teleskop Heckenschere
Zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Ob als Privatgärtner oder professioneller Gartenmeister, die passende Heckenschere kann deine Gartenarbeit wesentlich einfacher gestalten. Wenn es darum geht hohe und weitreichende Hecken zu formen, reicht eine übliche Heckenschere oftmals nicht aus. Die Teleskop-Heckenscheren bietet dir die Möglichkeit sich auf eine gewünschte Höhe und Weite anzupassen.

Dadurch kannst du auch die obere Spitze einer Hecke problemlos beschneiden.  Mit unserem Teleskop-Heckenscheren Test 2021 wollen wir die  Auswahl eingrenzen und dir dabei helfen die richtige Heckenschere für dich zu finden.

Daher haben wir uns ausführlich mit diesem Thema befasst und die unterschiedlichen Produkttypen uns angeschaut und miteinander verglichen. In unserem Ratgeber findest du die jeweiligen Vor- und Nachteile der Teleskop-Heckenscheren. Im Fokus stehen Teleskop-Heckenscheren mit Strom-, Benzin- und Akkuladegerät.




Das Wichtigste in Kürze

  • Heckenscheren sind Gartengeräte mit langen Griffen, die zum Formen und Schneiden von Hecken, Gebüschen oder Pflanzen dienen. Abhängig von der Größe und Fläche einer Hecke gibt es unterschiedliche Heckenscheren-Typen, die für die jeweiligen Ansprüche konzipiert sind.
  • Teleskop-Heckenscheren sind für hohe und lange Hecken konzipiert. Sie sind erhältlich mit Akku, Strom oder Benzinmotor. Die strombetriebenen Heckenscheren ermöglichen das durchgängige Arbeiten. Die kabellosen Heckenscheren bieten dir jedoch mehr Mobilität.
  • Heckenscheren mit Akku und einer langen Akkulaufzeit sind nicht nur kabellos, sondern werden immer mehr optimiert und somit auch leistungsfähiger.

Teleskop-Heckenschere Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Benzin-Teleskop-Heckenschere

Die  Benzin-Teleskop-Heckenschere von Scheppach hat bei uns unter den Teleskop-Heckenscheren mit Benzinmotor gewonnen. Sie ist nicht nur mit einem zusätzlich Backpacker ausgestattet, sondern auch mit einem 2-Takt-Motor und 1 Liter Tank. Dadurch bietet diese Heckenschere ein sehr langes  und leistungsstarkes Arbeiten.

Die Metallklinge der Heckenschere ist mit einer langlebigen Sense ausgestattet und hat eine Schnittbreite von maximal 25,5 cm. Ihre Schnittbreite beträgt maximal 45,0 cm. Die Messerlänge beträgt 40,6 cm. Sie ist um 170° neigbar und kann einen Astdurchmesser von maximal 2,4 cm durchtrennen.

Die extreme Leistungsfähigkeit und Ausdauer dieser Heckenschere hat uns überzeugt. Wenn du eine sehr leistungsstarke Heckenschere suchst mit der du nicht nur lange arbeiten möchtest, sondern auch extrem starke und dicke Äste schneiden möchtest, ist diese Heckenschere von Scheppach die richtige Wahl für dich.

Die beste Elektro-Teleskop-Heckenschere

Die Gardena Teleskop-Heckenschere THS 500/48 ist unser Testsieger unter den elektrischen Teleskop-Heckenscheren. Diese Heckenschere kann durch ihre Teleskopstange  eine Reichweite von bis zu 3.5 Metern erreichen.

Sie ermöglicht das bequeme Schneiden hoher Decken mit einfacher Handhabung. Zudem bietet sie einen verstellbaren Kopf. Dadurch kannst du nicht  das Heckendach problemlos erreichen, sondern auch seitlich schwer erreichbare Hecken.

Aufgrund ihrer 500 W Motorleistung und einer Messerlänge von 48 cm wird dir ein kraftvolles und präzises Schneiden ermöglicht. Um die Handhabung noch einfacher zu gestalten, ist die Heckenschere mit einem extrem langen und ergonomischen Griff verwesen.

Diese Teleskop-Heckenschere von Gardena ist zwar kabelgebunden, aber bietet dennoch Flexibilität. Der strombetriebene Motor bietet dir ein durchgängiges Arbeiten.

Suchst du nach einer Heckenschere für extrem schwer erreichende und hohe Decken und möchtest ohne Unterbrechung arbeiten können, dann ist diese Heckenschere die richtige Wahl für dich.

Die beste Teleskop-Heckenschere  mit Akku

Die Akku-Teleskop-Heckenschere von Einhell  hat bei uns unter den Teleskop-Heckenscheren mit Akku gewonnen. Diese Heckenschere ist extrem leistungsstark. Sie schneidet mit 1.700 Schnitte pro Minute durch Äste und Zweige mit einer maximalen Schnittstärke von 400 mm.

Zudem ist sie  mit Messern ausgestattet, die aus Laser-geschnittenem sowie Diamant-geschliffenem Stahl bestehen. Die Schwertlänge beträgt 450 mm.

Zusätzlich ist diese Heckenschere  mit einem verstellbaren Zusatzhandgriff ausgerüstet mit integrierten Schnellverschluss. Von der Höhe der Hüfte kann die Heckenschere eine Reichweite von 250 cm erreichen. Dennoch ist sie durch den vierfach drehbaren Handgriff einfach anwendbar.

Wenn du eine Heckenschere suchst mit hoher Leistungskraft, die für eine große Reichweite bietet und dennoch nicht an Leistungsstärke verlieren möchtest, ist diese Teleskop-Heckenschere von Einhell die richtige Wahl für dich.

Die beste Teleskop Heckenschere mit Antihaftbeschichtung


AffiliateLink


Fiskars SmartFit Teleskop-Heckenschere, Antihaftbeschichtet, Hochwertige Stahl-Klingen, Länge: 68 bis 93 cm, Schwarz/Orange, HS86, 1013565

Teleskop-Heckenschere für Form- und Rückschnitt von Hecken, Büschen und kleinen Sträuchern, Geeignet für Rechts-/ und Linkshänder
Müheloses Arbeiten dank leichten, stabilen Hebelarmen aus Kunststoff mit gelenkschonenden Puffern, Sicherer Halt durch rutschfeste Griffenden, Große Reichweite dank teleskopierbaren Griffen, Gesamtlänge der Heckenschere 68 – 93 cm, Gewicht 980 Gramm
Reibungslose, saubere Schnitte bis in die Klingenspitzen dank Antihaftbeschichtung
Hohe Langlebigkeit, Hochwertige Stahl-Klingen, Einfaches Nachschleifen der Schneidklinge, Separat erhältliche Diamantfeile im Pflegeset, Finnisches Design
Lieferumfang: 1x Fiskars SmartFit Teleskop-Heckenschere HS86, Länge: 68 cm bis 93 cm, Gewicht: 980 Gramm, Material: Hochwertiger Stahl/Kunststoff, Farbe: Schwarz/Orange

Die SmartFit Teleskop-Heckenschere von Fiskars überzeugt mit einer Antihaftbeschichtung der Klingen. Damit kannst du saubere Schnitte bis in die Klingenspitzen erreichen. Besonders geeignet ist sie für Form- und Rückschritt von Hecken, Büschen und kleinen Sträuchern. Sowohl Rechts- als auch Linkshänder können diese Heckenschere problemlos verwenden.

Die Klingen werden aus hochwertigen Stahl hergestellt. Dank den teleskopierbaren Griffen hast du eine grosse Reichweite. Die Schere ermöglicht dir mit den stabilen Hebelarmen, den gelenkschonenden Puffern und den rutschfesten Griffen müheloses und sicheres Arbeiten. Dabei wiegt sie lediglich 1.2 Kilogramm.

Die beste kostengünstige Teleskop-Heckenschere


AffiliateLink


Bosch Akku Teleskop Heckenschere UniversalHedgePole 18 (ohne Akku, 18 Volt System, im Karton)

Die Universal Werkzeuge von Bosch – flexibel und leistungsstark mit intelligenten Lösungen für vielfältige Projekte
Ideale Eignung für hohe und breite Hecken
Unterbrechungsfreies Arbeiten und sauberes Schneiden dank elektronischem Anti-Blockier-System
Power for ALL: Ein Akku und ein Ladegerät für das komplette Home & Garden Gerätesystem
Lieferumfang: UniversalHedgePole 18, Karton

Die Teleskop Heckenschere von Bosch ist flexibel und leistungsstark. Dank intelligenter Lösungen kann sie für viele unterschiedliche Projekte eingesetzt werden. Sie ist besonders gut für hohe und breite Hecken geeignet. Mit dem Anti-Blockier-System kannst du ganz ohne Unterbrechungen arbeiten und sehr sauber schneiden.

Die Heckenschere wird batteriebetrieben, der Akku ist aber beim Produkt nicht inkludiert. Mit 45 Watt hat das Gerät eine gute Leistung und der Verbrauch ist mit 18 Volt auch nicht hoch. Mit 3.6 Kilogramm lässt es sich zudem auch bequem tragen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Teleskop-Heckenscheren

Es ist wichtig, dass du bestimmte Kauf- und Bewertungskriterien dir anschaust, bevor du dich für eine Heckenschere entscheidest. Damit kannst du sicherstellen, dass die Heckenschere deine Ansprüche erfüllt und dir somit die Arbeit so einfach wie möglich macht.

Die wichtigsten Kaufkriterien sind folgende:

Handhabung (Mobilität, Handgriff)

Die Handhabung der Teleskop-Heckenschere ist ein entscheidender Faktor. Es ist wichtig, dass die Heckenschere dir die maximale Mobilität beim Arbeiten bietet und eine ausreichende Bewegungsfreiheit an den Handgriffen.

Für die Elektro-Heckenscheren gibt es zum Beispiel eine Zugentlastung, die dafür sorgt, dass die Verbindung zwischen Verlängerungskabel und Heckenschere nicht getrennt wird.

Somit hast du trotz Kabelanschluss maximale Mobilität beim Heckenschneiden.

Der Handgriff der Heckenschere sollte stets drehbar und ergonomisch sein, das heißt das sich die Maschine  der menschlichen Arbeit anpasst und nicht anders herum.

Sicherheit

Die Sicherheit stellt einer der wichtigsten Kaufkriterien von Heckenscheren dar. Dies liegt daran, dass du stets mit scharfen Messern und oftmals mit Motorgetrieben arbeitest.

Wichtig ist es, dass du nicht auf eine Schutzbrille, Ohrenschutz und Handschuhe verzichtest.

Daher ist es wichtig, dass die Heckenschere eine Messerstoppfunktion hat. Diese sorgt dafür, dass sobald einer der Schalter der Heckenschere losgelassen wird, die Messerstoppfunktion einsetzt. Das heißt, dass unter einer Sekunde die Heckenschere zum Stillstand kommt, sobald einer der zwei Sicherheitsschalter nicht mehr betätigt wird.

Die Messerstoppfunktion sorgt dafür, dass die Heckenschere niemals außer Kontrolle geriet. Es verhindert somit die Verletzungsgefahr während des Heckenschneidens. Generell empfehlen wir dir auch einen Helm zu tragen, damit du vor herunterfallenden Ästen geschützt bist.

Antriebsart

Es gibt unterschiedliche Antriebsarten, die je nach Produkttyp und Bedarf variieren.  Die Akku-Heckenschere hingegen wird durch eine Batterie angetrieben und ist somit von einer bestimmten Akkuladezeit abhängig.

Zusätzlich gibt es die Benzin-Heckenschere, die unabhängig von einer bestimmten Akkuladezeit ist. Sie muss aber regelmäßig mit Benzin-Öl getankt werden.

Gleichermaßen hat die Elektro-Heckenschere den Vorteil durchgängig  benutzt zu werden. Sie ist zwar stets an einem Kabel gebunden, muss aber weder aufgeladen, noch mit Benzin aufgetankt werden.

Die unterschiedlichen Antriebsarten sind:

  • Benzin-Motor
  • Elektro-Motor
  • Akku-Motor

Je nach Bedarf und Nutzungshäufigkeit der Heckenschere kannst du dich demzufolge zwischen den unterschiedlichen Antriebsarten entscheiden.

Die Akku-Heckenschere ist für den längeren Gebrauch weniger vorteilhaft, da der Akku zwischen durch aufgeladen werden muss. Dadurch wird die Arbeit häufiger unterbrochen.

Die Elektro-Heckenschere kann, ohne Zeitlimit, durchgehend genutzt werden, ist aber stets an einem Kabel gebunden. Für die maximale Leistung und für den vermehrten Gebrauch eignet sich also die Benzin-Heckenschere am besten.

Gewicht

Es gibt unterschiedliche Gewichtsklassen von Heckenscheren. Das Gewicht stellt einen entscheidenden Kauffaktor dar. Mit einer schweren Heckenschere wird die Arbeit anspruchsvoller und das Schneiden von hohen und weitreichenden Hecken aufwendiger.

Je höher das Gewicht, desto mehr Kraftaufwand wird benötigt.

Ein zu hohes Gewicht kann zu einer Körperüberlastung kommen. Es ist wichtig, dass wenn du hohe Hecken schneidest, das Gewicht der Heckenschere nicht zu schwer für dich wird. Es besteht sonst die Gefahr, dass du die Heckenschere nicht halten kannst oder sie außer Kontrolle geriet.

Bei den Teleskop-Heckenscheren sind grundsätzlich schwerer aufgrund ihrer ausfahrbaren Teleskopstange.

Schnittstärke/Schnittlänge

Die Schnittstärke einer Heckenschere gibt an, welchen maximalen Durchmesser der Äste sie schneiden kann. Grundsätzlich bestehen Hecken nicht aus dicken Ästen, sondern aus dünneren Zweigen. Die meisten Heckenscheren haben eine Schnittstärke von 18 mm. Diese Stärke ist optimal für das regelmäßige Schneiden von dünneren Ästen.

Falls du dickere Äste schneiden möchtest, ist diese Schnittstärke zu gering.

In dem Fall solltest du eine Heckenschere mit einer Schnittstärke von 26 bis 28 mm kaufen.

Teleskop-Heckenscheren haben eine Schnittlänge von minimum 50 cm und können bis zu 70 cm reichen. Dies ermöglicht das weitreichende Schneiden von Hecken.

Lautstärke

Abhängig vom Produkttyp und der Leistungsstärke sind die Heckenscheren unterschiedlich laut.

Die Lautstärke und Leistung von Benzin-Heckenscheren sind am höchsten.

Die leistungsstarken Elektro-Heckenscheren sind extrem laut. Daher solltest du während der Arbeit nicht auf ein Ohrenschutz verzichten. Strom- und Akku-Heckenscheren sind generell leiser als die Benzin-Heckenscheren. Die Lautstärke variiert aber von Modell zu Modell. Generell sind sie nicht so laut wie die benzinbetriebenen Heckenscheren.

Die Akku- und Elektro-Heckenscheren stellen demzufolge die leisere Alternative dar und sind trotzdem leistungsstark.

Akku- und Elektro-Heckenscheren sind leiser und trotzdem leistungsstark.

Bei einer Benzin-Heckenschere gehst du das Risiko ein, dass du womöglich eine Beschwerde wegen Lärmbelastung erhältst. Bei häufigeren Nutzen der Heckenschere kann die Lautstärke demnach ein Problem darstellen. Wir empfehlen dir dich dann für eine leisere Variante zu entscheiden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Teleskop-Heckenschere kaufst

Wenn du eine Hecke in eine bestimmte Form bringen möchtest, dann kann die passende Heckenschere dir  dabei helfen viel Arbeit und Aufwand einzusparen. Im folgenden Ratgeber haben wir dir die wichtigsten Fragen beantwortet, die du vor dem Kauf einer Teleskop-Heckenschere wissen solltest.

Was ist das Besondere an einer Teleskop-Heckenschere und welche Vorteile bietet er?

Eine Heckenschere simuliert eine große Schere zum Beschneiden von Gebüschen, Hecken sowie feststängelige Pflanzen. Die Teleskop-Heckenschere ist ein besonderes Modell einer Heckenschere, die mit einer Teleskopstange ausgestattet ist. Sie  soll das Formen sehr hoher Hecken leichter und schneller gestalten und das Heckenschneiden ohne Leiter möglich machen. Das Ziel ist es eine gewünschte Form und ansprechende Hecke zu erhalten.

teleskop Heckenschere-1

Eine gradlinige und hohe Hecke sorgt nicht nur für einen gepflegten Garten, sondern auch für extra Schutz und Privatsphäre. (Bildquelle: Perger/ 123rf.com)

Es gibt andere Begriffe, die als Synonyme für Heckenscheren verwendet werden. Dazu gehören: Heckentrimmer, Strauchtrimmer oder Strauchschneider. Generell macht eine Heckenschere die Gartenarbeit effizienter mit weniger Kraft- und Zeitaufwand.

Wie funktioniert eine Teleskop-Heckenschere?

Der Vorteil einer Teleskop-Heckenschere liegt darin, dass du problemlos höhere Hecken schneiden kannst, die sonst unerreichbar wären. Zudem benötigst du keine Leiter für das Arbeiten. Dadurch wird dir nicht nurmehr Bewegungsfreiheit geboten, sondern auch mehr Sicherheit, da oft der Boden des Gartens nicht eben ist und die Gefahr besteht, dass die Leiter nicht stabil ist.

Die Teleskop-Heckenschere bietet dir extra Reichweite und Länge, die du für  hohe Hecken brauchst.

Die Teleskop-Heckenschere ermöglicht dir schwererreichbaren Hecken zu schneiden und formen. Mit dieser Heckenschere kannst du nicht nur seitlich schlecht erreichbare Hecken formen, sondern auch wesentlich weiter in die Höhe kommen.

Du kannst dabei die Heckenschere optimal der benötigten Länge und Höhe anpassen. Dies ist bei anderen Heckenscheren-Modellen nicht möglich.

Welche Arten von Teleskop-Heckenscheren gibt es und welche ist die richtige für mich?

Es gibt drei wesentliche Arten von Teleskop-Heckenscheren:

  • Benzinbetriebene Teleskop-Heckenschere
  • Elektrische Teleskop-Heckenschere
  • Akkubetriebene Teleskop-Heckenschere

Die Benzin-Teleskop-Heckenschere

Die Teleskop-Heckenschere mit Benzinmotor ist extrem leistungsstark. Sie bringt aber auch oftmals ein deutlich höheres Gewicht mit sich als andere Teleskop-Heckenscheren. Dies liegt an dem schweren  Benzinmotor.

Durch den Benzinantrieb produziert diese Heckenschere lautere Geräusche und zusätzlich Abgase.  Sie ist also nicht die umweltfreundlichste Wahl. Dennoch ist die Benzin-Teleskop-Heckenschere sehr gut geeignet für den vermehrten Gebrauch und für sehr große und dichte Hecken.

Vorteile
  • Mobil und flexibel verwendbar
  • Leichte Handhabung
  • Kabelloses Arbeiten möglich
  • Größere Bewegungsfreiheit
  • Überkopfarbeiten möglich
Nachteile
  • Höherer Kraftaufwand
  • Höheres Gewicht
  • Benzinabgase

Die Elektro-Teleskop-Heckenschere

Die Elektro-Teleskop-Heckenschere wird über den Netzstrom betrieben und ist mit einem Stromkabel versehen. Grundsätzlich benötigst du ein Verlängerungskabel, um mehr Reichweite und Flexibilität zu erhalten. Zu bedenken ist dennoch, dass du eine geringere Bewegungsfreiheit hast.

Bei dieser Heckenschere musst du stets das Kabel im Auge behalten, da du es nicht versehentlich durchtrennen möchtest. Es besteht zudem die Gefahr, dass du über das Kabel stolperst. Diese Heckenschere ist generell leistungsschwächer als die Benzin-Heckenschere. Sie eignet sich sehr gut für Privatgärtner, weniger aber für gewerbliche Gärtner.

Der Vorteil ist, dass durch die Stromversorgung eine Unterbrechung der Arbeit nicht notwendig ist. Diese Heckenschere  muss weder aufgeladen werden noch mit Benzin getankt werden. Sie ist somit günstiger und umweltfreundlicher als die Benzin-Heckenschere und zudem leichter als die Akku- und Benzin-Heckenschere.

Wichtig ist zu wissen, dass alle Teleskop-Heckenschere aufgrund der langen Säge generell schwerer sind als andere Modelle ohne Teleskopstange.

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Kein Benzin-Öl notwendig:  
Nachteile
  • Arbeiten mit Kabelanschluss
  • begrenzte Bewegungsfreiheit
  • Stromabhängig

Die Teleskop-Heckenschere mit Akku

Die Teleskop-Heckenschere mit Akku ist grundsätzlich mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Sie weist eine einfache Handhabung auf und benötigt weder ein Kabel noch Benzin-Öl. Die Akku-Heckenschere ist zwar umweltfreundlicher, aber auch meistens leistungsschwächer.

Es ist möglich, dass du während der Arbeit unterbrochen wirst, da der Akku eventuell aufgeladen werden muss. Die Akkuladezeit spielt daher eine große Rolle bei dem Kauf einer Akku-Heckenschere. Dafür ist diese Heckenschere aber auch mit einer geringeren Lautstärke versehen.

Ein Vorteil, den dir diese Heckenschere bietet, ist die maximale Flexibilität und Mobilität während der Arbeit. Sie ist kabellos und ohne Benzin leistungsfähig. Du sparst dir demnach die extra Kosten, die du sonst für eine motorbetriebene Heckenschere hast.

Vorteile
  • Mobil und flexibel verwendbar
  • Leichte Handhabung
  • Kabelloses Arbeiten möglich
  • geringere Lautstärke
  • Überkopfarbeiten möglich
Nachteile
  • Akkuleistung ist begrenzt
  • Leistungsschwächer

Für wen sind Teleskop-Heckenscheren geeignet?

Die Teleskop-Heckenschere eignet sich für dich, wenn du hohe, weitreichende und lange Heckenflächen bearbeiten möchtest. Insbesondere die Höhe kann eine Herausforderung darstellen. Um die Nutzung einer Leiter zu vermeiden, empfehlen wir daher immer eine Teleskop-Heckenschere, wo die Teleskopstange beliebig der Höhe und Länge der Hecke angepasst werden kann.

teleskop Heckenschere-1

Die Teleskop-Heckenschere sorgt nicht nur für Präzision bei hohen Hecken, aber auch für die einfache Handhabung beim Feinschliff einer Hecke.
(Bildquelle: nenovbrothers/ 123rf.com)

Mit der Teleskop-Heckenschere kannst du einfach und problemlos das Formen deiner hohen Hecke erreichen, ohne dabei an Präzision zu verlieren,

Was kostet eine Teleskop-Heckenschere?

Die Teleskop-Heckenschere sind generell teuerer als übliche Heckenscheren. Dies liegt daran, dass sie  größenverstellbar sind und generell ein sehr langes Sägeblatt haben. Sie bietet somit mehr Flexibilität und Reichweite beim Arbeiten.  Die Preise startet bei ca. 100 Euro und können bis zu über 550 Euro ragen.

Die Preise sind schwerabhängig von der Marke und dem Produkttyp. Wir haben dir unsere Produktfavoriten aufgelistet. Die Preisklassen liegen hier zwischen 100 Euro und 200 Euro.

Wo kann ich Teleskop-Heckenscheren kaufen?

Teleskop-Heckenscheren gibt es in zahlreicher Ausführung online zu kaufen. Die üblichen Online-Shops auf die du zugreifen kannst, sind Amazon oder Ebay. Dort findest du eine große Auswahl von Heckenscheren-Modellen. Es ist aber auch möglich in den großen Baumärkten oder Gartenfachmärkten nach der passenden Heckenschere zu schauen.

Der Vorteil dort ist, dass du dich persönlich von einem Fachmann beraten lassen kannst. Oftmals findest du auch in größeren Supermärkten Aktionen und Angebote für Heckenscheren und Gartenzubehör.

Die gängigsten Online-Shops und Gartenfachmärkte, wo du Teleskop-Heckenschere kaufen kannst, sind folgende:

  • OBI
  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Hagebau
  • toom
  • Hornbach
  • Bauhaus
  • Real
  • BayWa
  • Idealo.de
  • Rakuten

Wir empfehlen dir die gängigsten Online-Shops einmal anzuschauen.

Welche Marken von Teleskop-Heckenscheren gibt es?

Es gibt zahlreiche Marken, die Teleskop-Heckenscheren anbieten. Die bekanntesten und qualitativ hochwertigsten Marken haben wir für dich hier aufgelistet.

Die gängigsten Marken:

  • Stihl
  • Bosch
  • Gardena
  • Ryobi
  • Atika
  • Makita
  • Einhell
  • Grizzly
  • Güde
  • Husqvarna
  • Scheppach

Wir empfehlen dir diese Marken anzuschauen. Wenn dir die Auswahl dennoch zu groß ist, hilft es dir eventuell einen genaueren Blick auf unsere Produktfavoriten zu werfen.

Wann und wie wird eine Hecke geschnitten?

Grundsätzlich ist zu empfehlen die Hecke im Frühjahr zu schneiden, da die Vogelbrutzeit noch nicht begonnen hat und die Gefahr wegfällt Nester zu zerstören. Zudem benötigen die Hecken bis Mai eine Regenerationszeit. Wenn du die Hecke im Februar schneidest, ist sie gut geformt und gepflegt bis Mai.

Ab Juni kannst du einen zweiten Formschnitt vornehmen. Es ist aber kein stärkerer Schnitt empfehlenswert, da die Hecke sonst zu viel Substanz verliert. Du solltest im Juni  nur einen Feinschliff vornehmen und  den  verstärkten Formschnitt im Februar.

Eine Ausnahme wären die frühjahrsblühenden Hecken. Diese sollte keinesfalls im Februar geschnitten werden, sondern nach der Blütezeit.

Zudem benötigten diese Hecken generell nur einen Formschnitt pro Jahr.

Beispielsweise kann mithilfe einer Richtschnur, die an beiden Enden der Hecke befestigt eine perfekte und gradlinige Form geschaffen werden. Dadurch ermöglichst du einen perfekten Heckenschnitt auch bei weitreichenden und langen Hecken.

Wie schärft man eine Teleskop-Heckenschere?

Es gibt zwei Möglichkeiten das Heckenscheren-Messer zu schärfen. Du kannst die Messer durch genaue Anleitung selbst schleifen oder vom Fachmann schleifen lassen. Im Gartenfachmarkt kannst du deine Heckenschere vom Schleifservice schärfen lassen. Mit der Variante bist du stets auf der sicheren Seite.

Wenn du dich dafür entscheidest deine Heckenschere selbst zu schärfen, solltest du folgende Schritte vornehmen:

  • In Wasser einlegen: Zunächst musst du den Schleifstein in Wasser einlegen und eine Stunde im Wasser einweichen lassen.
  • Schleifen: Nach dem Einweichen kannst du die Schneideblätter mit kreisförmigen Bewegungen schleifen. Der richtige Winkel ist entscheidend. Es ist derselbe Vorgang mit dem feinen Schleifstein vorzunehmen.

Wie pflegt man eine Teleskop- Heckenschere?

Generell ist es wichtig, nach jeder Benutzung die Heckenschere zu reinigen. Es ist nicht davon abhängig, um welche Art von Heckenschere es sich handelt.  Es wichtig aber zu beachten, dass die Heckenschere gegebenenfalls vom Netzstrom getrennt ist oder der Akku herausgenommen wird. So verhinderst du, dass die Heckenschere anspringen kann.

Eine geeignete Schutzkleidung ist zudem notwendig. Insbesondere Handschuhe dienen zur Schutzmaßnahme, damit du dich nicht an den scharfen Messern verletzen kannst. Zur Reinigung der Heckenschere benötigst du eine spezielle Metallbürste, einen trocknen Lappen und ein bestimmtes Öl.

Schalte die Heckenschere nach dem Ölen einmal kurz an, damit sich das harzlösende Spray auf den Messerblättern gleichmäßig verteilt.  Das Öl sollte direkt auf den Lappen aufgetragen werden. Danach kannst du die Reinigung beginnen.

Es ist wichtig, dass die Heckenschere frei von Blättern und Astteile ist.

Die Messerblätter müssen mit einem harzlösenden Spray besprüht werden, damit sich der Harz über Langzeit nicht an den Messern festsetzt und diese gegebenenfalls beschädigt.

Bei einer Tiefenreinigung solltest du zusätzlich den Schaft und das Gehäuse reinigen. Bei einer Benzin-Heckenschere müsste bei längerem Stillstand, das Benzin aus dem Motor entnommen werden. Die Restbestände im Motor können durch ein einfaches Anschalten und Laufenlassen verbraucht werden.

Welches Öl sollte man für die Teleskop-Heckenschere verwenden?

Die Pflege einer Teleskop-Heckenschere unterscheidet sich nicht von der Pflege anderer Heckenscheren. Eine regelmäßige Reinigung und Ölung benötigen insbesondere die Schneideblätter. Diese werden bei Benutzung stark verschmutzt und können schnell stumpf werden.

Das verwendete Öl sollte Schmutz lösen und gleichzeitig die Heckenschere vor Feuchtigkeit und Staubzufuhr schützen. Das Gehäuse muss weniger oft gereinigt werden. Generell reicht eine Tiefenreinigung des Gehäuses  nach 100 Betriebsstunden.

Damit die Schneideblätter nicht stumpf werden, sollten sie nach jedem Gebrauch geölt werden. 

Die passenden Sprays und Öle findest du im Fachhandel oder online. Wichtig ist, dass die Reinigungsöle  Harzlöser und Schmierfett enthalten. Es ist aber auch möglich Aceton als harzlösendes Mittel zu benutzen und anschließend das Öl zum Einreiben.

Du kannst hierbei frei wählen, ob du ein Spray oder ein Öl verwenden möchtest. Entscheidend ist, dass du die Heckenschere nach dem Auftragen kurz anschaltest, sodass sich das Öl gleichmäßig verteilen lässt.

Bildquelle: Chukly/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte