Willkommen bei unserem großen Vertikutierer Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vertikutierer. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei
helfen, den für dich beste Vertikutierer zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Vertikutierer kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Vertikutierer sollen den Rasen von Unkraut, Moosen und Pflanzenresten befreien, sodass mehr Licht und Wasser an einzelne Grashalme kommt.
  • Im Grunde wird zwischen Hand-, Elektro- und Benzin Vertikutierern unterschieden. In jeder dieser Kategorien gibt es eine Vielzahl von Produkten, welche eine weite Preisspanne abdecken.
  • Für kleine Gärten eignen sich Hand-Vertikutierer am besten. Elektrogeräte sind für mittelgroße Flächen geeignet. Mit Benzin-Vertikutierern kann man Rasenflächen von sehr großen Ausmaßen bearbeiten.

Vertikutierer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Elektro-Vertikutierer

Der WOLF – Garten – Elektro Vertikutierer V A 303 E ist ein solides Energiebündel aus dem Hause Wolf. Mit seinen 13 Kg und 1300W kann dieser Vertikutierer seinen 35l Fangkorb im füllen. Er ist ideal für mittelgroße Gärten.

Dieser Vertikutierer kombiniert sowohl Drahtkrallen und rotierende Messer, um eine ideale Reinigung des Rasens zu gewährleisten. Er lasst sich auf fünf verschiedene Höhen einstellen und verfügt über die patentierte Flick Flack – Kabelführung.

Der beste Hand-Vertikutierer

Der „Gardena combisystem-Vertikutier-Boy“ ist ein Hand-Vertikutierer zur Beseitigung von Moos, Unkraut und Rasenfilz. Mit 32 cm Arbeitsbreite, robusten Rädern und Hubachse zum leichteren Arbeiten steht einem schön aussehenden und gepflegten Rasen nichts mehr im Wege. 

Ein optimaler Korrosionsschutz ist bei diesem Produkte gegeben, dieses besteht aus hochwertigem Qualitätsstahl mit einer Duroplast-Beschichtung und Federstahlzinken.

Der beste Benzin-Vertikutierer

Der „BRAST Benzin Vertikutierer“ verfügt über einen 4-Takt-Markenmotor mit 196 ccm Hubraum und 3,8kW (5,2PS) Leistung. Eine Arbeitsbreite von 40 cm und ein abnehmbarer Fangsack mit einem Fassungsvolumen von 50 Litern zeichnen den Benzin-Vertikutierer zusätzlich aus. 

Außerdem besitzt dieses Modell einen manuell steuerbaremn Motordrehzahlregler. Durch die Erhöhung der Motordrehzahl bekommt dein Vertikutierer ein besseres Drehmoment bei gleichzeitig besserer Effizienz, weniger Lautstärke und Benzinverbrauch.

Der beste Vertikutierer mit 1100 Watt

Der Bosch AVR 1100 ist eines der vielen Gartenwerkzeuge, die von dieser Firma in den letzen Jahren auf den Markt gebracht wurden. Mit seinen 10 Kg und 1100 W schafft dieser Vertikutierer Flächen bis 2500 qm.

Ein 50 Liter Fangkorb unterstützen den Gärtner und erspart viele Wege zum Komposthaufen. Durch das clever Jet-Collect- System saugt der Bosch AVR 1100 fast alles auf was zuvor von seinen Messern aus dem Boden entfernt wurde.

Der beste Vertikutierer mit 1400 Watt

Der „Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433“ verfügt über eine Leistung  von 1400 W und eine Arbeitsbreite von 33 cm. Dieser ist 3-fach höhenverstellbar. Auf Grund eines Fassungsvermögens von 28 Litern ist dieser empfehlenswert für Flächen bis 400 m². 

Dieser Vertikutierer ermöglicht dir ein müheloses Entfernen von Moos und Unkraut samt Wurzeln durch eine kugelgelagerte Messerwalze mit 20 Edelstahl-Messern. Außerdem kann dieser durch seine praktische Wandhalterung ordentlich verstaut werden.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest bevor du einen Vertikutierer kaufst

Was ist ein Vertikutierer?

Ein Vertikutierer ist ein Gartenwerkzeug, dass zur Verbesserung und Langlebigkeit deines Rasens maßgeblich beiträgt.

Auch in den schönsten Rosengärten der Welt werden Vertikutierer genutzt um einerseits zwischen den Rasenflächen und Blumenbeeten einen Kontrast zu schaffen und andererseits einen gepflegten Gesamteindruck zu schaffen. (Bildquelle: Pexels.com / icon0.com)

Vertikutierer werden in verschiedenen Arten mit verschiedenen Antrieben angeboten. Obwohl man sie auf den ersten Blick mit einem Rasenmäher verwechseln könnte, sind zumindest die Motorisierten von der Funktion wie auch von der Wirkungsweise vollkommen unterschiedlich.

Durch eine Messer Achse, die eine vertikale Schnittrichtung hat, entfernt ein Vertikutierer alle Gewächse die nicht in einem gesunden Rasen erwünscht sind.

Bei motorisierten Geräten werden diese Messer in Rotation versetzt. Dadurch zieht der Vertikutierer nicht nur Un- und Beikräuter aus dem Boden, sondern zieht sich selbst auch weiter geradeaus und ritzt dabei die oberste Bodenschicht an.

Hand Vertikutierer sind im Gegensatz günstiger in der Anschaffung, eignen sich jedoch nur für wirkliche Ausdauersportler, wenn es darum geht größere Flächen zu bearbeiten.

Was bringt das Vertikutieren?

Der Vertikutierer wird genutzt um den Rasen zu „reinigen“. Er entfernt totes Blattwerk, Moos, Grashalme, die der Rasenmäher liegen gelassen hat und anderes Pflanzenmaterial . Außerdem hilft er bei der Bodenbelüftung und verbessert die Düngeraufnahme.

Durch das Anritzen der Erdoberfläche, mit seiner Messer achse, werden nicht nur Unkräuter an den Wurzeln herausgerissen, es werden auch die Wurzelgeflechte der Grashalme freigelegt und aufgelockert.

Diese können durch diesen Eingriff besser mit Sauerstoff versorgt werden und auch aufgetragener Dünger kann besser ausgenommen werden. Die Konsequenz ist ein schöner, grün-saftiger Bilderbuch Rasen, der allen Ansprüchen eines ordentlichen Gärtners entgegenkommt.

Bei seltener Nutzung eines Vertikutierers vermehren sich Moose und Unkräuter soweit, dass Rasengräser vollkommen verdrängt werden. In diesem Fall verwandelt sich der Rasen allmählich in eine Wiese, mit all ihren Vor- und Nachteilen.

Was kostet ein Vertikutierer?

Die Kosten einzelner Geräte können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Auf der einen Seite steht die Antriebsart, – Handwerkzeuge sind bekanntlicher Weise um einiges günstiger als Motorisierte.

typ  Preisspanne
Hand Vertikutierer 10-70 Euro
 Elektro Vertikutierer 50-600 Euro
 Benzin Vertikutierer 200-2000 Euro

Auf der anderen Seite bestimmt die Qualität des Produktes hier starkt den Preis. Zwischen 10 und 70 Euro rangieren Hand Vertikutierer, Elektrogeräte zwischen 50 – 600 Euro und Benziner sogar zwischen 200 und 2000 Euro.

Bei größeren Gartenflächen bis hin zu mehreren tausend qm sollte die Entscheidung auf jeden Fall zwischen einem Elektro/Akku & Benziner getroffen werden.

Ein weiterer und wichtiger Faktor ist die Größe der zu bearbeitenden Rasenfläche. Handelt es sich um 100 – 200 qm kann man durchaus ein Handwerkzeug in Erwägung ziehen.

Wo kann man einen Vertikutierer kaufen?

Da in den letzen Jahren die Begeisterung für Gärtnern an sich stark zugenommen hat, kann man Vertikutierer heutzutage bereits an einer Vielzahl an Orten erwerben.

Bauhäuser und Gartencenter sind dennoch die alt bewerte Anlaufstelle. Neben einer großen Produktauswahl findet man hier auch meist kompetente Beratung die einem helfen kann, das passende Werkzeug für den richtigen Garten zu finden.

Aber auch Discounter führen mittlerweile auch viele größere Gartengeräte in ihrem Sortiment. Auch hier findet man meist eine Qualität, die mit den verlangten Preisen einhergehen.

Außerdem sind diverse Online Plattformen mit allem ausgestattet, was das Gärtner-Herz begehrt. Auch hier genießt du den Vorteil von detaillierten Produktbeschreibungen. Doch auch direkte Erfahrungsberichte sind meist vorhanden, welche das vermittelte Produkt bild auf Herz und Nieren testen.

Welche Arten von Vertikutierer gibt es?

Wie bereits erwähnt gibt es vorrangig motorisierte und händisch betriebene Vertikutierer.

Die händische Version existiert, je nach Bedürfnis, zum Nachziehen mit Rollen oder zum Rechen. Beide Formen finden gute praktische Anwendungsbeispiele. Es kommt darauf an was du brauchst.

Typ Anwendungsgebiet
Hand Vertikutierer Für kleinere Flächen geeignet
Elektrischer Vertikutierer Für mittelgroße Gärten bis 2500 qm
Benzin Vertikutierer Für große Rasenflächen

Motorisierte Vertikutierer lassen sich grob in elektrisch und mit Benzin betrieben unterteilen. Elektrische Geräte gibt es mit Kabel oder mit Akku, falls die nächste Steckdose weiter weg ist als das Kabel reicht.

Welche Alternative zum Vertikutierer gibt es?

Eine oft genannte Alternative zum Vertikutierer ist der Rasenlüfter. Leider stimmt dies nicht ganz da bei Geräte unterschiedliche Tätigkeiten durchführen.

Während der Vertikutierer mit seiner Messer Achse das Erdreich durch das Anritzen auflockert und freilegt, nutzt der Rasenlüfter horizontal drehende Stahlkrallen, welche totes Pflanzenmaterial von der Oberfläche entfernen.

Eine wirkliche Alternative zum Vertikutierer findet sich nur schwer. Es scheint die Regel zu gelten: Willst du einen schönen gepflegten Rasen und keine Wiese, musst du Vertikutieren.

Entscheidung: Welche Arten von Vertikutierern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Solltest du dir überlegen, ob du dir einen Vertikutierer anschaffst, solltest du dir deine drei Möglichkeiten genauer anschauen.

  • Hand Vertikutierer
  • Benzin Vertikutierer
  • Elektro Vertikutierer

Ein Hand Vertikutierer ist für kleiner Flächen meist ein verlässliches Werkzeug. Es gibt kaum bewegliche Teile, die Handhabung ist einfach aber körperlich anstrengend.

Mit einem Benzin Vertikutierer solltest du dir überlegen für wie viel qm dieser zum Einsatz kommen soll um die richtige Leistung für deine Bedürfnisse zu finden während bei Elektro Vertikutierern  die Wahl  zwischen Akkubetrieben oder mit einem Kabel an der Steckdose hängend liegt.

Je nach dem wie groß die Rasenfläche ist und in welchem Zustand sich besagter Rasen befindet liegt dir die Wahl offen. Im nachfolgenden wollen wir dir helfen deine Entscheidung zu erleichtern.

Was zeichnet einen Hand Vertikutierer aus und was sind seine Vor- & Nachteile?

Ein klarer Vorteil des Hand Vertikutierers ist seine einfache Handhabung. Da er wie ein Rechen geführt wird, kann jeder die nötigen Handgriffe in Windeseile erlernen. Auch der Faktor, dass kaum Plastik verbaut ist zählt hierzu. Also ein Werkzeug für echte Bio-Gärtner.

Vorteile
  • Leichte Handhabung
  • Braucht kaum Stauraum
  • Günstig
  • Ökologisch
Nachteile
  • Nur für kleinere Flächen geeignet
  • Körperlich anstrengend
  • Größere Verletzungsgefahr wegen freiliegenden Messern

Was zeichnet einen Benzin Vertikutierer aus und was sind seine Vor- & Nachteile?

Ein Benizin Vertikutierer hat richtig Power. Außerdem ist er Kabellos, also wenn du eine große Rasenfläche zu bearbeiten hast ist das sein großer Vorteil.  Diese Kabellosigkeit ist es auch, die einen Benzin Vertikutierer für solche Flächen zum felxiblen unter seinen Artgenossen macht. Außerdem kann man nicht über das Stromkabel fahren.

Vorteile
  • Flexibel
  • Kabellos
  • Eigenet sich für große Rasenflächen
Nachteile
  • Lautstärke
  •  Geruch
  •  Hohe Anschaffungskosten
  • Höhere Betriebskosten (Benzin, Öl etc.)

Was zeichnet einen Elektro Vertikutierer aus und was sind seine Vor- &  Nachteile?

Ein Elektro Vertikutierer ist ein Mittelweg. Er eignet sich gut für größere Gärten aber kaum für Rasenflächen, an denen Benziner arbeiten sollten. Durch die Möglichkeit des Akku-Betriebes eliminiert man auch hier die Wahrscheinlichkeit ein Stromkabel zu überfahren und zu zerstören.

Je nachdem welche Leistung das Gerät hat sollte eine Kabelverbindung jedoch gut überlegt sein.

Vorteile
  • Gut für mittlere bis große Gärten
  • Einfache Handhabung
  • Realtiv geringer Preis
  • Akkubetrieb bei manchen Modellen
Nachteile
  • Kabelproblematik
  •  feuchtigkeitsanfällig, Bei Akku: oftmaliges Aufladen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vertikutierer vergleichen und bewerten

Im folgenden wollen wir dir Zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Angeboten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Vertikutierer miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Gewicht
  • Produktqualität
  • Preis
  • Antriebsart
  • Arbeitsbreite
  • Fangkorbvolumen

In den nachfolgenden Absätzen werden wir dir erklären, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Gewicht

Während der Gartenarbeit, die meistens mehrere Stunden in Anspruch nimmt, spielt das Gewicht des Arbeitsgerätes immer eine wichtige Rolle. Nach einer geraumen Zeit in der Sonne ist jeder Kilogramm extra eine Belastung.

Vom Gewicht her hat der Hand-Vertikutierer die Nase weit vorne. Bei durchschnittlichen Gewichten von 700 – 900 Gramm können ihnen ihre motorisierten Verwandten nicht das Wasser reichen.

Elektro Vertikutierer können mit einem durchschnittlichen Gewicht von 12-15 kg aufwarten. Doch dafür das einem Handarbeit abgenommen wird können ein paar extra Kilos ertragen werden.

Benzin Vertikutierer haben mit Gewichtsspannen von 20-35 Kilo zu kämpfen. Jedoch lassen sich diese leicht ertragen, da die meisten Benzin betriebenen Gerätschaften selbst fahren können.

Produktqualität

Hand Vertikutierer schwanken in diesem Punkt genau so wie  Elektro Vertikutierer.

Bei Werkzeug muss die Qualität einfach stimmen. Nicht nur das jedes einzelne eine mittelgroße Investition ist, bei Gartenwerkzeugen geht es in diesem Punkt auch um Sicherheit.

Je günstiger das Produkt, desto günstiger auch meist die Bauart. Benzin Vertikutierer haben meist, bedingt durch ihre Bauart und den eingebauten Verbrennungsmotor, von Anfang an eine höhere Qualität an verarbeiteten Materialien.

Preis

Auch der Preis ist eine wichtige Überlegung wert. Wie bereits erwähnt sind die Preisspannen je nach Art und Qualität der Gerätschaften riesig.

Während Hand-Vertikutierer selten über 80 Euro kosten, können Elektrogeräte mehrere hundert und Beziner sogar tausende von Euros kosten.

Antriebsart

Je nachdem wie groß die zu bearbeitende Fläche ist, sollte auch ein passendes Gerät angeschafft werden.

Hand-Vertikutierer sind für kleiner Flächen und Gärten bestens geeignet, da sie neben ihrem geringen Gewicht und der Tatsache das sie kaum Platz brauchen auch keine Energie quelle.

Elektro-Vertikutierer eignen sich für Mittelgroße Flächen. Hier wird zwar eine externe Energie Quelle genutzt jedoch wäre der Arbeitsaufwand von Hand wahrscheinlich kaum zu bewerkstelligen.

Für große Flächen von mehreren hundert oder tausend qm wir die Nutzung eines Benzin Vertikutierers fast unabdingbar, da solche Maßstäbe weder von Hand noch mit Kabelverbindung oder Akkulaufzeit gelöst werden.

Arbeitsbreite

Auch die Arbeitsbreite des Vertikutierers spielt eine wichtige Rolle.

Je breiter die Arbeitsbreite, desto mehr Energieaufwand. Auch Flächentechnisch sollte die Arbeitsbreite genau überdacht werden.

In Parks und im Gartenbau finden vor allem Benzin Vertikutierer großen Anklang. Flächen dieser Größe lassen sich nur mit Verbrennungsmotor bändigen. Durch diesen oft brutal wirkenden Einsatz werden solche kleinen Paradiese erst möglich. (Bildquelle: pexels.com / Dominik M Contreras)

Meist rangieren diese bei 30-50 cm was eine Handhabung und Verstaubarkeit gewährleisten sollte.

Fangkorbvolumen

Das Volumen des Fangkorbes schein in der ursprünglichen Überlegung relativ unwichtig. Jedoch solltest du bedenken das jeder volle Korb ein weiterer Weg zum Komposthaufen und zurück bedeutet.

Bei kleineren Flächen ist dies kein Problem, doch ab 1000 qm kann der Unterschied zwischen 30 und 60 mal hin und her laufen auf Dauer einen großen Unterschied machen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vertikutierer

Nachdem wir dir in den oberen Abschnitten verraten haben, worauf du beim Kauf eines Vertikutierers achten solltest, bist du eigentlich bereit für die erste Anwendung. Wie du deinen Vertikutierer nutzt, welche Stufe du einstellen musst und worauf du sonst noch achten solltest, behandeln wir in diesem Abschnitt.

Wie nutze ich meinen Vertikutierer optimal?

Das ist die wohl bedeutendste Frage, wenn du dir einen Vertikutierer zugelegt hast. Es gibt einige Aspekte, auf die du achten solltest, wenn du deinen Vertikutierer wie ein Profi einsetzen möchtest.

Die richtige Stufe einstellen

Ein Vertikutierer sollte so eingestellt und genutzt werden, dass die Messerachse den Boden bis auf ca 3 mm aufreißen. Hier solltest du doppelt checken, ob alles passt. Zu tief und man verletzt die Gras Wurzeln, nicht tief genug und man hat überhaupt keinen Effekt.

Wir empfehlen dir, nach der ersten Strecke deinen vertikutierten Rasen zu kontrollieren. Schlussendlich sollten nämlich die frischen Gräser unversehrt bleiben und der Rasenfilz entfernt sein.

Wenn dir bei der ersten Kontrolle auffällt, dass der gesunde Rasen doch verletzt ist, dann solltest du die Messerachse etwas höher stellen. Wenn der Rasenfilz nicht entfernt wird, musst du die Messerachse niedriger stellen.

Das Messer optimal verwenden

Wenn du dir einen Vertikutierer kaufst, sind die dazugehörigen Messerachsen mit dabei. Falls diese einmal nicht mehr so gut schneiden sollten, bleiben dir zwei Möglichkeiten.

Einerseits kannst du die Messer einfach schleifen oder du besorgst dir Ersatzmesser. Diese können ganz leicht an der Messerachse ausgetauscht werden.

Den richtigen Benzin verwenden

Diese Frage stellt sich natürlich nur, wenn du auch einen Vertikutierer hast, welcher mit Benzin betrieben wird. Für diese kannst du reguläres Benzin nutzen, wie es an jeder Tankstelle zu kaufen ist. Dazu musst du einfach nur einen Kanister auffüllen.

Häufig gibt es aber auch im Baumarkt einen eigenen Kraftstoff. Dieser ist meistens etwas teurer, aber dafür schon in praktische Behälter abgefüllt.

Das richtige Öl nachfüllen

Hier gibt es in Bauhäusern oder Gartencentern eine Vielzahl an Produkten. Je nach Produkt und Motor kannst und musst du zu verschiedenen Produkten greifen.

Um herauszufinden, welches Motoröl zu deinem Vertikutierer passt, frage am besten direkt vor Ort nach. Häufig steht auch ein Hinweis in der Gebrauchsanleitung deines Vertikutierers.

Bitte verwende aber nicht irgendein Öl. Das kann nämlich zu Schäden führen und solche Reparaturen sind nicht gerade billig.

Kann ich vertikutieren und Rasen säen?

Direkt nach dem Vertikutieren kannst du Rasensamen säen. Bevor du die Rasensamen aber säest, solltest du mit einem Rechen über deinen Rasen gehen. Das stellt sicher, dass alle entfernten Rasenteile von der Grünfläche verschwinden.

Danach kannst du etwaige kahle Stellen mit neuen Samen betreuen. In ein paar Tagen wird dein Rasen wieder wie neu aussehen!

Zu welcher Jahreszeit soll ich meinen Rasen vertikutieren?

Grundsätzlich kannst du deinen Rasen von April bis September vertikutieren. Der Rasen braucht nach der Anwendung aber einige Wochen Ruhezeit und sollte deshalb nicht benutzt werden.

Wenn du deinen Rasen also viel im Sommer nutzt, empfehlen wir dir, ihn im Frühling beziehungsweise Spätsommer zu vertikutieren.

Sollte der Rasen beim Vertikutieren nass oder trocken sein?

Wenn möglich sollte der Rasen trocken sein, da sonst die Pflanzenzellen leichter zerreißen oder überhaupt abrutschen können. Wenn du nassen Rasen vertikutierst, wirst du ihn mehr zerstören als verbessern.

Auch für das Gerät hat die Beschaffenheit des Rasens eine Bedeutung: Die Nutzung bei trockenem Rasen ist für den Vertikutierer selbst schonender.

Soll ich nach dem Nutzen von verschiedenen Düngerarten vertikutieren?

Nein. Dünger sollte immer erst nach dem Vertikutieren auf die Rasenfläche aufgetragen werden. Dieser wird nämlich durch die angeritzte Oberfläche besser in die Erde aufgenommen und kann somit schnell von Graswurzeln aufgenommen werden.

Hier haben wir ein Video für dich, welches dir eine der beliebtesten Methoden zeigt:

Kann ich nach dem Einsatz von Insektenvernichter vertikutieren?

Dies ist durchaus möglich, jedoch sollte zwischen dem Sprühen des Insektenvernichters und dem Vertikutieren selbst eine gewisse Zeitspanne vergehen, damit sich etwaige Giftstoffe verflüchtigen können. Denn sonst nehmen die Graswurzeln die Giftstoffe aus, was sich wiederum nicht gut auf die Gesundheit deines Rasens auswirken wird.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Rasen-vertikutieren-Wann-ist-die-richtige-Zeit

[2] https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article192028757/Rasen-vertikutieren-So-funktioniert-es.html

[3] https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/rasenluefter-oder-vertikutierer-die-unterschiede-33546

Bildquelle: unsplash.com / Petar Tonchev

Warum kannst du mir vertrauen?

Amanda Narzt
Amanda Narzt