Terrassenstrahler mit Gas
Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

9Analysierte Produkte

19Stunden investiert

5Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Der Terrassenstrahler mit Gas ist perfekt geeignet für das Campen oder wenn einem, das ständige Steckdosen suchen auf die Nerven geht. Er erschafft in jeglichem Wetter und Konditionen Wärme. Durch das Feature einer Gasflasche hast du somit die Möglichkeit, ihn überall mitzunehmen und aufzustellen ohne Sorge, dass ein Akku gebraucht wird.

Mit unserem Terrassenstrahler mit Gas Test 2020 wollen wir dabei helfen, das perfekte Gerät für dich zu finden. Wir haben diverse Terrassenstrahler mit Gas verglichen und die wichtigsten Informationen für deine Kaufentscheidung herausgesucht. Außerdem stellen wir dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Varianten vor. Viel Spaß beim Entscheiden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Im Gegensatz zu anderen Terrassenstrahlern werden Terrassenstrahlern mit Gas durch Gas betrieben, was besonders für Campingbegeisterte von Vorteil ist.
  • Durch den Gasbetrieb wird bei einem Terrassenstrahler mit Gas nur eine Gasflasche gebraucht, womit das Suchen von Steckdosen in der Nähe oder das Mitnehmen von Akkus zum Campingplatz wegfällt.
  • Die modernen Varianten sind auch einfacher und sicherer zu bedienen als wie z.B. Infrarot Heizstrahler.

Terrassenstrahler mit Gas Test: Favoriten der Redaktion

Der am besten ausgestattete Terrassenstrahler mit Gas

Der KESSER Terrassenheizer bietet mit einem inkludierten Regencover idealen Schutz auf der Terrasse auch bei Regen. Mit Transporträdern ist er auch sehr effizient bewegbar, um somit einen guten Standort zu finden.
Die Umkippsicherung ist ebenfalls ein sehr wichtiges Feature, um Unfällen vorzubeugen.

Die Bedienung des Gerätes ist durch den Drehknopf am Brenner sehr einfach. Der große Reflektorschirm sorgt dafür, dass die Wärme nicht aufsteigt und die Umgebung damit ideal versorgt wird. Geeignet sind Propan- oder Butangas in Flaschen bis 11 Kilogramm.

Der Terrassenstrahler mit Gas mit gutem Preis-Leistungs-Niveau

Der TROTEC TGH 31 E bietet mit seinem kleinen Formfaktor und dem geringen Preis die perfekte Auswahl für Räume mit wenig Platz oder Personen mit einem kleinen Budget. Doch anders als es die Größe vermuten lässt, schafft dieses Gerät 30 kW an Leistung und wird zusätzlich auch noch von handelsüblichen Gasflaschen betrieben.

Der Ventilator im Inneren sorgt dafür, dass der warme Luftstrom nach vorne strömt und von hinten die kalte Luft eingesaugt wird, um mit einer Flamme das Gas und den Sauerstoff zu verbrennen.

Diese Variante ist mit seiner Größe die beste Empfehlung für Camper die schon genug Gegenstände mitnehmen müssen und nicht noch mehr Platz für einen Terrassenstrahler aufopfern wollen. Auch der Preis ist relativ gering im Gegensatz zu den oben aufgeführten Terrassenstrahlern.

Kauf- und Bewertungskriterien für Terrassenstrahler mit Gas

Wenn du nach dem perfekten Terrassenstrahler suchst, wirst du auf eine Vielzahl an Varianten und Angeboten stoßen. Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Eigenschaften du zwischen der Vielzahl an möglichen Terrassenstrahlern mit Gas entscheiden kannst.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Brenndauer

Die Brenndauer gibt an, wie Lange ein Terrassenheizstrahler mit Gasbetrieb mit einer Gasflasche des spezifischen Gewichts einmalig brennen kann. Unserer Recherche nach halten die Strahler mit viel Verbrauch 11 Stunden durch und die “Eco” Varianten bis zu 36 Stunden.

Der Durchschnitt jedoch beträgt 15-19 Stunden mit einer einzelnen Gasflasche, was jedoch jedem genügen sollte.

Leistung

Der wichtigste Faktor beim Kauf eines Terrassenstrahlers mit Gasantrieb ist die Heizleistung.

Bei handelsüblichen Modellen beträgt die Leistung zwischen 5 und 15 kW, was für die private Anwendung ausreichend ist.

Um festzustellen, wie viel Heizleistung benötigt wird, muss man die Größe des Bereichs, der mit dem Terrassenheizstrahler beheizt werden soll, genau messen.

Kompakte Geräte mit geringerer Heizleistung sind in der Regel bei kleinen Sitzgruppen von bis zu 4 Personen in kleinen Bereichen ausreichend.

Bei einem größeren Radius wird dem entsprechend mehr Leistung benötigt. Alle im Handel bestehenden Modelle verfügen über eine regelbare Temperatureinstellung. Im Zweifel sollte man zu einem leistungsfähigeren Gerät greifen und je nach Bedarf die Leistung regulieren.

Maße

Säulen- oder Pyramidenförmige Terrassenheizstrahler sind in der Regel zwischen 1,50 m und 2,20 m groß. Die Heizleistung erhöht sich mit steigender Größe der Geräte. Die Modelle unterscheiden sich im Durchmesser meist nur unwesentlich.

Es wird in der Regel die Aufnahme einer handelsüblichen Gasflasche mit 5 kg oder 11 kg gewährleistet.

Trotz kompakt gehaltener Abmessungen nehmen Terrassenheizstrahler einen nicht unerheblichen Platz auf der Terrasse ein. Wenn du dabei auf die Leistung wert legst, finden sich im Handel viele verschiedene Optionen, die nicht nur durch eine hohe Leistung, sondern auch mit einem ansprechendem Design überzeugen.

Vor allem die Modelle, in denen man die Gasflamme sehen kann, sind hervorzuheben. Wenn ein offenes Feuer nicht möglich ist, ersetzen die Terrassenheizstrahler mit Flamme für viele Nutzer ein Lagerfeuer und ermöglichen somit eine stimmungsvolle und romantische Atmosphäre.

Der klassische Heizstrahler mit Gasantrieb wiegt selten unter 10 kg und sorgt damit für eine hohe Standfestigkeit. Das Gewicht der Gasflasche kommt noch im Betrieb dazu. Der Terrassenheizstrahler kann trotz des hohen Gewichtes von einer Person bewegt und flexibel aufgestellt werden.

Bedienung/Sicherheit

Hand in Hand gehen bei einem Terrassenheizstrahler mit Gas diese beiden Faktoren: Je einfacher er zu montieren und zu bedienen ist, desto sicherer ist es im laufenden Betrieb.

Außerdem sollte der Terrassenheizstrahler mit Gasbetrieb mit einer Umkippsicherung ausgestattet sein. Sobald das Gerät einen bestimmten Neigungswinkel überschreitet, sorgt dieses Ausstattungsmerkmal dafür, dass die Gaszufuhr gestoppt wird.

Ebenfalls sollte man beachten dem Strahler nicht zu nahe zu kommen, da sie teilweise bis zu 800° Celsius erreichen können.

In den Innenräumen sollten Gasheizstrahler nur dann verwendet werden, wenn sie für diesen Einsatzzweck ausdrücklich geeignet sind. Das Gerät sollte grundsätzlich nur im Freien verwendet werden, falls der Hersteller dazu keine weiteren Angaben macht.

Auf die gängigen Siegel und Zertifizierungen sollte man außerdem beim Kauf achten. Durch das TÜV-Siegel wird die geprüfte Sicherheit bescheinigt, durch das CE-Kennzeichen die Konformität.

Design

Design und Stil sind Geschmackssache. Beim Kauf sollte jedoch bedacht werden, ob der Terrassenheizstrahler aus praktischen Gründen gekauft wird oder ob dieser als Hingucker dienen soll.

Möchtest du einen Terassenstrahler mit Gas nur für den praktischen Zweck kaufen, dann sollte ein schlichtes und simples Gerät mit wenig “Features” und einem minimalistischen Aussehen ausreichen.

Terrassenstrahler mit Gasantrieb sind in der durchsichtigen Form beliebt, da die sichtbare Flamme auch optisch etwas hermacht und für eine angenehme Atmosphäre sorgt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Terrassenstrahler mit Gas kaufst

Im Folgenden Teil wollen wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Terrassenstrahler mit Gas beantworten. Wir haben die Fragen für dich herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle essenziellen Hintergründe über Terrassenstrahlern kennengelernt haben.

Was ist das Besondere an einem Terrassenstrahler mit Gas und welche Vorteile bietet er?

Ein Terrassenstrahler mit Gas ist ein an eine Gasflasche angestecktes Rohr, das am an der Spitze einen Pilz ähnlichen Hut besitzt, wo das Gas auf eine Flamme trifft und so verbrennt.

Ein Infrarot Terrassenheizer ist nur sinnvoll, wenn ein einzelner Platz geheizt werden soll. (Bildquelle: Achudh Krishna / unsplash)

Durch diese Verbrennung entsteht warme Luft die mithilfe von Ventilen nach außen und vom Heizpilz runtergedrückt wird. Der Heizpilz gibt seine Wärme rundum gleichmäßig ab und erwärmt die Luft. Deshalb ist zu bedenken, dass der Wind nicht zu stark sein sollte.

Um einer Vergiftung vorzubeugen, sollte er nur dort aufgestellt werden, wo ein Luftaustausch möglich ist, also z.B. im Garten oder auf der Terrasse.

Ein Infrarot Terrassenstrahler hingegen wärmt immer nur in eine Richtung und kann so meistens nur für eine bestimmte Ecke eingesetzt werden. Deshalb bietet ein gasbetriebener Terrassenstrahler mehr Funktionalität an.

Welche Arten von Terrassenstrahler mit Gas gibt es?

Terrassenstrahler sind mit etlichen Funktionen ausgestattet und in vielen Varianten erhältlich, weshalb wir zwei der gängigsten Arten herausgesucht haben, um die bei deiner Entscheidung zu helfen.

Gas Terrassenstrahler mit eingebautem Tisch

Ein Gas Terrassenstrahler mit eingebautem Tisch ist praktisch für jeden der neben dem Strahler etwas essen oder trinken möchte oder eine zusätzliche Ablage benötigt.

Vorteile
  • Platz für kleine Gegenstände
  • Robuster
Nachteile
  • Größer
  • Wenig Auswahlmöglichkeit

Ist auf der Terrasse oder im Garten nur wenig Platz vorhanden, kann ein Gas Terrassen-Heizstrahler mit Tisch eine geeignete zusätzliche Ablagefläche bieten.

Gas Terrassenstrahler mit Schutzhülle

Eine Schutzhülle eingebaut im Terrassenstrahler ist die beste Ergänzung für Personen die kein Vordach oder ähnliches haben, um den Strahler darunter zu platzieren. Ebenfalls eignet sich diese Ausführung gut für Camper, sollte diese keine angebauten Dächer oder Pavillons besitzen.

Die Abdeckung hilft dem Terrassenstrahler vor dem Regenwasser oder andere Flüssigkeiten wie Cola oder Bier geschützt zu bleiben.

Vorteile
  • Schutz gegen jegliche Flüssigkeit
  • Schutz für Kinder damit sie nicht eingreifen
Nachteile
  • Fragile Bauweise
  • Anfälliger gegenüber Einschlägen

Wenn es in der Gegend viel regnet oder Unwetter herrscht, ist eine Schutzhülle auf jeden Fall ein Muss, um den Strahler vor Schäden zu schützen.

Für wen sind Terrassenstrahler mit Gas geeignet?

Terrassenstrahler mit Gasbetrieb sind am besten für Räume geeignet, die offen sind, wo es jedoch nicht zu viel zieht, damit sich die Wärme ausbreiten und den ganzen Platz aufwärmen kann.

Terrassenstrahler mit Gasbetrieb sind ansprechend für jene, die während des Erwärmens die Flamme sehen wollen. (Bildquelle: Louis Hansel / unsplash)

Camper sind ebenfalls die Zielgruppe, da sie sich beim Campen nicht um eine Steckdose oder Akku kümmern müssen, sondern nur den Strahler mit einer Gasflasche mitnehmen und dort anschließen und letztendlich benutzen können.

Der gasbetriebene Terrassenstrahler ist simpler und einfacher zu bedienen als ein Infrarot Strahler und erwärmt zudem einen bestimmten Radius. Anders der Infrarotstrahler, der meistens nur auf einen Sitzplatz gerichtet ist.

Was kostet ein Terrassenstrahler mit Gas?

Im Folgenden stellen wir die die Preisspanne eines Gas Terassenheizstrahlers im Vergleich zu einem Infrarotheizstrahler dar:

Typ Preis
Gas Terassenheizstrahler 32 – 2200€
Infrarotheizstrahler 27 – 520€

Terrassenstrahler mit Gasbetrieb kosten zwischen 32€ und 2277€ im Handel und im Web. Jedoch muss mit zusätzlichen Versandkosten für den Online Kauf gerechnet werden.

Wo kann ich Terrassenstrahler mit Gas kaufen?

Sowohl im Handel als auch im Internet hat man eine übersichtliche Auswahl an Geräten in verschiedenen Preisklassen, Größen sowie Marken. Dazu zählen:

  • Hornbach
  • OBI
  • Bauhaus
  • Amazon
  • Idealo

Die letzteren beiden Beispiele sind Online-Shops, deshalb sollten die Versandkosten bedacht werden.

Wie groß sind Terrassenstrahler mit Gas in der Regel?

Größe bzw. Maße variieren in der Höhe der Bodenplatte, der Deckplatte sowie weiteren Bauteilen. Im Handel sind häufig Bodenplattenmaße von180cm x 4,60cm zu finden.

Die kleinste Variante überzeugt mit einer Höhe von 38cm und 4Kg Gewicht, im Gegensatz ist der größte Terrassenstrahler stolze 2,3m und 23Kg schwer.

Wobei hier die Materialen auch eine sehr große Rolle spielen und das Gewicht der Gasflaschen selber ebenfalls.

Wieviel verbraucht ein Terrassenstrahler mit Gas?

Im Grunde genommen ist der Verbrauch natürlich “stark” leistungsabhängig.

Als Faustregel kann heute im Allgemeinen jedoch gelten, dass bei einem Strahler der Leistungskategorie von 12 Kilowatt mit einem stündlichen Gasverbrauch von ungefähr 1.000 Gramm Gas gerechnet werden sollte.

Je größer der Raum ist desto mehr wird der Verbrauch sein.

Welche Alternativen gibt es zum Terrassenheizstrahler mit Gasantrieb?

Anstatt einen Terrassenheizstrahler mit Gas zu kaufen kann man auch Infrarot Heizstrahler kaufen.

Typ Beschreibung
Infrarot Heizstrahler Der Infrarot Heizstrahler funktioniert nur mit einer vorhandenen Stromquelle und heizt nur in die Richtung in die er gerichtet ist.
Wärmepad Das Wärmepad wird erhitzt und an die zu erwärmende Stelle gehalten, damit über ein paar Stunden die Stelle erwärmt wird.

Die Entscheidung ist dem Käufer überlassen, jedoch ist ein Gasbetriebener Terrassenstrahler praktischer, um größere Radien zur erwärmen.

Fazit

Ein Gasbetriebener Terrassenheizstrahler ist die perfekte Heizquelle für den Garten oder zum Campen, da er einen großen Radius erhitzt und somit rundherum Wärme erzeugt, um bei niedrigen Temperaturen nicht zu frieren. Egal wo man sich auch immer hinsetzen möchte.

Natürlich sollte man beachten, dass der Radius gut belüftet ist und sich keine offene Flamme neben den Terrassenstrahlern befindet, um jegliche Vorfälle wie z.B. eine Gasexplosion vorzubeugen.

Bildquelle: Viitanen / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?