung auf. Sie fangen bereits bei 2 Watt an, was geeignet ist, wenn du einen kleinen Teich mit ca. 500 Liter im Garten hast.

Bei größeren Teichen benötigst du natürlich mehr Leistung, die gängigsten Modelle reichen hier bis zu 35 Watt.

Druck

Neben der Leistung (Watt) ist auch der Druck (Bar) eines Teichbelüfters sehr wichtig. Gemeint ist hier mit welchem Druck die Luft aus dem Ausströmer in das Wasser gepresst wird. Je mehr Druck, desto besser ist die Sauerstoffversorgung im Wasser.

Die Hersteller geben an mit wie viel Druck der Sauerstoff aus dem Ausströmer ins Wasser gepresst wird. Du solltest aber beachten, dass hier immer vom niedrigsten Abstand zwischen Ausströmer und Pumpe ausgegangen wird.

Je weiter entfernt Pumpe und Ausströmer sind, desto mehr verringert sich auch der Druck.

Befindet sich also zum Beispiel der Ausströmer ganz unten im Teich, so muss die Luft länger durch den Schlauch transportiert werden und kommt so mit einem geringeren Druck an.

Tiefe

Ein weiteres Kriterium, das du beachten solltest, ist wie tief du den Teichbelüfter aufstellen kannst. Hier ist natürlich auch wieder die Größe und Tiefe deines Teiches ausschlaggebend.

Grundsätzlich gilt, je tiefer sich die Ausströmer im Wasser befinden, desto höher ist der Gegendruck des Wassers und somit sinkt der Druck, mit dem die Luft aus dem Ausströmer gepresst wird.

Günstige und höherpreisige Modelle unterscheiden sich in diesem Punkt sehr. Wenn du einen kleinen Teich besitzt, ist auch ein günstigeres Modell in Ordnung, diese sind meist bis zu einer Tiefe von 0,5 bis 1 Meter einsetzbar.

Bei größeren Teichen lohnt es sich aber, in ein teureres Modell zu investieren. Diese können auch noch problemlos in einer Wassertiefe von 3 Metern den Teich mit Sauerstoff versorgen.

Lautstärke

Auch die Lautstärke sollte nicht unbeachtet gelassen werden, da eine zu hohe Lautstärke auch etwas störend werden kann. Der Geräuschpegel wird bei jedem Modell vom Hersteller in Dezibel (dB) angegeben.

Die Lautstärke des Teichbelüfters ist von mehreren Faktoren abhängig, eine davon ist die gewählte Pumpe. Hier gilt, dass besonders Membranpumpen einen geringeren Geräuschpegel aufweisen und somit besser geeignet sind also Kolbenpumpen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Teichbelüfter kaufst

Im Ratgeberteil beantworten wir nun die am häufigsten gestellten Fragen rund um Teichbelüfter und deren Verwendung. Das sollte dir die Auswahl etwas erleichtern.

Was ist ein Teichbelüfter?

Ein Teichbelüfter versorgt deinen Teich mit Sauerstoff. Besonders wichtig ist ein Teichbelüfter, wenn Pflanzen oder Fische in deinem Teich leben. Vor allem Koiteiche sind auf eine gute Sauerstoffversorgung angewiesen.

Teichbelüfter-1

Wenn du einen Teich anlegst, solltest du diesen auch gut pflegen. Eine gute Sauerstoffversorgung gehört da auch dazu.
(Bildquelle: Couleur / pixabay)

Der Teichbelüfter besteht aus mehreren Teilen. Zum einen gibt es die Pumpe, welche außerhalb des Wasser steht, um Luft anzusaugen. Diese Luft wird dann durch den dünnen Schlauch zum Ausströmer transportiert, welcher sich im Teich, unter Wasser befindet.

Angekommen, wird die Luft dann mit Druck in das Wasser transportiert und versorgt so den Teich mit dem nötigen Sauerstoff.

Was ist das Besondere an einem Teichbelüfter und welche Vorteile bietet er?

Besonders in Fischteichen ist eine ausreichende Sauerstoffversorgung notwendig, um den Fischen ein gutes Umfeld zu bieten. Vor allem im Sommer haben Fische einen höheren Sauerstoffbedarf und somit muss die Sauerstoffversorgung künstlich aufrechterhalten werden.

Teichbelüfter-2

Besonders bei Kois kann eine schlechte Sauerstoffversorgung gefährlich werden.
(Bildquelle: endriqstudio / pixabay)

Ein weiterer Vorteil von einem Teichbelüfter ist, dass er die Filter unterstützen kann.

Durch die kleinen Luftbläschen, welche entstehen, wenn die Luft in das Wasser gepresst wird, werden die Wasserschichten vermischt. Dadurch wird der Filter unterstützt, da er so Algen und andere Verschmutzungen besser ansaugen und entfernen kann.

Welche Arten von Teichbelüftern gibt es?

Wir haben die Teichbelüfter hier, auf Basis der Stromversorgung, in zwei Kategorien eingeteilt, Teichbelüfter mit Stromanschluss und solarbetriebene Teichbelüfter.

Teichbelüfter mit Stromanschluss

Bei konventionellen Teichbelüftern mit Stromanschluss ist die Auswahl der Modelle groß und auch verschiedene Leistungsstufen sind erhältlich. Durch den Anschluss am Stromnetz versorgt der Teichbelüfter den Teich jederzeit und stetig mit Sauerstoff.

Vorteile
  • verlässlich
  • unterschiedliche Leistungsstufen
Nachteile
  • laufende Betriebskosten

Ein Nachteil ist jedoch, dass er an ein Stromnetz angewiesen ist und du somit eine Steckdose in der Nähe des Teiches benötigst oder ein Verlängerungskabel verlegen musst. Durch die ständige Stromversorgung entstehen auch, je nach Leistung und Modell, ständig Betriebskosten.

Solarbetriebene Teichbelüfter

Die solarbetriebenen Modelle eignen sich vor allem wenn du Wert auf die Umwelt legst und deine Geldbörse etwas schonen möchtest. Anders als bei konventionellen Teichbelüftern entstehen hier neben den Anschaffungskosten keine weiteren Stromkosten.

Ein weiterer Vorteil ist auch, dass kein Anschluss an das Stromnetz benötigt wird. Somit kannst du deinen Teichbelüfter problemlos überall aufstellen, ohne ein Verlängerungskabel zu organisieren.

Vorteile
  • umweltfreundlich
  • kostensparend
  • kein Stromanschluss notwendig
Nachteile
  • auf Sonnenstrahlung angewiesen

Der Teichbelüfter ist zwar auf Sonnenstrahlung angewiesen, jedoch verfügen viele Modelle über einen Akku, der überflüssige Energie speichert.

Was kostet ein Teichbelüfter?

Teichbelüfter gibt es in den verschiedensten Modellen. In der Tabelle wollen wir dir eine Übersicht über die verschiedenen Preise der gängigsten Modelle geben.

Typ Preis
Solarteichbelüfter ab 30€
Leistungsschwache Teichbelüfter (2 Watt) ab 20€
Leistungsstarke Teichbelüfter (30 Watt) 60€

Je teurer das Modell, desto besser ist es in der Regel für große und tiefe Teiche geeignet.

Wo kann ich einen Teichbelüfter kaufen?

Teichbelüfter findest du vor allem im Baumarkt, aber auch online wartet eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen auf dich.

Einige Seiten auf denen du dich umsehen kannst:

  • amazon.de
  • obi.de
  • conrad.de
  • ebay.de

Mindestens einen der Teichbelüfter, welchen wir am Anfang in diesem Artikel beschrieben haben, findest du in einem dieser Shops.

Welche Alternativen zu einem Teichbelüfter gibt es?

Besonders wenn du einen Fischteich hast, solltest du die Sauerstoffversorung nicht vernachlässigen. Neben Teichbelüftern gibt es aber noch andere Optionen, wie du genügend Sauerstoff in deinen Teich bekommst.

Alternative Vorteile Nachteile
Bachlauf gute Sauerstoffversorgung aufwendig
Springbrunnen gute Sauerstoffversorgung einige Wasserpflanzen mögen nicht von spritzendem Wasser benetzt werden

Damit du genaueres weißt, beschreiben wir dir die Alternativen genau.

  • Ein Bachlauf: kann künstlich angelegt werden, um das Wasser in Bewegung zu bringen. Durch die Zirkulation des Wassers kommt so zusätzlich Sauerstoff mit in den Teich. Jedoch bedarf diese Alternative etwas mehr Arbeit und eine Pumpe, die das Wasser auf die gewünschte Höhe bringt.
  • Ein Springbrunnen: kann ebenfalls den gewünschten Effekt bringen. Durch das Geplätscher des Wassers bekommt der Teich genügend Sauerstoff. Die Springbrunnen bestehen aus einer Pumpe, die das Wasser nach oben pumpt und einem Sprühkopf, der das Wasser wieder zurück in den Teich regnen lässt.

Der Anwendungsbereiche, deine Anforderungen und dein persönlicher Geschmack zeigen dir, ob ein Teichbelüfter oder eine Alternative das richtige für dich ist.

Wie installiere ich einen Teichbelüfter?

Die Installation eines Teichbelüfters funktioniert ganz einfach, du musst die einzelnen Teile nur richtig platzieren.

  1. Die Pumpe wird immer außerhalb des Teichs, am besten so nah wie möglich an den Rand, gestellt. Sodass die Pumpe genug Sauerstoff ansaugen kann, solltest du darauf achten, dass sie freisteht. Du kannst sie aber auch mit einer Abdeckung vor Regen oder Schmutz schützen.
  2. Wenn du ein strombetriebenes Modell hast, solltest du darauf achten, dass du eine Steckdose in der Nähe hast, welche mit der Leistung des Teichbelüfters kompatibel ist. Diese sollte natürlich auch vor Schmutz und Spritzwasser geschützt sein.
  3. Den Ausströmer platzierst du dann einfach im Wasser. Hier solltest du darauf achten, dass die Pumpe und der Ausströmer nicht zu weit voneinander entfernt sind. Ein höherer Abstand zwischen Pumpe und Ausströmer hat nämlich einen Druckverlust zur Folge.

Wenn du alles richtig platziert und an der Stromquelle angeschlossen hast, kannst du den Teichbelüfter auch schon einschalten.

Kann ich einen Teichbelüfter auch im Winter verwenden?

Auch im Winter sind die Fische in deinem Teich auf eine angemessene Sauerstoffversorgung angewiesen.

Im Winter solltest du darauf achten, dass der Teichbelüfter die Fische nicht stört.

Die Fische befinden sich im Winter im tieferen Teil des Teiches, da hier das Wasser wärmer ist. Beim Teichbelüfter sollte man darauf achten, den Ausströmer mit etwas Abstand zu den Fischen zu platzieren, um die Fische nicht zu stören.

Da durch die Sauerstoffverteilung des Teichbelüfters die Wasserschichten vermischt werden, könnte es sein, dass die Fische einfrieren. Um das zu verhindern kannst du eine Teichheizung einbauen und so eine zu niedrige Wassertemperatur verhindern.

Bildquelle: podius / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Thomas arbeitet in einem Betrieb für Landschaftsgestaltung und hat tagtäglich mit schwerem Gerät zu tun. Auch zu Hause kümmert er sich persönlich um sämtliche Arbeiten im Familiengarten und hilft auch gerne bei Freunden aus.