Willkommen bei unserem großen Wühlmausgift Test 2019 . Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wühlmausgifte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Wühlmausgift zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Wühlmausgift kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wühlmausgift ermöglicht eine effektive Bekämpfung eines Wühlmausbefalls im Garten und anderen Nutzflächen.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Wühlmausgift in Köderform aus verschiedenen Chemikalien und Wühlmausgiftgas, wobei alle Varianten in verschiedenen Größen und Preisklassen erhältlich sind.
  • Die Wühlmausgifte haben unterschiedliche Funktionen und Einsatzzeiten. Das Gas eignet sich besonders im Sommer für die Bekämpfung von Wühlmäusen, vertreibt diese allerdings lediglich.

Wühlmausgift Test: Das Ranking

Platz 1: PROTECT HOME Rodicum Wühlmaus Portionsköder, 250 g

Dieses Wühlmausgift mit dem Wirkstoff Coumatetralyl lässt sich leicht handhaben und liefert ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Natürlich müssen, wie immer beim Einsatz von giftigen Substanzen, die richtigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.

PROTECT HOME Rodicum Wühlmaus Portionsköder ist sowohl für den Gebrauch in Haus und Garten, als auch für trockene und feuchte Räume geeignet.

Platz 2: Detia Wühlmausköder Zinkphosphid. 90 g

Das Wühlmausgift von Detia mit dem Wirkstoff Zinkphosphid überzeugt durch eine hohe Effektivität. Allerdings muss deswegen beim Auslegen auch auf eine sichere Handhabung geachtet werden.

Dieses Wühlmausgift befindet sich im höheren Preissegment, ist laut Kundenbewertungen aber sein Geld wert.

Platz 3: Detia Wühlmausgas, 250 g Dose

Ein weiteres Produkt der Firma Detia, welches es in in die Top 3 geschafft hat. Dieses Wühlmausgiftgas ist, anders als die Giftköder, nicht tödlich für die Wühlmaus, sondern verdrängt diese lediglich.

Geruchsfreie Beutel, die tief in den Bau der Wühlmaus geschoben werden und erst durch die Feuchtigkeit den unangenehmen Geruch zur Vertreibung entwickeln.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Wühlmausgift kaufst

Für was eignet sich Wühlmausgift?

Wühlmäuse sind kleine Nager die, ähnlich dem Maulwurf, in unterirdischen Gängen lebt und sich unter anderem von Wurzeln ernährt. Dadurch gehen die Pflanzen ein, und die sorgfältig und teuer gepflegte Gartenlandschaft schwindet dahin.

Wühlmäuse können im Garten durch das Fressen der Wurzeln erheblichen Schaden anrichten. (Bildquelle: pixabay.com/ btfrewinphotography)

Wühlmausgift eignet sich ideal dafür Wühlmäuse effektiv zu bekämpfen und den Garten wieder gedeihen zu lassen.

Ist Wühlmausgift gefährlich für andere Tiere?

Wühlmausgift enthält gefährliche chemische Substanzen die auch für andere Tiere, insbesondere Hunde und Katzen, gefährlich sein können.

Eine Gefahr besteht auch immer, dass der in Deutschland geschützte Maulwurf die Wühlmausgiftköder frisst, umbringen wird ihn das jedoch nicht.

Beim Umgang mit Wühlmausgift muss allerdings immer auf die Art der Auslegung geachtet werden, um andere Tiere nicht zu schaden. Mehr dazu unter Trivia.

Kannst du Wühlmausgift auch selbst herstellen?

Von einer Eigenproduktion ist generell abzuraten, da es sich um gefährliche Substanzen handelt, die auch den Menschen gefährden können.

Auch wenn eine gewisse Erfahrung vorhanden ist, bestehen Gefahren, die bei der Herstellung und Anwendung eines selbsthergestellten Giftes auftreten.

Oft kein schöner Anblick – bei Wühlmäsen wird’s danach noch schlimmer.. es gibt jedoch mehrere Methoden diese loszuwerden – allen voran Wühlmausgift (Bildquelle: pixabay.com / meineresterampe)

Ist das selbsthergestellte Gift z.B. zu hoch dosiert, könnten auch andere Tiere und sogar Kinder erheblichen Schaden davontragen.

Wo kannst du Wühlmausgift kaufen?

Wühlmausgift gibt es sowohl in Baumärkten und Gartenfachgeschäften als auch in vielen Online-Shops zu kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops das meiste Wühlmausgift verkauft:

  • amazon.de
  • toom.de
  • hornbach.de

Alle Wühlmausgifte, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem diese Shops versehen. Wenn du ein Wühlmausgift gefunden hast, das deinen Ansprüchen entspricht, kannst du gleich zuschlagen.

Was kostet Wühlmausgift?

Zwischen den verschiedenen Wühlmausgiften gibt es eine relativ kleine Preisspanne. Je nach Wirkstoff und Inhaltsstoffen des Köders ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Die Spanne kann von circa 4 bis 13 Euro/100g reichen.

Für den Fall, dass du einen schönen Garten hast und diesen auch behalten möchtest, erscheinen uns die Preise für Wühlmausgift für angemessen.

Typ Preisspanne
Wühlmausgift 4 – 13 Euro/100g
Wühlmausgiftgas 5 – 7 Euro/100g

Bei Wühlmausgift reichen die Beträge bis hin zu 13 Euro/100g, wobei die verschiedenen Hersteller sehr unterschiedliche Preise verlangen. Ein alternatives Wühlmausgas gibt es aber schon für 6 Euro/100g zu kaufen.

Welche Alternativen gibt es zu Wühlmausgift?

Es gibt verschiedene Methoden, um Pflanzen vor Nagetierbefall zu schützen. Jede der Methoden hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Im folgenden Abschnitt werden wir dir eine kurze Übersicht über die Alternativen zu Wühlmausgift geben.

Methode Beschreibung
Wühlmausgitter Unterirdisches Gitter, welches hauptsächlich bei Neuanpflanzungen zum Einsatz kommt. Ein Korb muss geformt und unterirdisch installiert werden.
Wühlmausfalle Wiederverwendbare Drahtfallen zum Töten der Wühlmäse. Bei falscher Auslegung kann es passieren, dass dieser Prozess sehr lange dauert.
Vibrationsstäbe Werden im Boden platziert und sorgen durch Vibration für eine schonende Vertreibung. Sehr teuer im Vergleich, allerdings auch wiederverwendbar.

Bei der Wühlmausfalle sei dazu gesagt, dass diese Falle auch für andere Tiere funktioniert, wie zum Beispiel bei einem Maulwurf.

Maulwurffalle Test 2019: Die besten Maulwurffallen im Vergleich

Jede Methode hat gewisse Vorteile, die nicht zu verachten sind. Dennoch scheint das Wühlmausgift den anderen in vielen Kriterien überlegen zu sein. Nicht ohne Grund wird Wühlmausgift auch von Profis verwendet.

Entscheidung: Welche Arten von Wühlmausgifte gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dein Wühlmausproblem mit Wühlmausgift lösen möchtest, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Wühlmausgift als Fressköder
  • Wühlmausgiftgas

Die Art des Einsatzes der verschiedenen Wühlmausgifte bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du bevorzugst und wie du dein Wühlmausproblem lösen möchtest, eignet sich eine andere Art für dich.

Was zeichnet ein Wühlmausgift als Fressköder aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Wühlmausgift als Fressköder bestehen meistens aus Gemüse oder Geteiden, welche mit einem Rodizid vermengt werden.

Diese haben unterschiedliche Wirkungen auf die Wühlmäuse und führen nach der Einnahme einer gewissen Menge zum Tod dieser. Die gängisten chemischen Verbindungen sind dabei Zinkphosphid und Coumatetralyl.

Vorteile
  • Sehr effektiv in kalten Jahreszeiten
  • Je nach Produkt einfache Handhabung
  • Präziser Einsatz durch die Köderform
Nachteile
  • Bei falscher Anwendung gefährlich für andere Tiere
  • Bei großen Futterangebot lassen die Wühlmäuse die Köder liegen

Da Wühlmäuse sich in den Sommermonaten mit genug Nahrung versorgen können, gestaltet sich eine Schädlingsbekämpfung mit Fressködern als schwierig.

Andererseits ist ein gezieltes Vorgehen durch die Platzierung and den Eingängen zu den Tunnelsystemen der Wühlmaus durchaus möglich.

Was zeichnet ein Wühlmausgift-Gas aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das große Plus von Wühlmausgiftgas liegt in der Effektivität in den Sommermonaten. In diesen gibt es genug für die Wühlmäuse zu essen, die oben genannten Köder werden also nicht gefressen.

Fällt ein Wühlmausbefall erst in den späten Frühlingsmonaten auf, so kann mit Wühlmausgiftgas der Garten dennoch gerettet werden.

Wühlmausgiftgas besteht aus Karbid, dieser Wirkstoff ist ungefährlich für den Menschen, töten allerdings auch Wühlmäuse nicht.

Diese werden lediglich durch den strengen Geruch vertrieben. Dieser entsteht, wenn das Karbid mit Feuchtigkeit in Berührung kommt.

Daher soltest du darauf achten, dass du die Beutel mit dem Karbid so tief wie möglich in den Bau der Wühlmaus schiebst und nur einen Ausgang freilässt, damit die Wühlmäuse auch deinen Garten verlassen können.

Vorteile
  • Im Sommer einsetzbar
  • Dringt in jede Ecke
  • Ungefährlich für Menschen
Nachteile
  • Vertreibt die Wühlmäuse nur
  • Unangenehmer Geruch

Diese werden lediglich durch den strengen Geruch vertrieben. Dieser entsteht, wenn das Karbid mit Feuchtigkeit in Berührung kommt.

Daher soltest du darauf achten, dass du die Beutel mit dem Karbid so tief wie möglich in den Bau der Wühlmaus schiebst und nur einen Ausgang freilässt, damit die Wühlmäuse auch deinen Garten verlassen können.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wühlmausgifte vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Wühlmausgiften entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Wühlmausgifte miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Portionierbarkeit
  • Art des Köders
  • Wirkstoff & Wirkungsdauer

Portionierbarkeit

Die Hersteller vom Wühlmausgift bieten ihre Produkte in unterschiedlichen Größen an.

Kleinere Portionen bieten sich bei mehreren gefundenen Eingängen zum Tunnelsystem der Wühlmäuse an.

Dies schont nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch eine effektivere Art die Schädlinge zu bekämpfen. Zudem bieten manche Hersteller ihr Wühlmausgift in bereits abgepackten Portionen an.

Dadurch wird die Handhabung erleichtert, allerdings die auszulegende Menge vereinheitlicht.

Art des Köders

Es gibt mehrere Inhaltsstoffe, die abgesehen von den giftigen chemichen Verbindungen einen Köder bilden. Diese bestehen meistens aus verschiedenen Gemüsesorten oder Weizen und anderen Getreidearten.

Werden die Köder einer Machart nicht angenommen, so kannst es dann mit der anderen Art probieren. Bleiben alle Fressköder-Variationen erfolglos, bleibt der Griff zur Behandlung mit Gas oder Fallen.

Wirkstoff & Wirkungsdauer

Die am häufigsten verwendeten Wirkstoffe sind Zinkphosphid und Coumatetralyl. Zinkphosphid greift das Nervensystem der Wühlmaus durch den Magen and und wirkt nach 1 – 3 Stunden.

Coumatetralyl sorgt dafür, dass das Blut der Wühlmäuse nicht mehr gerinnt. Diese Wirkung tritt allerdings erst nach ein paar Tagen ein und sorgt dafür, dass die Wühlmäse an kleinen Verletzungen bis zum Tod ausbluten.

Mitgegangen, mitgefangen… um keine anderen Tiere zu gefährden, muss auf eine korrekte Auslegung geachtet werden. (Bildquelle: pixabay.com / falco)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wühlmausgift

Wie lege ich Wühlmausgift richtig aus?

  1. Überprüfe, ob es sich bei dem Hügel nicht doch um den eines Maulwurfs handelt. Der Eingang zu einem Wühlmaushügel geht eher horizontal in den Boden.
  2. Lege einen Teil des Tunnels frei und lege die Köder hinein
  3. Verschließe die Öffnung, um sicherzugehen, dass keine Vögel oder andere Tiere das Wühlmausgift zu sich nehmen.

Wie oft sollte ich die Fallen überprüfen?

Es kann passieren, dass die Wühlmäuse auf die Köder entweder gar nicht reagieren, oder diese in ihrer Speisekammer lagern wodurch die Köder bei späterem Konsum ihre Wirkung bereits verloren haben könnten.

Schau also ruhig alle paar Stunden, ob die Köder angenommen wurden oder nicht.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.rattengifte.net/wirkstoffe

[2] https://www.umweltbundesamt.de/themen/chemikalien/biozide/biozidprodukte/rodentizide

[3] https://www.dlr.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/Web_P_Pfs_Obstbau_Kat_XP/96D5AF596E5EE98FC1256F510033B82E?OpenDocument

[4] https://wühlmaus-frei.de/wuehlmausgift/

Bildquelle: 123rf.com / Zwerver R.

Bewerte diesen Artikel


27 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5